Honda cb 500 x oder BMW G 650 GS

  • Hallo,


    da ich wahrscheinlich in den nächsten 2-3 Wochen meinen A Führerschein habe, steht nun die Frage an, welche Motorrad. Will auf jedenfall eine Reiseenduro haben (Die Saharadurchquerung ist nicht mein Ziel aber mal ne Schotterpiste oder ein bsichen Sand sollte sie schon durchalten)




    Bin auf jedenfall bei der BMW und der Honda hängen geblieben, wobei ich die Honda neu kaufen würde oder für das Geld eine gebrauchte GS.


    PS zahl so um die 50 PS reichen mir, gucke auch auf den Verrbauch, der ja bei beiden, laut Internet, so um die 3-3,5 L/100KM liegt.


    Alltagstauglich sollte das motorrad auch sein, um zur Arbeit zu kommen. Aber gemütliche längere Touren ermöglichen mit und ohne Beifahrer.




    Wisst Ihr wie es mit Nebenkosten aussieht bei den beiden, Service kosten, Reperaturkosten?


    Welche ist langläufiger (bei guter Pflege natürlich ;) , kann man bei der Honda sicherlich nur schwer sagen)


    Um sinnvolle Alternativen bin ich dankbar, brauche aber kein 100 PS Mopped.




    danke LG

  • Um wenigstens einigermaßen Offroad tauglich zu sein, würde ich auf geringes Gewicht, großes Vorderrad und Speichenfelgen schauen. Halbwegs grobe Reifen (jedenfalls keine reinen Strassenreifen) helfen auch wenns ab und zu mal ins leichte Gelände gehen soll, und die funktionieren auch auf der Strasse ganz gut (im Gegensatz zu andersherum). Ansonsten dürften sich die beiden nicht viel geben.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Das ist wahr, die beiden Maschinen geben sich nicht viel. Würde im Zweifel allerdings der (neuen) Honda den Vorzug geben, als der gebrauchten BMW.


    Zweiter Punkt: Das sind keine Geländemotorräder. Das sind bestenfalls, sowas wie SUVs mit mehr Schein als Sein. Mehr als eine unbefestigte Straße würde ich damit nicht fahren.


    Bequem und alltagstauglich sind sie beide.


    Gruß,
    Thomas

  • danke erstmal für die Antworten,


    dann wird es die CB 500 x werden, war auch mein Favorit. Weis ja immer nicht ob die Tests in den Fachzeitschriften Aussagekräftig sind, aber da wurde sie ja auch sehr gelobt.


    Mal ne blöde Frage am Rande. Man kann doch nachträglich alle Extras noch nachkaufen und anbauen oder ? Nebelscheinwerfer, Bügel, Handschutz, Steckdose usw. Oder muss man das eine oder andere am Anfang mit kaufen bestellen, wegen Einbau/Umbau?


    werd dann mal in eine paar wochen berichten :)


    lg

  • Kannst Du machen, wie Du lustig bist.


    Das ist nicht so, wie bei Autos, dass Dir das Auto quasi in Deiner Wunschausstattung gebaut wird. Das Motorrad wird geliefert und die Werkstatt baut Dir das Zubehör dran. Oder Du machst es selbst.


    Gruß,
    Thomas

  • Um sinnvolle Alternativen bin ich dankbar, brauche aber kein 100 PS Mopped.

    ...mir fällt da - rein zufällig - noch die XT 660 R ein :grin:


    Die CB 500 X gefällt mir nicht - das ist aber Geschmackssache - interessant ist die sicher wegen des geringen Verbrauchs und wegen des ABS. Für den Zweizylinder spricht auch der bessere Langsteckenkomfort. Zuverlässigkeit sollte bei Honda kein Thema sein.


    Einzylinder muss man mögen - oder es lassen. Generell sind die auch sehr sparsam - der BMW sollen auch rd. 3,5 Liter reichen - bei der Yamaha sind es eher ein Liter mehr. Und die BMW hat ebenfalls (serienmässig) ABS.

  • Alternative auch die Husky TR650.
    Als Terra für offroad (vergleichbar der G650GS Sertao) oder onroad Strada (G650GS). Haben den gleichen Basismotor, aber für Husky aufgepeppt.
    Der Preis ist mit unter 6000€ auch nicht schlecht. Abverkauf nach dem Wechsel von BMW zu KTM. Dabei sind das sehr neue Modelle.
    Übrigens kommt die Husky schon serienmäßig mit einem richtigen Gepäckträger.

  • sieht aber irgendwie klein aus oder ? also die honda und die BMW, hab mich auf beide jetzt mal Probegesetzt (nicht gefahren da noch kein Lappen :( ) und da kann man ganz bequem zu zweit draufsitzen.


    tendiere mitlerweile auch zur NC 750 x oder Transalp. Wie gesagt werd wahrscheinlich 99 % Asphalt fahren und mal einen Feldweg und das wohl nur aus spass oder weil ich es will :)


    Aber ich merke doch ein bischen meinen Rücken auf der Fahrschulmaschiene (honda Hornet) daher Reiseenduro, sitzt man einfach mega bequem drauf :)


    lg

  • So heute die praktische Prüfung bestanden :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :grin: :1:


    war direkt mal beim Händler und bin Probegefahren.


    Hab mich jetzt für die CB entschieden. Reines bauchgefühl, draufgesetzt, wohlgefühlt, spass gehabt :)


    in ein Paar jahren kann man sich auch mal was schnelleres holen, oder auch nicht.



    freu mich auf jedenfall total.


    Mittwoch kann ich sie abholen :)) und dann noch 4 Tage Urlaub in denen ich fahren kann



    lg

  • So heute erst Spritztour gemacht. Bin Durchaus zufrieden, knapp 200 KM gefahren, von Köln durch die Eifel und dann kreuz und quer zurück.


    Hab mir jetzt noch Sturzbügel und Handprotektoren bestellt, einmal für dich Sicherheit und zum anderen finde ich siehts auch geiler aus.


    ISt auf jedenfall langstreckentauglich das ganze, Verbrauch war völlig OK, ganz genau kann ich es nicht sagen aber dürfte so bei 3,5 l sich eingependelt haben.


    Bin voll zufrieden.

  • Das WICHTIGSTE bei diesem Motorrad ist schon dran! Ein anderer Auspuff! LeoVince vermute ich mal! :thumbup: Damit kann ich die Karre auch als Motorrad und nicht als Staubsauger aktzeptieren. ^^;)

  • Biboty, ich vermute du bist das Teil noch nicht gefahren. An der Ampel denkst du mit originalem Auspuff wirklich jedes Mal voller Entsetzen: "Scheisse, die Karre ist ausgegangen!" - Dann guckst du auf den seltsamen DZM und erkennst... "Och ne, läuft ja doch noch" ?(

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!