Höhen und Tiefen des Motorradalltages.

  • Oh je,das ist ja gar nicht schön...und alles nur wegen so einem Kleinvieh.
    Ist der Tank denn sehr verbeult ? Hoffentlich nicht...
    Und dann hilft noch nicht mal jemand,so ein Scheiß,ich kann es einfach nicht verstehen,dass man einfach weiterfährt,wenn man jemanden in so einer Situation sieht. :thumbdown:
    Gute Besserung für dein Kreuz. :)


    LG Sabine

  • Hi,
    dank Dir.
    Das mit dem Mopped wird auch wieder,
    neuer Lenker und Spiegel schon bestellt,
    bisschen spachteln und lackieren iss nur immer
    ärgerlich wegen so nem Scheiss (Anfängerfehler :cursing: )!
    LG

  • Auf der Landstraße geht es, aber in der Gischt auf der Bahn hat man kaum eine Chance, komplett trocken zu bleiben.


    Bei meiner letzten Dauerregen-Fahrt (letzte Woche Montag) über 250 km Autobahn gab es irgendwann den "jetzt ist es auch egal"-Moment, als ein Range Rover-Fahrer auf der linken Spur neben mir durch den sich dort befindlichen See rauschte und mich schwall duschte, als wenn man einen Betonmischkübel voll Wasser mit Schwung über mir ausgeschüttet hätte. :cursing:
    Am Ende habe ich noch eine kleine trockene Stelle unter der Motorradkleidung gefunden: Unter der Schildkröte.

    Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
    André Heller

  • Beim Lesen des Threads erinnere ich mich an ein unerfreuliches Erlebnis, das zwar schon einige Jahre zurückliegt, aber nun wieder präsent ist. Wir - zwei Pärchen - waren auf dem Nufenen-Pass unterwegs. Am Fuße des Passes hatten wir vereinbart, jeder fährt so, wie er will; Treffpunkt sollte unten auf der anderen Seite des Passes sein. Wir Männer nutzten die Gelegenheit, den Pass rauf und runter zu heizen. Die Frauen ließen es auf ihren Alps gemütlich angehen. Wir warteten und warteten - es kamen jede Menge Motorradfahrer runter, nur unsere Frauen nicht. Trotzdem machte ich mir keine großen Gedanken. Schließlich hatte meine Frau gerade erst erfolgreich ein Sicherheitstraining absolviert.


    Bis dann zwei MO-Fahrer anhielten und fragten, ob wir evtl. auf jemand warten würden. Oben wäre eine Motorradfahrerin gestürzt. Scheißgefühl in dem Moment. Wir sofort wieder rauf und - tatsächlich - es hatte meine Frau erwischt. Sie war in einer Serpentine auf einer Ölspur weggerutscht und bis an die Leitplanke geschlittert. Das Mopped lag noch da.


    Gottseitdank war ihr nichts passiert - außer, dass sie nun verunsichert war. Was uns alle aber maßlos geärgert hatte, war die Tatsache, dass Zig Motorradfahrer an der liegenden Maschine vorbei gefahren sind ohne anzuhalten, obwohl nicht zu übersehen war, dass da ein Unfall passiert sein musste und zwei Frauen an der Leitplanke standen. Der Gipfel war, dass einige dabei noch lässig grüßten.


    Der gelbe Schal als Symbol für die Anforderung von Hilfe ist mal vom ADAC Ende der 60er Jahre erfunden worden. Das ist ja nun bald 50 Jahre her - kein Wunder, dass das kaum noch jemand kennt.

  • Was für eine Sauerei,wenn ich daran denke,was alles passieren kann,weil Leute es nicht nötig haben,mal anzuhalten und nachzusehen,ob Hilfe benötigt wird,überfällt mich ein Kotzreiz.
    Im Fall deiner Frau war ja nun wirklich klar ersichtlich,dass wirklich was passiert ist.
    Und trotzdem hält keiner an...es ist nicht zu fassen. :thumbdown:
    Wenn es jemanden richtig doll erwischt,können Minuten über Leben und Tod entscheiden,aber das machen sich wohl die wenigsten klar.
    Vielleicht sollte man dafür sorgen,dass der "gelbe Schal" den Weg zurück ins Gedächtnis der Menschen findet. ?(

  • Erst mal ne Antwort auf das was der Fredersteller geschrieben hat, nämlich dass mehrere Motorradfahrer vorbeifuhren ohne zu helfen!


    Ich hatte voriges Jahr in Kanada folgendes gegenteilige Erlebniss: 50km nach Nakusp, wo ich gerade vom Travellers Meeting von Horizons Unlimited mit ca 300 Teilnehmern kam, hatte ich einen Platten. Da drei Strassen aus dem Örtchen führen müssten also theoretisch um die 100 Motorräder vorbei kommen. Kein Wunder also dass ich innerhalb von 5 Minuten Hilfe hatte. Wir konnten dann den Platten vor Ort flicken!


    Im übrigens bremse ich selbst auch für Radfahrer, wenn da einer mit Problemen am Strassenrand steht, denn viele Jahr war ich selbst auf zwei Rädern ohne Motor unterwegs.


    Mein eigenes negative Erlebniss: zum zweiten mal auf nicht mal 20.000km Motorschaden an meiner KTM 690 Enduro (2012), die jetzt auf dem Abschlepp-LKW nach Hause bzw zur Werkstatt kommen wird. Es kündigte sich schon einige Tage lang durch immer lauter werdendes metallisches Schlagen im Motor an und am Samstag war dann alle Kraft weg. Wahrscheinlich irgendwas mit der Ventilsteuerung, wie auch damals im Mai 2013. Immerhin kam ich aus Nordnorwegen noch bis in die Mitte von Schweden, von da aus sinds dann nur noch 700km bis nach Hause!

  • Mein eigenes negative Erlebniss: zum zweiten mal auf nicht mal 20.000km Motorschaden an meiner KTM 690 Enduro (2012), die jetzt auf dem Abschlepp-LKW nach Hause bzw zur Werkstatt kommen wird. Es kündigte sich schon einige Tage lang durch immer lauter werdendes metallisches Schlagen im Motor an und am Samstag war dann alle Kraft weg. Wahrscheinlich irgendwas mit der Ventilsteuerung, wie auch damals im Mai 2013. Immerhin kam ich aus Nordnorwegen noch bis in die Mitte von Schweden, von da aus sinds dann nur noch 700km bis nach Hause!


    So'n Schiet! :thumbdown:

    MO24 Team Reisen


  • So'n Schiet! :thumbdown:


    Die Karre ist jetzt in ner anderen Werkstatt (die nächstgelegene) und damit hoffentlich in besseren Händen. Hab denen heute Morgen die ganze lange Vorgeschichte geschildert und jetzt warte ich mal was die rausfinden. Immerhin hat deren Mechaniker auch gleich eingesehen, dass er besser auch mal "tiefer graben" sollte, also zumindest mal den Kolben kontrollieren. Nicht dass der womöglich an nem Ventil angeschlagen ist! Fortsetzung folgt...

  • Mein Spannungsregler hat den Geist aufgegeben und auf einmal war die Batterie leer. Dachte natürlich erst die Batterie wär einfach durch....am Ende war's ein verschmorter Stecker. Echt doof wenn die Einspritzung und Benzinpumpe natürlich alle elektronisch sind. Sonst wär ich vermutlich noch nach Hause gekommen.

    Grüße vom Fuchsteigkringel




    2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

    2015-2021: BMW F 800 R (sold)

    2021-xxxx : KTM 1290 Super Duke R 3.0

  • Gestern nach längerer Zeit anstelle der Honda mal wieder die Street Triple gefahren!


    Man sitzt man da hoch, das Handling ist nicht so leichtfüßig wie das der CB500 und meine Fresse ist das Teil ein Geschoss! Es zeichnet dir sofort das breite Grinsen ins Gesicht. :D


    Nur Strecken zum Fahren gibts hier wirklich gar nicht! :thumbdown:

  • Nur Strecken zum Fahren gibts hier wirklich gar nicht!


    Es wird Zeit für Sandmans Sauerland Tour . . . ^^



    am Ende war's ein verschmorter Stecker. Echt doof wenn die Einspritzung und Benzinpumpe natürlich alle elektronisch sind. Sonst wär ich vermutlich noch nach Hause gekommen.


    Das hatte meine alte LC4 auch mal, aber die hatte noch Vergaser . . . da lief dann nichts mehr, außer dem Motor . . . ;)

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

    Edited once, last by Sandman ().

  • ... Sonst wär ich vermutlich noch nach Hause gekommen.


    Vermutlich nicht.


    Ohne Elektrik läuft auch beim Vergasermopped nix, weil sich die Zündkerzen selbst durch noch so gekonntes Fingerschnippsen überhaupt nicht beeindrucken lassen :cool: .



    Also freu Dich so wie ich darüber, dass Du mit dem ganzen Vergasergedöns keine Last hast.


    Für 7 Pkw's, 4 Knöllchen, 3 Tanklaster voll Sprit u. 3 Moppeds.

  • Kommt der Zündstrom nicht direkt von der Lichtmaschine?


    Bei der alten LC4 gabs eine extra Wicklung für die Zündung, solange die intakt war lief auch der Motor . . . auch wenn die gesamte elektrische Ausrüstung ausfiel, und eine Batterie hatte die eh nicht.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Naja, nach Die 8km hätt ich wohl noch geschafft...ohne Benzinpumpe, Tacho und Licht (meins geht nicht aus). Wenn es NUR die ZKs gewesen wären dann hätte die Batterie wohl noch gehalten.

    Grüße vom Fuchsteigkringel




    2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

    2015-2021: BMW F 800 R (sold)

    2021-xxxx : KTM 1290 Super Duke R 3.0

  • Quote


    Es wird Zeit für Sandmans Sauerland Tour . . . ^^


    Wenns mal eine Samstags und nicht bei Regenaussicht gibt.

  • Meine Hupe hupt nicht. Und ich muss diesen Monat zum TÜV....:sostupid:

    Grüße vom Fuchsteigkringel




    2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

    2015-2021: BMW F 800 R (sold)

    2021-xxxx : KTM 1290 Super Duke R 3.0

  • Die an der Triple auch schon wieder nicht. Ich bau eine Stebel Nautilus ran...vielleicht.

  • Meine Hupe hupt nicht. Und ich muss diesen Monat zum TÜV....:sostupid:


    DAS ist doch gar nichts!


    An meinem Auto funktioniert die Servolenkung derzeit nur sporadisch und ich muss auch diesen Monat zur HU.


    Irgendwo ist ein Massefehler. Wenn ich das Auto starte flackert leicht die Instrumentenbeleuchtung und auch die Fahrzeugbeleuchtung wenn ich sie an mache. Die Servolenkung funktioniert dann aber.
    Nach ein paar hundert Metern geht dann das Flackern wieder weg und dafür fällt die Servo aus! X( :thumbdown:
    Wir haben gestern die neuralgischen Punkte (die schon mal korrodieren sollen) angeschaut und die Sicherungen vorsichtshalber noch mal kontrolliert. Alles sieht tip top gepflegt aus und nicht mal ansatzweise gammelig.
    Es gibt nur ein Massekabel welches wir nicht kontrollieren können denn das liegt an der Spritzwand der Motorseite. Da kommt man ohne Bühne nicht dran und auch mit soll es bescheiden gehen.
    Morgen wollen wir mal ein Kabel direkt von der Batterie zur Servopumpe legen. Mal sehen was das bringt. :S

  • Was mir manchmal auf den Zwirn geht sind diese "Halbstarken Hipster Wannabees" mit ihren aufeputschten Volumenmodellen die meinen sich in gewissen Situationen aufspielen zu müssen....


    Gestern war wieder son Paradebeispiel... vor mir ein Golf GTI... davor noch div. andere Schnarchtüten.... ich schon zum überholen rausgezuckt.... natürlich muss der Kleine in seinem GTI dann noch vor mir rauszucken.... da die gerade etwas länger war wollte ich mir den GTI dann auch noch "gönnen"... als er das dann gemerkt hat musste er natürlich versuchen sich zu beweisen.... Da ich aber schon neben dem Auto war wollte ich mir das dann auch nicht "gefallen lassen".... Ende vom Lied war das ich dann mit ca. 180 wieder vor ihm reingeschossen bin....

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!