Was ist schneller und was fühlt sich nur so an

  • Ich habe jetzt das ganze Thema gespannt gelesen, weil ich nicht schlafen kann. Und ich musste ehrlich gesagt einige Male mit dem Kopf schütteln, aber nicht, wie bisher, wegen Wraithrider, sondern wegen der Sturrköpfigkeit bei manchen Usern....


    Geht mir auch so.
    Vor allem weiß ich gar nicht, wo Wraithrider geschrieben haben soll, man könne mit schwachen Motorrädern nicht glücklich werden oder jeder müsse immer nach dem leistungsstärkeren schielen. Ich sehe jedenfalls nichts in der Art...
    Es ging ja ursprünglich auch gar nicht darum wer mit was glücklich wird, sondern was schneller ist. Das hat meiner Meinung nach nichts miteinander zu tun. Und ich glaube Wraithrider hat das auch nicht behauptet.

    Gesendet von meinem FeTAp 615 mit Tapatalk.

  • Ich fasse das mal so zusammen:


    Manche Leute haben Spaß an Leistungsreserven, manchen sind sie egal, manche wollen sie nicht. Manche rufen sie nie ab, manche manchmal, manche praktisch nie.


    Ob man wirklich schneller ist, ist den meisten egal, weil sie zum Spaß fahren und nicht mit Stoppuhr.


    Beweisen will sich natürlich niemand! Außer manche, wenn einer guckt, bzw. keiner guckt.


    Und ich bin sicher, manche würden das nie zugeben :whistling:

    MO24 Team Reisen

  • ....und den meisten ist 1/10 sec auf dem Papier völlig schnurz.
    Ausser natürlich denen ohne Pferdeschwanz ;)


    ...hattest Du vergessen zu erwähnen ;)

  • Danke.
    Hatte schon Bedenken, ob meine Aussage richtig verstanden wird ;)

  • Eigentlich sind doch die Theoretischen werte voll fürn Arsch für mich zählen folgende Punkte damit es zwischen Fahren und Moped passt


    Preis
    Optik
    Das Gefühl mit dem Fahrzeug eine Einheit zu bilden (ihr wisst schon ..)
    Körperliche und Geistige Fitness und nur danach sucht man sich am besten dann auch PS,Nm und Hubraum aus



    Und wenn alles passt kommt der Speed von selbst :thumbup:

    • Official Post

    Neeee, jetzt hör' aber auf.


    Das allerwichtigste beim Motorradkauf ist das IMAGE.


    Ob ich mir einen Supersportler kaufe, um mich zu fühlen wie Rossi oder eine Enduro, um ein wenig Abenteuerflair in den Altag zu bringen oder eine SUMO um mich als Hazadeur zu fühlen oder die Streetfighter um den harten Max raushängen zu lassen oder auch einen Sommer-Diesel, um den total coolen extravaganten Entschleuniger zu geben.


    WIR SIND ALLE POSER! Der eine mehr, der andere weniger. Wenn das anders wäre, gäbe es kein Facebook mit einer Milliarde Mitgliedern (Ich bin keins davon, was nichts an der Aussage ändert), kein Apple oder total überteuerte SUVs oder Ferraris. Ich weiß, es gibt auch andere, die nur von A nach B wollen oder nur die Landschaft genießen wollen. Ich habe auch mal einen kennengelernt (war in den Neunzigern, glaube ich).


    Und es auch cool bei einem Kurventraining mal eine Kilo-Gixxer mit meinem Dickschiff zu versägen. Wenn ich dann selbst versägt werde, kann man ich immer noch den total tiefenentspannten Cruiser-Modus einschalten und Rennen blöd finden ^^


    Wir sind alle Jäger und Sammler und eitel und freuen uns über Annerkennung. Deswegen hat auch jeder hier ein schönes oder cooles oder tolles Motorrad. Sei auch jedem gegönnt.


    Nachdem das geklärt ist, kann man jetzt weiter diskutieren, welches Motorrad denn das ultimativ beste oder coolste ist. Mal sehen wer gewinnt. nur den Humor nicht verlieren :thumbup:

    VG
    Michael

  • Ich persöhnlich fühlte mich immer wohler auf eine Motorrad ,wenn Leistungreserven vorhanden sind.Mir war es aber auch egal ,wenn ich die Leistung nie komplett aufrufe.Bin z.b mit meinem Motorrad in den 42000 km nicht einmal in Begrenzer gefahren bzw. hab sie nie fast in Begrenzer ausgedreht. :whistling: Wozu auch ,wenn im mitttleren Drehzahlberiech genug Durchzug vorhanden ist.


    "manchen sind sie egal" :?: Echt? Gibt es wirklich welche ,denen das egal ist?
    Für mich sind Leistungsreserven gleichzusetzen mit nem guten Fahrwerk ,gute Bremsen und vielleicht nem ABS.

  • Töffel, was es mit geistiger Fitness auf sich hat, versuch ich Dir mal irgendwann in Ruhe und mit Hilfe 2er Kästen Bier zu erklären :D
    ODER Du glaubst mir einfach, dass Dich das nicht interessiert ;)

  • ODER Du glaubst mir einfach, dass Dich das nicht interessiert ;)


    *Esu isset!*
    ("Die zwei Kisten nehm´ isch trotzdem!")


    Der Töffel.

    "Kein Herz für Arschlöcher!"

  • Ach Mensch Lille, dich müssen ja schon einige richtig geärgert haben dass du so ein verkapptes Anschauungsbild hast.


    Auf der Arbeit kennt man sich, es sind zum Großteil alles SS Fahrer. Die meisten sind schon miteinander gefahren, und Nein, ich bin nicht eine Stunde früher am Ziel angekommen als der 34PSler oder der 120PSler. Klar lässt man hier und da mal den Hammer fallen und der 34PSler erkennt dass sein Weltbild von übermäßiger Leistung für den anderen nicht der Rede wert ist. Man lacht auch keinen aus weil er weniger PS hat. Man witzelt halt einfach bisle rum, am Ende kommt dann halt meist der Spruch "ach er wieder.. der Verrückte mit der 10er, wo ich schon voll am Gas bin zieht er einfach locker flockig weg".


    Bei den Fahrten mit den 34PSlern, auch übrigens mal zwei aus dem Forum kam nie das Motto "Ich bin mit der 10er besser als du mit deiner rotzigen ER-5/GSFschlagmichtot."


    Ich wollte einfach eine SS mit mehr ccm. 8 Jahre mit der 400er (34/65PS) haben gelangt.. dass da am Ende eine Spanne von 140-190PS rauskommt war nicht Kaufgrund. Wird es auch nie sein. Dennoch ist es toll sich über Leistung keine großen Gedanken zu machen.


    Und Lille, du nimmst das alles zu ernst...

    Pain is an illusion of the senses, despair an illusion of the mind

  • Aber Lille, warum sollten die "Großen" denn nicht gemeinsam nach Feierabend was unternehmen, Spaß haben, sich geil finden und zufrieden sein? Und das sogar wahlweise schnell ODER langsam. Halten mich denn 200PS (oder 170) davon ab, gemeinsam mit ner 125er ne Tour zu fahren? Dass ich persönlich mit 170PS glücklichER bin als mit 70PS lässt sich nicht weg reden, ob das nun "automatisch" oder sonst wie passiert ist mir eigentlich egal. Aber selbst wenn ich persönlich NICHT glücklichER mit 100PS mehr WÄRE, hätte ich - abgesehen vom Preis - ja keinen Nachteil davon, sie ungenutzt spazieren zu fahren.


    Wenn du so direkt fragst... ja, lieber schlage ich mit 320 in den sich auf der Autobahn materialisierenden Traktor ein und bin gleich tot als mit 80 und wache querschnittsgelähmt auf wie der eine Fall der in dem Kyffhäuser-Video das wir vor ner Weile besprochen haben interviewed wurde. Dieses Thema ist eigentlich schon wieder nen komplett eigenen Thread wert. Aber wie gesagt, wenn man mal drüber nachdenkt ist es ganz logisch, dass bei Geschwindigkeiten mit hohen Zahlen kaum was passiert, weil man sie in den Gefahrenbereichen einfach nicht fährt. Ich weiß nicht, ob dieses Konzept für schwächer motorisierte Fahrer schwieriger nachzuvollziehen ist, weil sie ja nicht vom Gas gehen geschweige denn bremsen dürfen.


    Wenn man mich übrigens abends nach der Tour fragt, wie mein Tag war: Super! Nach zehn Jahren Fahrerfahrung wurde endlich das für mich perfekte Motorrad gebaut! Nun ja, zumindest so nahe wie man der Perfektion zur Zeit kommen kann. Aber grade deswegen ist es auch das Motorrad an dem ich die meisten Verbesserungswünsche hätte um es noch besser zu machen. Meine bisherigen Motorräder waren alle nicht so gut, dass ich sie hätte verbessern wollen, es hätte ja eh nicht gelohnt. Das ist wie mit geliebten Menschen, an sie stellt man viel höhere Anfroderungen als an alle anderen. Und wenn in ein paar Jahren ein noch perfekteres Motorrad gebaut wird, dann hab ich wieder was noch tolleres, so spätestens nach 100.000km möchte ich ohnehin gern den Motor wechseln, wenn es die Finanzsituation zulässt lieber schon etwas eher. Es ist doch toll, dass ich mich auf was neues freuen kann statt resignierend sagen zu müssen: "Ende der Fahnenstange!"
    Naja, und dass sie unter den 4 Sekunden geblieben ist, das darf mich doch freuen. Die 10,1 Sekunden kann man ruhig mal verschweigen und behaupten ist nicht so wichtig. *g* Ne ernsthaft, ich weiß dass andere Motorräder schneller sind und ich weiß wofür ich darauf verzichtet hab, warum muss sich der Langsamere da immer für seine Entscheidung rechtfertigen oder es schön reden? Warum hat es der mit dem langsameren Motorrad nötig, von sich zu behaupten zufriedener zu sein? Warum wird dem mit dem schnelleren Motorrad unterstellt er wäre unzufrieden sobald er nicht mehr das Schnellste überhaupt hat? (Das mit dem stärksten Serienmotorrad ihrer Zeit und dem ersten Motorrad mit Doppelkupplung kann mir aber auf ewig keiner nehmen. Ätsch.)



    @uli
    Zwischen zwo 1000er Sportlern oder zwischen zwo 600er Allroundern sind die Zahlen natürlich egal. Aber wenn man sich entscheiden muss, ob man ne 250er Enduro, ne 690er SuMo, 1000er Sportler oder 1200er Tourer nimmt, dann können Zahlen schon ne Rolle spielen. Ne 1200er Tourer mit den Beschleunigungswerten einer 250er Enduro würde ich mir zum Beispiel nicht kaufen. Nicht weil's so im Prospekt steht, sondern weil diese Zahlen eine Beschreibung dessen sind was man beim Fahren spürt. Und grade das ein bisschen besser bremsen ist sogar noch wichtiger, weil's ein Sicherheitsaspekt ist. Ein mal ne sportlich bissige Bremse gefahren und man will nicht wieder zurück, also ich zumindest.


    Mit deinem Beispiel zum Ansprechverhalten des Turbodiesel triffst du aber den Threadnagel genau auf den Kopf. Der Diesel ist nicht schnell, sondern fühlt sich nur so an. Die V-Tec VFR trickst da auch, indem sie beim Umschalten von 2 auf 4 Ventile kurz Leistung verliert, einen also nach vorn fallen lässt, und dann um so mehr anruckt. So wie du das beschreibst finde ich das auch völlig in Ordnung (und auch das lässt sich in Zahlen ausdrücken - Drehmomentkurve, Ansprechzeit des Turboladers) und wenn man sagt das macht einem auf die Art mehr Spaß, supi. Aber zu behaupten das wäre schneller bzw. "besser", dafür hab ich kein Verständnis. Genau darum geht's. (Mir stellt sich dabei die Frage, ob der Turbo in meiner Familie einfach zu schnell/weich anspricht um diesen Effekt zu erzielen.)


    @bdr
    SUV sind die idealen Stadtautos!


  • Und dann kauft man eine B-King? :P


    Für mich wäre "Ergonomie" ganz weit oben. Ich muss auf dem Ding sitzen können. Damit ist die B-King raus, meine Knie passen nicht drauf. Ditto V-Max und alle Guzzis. Dann sollte der Rücken halbwegs aufrecht sein: Auf Wiedersehen, Supersportler! Man muss aktiv sitzen und Kontrolle haben, also Füße unter sich, und den Lenker bequem erreichbar: Tschö, Cruiser!


    Dann gucke ich nach ABS, Motorcharakteristik, Qualitätsempfinden, Reichweite, Gepäckmöglichkeiten usw.


    Optik wird schon gehen - so lange es keine BMW ist 8|

    MO24 Team Reisen

  • Und dann kauft man eine B-King?


    VORSICHT Blahwas!!!
    Sonst fange ich noch an, Dich richtig zu mögen :thumbup:



    Für mich wäre "Ergonomie" ganz weit oben. Ich muss auf dem Ding sitzen können. Damit ist die B-King raus, meine Knie passen nicht drauf. Ditto V-Max und alle Guzzis.


    Was bist DU denn für ein Tier?? Bin mit 194 jetzt 20 Jahre Guzzi gefahren...


    Dann sollte der Rücken halbwegs aufrecht sein: Auf Wiedersehen, Supersportler! Man muss aktiv sitzen und Kontrolle haben, also Füße unter sich, und den Lenker bequem erreichbar: Tschö, Cruiser!


    ...und "hallo Guzzi"



    Dann gucke ich nach ABS, Motorcharakteristik, Qualitätsempfinden, Reichweite, Gepäckmöglichkeiten usw.


    Joar... Das eine mehr, das andre weniger und in andrer Reihenfolge...



    Optik wird schon gehen - so lange es keine BMW ist


    ICH find die R1200R je nach Modell RICHTIG schick! Gibt auch n paar witzige alte. Und die 800er gehen auch - schad, dass die schon vorher bei der Motorcharakteristik rausgeflogen sind ;)

  • Die Kings hat zumindest mir gepasst :thumbup:
    Und normal kann jeder :D


    Achja mein Schwanz ist riesig haha

  • ICH find die R1200R je nach Modell RICHTIG schick!


    Von außen lasse ich das gelten, die sieht zumindest normal aus. Aber wenn man drauf sitzt - das Cockpit? Eh nääh. :(


    Achja mein Schwanz ist riesig haha


    Da kaufe eine Honda Monkey, um das zu kompensieren :thumbup:


    Wie war das Thema? ;(

    MO24 Team Reisen

  • Ein "glaub mir, ich weiß das besser" während alle Zahlen dagegen sprechen ist ja nicht sehr überzeugend.


    Als ich das letzthin zu einem gesagt habe, kam nur Spott, und 2 Wochen später lag er auf der Fresse, durch Übermütigkeit / mangelnde Erfahrung..
    Erfahrung wird von vielen schlichtweg ignoriert.


    Andersrum ist aber auch immer lustig... "du fährst mir voll weg, du hast einfach die bessere Maschine"... auf die Antwort "ich fahr nicht besser / schlechter als du, die 100PS mehr sind es auch nicht... ich kenne einfach die Line die man hier fahren muss"... wird gar nicht eingegangen. nicht die eigene Unerfahrenheit ist schuld, sondern das Moped oder der andere Fahrer. Ma kann auch keinen recht machen ;)

    Pain is an illusion of the senses, despair an illusion of the mind

    Edited 2 times, last by smuggler ().


  • Von außen lasse ich das gelten, die sieht zumindest normal aus. Aber wenn man drauf sitzt - das Cockpit? Eh nääh. :(


    Ähm, blahwas,


    meinst du das Cockpit bis Modelljahr 2010 oder das ab 2011? ?( Oder gefallen dir beide nicht?


    Gruß - Pendeline

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!