Höhen und Tiefen des Motorradalltages.

  • Jööööhhhh... war das schön! Heute Morgen gemütlich mit der NC zur Arbeit gedüst. Strahlend blauer Himmel, noh ein paar Nebelfetzen über der Seen. Bilderbuchwetter.


    Nur waren 3°C etwas.. herausfordernd ^^


    Egal - heute Mittag soll es ja dann für den Heimweh wieder wärmer werden.

    *Lille*

  • Also am PC planen und ganz "klassisch" per Kabel übertragen? Muss mich noch etwas anfreunden mit dem Garmin, rausbasteln, verkaufen und das alte montieren ist erstmal verschoben.

    JubiFT2010 Edersee :mo24:
    FT 2011&2012 Kirchhasel :route88:
    Meisentreffen 2011, Eifeltreffen 2011 :mo24:


    :thumbup:

  • Also am PC planen und ganz "klassisch" per Kabel übertragen? Muss mich noch etwas anfreunden mit dem Garmin, rausbasteln, verkaufen und das alte montieren ist erstmal verschoben.

    Garmin verkaufen und günstiges Zweithandy kaufen und dann damit navigieren. 90 % aller aktuell kaufbaren Handschuhe können Handy. Zb viele von Büse.

  • ... oder wenn ihr weiter nördlich unterwegs seid einen Ausflug zur Renchtalhütte

    In dieser Ecke bin ich oft, fahre da inzwischen mehr als im südlichen Schwarzwald, da mein Lebensgefährte in der Nähe wohnt. Diese Hütte kennt er sicher. Da fahren wir mal hin. An der Abzweigung in Oppenau bin ich schon oft vorbei gefahren, auf dem Weg zur Zuflucht.

    Hoch: gestern kleine Runde gedreht, ca. 140 km. Tief: in Freiamt hat mich eine Gruppe junger "Rennfahrer" überholt. Die habe ich aber dann wieder eingeholt, an der Unfallstelle :( . Was genau passiert ist, weiß ich nicht, aber es sah ein bisschen so aus, als hätte ein Motorradfahrer die Kurve nicht gekriegt. Er lag an der Leitplanke, ein Sanitäter war schon da. Es war keiner aus der Dreiergruppe, die ich mich überholt hatte, aber die haben dann angehalten. Nachdem jetzt also ca. 6-7 Motorräder da rum standen, habe ich gedacht, ich brauch nicht auch noch anhalten, sind genug Leute da. Oder wird dann erwartet, weil ich ein Motorradfahrer bin, muss ich auch noch anhalten? Ganz klar, wenn jemand benötigt wird, halte ich natürlich.

    Auf jeden Fall habe ich dann wieder ein paar Kurven gebraucht, bis ich mich wieder sicher gefühlt habe.

  • Normalerweise hält man kurz an, und spricht mit einem der andern Anwesenden: "Braucht Ihr noch Hilfe? Kann ich was tun?" - und entweder komtm dann was wie "Hast Du ein Handy? Kannst Du oben absperren?" oder so - oder es wird abgewunken "Alles im Griff".


    Hat jetzt nichts mit Motorradfahrer & Motorradunfall zu tun, sondern generell wenn man halt an einen Unfall ranfährt.


    Klar - wenn schon ein Sani vor Ort ist, dann wird normalerweise keine Hilfe mehr benötigt.

    *Lille*

  • Mal schauen, was Pendeline meint. Der ist da tüfteliger.

    Garmin und Touren

    Es gibt einen sehr guten, funktionierenden Weg und einen einfachen aber unter Umständen schluderichen Weg. Beide funktionieren mit USB-Kabel (+ Adapter).


    Komplexe Routen, die ich 1:1 auf dem Navi haben möchte, plane ich am PC mit Basecamp. Hier liegt die selbe Karte zugrunde und auf das Navi wird die komplette Route (incl. Abbiegeanweisungen) übertragen.


    Wenn unterwegs mal schnell irgendwas geplant werden soll, plane ich auf dem Smartphone mit der Kurviger-App. Der weise ich an, dass die Route mit X Zwischenzielen auf das Handy als GPX gespeichert wird. Dann Handy mit Navi verbinden (USB + Adapter) und diese GPX mit einem Dateimanager aufs Smartphone schicken. Dort kommen die X Zwischenziele an aus denen das Navi mit seiner Karte, mit seinen Routingpräferenzen, mit seinen Vermeidungen eine eigene Route erstellt. Wenn die Zwischenziele in Kurviger clever gesetzt wurden kommt die Route auf dem Navi weitgehend deckungsgleich an. Den Rest muss der Fahrer unterwegs halt improvisieren.


    Was ganz nützlich ist, ist die Smartlink-App von Garmin auf dem Handy. Du brauchst dringend eine Apotheke (oder Hotel, oder Tanke, oder...)? Such sie dir auf Google-maps, teile deren Standort mit der Smartlink-App und lasse die Apotheken-Koordinaten mit dem Navi teilen (geht sogar per Bluetooth). Das Navi kann dann dies Koordinaten verwenden in einer Route "Bring mich zur Apotheke (Hotel, Tanke, ...)".


    Garmin ist wirklich brauchbar.

    Und Smartphone-Navigation habe ich für mich beerdigt, als ich mal auf der Autobahn um London in einen schweren Regen gekommen bin. Handy auf dem SP-Connect-Halter habe ich ignoriert, weil ja wasserdich. Leider nicht die USB-Buchse zur Stromversorgung. Das weiß auch das Händy und hat optisch und akustisch gewarnt "Zieh den Stecker". Nur gab es auf der Autobahn keinen Grund aufs Display zu schauen und gehört habe ich das leise Wimmern des Handys auch nicht.


    Gruß - Pendeline

  • Wenn genug Leute rumstehen und die Verletzten versorgt aussehen, dann fahr ich weiter. Solange jemand daneben steht der ganz normal ausschaut und mich nicht anhält, dann fahr ich auch weiter. Ungefähr jeder hat ein Handy, es ist nicht mehr so wie früher.


    Wenn aber jemand allein rumsteht und hilflos durch die Gegend schaut halte ich wohl an.

  • Dann Handy mit Navi verbinden (USB + Adapter) und diese GPX mit einem Dateimanager aufs Smartphone schicken.

    Hast Du dazu einen Link?

    *Lille*

  • Wenn genug Leute rumstehen und die Verletzten versorgt aussehen, dann fahr ich weiter. Solange jemand daneben steht der ganz normal ausschaut und mich nicht anhält, dann fahr ich auch weiter. Ungefähr jeder hat ein Handy, es ist nicht mehr so wie früher.


    Wenn aber jemand allein rumsteht und hilflos durch die Gegend schaut halte ich wohl an.

    So sehe ich das auch. Ich habe auch schon mal angehalten, wo schon genug Leute waren. Die haben dann auch gesagt, es wäre schon alles organisiert.

    In solchen Fällen komme ich mir dann ein bisschen wie ein hinter angeblicher Hilfsbereitschaft versteckter Gaffer.

  • So sehe ich das auch. Ich habe auch schon mal angehalten, wo schon genug Leute waren. Die haben dann auch gesagt, es wäre schon alles organisiert.

    In solchen Fällen komme ich mir dann ein bisschen wie ein hinter angeblicher Hilfsbereitschaft versteckter Gaffer.

    Da biste aber ganz schön streng mit dir. ^^ Sonntag ist vor meinen Augen auf dem Gehweg jemand mit dem Moped umgekippt. Da waren aber schon vier Leute, also bin ich auch weitergefahren.

    Grüße vom Fuchsteigkringel




    2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

    2015-2021: BMW F 800 R (sold)

    2021-xxxx : KTM 1290 Super Duke R 3.0

  • ... oder wie ich weiter oben schon verlinkt habe fertiges OTG-Kabel ohne Adapter mit verschiedenen Anschlüssen.


    Link


    Da Pende das schon vorgetestet hat, werde ich mir das jetzt auch mal zulegen. :grin:

  • In solchen Fällen komme ich mir dann ein bisschen wie ein hinter angeblicher Hilfsbereitschaft versteckter Gaffer.

    Einfach ansprechen. Kurz klären, dann weiter, wenn keine Hilfe nötig ist.

    Klassiker wäre eben: "Stell Dir hinter die Kurve und warne den Verkehr" - oder "Stell Dich an die Abzweigung und wink ggf den RTW runter"

    *Lille*

  • Was 1 Tag heute, es kam alles anders als geplant.


    Geplant war: ich sitze heute Abend bei blahwas mit DerJimmy und habe vier schöne Nächte und fahre am Sonntag wieder zurück.

    Ist ist: ich sitze zuhause an meinem Rechner...


    Aber erstmal hoch: 490 km geile Kilometer mit der SP gehabt und mir tut soweit nix sonderlich bedenklich weh außer was im Alter halt so alt *altermann der näher an der 40 als an der 30 ist*


    Heute morgen dann frohen Mutes gestartet und erstmal die nächste Corona Schnellteststelle angefahren, man will ja auf Nummer sicher gehen. Aber nicht die wo ich normalerweise hingehe, die arbeiten nur mit Termin, sondern eine andere, die ohne Termin arbeitet.

    Die macht um neun auf, ich war um 9:10 dort und Altaaa... gefühlte 10 Leute vor mir. Treffpunkt mit Jimmy war gegen 10 Uhr ausgemacht und ich brauche bis dahin noch 25 Min.

    9:20 war in der Schlange genau 1m weiter und es waren noch 9 Leute vor mir. Okey, an der bekannten Stelle geschaut obs noch erreichbare Termine gibt, gibt es. Also fix hin, Schnelltest gemacht. Negativ. Puh.

    So schnell wie die SP hergab zum Treffpunkt gefahren, 10:10 war ich dort, Jimmy war schon 20 Mins da.

    Schnell Frühstück geholt, zwei Schokobrötchen, das gehört sich so im Motorrad Urlaub bei mir. Bisschen gequatscht dies das und dann los.

    Ca. 1 Stunde nach dem Frühstück wars mir dann nicht so richtig gut, mir wurde ein wenig komisch.

    Aber gut, weiterfahren.

    Beim ersten Tankstopp (Mt09 muss öfter tanken als Z900 weil 4l kleinerer Tank) gegen 11:30 dann mal Jimmy mein Unwohlsein berichtet und er sagte dann auch schon: hmmjoar, bei ihm macht sich der Heuschnupfen bemerkbar. Das wusste ich zwar dass er Heuschnupfen hatte, aber warum jetzt... egal.

    Wir fahren weiter und ich fange an zu überlegen was wir tun. Plan A ohne Corona wäre gewesen: ich weiche auf Autobahn aus, hoffe auf eine erholsame Nacht und habe die restlichen 4 Tage Spaß.

    Plan B: wir schauen mal am nächsten Stopp nach dem Wetterbericht und beratschlagen uns.

    Der nächste Stopp war mal vor der Kawasaki Deutschland Zentrale in Friedrichsdorf bei Frankfurt, Jimmy fährt eine Z1000SX und ich habe noch Z900 in der Garage stehen.

    Haben wir dann auch gemacht, Jimmy sagte dann auch: Die Nacht könnte nicht die beste werden, die Beschwerden nehmen wohl Abends zu. Wir sollten uns ein Zimmer teilen. Wetterbericht verheißt: Donnerstag gut, Freitag Gewitterschauer, Samstag ebenso, Sonntag halbwegs ok mit Regenchance auf den letzten 200km der geplanten 500km.

    Wir beschließen: das bringt nichts. Da ich blahwas dieses Jahr noch hoffentlich paarmal sehe (optimal wäre Mo24 Frühjahr/Sommer FT Ende Juni) und beim Versys-Höhentreffen im September. Also alle (blahwas, Ms. Manuel, Ms Jimmy) angerufen und von ihrem Glück berichtet.


    Und nun sitze ich zuhause am heimischen Rechner und schreib dies... womit ich selber nicht gerechnet hätte... so spielt das Leben.

  • Irgendwie fehlt hier Text oder ich habe zu wenig Phantasie.


    Gute Besserung.

    Es geht immer weiter - und wenn es zurück ist. Nach dem Regen scheint die Sonne.

  • Ja, irgendwas fehlt... Manuel, hast du dir eine Erkältung eingefangen?


    Auch von mir gute Besserung!


    ----


    Ich hab gerade die etwas kaputte Kennzeichenbeleuchtung an der Griso getauscht. Den Schalldämpfer wollte ich auch wechseln (hab das zerdellte Original ja einzeln verkaufen können), aber die Dichtung passt nicht. Muss da nochmal eine besorgen. :augenroll: Ohne Schalldämpfer wirds doch ein wenig laut.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

    Edited once, last by Coyote ().

  • Manuel mir ging's die letzten Tage auch super eigenartig. In erster Linie waren's Kreislaufprobleme, ich hab's jetzt auf das Wetter geschoben, bin mir aber natürlich nicht sicher. COVID ist es nicht, da habe ich mich auch mehrfach testen lassen...

  • Ich vermute auch Kreislaufprobleme wegen zuwenig Essen und trinken. Und ich habe mal noch ein bisschen Text ergänzt.


    Heute schön 200km Runde gemacht, aber die 500km hab ich noch im Körper. Popoaua und die Gelenke tun auch noch bisschen weh.

    Dafür viele Fotos gemacht, SP ist doch gut fotogen.

  • Krank Motorrad fahren muss echt nicht sein, da habt ihr mein Verständnis. Und ich habe keinen Plan B und C. Einer davon hat mit einem Passknacker Landespreis zu tun :grin:

    MO24 Team Reisen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!