Höhen und Tiefen des Motorradalltages.

  • Gestern/Heute eine schöne Tour in den Harz nach Pullman City gemacht.

    Schöne Tour vor Ort mit vielen Indian-Kollegen gehabt.

    Ein bisschen Benzin geschwätzt vor Ort.

    Etwas lange Rückfahrt mit Umweg in der Nacht wegen einer gesperrten Straße aufgrund eines Unfalls gehabt.


    Alles in Allem: Lange, aber schöne 560 km, das nächste mal wird aber wieder vor Ort übernachtet.

    Rückfahrt mit Nickerchen auf der Indian ist zwar möglich, muss aber nicht immer sein. :cool::)

  • Hoch: Gestern eine schöne 270 km-Runde durch Luxemburg gedreht, heute nur ca. 650 km Mosel-, Hunsrück-, Odenwaldkurven und auch Autobahn.

    Tief: Leider unfassbar beknackte Baustellungensperrungen trotz peinlich genauer Planung im Landkreis Heilbronn.


    Tief: Und 2x Starkregen.

    Hoch: Die Membranhose hält erstaunlich dicht.

    MO24 Team Reisen

  • Tief: Heute mit der Beta noch schnell zur HU (GTÜ) gefahren. Die haben letztes mal mit der KTM auch kein großes Theater gemacht, also schnell auf den Anhänger und die 10km in den Nachbarort. Leider nicht der gleiche Prüfer vor Ort und meine Antwort auf seine Frage nach dem Zündschlüssel: "Sowas hat die nicht" kam ihm schon seltsam vor. Der erste Blick gilt der Fahrgestellnummer und den Bremsbelägen, es folgen die Reifen. Mit den 20mm Stollen hat er wohl keine Probleme, meint dann aber "also der aufgezogene 90/90-21 vorne entspräche aber nicht der eingetragenen Größe. Tatsächlich steht da 80/100-21 in den Papieren.

    Mein Argument: "Was auf den Reifen steht, entspricht sowiso nie der Realtität, er könne ja mal nachmessen" . . das hat zumindest beim letzten mal die Erkenntnis gebracht, das der 110er hinten tatsächlich 115mm hat und somit noch als 120er (wie eingetragen) bei seinem Kollegen durchgegangen ist.

    Der heutige Prüfer hat aber keine Lust und will sich nicht weiter damit beschäftigen . . fahre ich eben wieder nach Hause und messe selber mal nach: Der Reifen hat tatsächlich 92mm Breite, auch wenn 80 draufsteht. Die Höhe müsste bei 90/90 demnach 81mm betragen, bei dem aufgezogenen 80/100 wären es also 80mm.

    Statt also mal nachzumessen und die 1-2mm Toleranz zu akzeptieren, schickt mich der Vollhorst wieder nach Hause.


    Hoch: Morgen gehts nach Holland auf 200km Offroad RB Tour. Die interessieren sich einen Scheiß für deutschen TÜV bzw. HU und schon gar nicht für den Blödsinn der auf den Reifen oder in den Papieren steht.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Offroad Hoch: trotz eher mäßiger Wetterprognose (09-11Uhr Regen) in Holland sind wir gestern eine 220km Runde im Brabant gefahren. Pünktlich bei Ankunft um 09:30 auf dem Startplatz stopte der Regen und die Sonne kam raus. Die Strecken perfekt, leicht angefeuchtete griffige Oberfläche auf den Feldwegen und trocken in den Waldstücken. Um 16:00 gabs dann einen kurzen Schauer, da konnten wir uns unter einer großen Eiche unterstellen. Nach 10 Minuten gings dann mit erfrischend angenehmer Luft auf die letzten 30km. Im nassen Gras hats dann deutlich weniger Grip, aber das bringt auch mal wieder etwas Übung fürs Fahrgefühl, statt immer nur am Gas zu ziehen weil die Böden so griffig sind. Topspeed auf der 3km langen und breiten geradeaus Strecke entlang eines Kanal waren 96km/h.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Ich verweise auf:


    Stenkelfeld

    "Die Kfz Zulassungsstelle" :grin:

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Brief ist da :)

    Kurze Frage: Im Brief steht noch meine alte Adresse, muss ich das "ummelden"?

    Bei der Ummeldung wird nur der Schein aktualisiert, der Brief bleibt unverändert.

    Suzuki V-Strom 1000 (2018 - ?)
    Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - 2018)
    Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

  • Hoch: gestern konnte ich 2 weitere Mitglieder dieses Forums kennenlernen: Melanie und lemi. Nach einem Kaffee ging es auf eine kleine Runde.


    Tief

    Um 16:00 gabs dann einen kurzen Schauer, da konnten wir uns unter einer großen Eiche unterstellen.

    Den hatten wir auch, eine Unterstellmöglichkeit haben wir auch gefunden, leider erst, als der Schauer schon am Abebben war. Die Regenhose brauchte ich danach nicht mehr, war schon bis auf die Unterhose naß. Die Jacke habe ich dann zur Sicherheit noch angezogen, da war ich noch nicht ganz durchnässt. :D


    Nach der Runde gab es nochmal einen Kaffee und Kekse. Vielen Dank an Euch beide, es war ein schöner Nachmittag, den wir unbedingt wiederholen müssen.

  • Es kann durchaus Sinn machen, Regenkleidung drüber zu ziehen, auch wenn man schon durchnässt ist. Dann bleibt man nass und hat nicht die Verdunstungskälte, außerdem weniger Fahrtwind auf der Hose. Also doppelter Wärmeschutz sozusagen.


    Man kann auch nach dem Durchnässt werden Regenkleidung DRUNTER ziehen, damit die obere Lage wieder trocken wird, ohne dass man sich alles abfriert. Kalt wird's dabei aber trotzdem. Besser das nasse Zeug in die Sonne legen oder noch besser hängen.


    ---


    Hoch: Gestern erste Tour mit dem neuen Tank auf der 09 gefahren. Klappt so, wie ich mir das vorgestellt habe :) Regenschauern konnte ich ausweichen und dabei noch 'nen spontanen Besuch eingebaut. Hab Eis bekommen :)

    MO24 Team Reisen

  • Auch wir haben uns sehr gefreut, Dich endlich persönlich kennenzulernen :)

    Wiederholen? Auf jeden Fall! Optimalerweise lügt uns dann das Wetterradar nicht an und ich bin mit meinem Kurventraining noch einen Schritt weiter :cool:


    Ganz liebe Grüße

    Melanie & lemi

  • Hoch: MT09 wieder auf Sturzpads umgebaut und den Bügel wieder ab gemacht. Schaut deutlich besser aus

    Hoch2: danach 300km Runde im Sauerland gedreht

    großes Tief1: Musste umdrehen wegen gesperrter Straße durch Polizei und Feuerwehr und lese jetzt abends: da ist heute ein 31 jähriger Motorradfahrer tödlich verunglück. Boar, der ist 5 Jahre jünger als ich. So schnell kanns gehen

    Tief2: Mit Rucksack fahren geht nur 200km. Dann gibst Schulteraua, erst links, dann rechts. Und das trotz das meiste Gewicht auf dem Becken liegt und im Rucksack eigentlich nur Regenkombi und Trinkblase ist. War ein Test für die Alpen, normalerweise fahre ich mit Hecktasche. Die Hecktasche nimmt aber in der Packtasche massiv Platz weg da die komplett Formfest ist. Habe dann nach den 200km den Rucksack auf die Sozius geschnallt, hat besser gehalten als gedacht. Habe aber zum Glück noch eine andere Lösung dank Hepco und Becker: eine Hecktasche die weniger Formstabil ist. Lässt sich auf den Sozius schnallen und würde auch in Packtasche passen. Wenn in der Packtasche zuwenig Platz ist kommt die auf die Packtasche obendrauf.


    Das der Taschenrucksack:


    https://www.hepco-becker.de/ge…inkl-gurtbefestigung.html


    640634_00_01_hecktasche__06_shop.jpg

  • Und nochwas zu heute:; ich bin heute zwei hinterher gefahren mit abenteuerlicher Kurvenlinie, also fast immer auf den Mittelstreifen. Ich hätte mal ein bisschen länger hinterher fahren sollen, denn ich hatte eigentlich nur das Ziel das mit dem Rucksack zu probieren. Mich hätte mal die Situation interessiert was die machen wenn wirklich in einer Linkskurve was entgegen kommt. Ich glaube das mache ich einfach irgendwann mit genug Sicherheitsabstand und ohne Überambitionen mal wirklich, rein zu Beobachtung.

  • Hoch: Gestern 350 km kreuz und quer durchs bergische Land und Sauerland auf fast ausschließlich Landstraßen dritter bis siebter Ordnung😜 Ich habe Orte durchfahren deren Namen ich eher im Auenland vermutet hätte und mir generell gedacht habe:


    „Hier leben also Menschen, interessant.“


    Tief: Manche dieser geteerten Feldwege werden offenbar kaum befahren. In einem Tal mit einem kleinen Bach neben der Strasse war wohl bei den Unwettern vor 4 Wochen in einer Kurve die halbe Strasse weggerissen worden. Es stand da aber weder eine Barke noch sonstwas davor gewarnt hätte. Der rechte Teil war einfach weg. Links vielleicht noch knapp 2 Meter.


    War aber alles in allem eine tolle Tour, ich liebe ja solche Sträßchen. Und ich habe gelernt das Wipperfürth eine Hansestadt ist. 😜


    Gruß Guido

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

    Edited 3 times, last by Fafnir ().

  • Habe gestern bei bestem Wetter meine Hausstrecke unter die Räder genommen, mit der MT-09, mit endlich genug Reichweite auch wenn's mal schneller sein soll. Es geht auf einsamen Straßen an allen Kleinstädtchen und Bundesstraßen vorbei. Kein Mensch und kein Auto, nur ab und zu mal ein Dorf. Da kann man es gut laufen lassen.


    Die meisten Kurven sind einigermaßen einsehbar, aber... dann bog hinter einer nicht so gut einsehbaren Kurve ein Traktor mit Anhänger in die Straße ein, in meine Richtung. Es war also die ganze Straße dicht und aufm Tacho stand der 5. Gang bei mittlerer Drehzahl. Mit anderen Worten: Insgesamt knapp. Da machen sich andere in die Hose, ich hab mich eher geärgert dass ich bremsen muss statt zu realisieren, dass das hier gerade eine Notsituation ist, die unmittelbares Handeln erfordert. Und in diesem Fall hieß das Vollbremsung. Wegen Schräglage nicht so richtig voll möglich, hat aber trotzdem satt gereicht. Freundlicherweise ist die Bremse der MT-09 super zu dosieren und versetzt die Gabel nicht in Panik, wie manch anderes Motorrad - man fährt also die gleiche Linie weiter. Es hat dann satt gereicht, und - am wichtigsten! - ich konnte auch bald überholen.


    Ich sollte wohl künftig mehr aufs Tempo achten X/ Da wird man aber schon nachdenklich, bezüglich solider Gabel. Die Versys wäre nicht so cool geblieben, und ihre Bremse ist auch schon immer matschig im Ansprechverhalten - in Serie. Warum toleriere ich das eigentlich? Andererseits, mit der wäre ich aber auch gar nicht erst so schnell gefahren :/ Mit anderen Worten, die MT-09 verleitet einen dazu, Blödsinn zu machen, und sich dabei auch noch sicher zu fühlen :pinch:

    MO24 Team Reisen

    Edited once, last by blahwas ().

  • Habe gestern bei bestem Wetter meine Hausstrecke unter die Räder genommen, mit der MT-09, mit endlich genug Reichweite auch wenn's mal schneller sein soll. Es geht auf einsamen Straßen an allen Kleinstädtchen und Bundesstraßen vorbei. Mein Mensch und kein Auto, nur ab und zu mal ein Dorf. Da kann man es gut laufen lassen.


    Die meisten Kurven sind einigermaßen einsehbar, aber... dann bog hinter einer nicht so gut einsehbaren Kurve ein Traktor mit Anhänger in die Straße ein, in meine Richtung. Es war also die ganze Straße dicht und aufm Tacho stand der 5. Gang bei mittlerer Drehzahl. Mit anderen Worten: Insgesamt knapp. Da machen sich andere in die Hose, ich hab mich eher geärgert dass ich bremsen muss statt zu realisieren, dass das hier gerade eine Notsituation ist, die unmittelbares Handeln erfordert. Und in diesem Fall hieß das Vollbremsung. Wegen Schräglage nicht so richtig voll möglich, hat aber trotzdem satt gereicht. Freundlicherweise ist die Bremse der MT-09 super zu dosieren und versetzt die Gabel nicht in Panik, wie manch anderes Motorrad - man fährt also die gleiche Linie weiter. Es hat dann satt gereicht, und - am wichtigsten! - ich konnte auch bald überholen.


    Ich sollte wohl künftig mehr aufs Tempo achten X/ Da wird man aber schon nachdenklich, bezüglich solider Gabel. Die Versys wäre nicht so cool geblieben, und ihre Bremse ist auch schon immer matschig im Ansprechverhalten - in Serie. Warum toleriere ich das eigentlich? Andererseits, mit der wäre ich aber auch gar nicht erst so schnell gefahren :/ Mit anderen Worten, die MT-09 verleitet einen dazu, Blödsinn zu machen, und sich dabei auch noch sicher zu fühlen :pinch:

    Wenn du nicht so gebummelt hättest und schneller gewesen wärst, wäre der Traktor erst hinter dir auf die Straße gefahren. Denk da mal drüber nach! *belehrender-Finger-Smilie*

    Der Norden fängt da an, wo die Leute aufhören zu

  • Und mit der Versys wäre Blahwas noch gar nicht da gewesen oder ganz woanders hergefahren. 😉 Was wäre wenn wird überschätzt, Hauptsache dir ist nichts passiert Blahwas.


    Ähnlich blöd stand ich vor der halb weggebrochenen Straße. Allerdings hatte ich an der Stelle höchstens 40 am Tacho und habe das früh genug sehen können schon vor der Kurve.


    Gruß Guido

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!