Wenn ein falsches Kennzeichen offiziell gestempelt wird

  • Hallo zusammen,


    was passiert, als Folge für den Halter, wenn er ein falsche Kennzeichen, dass aber offiziell von der Zulassungsbehörde gestempelt wurde, am Fahrzeug hat?


    Mir ist das heute fast passiert. :huh:
    Kennzeichen von der Zulassungsstelle zugeteilt. Beispiel: JI 7.
    Ab zum Schildermacher. Zulassungsbescheinigung dort vorgelegt.
    Geprägt wurde IJ 7.
    Weder Schildermacher, noch Halter, merken den Buchstabendreher (Wald vor lauter Bäumen und so).
    Zurück zur Zulassungsstelle, um Stempel und HU-Plakette kleben zulassen.
    Quittung, Zulassungsbescheinigung und Kennzeichen werden vorgelegt.
    Es wird nicht so genau abgeglichen und das falsch geprägte Kennzeichen erhält die nötigen Aufkleber.
    Immer noch nicht gemerkt. Kennzeichen wird angeschrabut und Fahrzeug fröhlich so betrieben, weil ja alles erledigt ist.


    Der Verdacht von Kennzeichenmissbrauch (§22 StVG - Abs.1, Satz 2) liegt natürlich nahe. Der Paragraph setzt aber die "rechtswidrige Absicht" voraus, die natürlich nicht vorliegt. Aber wie belegen, dass drei Leute (Schilderpräger, Zulassungsstelle, Halter) einfach nicht richtig hingeschaut haben und nicht aus dubiosen Quellen Kleber erstanden wurden?


    Die Versicherung bekommt natürlich von der Zulassungsstelle das zugeteilte Kennzeichen mitgeteilt, ebenso wie das Finanzamt. Aber was für mich logisch erscheint, muss den Behörden ja noch lange nicht so erscheinen?


    Gab es sowas schon mal dokumentiert?


    Ich habe den Buchstabendreher beim Verlassen der Schilderladens bemerkt. Die Zulassungsstelle hat mir, dann mit korrektem Kennzeichen, aber die Klebung für das Kennzeichen mit Buchstabendreher bestätigt, obwohl sie von dem erst falsch geprägten nichts wissen konnten.
    "Oh, IJ 7. Nett. Na dann wollen wir mal."
    "Ne... JI 7."
    <schaut genauer> "Ups. Natürlich."


    Viele Grüße
    Ute


    PS: Mein Möp trägt natürlich andere Buchstaben und Ziffer, das ist nur ein Beispiel.

    Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
    André Heller

  • Ich denke, es wird dir jeder glauben, dass der Schildermacher falsch geprägt und das Amt falsch gestempelt hat. Aber ob man dir unterstellt, es bemerkt haben zu müssen (vor allem bei Wunschkennzeichen), dürfte dann auf die Laune des Staatsanwalts ankommen. Und wenn du es bemerkt haben musst und es nicht korrigieren lässt, ist die rechtswidrige Absicht wohl implizit.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Hallo,


    also wir waren auch grad beim Straßenverkehrsamt und haben das Moped angemeldet. Mein Wunschkennzeichen war nicht mehr frei, deswegen hab ich mir die Liste zeigen lassen, was noch geht. Hab dann eins ausgesucht und sie hat alles fertig gemacht plötzlich:
    Dame: "Upps..."
    Ich: "Hääää?"
    Dame: "Beinahe hätte ich Ihnen ein zur fahndnung ausgeschriebenes Nummernschild ausgestellt."
    Ich: "das wäre uncool..."


    Darauf sind wir auf solche fehler zu sprechen gekommen ;) Sie meinte, zuerst würde ich ärger bekommen, aber da ich ja son Beleg bekommen habe, wo alles drauf steht, würde das an die Zuständigen im Amt weitergehen, bzw an sie (ich glaube sie war auch iriw ne cheffin, jedenfalls kamen immer alle mit Fragen zu ihr). Immerhin müssen diese Amtmenschen dafürt sorgen, dass alles mit rechten Dingen zugeht und sie haben eine sorgfalts und Überprüfungspflicht, auch die, die das Nummernschild dann prägen. Allerdings hab ich das alles im Amt machen lassen und war bei keinem anderen "Drucker".


    liebe Grüße


    Anna


    PS. darf man sich unendlich viele Kennzeichen machen lassen? Würd mich mal interessieren.

    Wild Mind - Wild Body


    besucht auch meine Autorenseite auf facebook und unterstützt mich bei meinem Traum Schriftstellerin zu werden.
    www.facebook.com/annafynia

  • PS. darf man sich unendlich viele Kennzeichen machen lassen? Würd mich mal interessieren.


    Drucken lassen kannst du dir soviele und was du willst. Siegel bekommst du aber nur für eines pro Fahrzeug (bei PKW & Co zwei ;) )

    MO24 Team Reisen

  • PS. darf man sich unendlich viele Kennzeichen machen lassen? Würd mich mal interessieren.


    Ja. Auch wenn manche Zulassungsstellen bzw. deren Mitarbeiter noch immer glauben nur sie können das erlauben. :D


    Sowohl in Neu-Ulm wie auch in Ulm sind Mitarbeiter irritiert wenn man bereits mit fertigen Schildern an den Tresen kommt.


    »Woher haben Sie schon das Kennzeichen? Ich habe Ihnen doch noch gar keinen Zettel für den Schildermacher gegeben!«


    War bei mir in Neu-Ulm so und bei einem Freund in Ulm als er seinen Anhänger zulassen wollte. Dort wollten sie dann das Kennzeichen nicht akzeptieren weil ein »Anhänger immer ein zweizeiliges Kennzeichen bekommt!«.


    Blöd nur wenn der Hänger dafür nicht mal eine Halterung haben würde bzw. das Kennzeichen dann zur Hälfte nach unten unter dem Hänger herausstehen würde, beziehungsweise beim Beladen vom Hänger dann zwangsläufig zerdrückt wird... :D


    Sowas hier kennen sie dort wohl nur:



    Er hat aber sowas hier:



    :D


    Grüße, Martin

  • Ist mir vorige woche auch passiert,


    Wir sind so ne Art servicedienstleister für eine große schwedische LKW Marke


    Triebwagen und Anhänger zugelassen, und der Halter hatte sich fast identische Kennzeichen reserviert, dabei ist dann ein zahlendreher passiert.
    Hat auch keiner gemerkt, erst wie ich die Schilder und die Papiere dem Halter auf de Tisch gelegt hab, ist es ihm aufgefallen
    Gott sei dank war die Zulassungsstelle nur 500 meter entfernt, Fehler gemeldet, neue Schilder geholt, nix bezahlt und fertisch....

    Jröß us Kölle
    Jido

  • Ja, das sind alles Menschen, genau wie wir, da passieren Fehler :)


    Das mit den Nummernschildern interessiert mich, weil ich an einer Tankstelle arbeite und da in letzter Zeit öfter mal geklaut wird bzw es versucht wird. Oft haben die nen gestohlenes Kennzeichen. Wenn einem das Kennzeichen gestohlen wird, muss man das dann dem Straßenverkehrsamt melden, ja?

    Wild Mind - Wild Body


    besucht auch meine Autorenseite auf facebook und unterstützt mich bei meinem Traum Schriftstellerin zu werden.
    www.facebook.com/annafynia

  • Normalerweise wird der Diebstahl bei der Polizei angezeigt oder von dieser sogar zuerst bemerkt.


    Mir wurde das vordere Kennzeichen an meinem Audi von mutmaßlich Besoffenen abgerissen. Ich hatte Glück: Nach einigen Minuten Suche fand ich es dann auf der anderen Seite einer hohen Hecke auf einem nahegelegenen Grundstück.


    Wenn ich Kennzeichen finde bringe ich sie zur Polizei. In 3 Jahren waren das 4 Kennzeichen. Bisher waren dann schon immer neue Kennzeichen beantragt worden. In einem Fall waren gerade mal drei Tage zwischen bei der Polizei gemeldetem Verlust und meinem Erscheinen mit dem Kennzeichen dort gewesen -> trotzdem hatte der Halter schon ein neues Kennzeichen beantragt. :(


    Die Kosten hätte ich ihm gerne erspart...


    Grüße, Martin

  • Ja, sowas ist doof. Ich versteh auch nicht, wieso man anderer Leute Sachen einfach so mutwillig beschädigt. Aber wenn es aös gestohlen gemeldet wurde, bekommt man dann ein neues Kennzeichen oder nur ein neues Schild?

    Wild Mind - Wild Body


    besucht auch meine Autorenseite auf facebook und unterstützt mich bei meinem Traum Schriftstellerin zu werden.
    www.facebook.com/annafynia

  • Gestohlene/Verlorene Kennzeichen bekommt man nicht nochmal. Man muss sich dann ein anderes holen. Die sind für einige Zeit gesperrt, es könnte ja jemand mit dem gestohlenen, noch gestempelten Kennzeichen unterwegs sein.

    Suzuki V-Strom 1000 (2018 - ?)
    Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - 2018)
    Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!