Welcher Reifen wird schnell warm (mit 34/48ps)

  • ich war im Oktober bei 10% Regenwahrscheinlichkeit mit 12 Jahre alten Reifen am Mummelsee :rolleyes:


    und bin dann die gut 200 km im strömenden Regen heimgefahren ;(


    schön vorsichtig ... aber gerade in dem Tempo dass meine Tochter mit guten BT 45 locker hinterherkam :grin:

  • Tourensportreifen sollten ausreichend sein. Für die Rennstrecke nimmt man eh besser Reifen ohne Straßenzulassung (wenn's da trocken ist, zumindest).


    Und das Profil ist mir auch ziemlich egal, allerdings mit einer Ausnahme. Der hier sieht saugeil aus und grippt wie Sau:



    Leider hängt er nach 10 km über 130 km/h in Fetzen ;( ist also nur was für Leute mit Mopped-Anhänger. Es ist der Avon Distanzia SM.


    @aracus
    Warum tust du sowas - mit 12 Jahre alten Reifen rumfahren? 1x umfallen ist teurer als ein neuer Reifensatz, selbst wenn's ohne Verletzung abgeht...

  • Leider hängt er nach 10 km über 130 km/h in Fetzen ist also nur was für Leute mit Mopped-Anhänger



    Dann wär der Reifen auf mit Mopped-Hänger nichts für mich. Denn mal erllich, es kann hin und wieder auch mal sein das man Abseits der BAB um 130km/h fährt. Ich zumindest. Ja ich weiß, pöser Raser :P

  • Du würdest 130 Sachen mit nem Anhänger fahren? :D
    Oder habe ich das falsche verstanden?


    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk 2

  • Ich denke, blahwas meinte schon "mit 130kmh+ geradeaus über die Autobahn bolzen"

    *Lille*

  • Sorry fürs ausgraben, aber habe mir meine alten Threads hier mal angesehen und habe mich übringens damals dann zum Pilot Power 2CT entschieden,
    das Ergebnis mit 48ps auf der Rennstrecke:



    total abgeschmiert..


    habe mir dann dort nochmal einen Rosso Corsa drauf ziehen lassen und der ist auch irgendwann abgeschmiert (auf 48ps)
    war aber auf jeden Fall 10 mal besser als der PP 2CT



    Das Foto ist nach dem ersten Turn mit den neuen Reifen..
    später ist er mir in den Kurven dann schon noch geschmiert



    So also alle die sich nicht sicher sind was für Reifen sie auf ihre 34/48ps Maschine ziehen:
    Sportreifen werden auf den Mopped genauso warm wie auf einer offenen! also ruhig zugreifen.



    Achja auf der Landstraße sind beide Reifen gut. Der Pilot Power ist halt etwas schneller auf Temperatur, fahren kann man aber beide

  • Ist klar :sostupid:
    der ist vollkommen abgeschmiert und nicht mehr zu fahren gewesen


    hier nochmal

  • Der schmiert? Bei wieviel Grad fährst du? Und mit welchem Luftdruck?

    Grüße vom Fuchsteigkringel




    2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

    2015-2021: BMW F 800 R

    2021-xxxx : KTM Super Duke 3.0

  • Puuh gute Frage.. das war letztes Jahr im August zu sommerlichen Temperaturen.
    Luftdruck weiß ich nicht mehr , glaube aber dass es 2,9 Bar oder sowas waren, da leg ich aber nicht meine Hand für ins Feuer
    Wie gesagt er hat nur auf der Rennstrecke geschmiert

  • 2,9 Bar? :O Kein Wunder, dass der schmiert. Willst du damit Schlauchboot fahren? xD 2,4 reichen für die Rennstrecke dicke.

    Grüße vom Fuchsteigkringel




    2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

    2015-2021: BMW F 800 R

    2021-xxxx : KTM Super Duke 3.0

  • Keinen Straßenreifen muss man Warmfahren! Die Außentemperatur ist wie bereits erwähnt entscheidender. Ansonsten überhitzen die meisten Reifen eher, als das sie zu kalt sind. Das trifft auch auf die Sportreifen zu. ;)

    Das halt ich für totalen Quatsch.
    Selbst Tourensportreifen überhitzen nach ein paar flotten Rennstreckenrunden nicht! Auch mit Rastenkratzen usw.
    Außer du bist viell. auf ner Highspeedrennstrecke, wo du einen Durchschnitt von 180 fährst. Oder man fährt mit nem ganz falschen Luftdruck oder abgefahrenen Reifen.


    Ich will dir nichts persönlich unterstellen.
    Aber allgemein unterschätzen viele Fahrer, was ihre Reifen können und überschätzen das eigene Können.

  • Aber allgemein unterschätzen viele Fahrer, was ihre Reifen können und überschätzen das eigene Können.


    Genau so ist es. Ich war/bin mit meiner Aprilia auch hin und wieder Rennstrecken unterwegs und habe dabei verschiedene Sportreifen (Michelin PiPo, Diablo . .) ausprobiert. Man sollte die auf jeden Fall erstmal warm fahren bevor es richtig zur Sache geht, gerade bei kühleren Temperaturen. Das die von ein bisschen Abrieb anfangen zu schmieren habe ich noch nicht erlebt, selbst wenn die optisch schon "mitgenommen" aussehen war kein Schmieren festzustellen. Das der Reifen danach nicht mehr so glatt aussieht ist kein Mangel und das rubbelt sich im normalen Strassenbetrieb schnell wieder ab.


    Luftdruck sollte etzwa zwischen 2,2 und 2,6 bar liegen, je nach Motorrad und Reifen.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Wenn der Reifen angeschmolzen ist, heißt das ja nicht, dass er schmiert, sondern eher dass er die passende Temperatur erreicht hat.
    Dass dann noch so "Bobbel" dran sind, die hauptsächlich nur Gummi von der Rennstrecke sind, ist da normal.


    Man muss ja mal nur Rennreifen anschauen, die schmieren normalerweise gar nicht und sehen trotzdem aus wie auf glühender Kohle gefahren.

  • Wenn er wirklich geschmiert hat werfe ich mal das Wort "Fertigungsfehler" in den Raum. Ansonsten hat auch auf meiner Triple mit 106PS noch kein Tourensportreifen auf der Rennstrecke geschmiert. Und soo viel langsamer als der Sandman fahre ich da nun nicht.


    Und Rennreifen sind für einen Anfänger bzw. mittelmäßigen Fahrer eher gefährlich als Förderlich. Der kann sie nämlich gar nicht auf Temperatur halten. Mal davon ab das er bestimmt keine Reifenwärmer nutzt. Rennreifen haben ein sehr schmales Temperaturfenster... Ich lasse die Finger davon!

  • Bin ich auch der Meinung.


    Für den fortgeschrittenen Rennstreckenfahrer dann lieber Super bzw. Hypersportreifen, für den Halbprofi Rennreifen.


    Für Anfänger oder Leute, die eh nur in den langsamen oder in den mittleren Gruppe im unteren Bereich mitfahren, reichen auch Tourensportreifen, wenn man nicht extra wechseln möchte.
    Wenn man dann mal so schnell wird, dass sie wirklich anfangen sollten zu schmieren, dann kann man ja immer noch langsamer fahren und fürs nächstemal wechseln.
    Da spielt der passende Reifenluftdruck und vor allem frisches Profil die deutlich wichtigere Rolle! (aber am meisten das fahrerische Können)


    Für den Straßenverkehr sind Tourensportreifen absolut ausreichend.
    Wenn man wirklich Supersportreifen BRAUCH, weil die Tourenreifen schmieren, dann fährt man in einem absolut lebensbeneinenden Zustand ;) und das kann man auch schon mit Tourenreifen ;)


    Ich werde demnächst aber wahrscheinlich trotzdem S20 Evos aufziehen lassen, da ich im Frühjahr auf die Rennstrecke gehe und mich mittlerweile zu den fortgeschrittenen zähle. Für den Straßenverkehr, brauch ich die dann eigtl. nicht mehr, aber da tun dies auch.

    Edited 2 times, last by Fahrer ().

  • Das halt ich für totalen Quatsch.
    Selbst Tourensportreifen überhitzen nach ein paar flotten Rennstreckenrunden nicht! Auch mit Rastenkratzen usw.
    Außer du bist viell. auf ner Highspeedrennstrecke, wo du einen Durchschnitt von 180 fährst. Oder man fährt mit nem ganz falschen Luftdruck oder abgefahrenen Reifen.


    Ich will dir nichts persönlich unterstellen.
    Aber allgemein unterschätzen viele Fahrer, was ihre Reifen können und überschätzen das eigene Können.

    Ausgerechnet mit wenig Können sollte man sich nicht darauf verlassen einen abbauenden Reifen schon rechtzeitig zu "bemerken". Dieses "bemerken" besteht dann meist aus erhöhten Materialkosten und einem Besuch beim Knochendoc.
    Aber unterm Strich ist es mir egal was andere machen. Mein einziger Ratschlag zu dem Thema ist weiterhin: Fährst du schnell genug, das ein Rennreifen nicht auskühlt dann fahre mit Rennreifen.

    "In den Kurven kann jeder schnell sein!" (Dirk Raudies, 125cc Weltmeister)

  • Der Reifenhändler an der Strecke hat mir selbst einen Rosso Corsa empfohlen, als ich meinte dass ich mit 48ps fahre...
    Als er mir die dann rauf gezogen hat und selbst dann mal mit auf die Strecke gekommen ist, meinte er, er hätte mir doch eher nen Rennreifen empfohlen
    (ich bin jedenfals an ihm vorbei gefahren)

  • Ohne dass du Reifenwärmer dabei hattest??



    Der will doch auch nur seine Reifen verkaufen.
    Ansonsten werden ja Tourensport und Supersportreifen auch bei den ganzen Tests vom Hersteller und Zeitungen auf der Rennstrecke gefahren, ohne dass die Profis dauernd auf die Fresse fliegen.


    Wie Phil schon sagte, mit Rennreifen ohne Reifenwärmer fliegst du viel eher.


    Ich kann nur sagen, dass die Instruktoren am Sachsenring die gleiche Meinung hatten wie hier von Phil und mir geschrieben.
    Ist wie gesagt aber auch nicht die super schnelle Strecke.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!