Supersportler 1,83m und 85kg (bitte nicht steinigen)

  • Hallo zusammen!
    Ich lese schon eine Weile im Forum mit und habe nun entschlossen mich auch anzumelden. Besitze noch keinen Motorradführerschein, werde ihn aber nächstes Jahr im Frühjahr machen (Direkteinsteiger offen, da “alt genug“).


    Habe mir sehr lange Gedanken gemacht welches Motorrad es denn für den Anfang sein soll. Das Resultat steht fest und ist eine 600er Supersportler. Ich möchte keine Diskussion entfachen ob das Lebensmüde ist oder nicht, denke davon gibt es schon genug hier ;)


    In der engeren Auswahl stehen nun eine GSXR 600 K4/K5 oder eine CBR600RR ebenfalls Baujahr04/05.


    Meine Frage nun: Auf welcher 600er Supersportler BJ 04/05 fährt es sich für einen Anfänger, mit 1,83m und 85kg (sportliche Statur) den Umständen entsprechend, am besten/angenehmsten? Habe letzte Woche mal Probegesessen auf ner CBR und muss sagen ich habe mich SEHR unwohl gefühlt. Die 600er Gixxer (leider nur das aktuelle Modell) war schon sehr viel besser (Ist der Unterschied in der Sitzposition vom neuen und alten Modell der GSXR 600 sehr groß?)


    Der von allen Seiten gut gemeinte Rat „Probefahren vor dem Kauf“ ist in meiner Situation leider nicht möglich da ich im Ausland lebe und für Führerschein und Motorradkauf in DE nur ca. 10 Tage zeit habe. Ein guter Freund arbeitet bei einem Motorradhändler und das Motorrad wird sozusagen von mir nach meinen wünschen „bestellt“ um es direkt nach dem Führerschein abzuholen und ins Ausland zu bringen. (Möchte nur ungern eine gebrauchte von Privat da ich persönlich wahrscheinlich nicht erkennen kann wenn was kaputt ist).


    Freue mich auf Eure Antworten


    Grüße


    Patrick

  • Wenn du dich beim Sitzen schon unwohl fühlst, würde ich gar nicht weiter überlegen...


    http://cycle-ergo.com/ <-- probier das mal aus und vergleiche. Du solltest dann ja auch genug mitgelesen haben um zu wissen, dass "ich bin 1,85 m" als Aussage nicht wirklich dabei hilft, herauszufinden, um dir ein Motorrad bequem sein wird.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Ich fahre mit 1,90m eine 750er k4 und ein Kumpel, müsste auch knapp 1,90m sein fahrt die 600er K5 und keiner von uns klagt auch bei Touren > 250km :-)


    Aber das Schmerzempfinden ist ja bei jedem anders :-)

    Man fährt nicht schnell - man fliegt tief

  • Ich hingegen sitze mit ~188cm relativ bequem auf den aktuellen cbr Modellen.


    Die Proportionen und Pofestigkeit sind kriegsentscheidend ;)

  • Naja.. auch wenn's wieder gerne keiner hört: Nach der Fahrschule und den Erfahrungen mit deren Maschine wirst Du das "Sitzgefühl" nochmal anders beurteilen. Weil Du derzeit eben "null" Idee hast, wie es sich fährt, mit Kopf im Nacken oder Kopf gerade, wie sich unterschiedliche Lenker anfühlen oder wie sich ein unterschiedlicher Kniewinkel bemerkbar macht.


    Wohin ins Ausland soll's denn gehen? Macht ja einen Unetrschied, ob man damit in Andalusien oder im wilden Kurdistand unterwegs ist? Wie ist die Infrastruktur vor Ort, gibt es eine entsprechende Werkstatt? Das könnte bei der Herstellerwahl auch interessant sein.


    (Möchte nur ungern eine gebrauchte von Privat da ich persönlich wahrscheinlich nicht erkennen kann wenn was kaputt ist).


    Wenn ich richtig rausgelesen habe, soll es aber schon ein gebrauchtes Modell sein? Hier heißt's aufpassen. Viele Händler verkaufen mittlerweile "im Kundenauftrag" und dann ohne Gewährleistung. da bist Du dann genauso gut oder schlecht dran wie bei einem direkten Privatkauf (außer daß der Händler dazwischen natürlich auch mitverdienen will).


    So.. ich werfe mal noch in die Runde, auch wenn's so gar nicht zur Suchanfrage passt: 1200er Bandit. Einfach mal ankucken.

    *Lille*

  • Hey Starbuzz,


    Wenn du noch keinen Führerschein hast, dann gehe ich davon aus, dass dich an den Supersportlern vor allem die Optik anzieht. Geht mir ehrlich gesagt ähnlich. Aber wenn du dich schon beim sitzen unwohl fühlst würde ich gar nicht erst ans Fahren denken.


    Wirf mal nen Blick auf die Kawasaki Er-6f ab Baujahr 2009. Geht optisch stark in Richtung Supersportler (vor allem das aktuelle Modell), verfügt aber über eine aufrechte, komfortable Sitzhaltung. Für mich war und ist sie ein genialer Kompromiss zwischen sportlicher Optik und Fahrkomfort. Sie könnte für dich jedoch etwas zu klein sein. Schau dich mal noch ganz allgemein im Segment der Sport-Tourer um. Wäre auf jeden Fall ein Blick wert.

    8| eine kuh macht muh - viele kühe machen mühe ! 8|

    Edited once, last by Narfor ().

  • Fällt zwar aus dem Kriterium der 600er SSP raus, aber da wirst du mit Sicherheit drauf passen:
    BMW S1000RR
    Da hab ich mit meinen 1,95m noch richtig Platz gehabt, trotz langer Gliedmaßen. Lediglich mein Konto passt da mal gar nicht :D

  • Ehrlich gesagt kann ich keinen Tipp geben.


    Man kommt nicht drum herum Probefahrten zu machen wenn man nicht die Katze im Sack kaufen will. Auch Ratschläge von Leuten die genau die gleiche Figur und Größe haben sind nicht relevant weil auch jeder ein andere Fahrgefühl hat.


    Ansonsten stimme ich Nafor zu das die Er-6f eine Alternative zur Optik und dem Fahrkomfort ist. Muss aber auch nicht passen.

  • Für mich sind alle Supersportler unbequem... Für kurz mal den Brello an der Eisdiele machen, ok, aber sonst, nee.
    Ich würde dir raten, dass Du viell. wenigstens mehere unterschiedliche Motorradtypen probesitzten tust, gibt Du bei Dir wo Du wohnst sicherlich auch nen paar Mopetenhändler.
    ALso wie gesagt, wenigstens dein Arsch muss sich auf der Karre wohlfühlen... sonst wird das nüx mit dem SPaß.

  • Ganz grobe Faustregel: Alle Supersportler sind unbequem, und alle Supersportler sind nicht anfängertauglich, weil sie instabil bei niedrigen Geschwindigkeiten sind, es gibt kein ABS (in deinem Preisrahmen) und sie verleiten zum Heizen. In sofern sind Supersportler das anfängeruntauglichste, was man sich aussuchen kann. Nett anzusehen und faszinierend sind sie natürlich trotzdem.


    Als am wenigsten extrem gilt die Sitzposition auf der Honda CBR600F. Allgemein sind die 1000er größer als die 600er. Aber selbst auf einer GSX-R K1 kann ich (1,90m) den Tacho nur von oben durch die Scheibe sehen. 8|


    Von den nicht so "echten" Supersportlern fallen mir noch Suzuki SV650S und Kawasaki ER-6f ein. Das sitzt man aufrechter, es gibt sie auch mit ABS, und die Motoren sind nicht so extrem drehzahllastig ausgelegt. Vielleicht wäre das eine Alternative?


    Wenn du im Ausland kaufst, dann kann es dir egal sein, ob du von privat oder vom Händler kaufst, weil du deine Garantieansprüche eh nicht durchsetzen kannst. :pinch: Oder willst du jedesmal das Motorrad per Spedition zum Händler zurück schicken und wieder abholen lassen? Auf eigene Koste natürlich, denn der Händler kann ja nichts dafür, dass du so weit weg wohnst. (Wo eigentlich? Kann man den Schein nicht vor Ort machen?)

  • Hallo und danke für die ganzen Antworten!


    Es steht natürlich außer Frage das ich mir ein Motorrad kaufen werde auf dem mir alleine schon die Sitzhaltung fast Rückenschmerzen bereitet. Danke das ihr mir hierbei nochmals bestätigt ;-)


    Ebenfalls absolut richtig, da ich (leider) keine Fahrerfahrung mit einem Motorrad habe und die Fahrunterschiede selber nicht ausprobiert habe entscheide ich fast nur auf Grund der Otpik. Und da sind die Supersportler meiner Meinung nach einfach die Besten! Habe mir eben mal die Kawa ER-6F angeschaut (danke an Dirk U.), sieht optisch wirklich “ganz okay“ aus. Gibt’s noch was ähnliches in dieser Optik?


    Ist es denn wirklich so viel angenehmer einen Sporttourer als ein Supersportler zu fahren?


    PS: Ich lebe in Schweden (und hier sind die Moppeds um einiges teurer :( )

    Edited once, last by Starbuzz ().

  • Ist es denn wirklich so viel angenehmer einen Sporttourer als ein Supersportler zu fahren?


    JA! Sonst wären das doch nicht verschiedene Segmente!


    Klar kommen auch manche Leute auf Dauer mit Supersportlern klar. Aber mit Sporttourern kommt eigentlich jeder klar, und das in praktisch jedem Alter.

  • SKANDAL! Alle drei Verdächtigen haben hier schon geschrieben OHNE die unvermeidliche Generalempfehlung auszusprechen. Was ist denn jetzt los?

    VG
    Michael

  • Vielleicht solltest du dich mal von nordicbiker beraten lassen. Der wohnt in Stockholm. :)


    Allerdings fährt der etwas ganz anderes mit der KTM Adventure 990.


    Wie blahwas schon geschrieben hat wäre die Suzuki SV650S mit Vollverkleidung etwas für dich. Oder vielleicht die neuere Yamaha FZS 600 Fazer. Die hat zwar kein Vollverkleidung aber eine ganz nette Maske.
    Ich persönlich würde dir auch noch andere Motorräder empfehlen aber die haben alle kein ABS und z.T. auch keine Einspritzung.


    Kawasaki ZZR 600
    Kawasaki ZR-7S (hatte ich und fand sie sehr angenehm zu fahren)
    Honda CBR 1100 XX


    usw.


    BDR529


    Supersportler :!: Da passt sie nun wirklich nicht rein. :grin:

  • Ist es denn wirklich so viel angenehmer einen Sporttourer als ein Supersportler zu fahren?


    Öhm.. ja... würde ich schon behaupten.... :whistling:


    Supersportler:




    (Sport)tourer:




    SKANDAL! Alle drei Verdächtigen haben hier schon geschrieben OHNE die unvermeidliche Generalempfehlung auszusprechen. Was ist denn jetzt los?


    Der Fragesteller legt Wert darauf, daß das Motorrad GUT aussieht. Damit fällt das exquisite, handliche, für große Leute perfekt passende, schwedentaugliche eierlegende Wollmilchsau-Motorrad leider infolge seiner Optik raus. ^^ DAS ist nur was für Leute, die den Schwerpunkt auf innere Werte legen. :grin:

    *Lille*

  • Wie ist die Infrastruktur vor Ort, gibt es eine entsprechende Werkstatt? Das könnte bei der Herstellerwahl auch interessant sein.

    Ganz wichtig. Du brauchst Reifen, Ersatzteile und hin und wieder einen Service. Wenn der Händler 150 km entfernt ist, wird es anstrengend.


    Dann noch etwas zum Charakter von "Supersportlern.":
    „Supersportler“, darunter verstehe ich die Dinger mit hochgezüchtetem, drehzahlgierigem Motor, mit niedrigen Lenkerstummel auf Höhe der Sitzfläche, mit hochgesetzten Fußrasten zur Erhöhung der Schräglagenfreiheit. Beim Sitzpolster stand „Beweglichkeit“ fürs Rumturnen beim HangingOf im Vordergrund, eher weniger der Komfort.
    Ein Supersportler hat eine Vollverkleidung in erster Linie deshalb abbekommen, um Topspeed und Stabilität zu optimieren. Entsprechend niedrig ist die Verkleidungsscheibe. Dem sportlichen Charakter ist ebenso das niedrige Gewicht geschuldet.
    Alles in allem sehe ich die Sitzposition als anstrengend. Ob man damit zurecht kommt ist von der Anpassungsfähigkeit des Fahrers abhängig. Dass das gehen kann, belegen Erfahrungen, ebenso dass es schief gehen kann. Du sollst wissen, worauf du dich einläßt.


    Gruß - Pendeline

  • Hallo zusammen,


    ich fahre mit ca. 1,93 m und einem Gewicht von 86 Kilo eine Kawa ZX10R, okay,... es ist eine Supersportler - aber ich finde man sollte bei der ganzen Betrachtung nie aus dem Auge velieren - wie man sich auf dem Motorrad fühlt... bei mir war es so, dass ich vorher eine Suzi GSX 640 FA gefahren bin, dort aber nie - nennen wir es mal heimisch geworden bin....


    Anfang der Saison bin ich dann eine Honda Fireblade probegefahren und der Unterschied, vom sitzen, aber auch der Kontakt zur Maschine, das sofortige Vertrauen, die direkte Rückmeldung sorgten bei mir für ein Aha-Erlebnis, zum direkten Vergleich bin ich dann die Kawa gefahren,...


    in diesem direkten Vergleich hat die Kawa gegenüber der Honda, doch eine etwas tourentauglichere Sitzhaltung.


    viele Grüße



    Stefan

  • Eigentlich wollten wir ja eine SuSpo-Diskussion anzetteln.. aber was mir halt zum Thema "Schweden" so durch den Kopf geht...


    Wie sind denn so die Straße im Umkreis von 50km bei Dir? Gut?


    Ein SuSpo macht Laune, wenn man guten Asphalt hat. Wenn man aber kilometerweit auf Flickenteppich unterwegs ist, dann fängt's an, unlustig zu werden. Da hüpft man nämlich ggf wie ein Gummibärchen auf der (eh schon härteren) Sitzbank auf und ab. Und das langsame Zirkeln und zwischen Schlaglöchern durchpeilen macht auch nicht so viel Spaß.


    Kann mir ja nicht helfen... aber mit kommt bei "groß" und "Schweden" eher sowas wie eine F800GS (bitte nicht steinigen!) in den Sinn.


    Wenn Du Dich umschaust, was so in der Nachbarschaft gefahren wird - was siehst Du dann? Gibt's in Schweden Bikertreffs, wo man sich umschauen und informieren könnte? Andere Motorradfahrer müssen ja nicht zwangsläufig "langweilig" oder "geschmacksneutral" sein, wenn sie ein "sinnvolles" Fahrzeug fahren. Manchmal hat das auch einen ganz praktischen Hintergrund....


    Wie oben schon geschrieben: Gut aussehen ist das eine - aber wenn das Fahren keinen Spaß macht und das gutaussehende Motorrad letztendlich nur rumsteht, dann wurde das Ziel auch verfehlt...


    Okay, okay.. ich bin ja schon still. Hab ja gar nix gesagt. :pinch:

    *Lille*

  • Honda CBR600F bzw. FS, Yamaha R6-Modelle RJ091 und RJ 095 könnten passen. Etwas ältere Modelle wären die Kawasaki ZZR 600 oder Yamaha YZF 600 R. Beide ursprünglich als Supersportler gedacht sind sie doch eher Supersporttourer mit durchaus moderater Sitzposition. Am Probesitzen führt aber kein Weg vorbei. ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!