Höhen und Tiefen des Motorradalltages.

  • Mit Lagern hab ich auch schon mal schlechte Erfahrungen gemacht. Nach kurzer Zeit schon wieder schwergängig, oder die passen einfach nicht, oder sind schlecht abgedichtet... Inzwischen kaufe ich nur noch Lager namhafter Hesteller. Auch wenn die etwas teurer sind.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Lager sind passend und voll exakt auch namhafte hersteller , ich hab auch beim einpressen nix verkantet,sicherungsring war auch drin ind der hat richtig drin gesessen. .Hab neues drin, hatte noch ein original Kawa /Japan. hab jetzt nur das problem mit der passhülse/ distanze -kettenblattträger zur schwinge. das ding ist voll im Ar... ;( <X :cursing: Krieg son teil nicht ,nur ne komplette Hinterradachse gebraucht und die sehen auch nicht so prikelnd aus :cursing:

  • Drehbank anwerfen und selber fertigen, sagt der Mechanikus in mir.

    Es geht immer weiter - und wenn es zurück ist. Nach dem Regen scheint die Sonne.

  • Drehbank anwerfen und selber fertigen, sagt der Mechanikus in mir.

    Wäre ne Maßnahme, aber ich hab leider keine eigene drehbank und nicht die maße wie das ding sein muß, also hilft nur suchen und hoffen das ich passendes finde ;)

  • ;) Ich hab ja schon ne menge ( zuviel ) aber man kann ja nicht alles haben. Auch wenn ich eine hätte, ich hab ja nicht die genauen Maße ;(

  • So, neue gutgebrauchte Achse mit allen distanzen bekommen ,alles wieder gut. Hab mir jetzt mal den vergleich von der defekten und der neuen gut gebrauchten ,richtig angesehen :sostupid: Gruselig, die distanze am kettenblatt träger ist 2 teilig und komplett zusammengefressen, sieht jetzt aus wie einteil und geht nichtmal mehr auseinander. ich muß mal sehen das ich davon mal paar fotos hier rein packen kann. Alles frisch geschmiert und zusammen gebaut ,morgen mal ne runde fahren, heute hab ich einfach kein bock mehr ;)

  • Hoch:

    Hab die Woche Fortbildung in Bamberg und fahre zwischen, bin also heute mittag friedlich mit dem Mopped durch die Sonne nach Bamberg getuckert, im Altherren-ich-fahre-zur-Arbeit-Modus. Das Leinleitnertal rauf, dann den Ellerberg wieder runter, dabei artig auf die Linie geachtet und dann nach Bamberg rein.


    Tief:

    War dann in Bamberg gefangen. Ein allerübelstes Labyrinth aus Einbahnstraßen und Verboten für Motorisiertes und überall Anwohnerparkplätze und Baustellen und Busspuren und aufgemalte Radfahrstreifen und alles gelb und weiß bepinselt und kein Mensch (also ich) weiß mehr, was denn nun gilt *gnarf*. Ungefähr so muß die Hölle aussehen. Bin da eine Dreiviertelstunde rumgeirrt (so kriegt man den Verkehr auch aus der Stadt raus), hab dabei zwar ungeplant die Schrittgeschwindigkeitsübungen wiederholt, die Zeit bis zum Seminarbeginn wurde aber langsam knapp und dann hab ich das Mopped verzweifelt unter eine Brücke geklemmt, zwischen zwei Roller, die voller Taubenschisse waren und zwei Motorräder, die mit Spinnenweben zugewachsen waren und trotzdem noch immer da standen und gehofft, daß sich da kein Aufschreiber hinwagt. Zum Hotel gehastet.


    Hoch:

    Die Gesichter der Rezeptionsdamen des Edel-Hotels genossen, die leicht verwirrt einen ziemlich zerzausten Menschen in Mopped-Klamotten ansahen. Die Parkgebühren in der Tiefgarage waren mir ein wenig zu teuer, ich vertraute auf den Platz unter der Brücke.


    Tief:

    Zeit zum Umziehen hat nicht gereicht. War warm in den Klamotten.


    Hoch.

    Zwischen Kursende und Essen nach dem Mopped geguckt. Das war noch da und unbeknöllchent. Und: ein paar Meter von der Brücke entfernt einen hochoffiziellen Motorradparkplatz entdeckt, aufgepinselter Parkplatz mit Schild und netter Aussicht aufs Flüßchen und mit ohne Parkscheinpflicht. Tippitoppi. Mopped die paar Meter weitergeschoben.

    Hab den Parkplatz auf dem Hinweg nicht gesehen, weil das Schild hinter einem Dixi-Klo versteckt war. Sah man nur aus der anderen Richtung. Morgen wird's besser. Wenn ich da denn wieder hinfinde...


    Tief:

    War nach dem Essen etwas vollgefressen und bin nicht gut gefahren. Ein Stück Autobahn, dann von Buttenheim nach Ebermannstadt. Doofe Strecke, irgendwie übles Geeier wegen Spurrinnen. Hatte ich so noch nie.

    Mopped hatte auch keine rechte Lust mehr, das schien etwas träge. Entweder hab ich zu viel gefuttert oder das liegt an dem komischen Sprit der Dorftankstelle, den das Maschinchen am Mittag bekommen hat, muß ich mal im Auge behalten. Das Mopped darf jetzt nicht schlappmachen, Freitag ist doch Kurventraining. Öl hat es genug, nun auch wieder ein eingeschmierte Kette.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!