Batterie, LiMa oder Laderegler defekt?

  • Hi Folks.


    Symtome:


    Erst geht die ABS Leuchte während der fahrt an. Ich mach das Bike aus. Beim Versuch zu starten bricht die Bordspannung zusammen (alles aus). Batterie ausgebaut und Spannung gemessen = 11,2V
    Batterie extern geladen, eingebaut und Motorrad gestartet (ohne Probleme angesprungen).
    Ladespannung 11,62V!


    Diagnose?
    - Zelllenschluss der Batterie
    - LiMa defekt oder
    - Laderegler defekt (mess ich morgen mal durch).


    Suzuki hat mich für morgen in die Werkstatt eingeladen...


    Hat jmd. schon mal solche Probleme gehabt/gelöst und kann mir Tips zur Diagnose geben?


    TY

  • Bei mir wars bei einem ähnlichen Problem die Batterie.


    Gesendet von meinem GT-I9305 mit Tapatalk 2

  • Ladespannung 11,62V!


    Das sind 2 Volt zu wenig. Da es unabhängig davon meistens die Batterie ist, würde ich die auf Verdacht mit einem zweiten Fahrzeug tauschen.

    MO24 Team Reisen

  • So habe den Regler (mit Handbuch) durchgemessen.. 2 Dioden sind durch. Also eben zu Suzuki und Regler vor Ort nochmal messen lassen.. gleich Diagnose.. also neuen bestellt 189€...


    "Leider" ist mein Motorrad nicht von der Rückrufaktion von Suzuki weg.anfälligem Laderegler betroffen.


    Ich werde aber trotzdem mal eine nette mail mit Rechnungskopie an Suzuki Deutschland schicken.. who cares bei Audi hats mir 50% vom Getriebeservice gebracht.


    Über meine Erlebnisse beim Händler in HH Nord werde ich erst nach erhalt der Ware berichten ... :cursing:

  • Zu früh gefreut. Heute nochmals (mit vernünftigem Messgerät) den alten Regler nach Handbuch durchgemessen. Alles i.O. !!


    Also hab ich die Wicklungswiderständer der Lima gemessen... alle bei 0.2 Ohm- also OK.


    Kann ich nun davon ausgehen, das die Lima auch genug Spannung erzeucht? Konnte die Spannung mangels Hilfe (noch) nicht prüfen.


    Hab mir also eben eine Batterie gekauft. Werde alo morgen erst Spannung an der Lima messen und dann ggf. die Batterie "anrühren".

  • Das Problem hatte ich damals (mit meinem anderen Motorrad) auch; Batterie leer gekocht und es hat gestunken.
    Laderegler defekt und neuen bestellt (bei Fa. Barth) ca. 90,-€ incl. Versand, eingebaut und i.O.
    Danach habe ich sicherheitshalber noch die LiMa durchgemessen und alle Phasen hatten den gleichen Wert, somit war da auch alles ok :)


    Batterie - is klar - hatte ich dann auch neu eingesetzt.

  • Ok aber Laderegler ist i.O. laut Handbuch (Diodentest).


    TY

  • so weiter gehts...


    Ladespannung gemessen immer ca. 75V also i.O.


    Nun hab ich die neue Batterie angerührt und lade diese auf 100% (lLieferzustand ca. 70%) und werde dann berichten...

  • ...nun brauch ich wirklich eure Hilfe...


    Ich hab die neue Batterie geladen (13,4V) eingebaut und Ladespannung gemessen. Ladespannung = Batteriespannung NACH DEM STARTEN (12,3V)!


    Testfahrt mit +/- 5k U/Min. gemacht, Spannung danach 11,8V (Batterie wird also weiter entladen?). Gemessen mit laufendem Motor. Nach abstellen der Zündung wieder 12,3V.


    Wenn ich nun Fernlicht einschalte und die Maschine auf 5k drehe passiert mit der Ladespannung nichts. Das gleiche Ergebnis habe ich mit dem probeweise montierten neuen Laderegler probiert, keine Veränderung.


    Also hab ich den Tank hochgeklappt und ALLE Steckverbindungen und, soweit zugänglich, alle Leitungen (Kabel) überprüft. Scheint alles i.O. zu sein.


    Dann habe ich noch das Startrelais geprüft, weil darüber die Spannung vom Gleichrichter zur Batterie läuft. Auch o.k.


    Leckstromprüfung ergab 2mA also i.O.


    Alle Sicherungen sind natürlich als erstes kontrolliert worden (thx 4 PN).


    Also werde ich nach der Mittagsruhe mal die Spannung am Starterrelais bei 5k touren messen....
    ansonsten hab ich nur noch Kabelbruch im Kabelbaum in betracht gezogen... :cursing:


    Hat noch jmd eine Idee??

  • so weiter gehts...


    Ladespannung gemessen immer ca. 75V also i.O.


    Nun hab ich die neue Batterie angerührt und lade diese auf 100% (lLieferzustand ca. 70%) und werde dann berichten...


    Ich meine mit den 75V natürlich die Generatorspannung zwischen den drei Phasen ;-D

  • So letzter Stand. Spannung am Starterrelais und Masse am Minuspol der Batterie ist ok.


    Morgen, wenn es die Zeit erlaubt geht die Maschine in die Werkstatt :cursing:


    Wer noch eine Idee hat... immer her damit.


    LG

  • Hallo,


    hast Du die Limaspulen mal auf Durchgang zu Masse geprüft? Die Spulen dürfen keinen Durchgang zu Masse haben.
    Wenn der Tausch des Reglers keine Änderung der Ladespannung bewirkt, bleibt tatsächlich nur die Lichtmaschine oder ein Kabelproblem als Ursache übrig.

  • Hi, also Isowert Limawicklung gegen Masse >140M Ohm = OK


    Am Kabelbaum bin ich grad drann... habe zwischen den Kontakten des Reglers an der Batterie 0 Ohm...
    Laut Schaltplan ist nur der Anlasser und die Benzienpumpe angeschlossen. Also werd ich da mal die Stecker Ziehen und eine ISO-Messung am entsprechenden Strang des Kabelbaumes durchführen.



    stay tuned...

  • :wall: :boese: alles schei**


    Habe nun direkt vom Steckerdes Ladereglers eine Verbindung zur Masse an der Batterie hergestellt (hatte keine).


    Nach dem Anlassen immernoch 11,5V


    K.A. was der schei* Bock hat... also Dienstag zu Suzuki und checken lassen...


    könnt´echt kotzen

  • Lima und Regler sind i.O. Nun wird der Kabelbaum geprüft... vermutlich ist die durchgeschleifte Masse irgendo korrodiert.
    Weitere Infos folgen.

  • Hallo zusammen,
    ich habe ein ähnliches Problem bei meiner Yamaha R6 RJ03. Die Ladespannung geht mit eingeschalteter Beleuchtung nicht über 13,2V.
    Zur Vorgeschichte : Wollte vergangenes Wochenende eine Tour machen. Motorrad springt nicht an. Batterie( nur 11,7 V) war schon alt und kaputt. Da ich schon mal Probleme mit dem Ladereglerstecker (komplett neue Pins und Stecker) hatte habe ich diesen gleich als erstes kontrolliert, da dies ja ein gängiges Problem ist. Alle Stecker sahen gut aus und nicht oxidiert da ich alles neu gemacht hatte. Etwas Kontaktspray drauf gesprüht und wieder angeschlossen. Anschließend habe ich die Ladespannung gemessen und kam nicht über 12,3 V( mit defekter Batterie).


    Batterie ausgebaut neue Batterie (12,7V) eingesetzt und gestartet. So wie im Handbuch beschrieben erneut Ladespannung gemessen diesmal mit neuer Batterie. Mit eingeschalteter Beleuchtung kam ich aber auch nicht über 13,2 V was zu wenig ist.(Soll :14-15V)


    Im Handbuch wird noch erklärt das man den Widerstand der einzelnen Statorspulen am Ladereglerstecker messen kann. Das habe ich dann gemacht. Soll ist 0,27-0,33 Ohm. Gemessen habe ich am ersten 0,6 Ohm, am zweiten 0,4 Ohm, und am dritten 0,7 Ohm.
    Messungen zum Laderegler habe ich keine gefunden also weis ich nicht ob es an dem liegt.


    Ist der Laderegler evtl. defekt oder liegt es doch am Generator ?
    Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen oder wisst vielleicht woran es liegen könnte.
    Gruß Rici

  • Kohle an der Lima runter?! Widerstände definitiv zu hoch.

    Eine Gerade ist eine unütze Verbindung zweier Kurven....................

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!