Kawasaki J Concept

  • Also es gibt ja die diversen "urbanden" Konzepte mit 3 Rädern und Elektro und überhaupt - aber da war bislang nix dabei wo ich jetzt gesagt hätte "boah das musst du mal fahren" aber das hier würde ich sobald es genau so mal erscheinen sollte auf JEDEN FALL mal fahren wollen - das KANN nur Spass machen - was anderes kann man sich da nicht vorstellen. Aber der E-Motor sollte bei der Optik auch die nötige Power liefern - so was muss auch schnell sein! :thumbsup:


    Kawasaki J Concept






    Gruß Fafnir!

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

  • Aaah! Ein neues Motorrad für unsere Manga-Fans! Erinnert auch ein wenig an TRON... so ein wenig... Leuchtet das auch nett in Grün wenns dunkel wird? Ist ja eine ganz nette Spielerei... mehr aber auch nicht.

  • Natürlich sind das "Spielereien" - ist ja auch nur ein Concept - aber ich bin 45 und weit davon entfernt Manga Fan zu sein - so was wird es dann bestimmt auch in Uni schwarz mit Batman Logo geben! :grin:


    Aber ich glaube wenn das konsequent durchentwickelt wird kann man damit jedem normalen Motorrad um die Ohren fahren! Und diese unterschiedlichen "Lagen" in denen man das Teil bewegen kann - das bringt bestimmt Spass - aber ich denke das wird noch wenigstens 2025 bis wir das auf unseren Strassen sehen werden!


    Gruß Fafnir!

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

  • Bevor ich mit sowas rumfahren muss, steig ich lieber auf Topflappen häkeln um :D

  • Geniale Idee. Radstand und Lennkopfwinkel verlängern für die Autobahn, und für die Kurvenstrecken dann wieder verkürzen. Versteift euch doch nicht darauf, wie das Teil aussieht, sondern achtet mal darauf, was es kann. Sobald es sich etabliert hat, bauen eh alle Hersteller sowas, und die sehen dann auch unterschiedlich aus.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Genau Coyote! Das ist ja was ich meine! Durch Körper- und Gewichtsverlagerung die Dynamik auf das Fahrgerät "übertragen" und das Fahrwerk so immer genau daran an zu passen - und zwar in "jeder Dimension" (abgesehen von der Zeit :grin: )


    Ich glaube fest daran das so etwas zu fahren einen Höllenspass machen muss! Darunter einen Brennstoffzellenbefeuerten 130 KW Elektromotor und ab geht die Luzzi! Und optisch vergleiche ich ein solches Konzept überhaupt nicht mit aktuellen normalen Zweirädern - das kommt mir gar nicht in den Sinn. Ich vergleiche optisch auch keinen 1932 er Bugatti mit einem Veyron - das eine ist ein Oldtimer - das andere ein Hypersportwagen der Gegenwart. Da stehe ich doch auch nicht vor beiden und sage: Na ja die Aerodynamik des 1932 er ist ja scheisse und erst das Motorenkonzept - nur 100 PS aus 3 Liter Hubraum usw. - ist doch quatsch und Käse!


    Das ist eine vollkommen neue Klasse Fahrzeuge mit einem gänzlich anderen Fahrwerkskonzept - und Verkleidungsteile können so oder so aussehen - genau wie Lackierungen!


    Gruß Fafnir!

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

  • Geniale Idee. Radstand und Lennkopfwinkel verlängern für die Autobahn, und für die Kurvenstrecken dann wieder verkürzen. Versteift euch doch nicht darauf, wie das Teil aussieht, sondern achtet mal darauf, was es kann. Sobald es sich etabliert hat, bauen eh alle Hersteller sowas, und die sehen dann auch unterschiedlich aus.

    DAS finde ich auch geil :thumbup:

  • Fafnir: E-Motoren machen das ganze natürlich höllisch flexibel. Allradantrieb, kein Getriebe, kein Primär- und Sekundärtrieb, da ist man ziemlich frei in der Konstruktion. :) Mir reicht dabei, dass es nicht durch die Körperhaltung gesteuert würde, sondern einfach nur, dass es seine Fahrwerkgeometrie z. B. auf Knopfdruck verstellen kann. Eine schrittmotorgesteuerte Teleskopschwinge, ein ebenso einstellbarer Lenkkopf, meinetwegen auch nur im Stand umschaltbar. Aber selbst damit hat man schon zwei Maschinen in einer.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Stimmt - aber ich denke wenn ich das richtig verstehe - das die Körperimpulse - also nach vorne lehnen oder aufrichten - sich automatisch übertragen und von Schrittmotoren dann umgesetzt werden. Alternativ gibt es aber vielleicht sogar beide Möglichkeiten einer manuellen Einstellung UND einer "dynamischen" Variante. Wie auch immer - wenn so ein Konzept mal auf die Menschheit los gelassen wird dann bin ich einer der ersten der sich für einen Wochenendkurs anmeldet - die bestimmt passend dazu angeboten werden!


    Und Allrad wäre dabei ja auch genial. :thumbsup:


    ICH lass mir das nicht entgehen! Also Kawa: Haut rein und macht das Teil marktreif! 8o


    Gruß Fafnir!

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

  • Das dynamische besorgt mich eher. Wer weiß, wie das Fahrverhalten beim Übergang ist, und ich muss dan ja schon gegen Lenker und Rasten drücken oder sowas, damit es sich bewegt. Gedanken lesen kann es ja nicht. Und dann würde ich befürchten, dass es im falschen Moment das Falsche tut.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Hmm - ich denke das lässt sich durch gute Ingenieurarbeit schon umsetzen und bewerkstelligen. Wir verlassen uns in unseren geschlossenen Kisten ja mittlerweile auch auf dermassen viele Helfer die regeln und richten....aber ich verstehe klar was du meinst Coyote. Vielleicht wird es ja beides. In einem "gewissen" Mass reagiert die Maschine auf die Körperhaltungen und Bewegungen - die "groben" Einstellungen nach "Fahrmodi" wie Autobahn / Sport / enge Kurvenstrecke etc. stellt man manuell ein...na ja wir werden sehen...jedenfalls freue ich mich persönlich über derartige ganz neue Konzepte und sehe darin auch keine "Bedrohung" der klassischen Zweiräder. Die liebe ich nach wie vor! Man kann eben keine Äpfel mit Birnen vergleichen - will ich auch nicht! :rolleyes:


    Gruß Fafnir!

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!