Heißes Pflaster . . . in Papenburg

  • Ts ts ts, das liegt ja wohl eindeutig am Fahrer . . . der eine nutzt das volle Potential von Maschine und Reifen :devil: . . der andere :sleep:

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Am 17.09. sind noch Plätze frei, der Sandman hat sich bereits angemeldet, das Wetter soll trocken bleiben . . . 8o

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Oh... H-Man hat sich auch für den 17. angemeldet. Ich sach ihm mal, dass du auch dabei bist.
    Ich bin in Dänemark und kann nicht mit - nächstes Jahr mal wieder, dann stufe ich mich auch besser ein, als letztes Mal.

    Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
    André Heller

  • Hatte gestern einen tollen Tag in Papenburg. Trotz morgentlichem Nebel und nur 8 Grad hat sich das Wetter gehalten und ab mittags dann sogar Sonne bei angenehmen und Grip freundlichen 17-18 Grad. In meiner Gruppe drei Fahrer in etwa dem gleichen Alter, alle mit leistungsstarken Maschinen (1000RR, 1000er Yamaha Sportler, BMW XR 1200) am Start. Leider war einer wohl etwas überfordert und ist im zweiten Turn dann auch im Kiesbett gelandet. Gottsei Dank aber ohne Sturz, hat einfach den Kurveneingang verpasst. Ist danach auch nur noch direkt hinterm Instruktor gefahren, das ging dann schon besser.


    Musste die kleine Aprilia ganz schön ausquetschen und fleißig in der Schaltbox rühren. Aber so eine etwas schächere Maschine hat auch ihre Vorteile, man kann an Stellen Vollgas geben, bei denen die +150PS Monster (wenn kein TRC vorhanden wäre) längst mit Gripverlust am Hi Rad zu kämpfen hätten. Alles in allem habe ich insgesamt sogar nur 180km geschafft, da waren schon mal 20-30km mehr drin. Nach dem Mittag gabs dann leider einen heftigen Abflug. Wir hatten gerade Pause zwischen zwei Turns, als die rote Flagge kam und sowohl der Transporter als auch der Notarzt auf die Strecke fuhren. Erst nach 45 Minuten kamen die zurück und auf Nachfrage beim Instruktor hat sich jemand mit einem High Sider in der Ameisenkurve vom Motorrad geschossen. 8|


    Die ausgefallene Runde konnte ich ganz am Schluß (viele Fahrer hatten sich da schon verabschiedet) bei der Nachbargruppe nachholen. Außer in den unteren zwei Gruppen waren sehr viele mit SSP oder modernen großvolumigen Tourern dabei, das "Mittelfeld" war dagegen nur dünn besetzt . . . warum auch immer.




    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • H-Man hat berichtet, dass auch r nine t racer, eine 400er Kawa und eine 390er Duke vertreten waren. Und auch, dass wirklich wenig Mittelklasse dabei war.


    Im letzten Turn des Tages war er mit seinem Instruktor alleine, weil eben viele nach der Zwangspause schon weg waren.


    Beim Start hatte er mit seiner 990 mitunter Probleme gehabt, weil in seiner Gruppe u.a. eine Superduke und eine 1200er Monster waren. Da kam er nicht mit.

    Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
    André Heller

  • Beim Start hatte er mit seiner 990 mitunter Probleme gehabt, weil in seiner Gruppe u.a. eine Superduke und eine 1200er Monster waren. Da kam er nicht mit.


    Mit H-Man habe ich zwischen den Turns viel gequatscht . . schönen Gruß von hier aus nochmal. Auf der einzigen wirklichen Geraden ist man gegen die PS und Hubraum Monster selbst mit einer 990 einfach untermotorisiert. Die beschleunigen aus der letzten Kurve dermaßen brutal, das man selbst mit einer 990er da nicht mitkommt und sich in den Kurven erst wieder ranarbeiten muss. Das ist dann auch nicht immer leicht, erst recht wenn die modernen Big Bikes auch noch Traktionskontrolle und sonst was an elektronischen Helferlein an board habe. Unser Instruktor hat auf der Geraden immer drauf geachtet das alle wieder zusammen kommen und dazu auch mal nur 70% Schub aus seiner Z10 geholt.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Wie wird das bei solchen öffentlichen Veranstaltungen eigentlich mit der Geheimhaltung auf dem Prüfgelände gehandhabt? Der ein oder andere Prototyp steht dort immerhin auch sonntags offen rum. Geheimhaltungserklärung und Handykameras abkleben wird man seinen "zivilen Gästen" aber wohl kaum zumuten?

    Gesendet von meinem FeTAp 615 mit Tapatalk.

  • Handys mit Kamera müssen morgens beim Pförtner abgegeben werden und eine Erklärung muss man auch unterschreiben

    Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
    André Heller

  • - - - und dann sind bestimmte Bereiche mit gelber Farbe am Boden abgetrennt bzw. gekennzeichnet. Die dürfen auf keinen Fall überfahren bzw. überschritten werden. Wenn doch, wird man vom Werksschutz vom Gelände verwiesen. Man sieht tatsächlich hin und wieder so einen "Erlkönig", aber meistens unkenntlich oder mit diesem Camoflage Muster beklebt.


    Ein wenig offizielles Videomaterial gibts trotzdem;


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

    Edited 2 times, last by Sandman ().

  • Die noch freien Termine 2018 für Papenburg werden rasch weniger, habe mich für den 05.08.2018 angemeldet . . evtl. hab ich bis dahin schon die DD 900 :rolleyes:

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Wir sind am 9. September in Papenburg.

    Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
    André Heller

  • Morgen früh geht es nach Papenburg, das Wetter soll mit max 25° optimal werden, die Aprilia ist fertig vorbereitet . . 8o

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Eine Katastrophe gestern in Papenburg . . gottseidank nicht für mich. Von den sonst üblichen 8 Turns a 20 Minuten konnten nur 4 komplett gefahren werden. Ein Turn ist wegen schwerem Sturz mit ca 3L Öl und Krankenwagen auf der Strecke komplett ausgefallen und die Strecke für ca 40 Min komplett gesperrt worden. Zwei Turns haben nur 3 Runden gedauert bis irgendjemand ins Kiesbett gefahren ist und die Runde beendet werden musste. Bei einem Turn hats meinen Vordermann (junger Bursche mit alter RS 250) mit einem Highsider vom Bock geholt. Ihm ist absolut nichts passiert, das Moped sogar noch fahrbereit, aber der Turn war dann auch schnell zuende. Bin selbst nur 2m neben der fliegenden RS vorbei gedonnert . . sehr unschönes Gefühl, vorallem weil man ja weiter fahren muss. Wärend der übrigen Zeiten in denen meine Gruppe nicht gefahren ist, gab es noch mehr Ausfälle und Unterbrechungen. Ich habe gestern nicht mal nachtanken müssen, also kaum 120km statt der üblichen 200km geschafft.


    Ab Mittags hat sich unsere 4er Gruppe auf 2 Mann reduziert (meine Wenigkeit und ein ziemlich flotter BMW 1200R Pilot). Dann hast aber so richtig Spass gemacht, mit einem flotten Instruktor und zwei Erfahrenen dahinter kann man es schon ordentlich fliegen lassen.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!