Verbrauch / Reichweite Mofa

  • Hi,


    wir haben noch zwei alte Mofas aus den 70ern (Solo Minibike und Pull). Sind jeweils 49ccm Mofas mit 25kmh Spitze (bergab und Rückenwind).


    Wieviel verbrauchen die normalerweise, bzw. wie weit kommt man mit einem Tankinhalt? (3 Liter? 5 Liter? Begrauchsanleitung o.ä. habe ich leider keine)


    Wir haben uns überlegt, damit mal zum Oldtimertreffen zu tuckern. Aber die Frage ist, ob wir noch "Proviant" in Form von Kanistern mitnehmen müssen, oder wie weit man damit wohl kommen mag... :durchgeknallt:


    Grüße, Lille.

    *Lille*

  • Der verbruach sollte irgendwo zwischen 2 und 3 Litern liegen, aber eher Richtung 2.
    So kenne ich das Jedenfalls von "richtigen" Mofas. Da kannst du also erstmal 4-5 Stunden fahren, bevor du an die Tanke musst. Das sollte doch reichen.

    Yamaha Ténéré 700 (2022 - ?)

    Suzuki V-Strom 1000 (2018 - 2022)
    Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - 2018)
    Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

  • Also 100km sollten auf alle Fälle machbar sein, ggf auch 200km? 8o Okay - das sollte locker reichen.


    Bekommt man den Tankstellen eigentlich noch fertiges 2-Takt Gemisch? Oder nimmt man sich da Öl mit und mischt das an der Tanke dann selbst dazu?

    *Lille*

  • Fertiges 2T-Gemisch an Tankstellen ist sehr selten.
    Außerdem, woher weißt du, was da für Öl drin ist? Die könnten auch die billigste Plörre nehmen und dort die Reste aus den leeren Kanistern kratzen, um es dann teuer zu verkaufen.
    Ich würde einfach ne Dosierflasche (ist etwas teurer als die normalen) 2T-Öl mitnehmen, hinterherkippen und das Mofa etwas schütteln. Da weiß man, was drin ist und dass die Mischung auch stimmt.
    So hab ich das bei meinem Roller gemacht, während die Ölpumpe zeitweise außer Betrieb war.

    Yamaha Ténéré 700 (2022 - ?)

    Suzuki V-Strom 1000 (2018 - 2022)
    Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - 2018)
    Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

  • Außerdem, woher weißt du, was da für Öl drin ist? Die könnten auch die billigste Plörre nehmen und dort die Reste aus den leeren Kanistern kratzen, um es dann teuer zu verkaufen.


    Ich seh das nicht so hochheilig, vor allem nicht bei einem 40 Jahre alten Zweitakter. Was meinst, was der wohl schon alles gesehen hat in seinem Leben. ^^


    Ich kenne halt noch diese Teile - die gab's früher an den Tankstellen: http://commons.wikimedia.org/w…_%282-Takt-Gemisch%29.JPG

    *Lille*

  • Also Lille, du besuchst doch auch gelegentlich Tankstellen. Hast du da in den letzten 10-15 Jahren mehr als 3 von diesen Mischpumpen gesehen? ;)


    Gesendet von meinem HTC Desire C mit Tapatalk 2

  • Selektive Wahrnehmung.. ich hab auf sowas noch nie so geachtet... muss echt mal die Augen offenhalten. :rolleyes:

    *Lille*

  • Zum Verbrauch: Die Batavus mit Sachs-Motor meines Ältesten von 1981 brauchte bei ca. 50 kmh :rolleyes: nie mehr als 1,5 Liter. Die hatte aber einen 9-Liter-Tank, so dass Kanister nicht nötig waren.


    Für eure Tour würde ich Sprit vorher mischen und in diversen Kanistern mitnehmen. 2-Liter-Kanister sind sehr handlich, können aber nur mit Trichter befüllt werden. Meine 3-Liter-Kanister vom Händler in Leverkusen-Opladen (mit Halter) sind bereits per Tankstellenschnorchel zu betanken. Alle größeren natürlich auch. Entfällt natürlich bei Mitnahme von zu Hause.


    Ansonsten teste doch mal den Verbrauch vorher,


    Max

  • Zweitaktöl kann man wunderbar in augemusterten Babyfläschchen abmessen.


    Deswegen würde ich jetzt nicht einen Kanister Gemisch mit rum schleppen. Es sei denn das Tankstellennetz ist arg dünn.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!