Porsche jagen für unter 10 000 Euro

  • 26.08.2014

    Es klingt unglaublich: Fahrleistungen wie ein Porsche 911, emissionsfrei dank E-Antrieb und das zum Preis eines günstigen Kleinwagens; allerdings auf zwei statt vier Rädern. Denn der Elektro-Motorrad-Hersteller Brammo bietet seine Top-Modellreihe Empulse im September und Oktober ab 9 513 Euro statt 15 113 Euro an. Die R-Version ist vorübergehend für 11 893 Euro statt 17 493 Euro zu haben.

    Das Grundmodell treibt ein Elektromotor mit 40 kW/54 PS Leistung und 63 Nm maximalem Drehmoment an. In sechs Sekunden beschleunigt es von null auf 100 km/h, um bei 177 km/h dann die Spitze erreicht zu haben. Die Kraftübertragung des 213 Kilogramm schweren Bikes übernimmt ein Sechsgang-Schaltgetriebe. Die Empulse R - das laut Brammo schnellste in Serie gefertigte Elektro-Motorrad - entlockt dem Motor bei gleicher Leistung sogar 90 Nm Drehmoment. Damit gelingt der Standardsprint in nur etwa vier Sekunden, was einen Großteil der Sportwagen beim Ampelstart alt aussehen lässt.

    Link zur Newsmeldung im Original

  • Habe ich da was falsch gelesen oder falsch verstanden????


    Normal sind doch für Motorräder 3-4 sek 0-100 und so zwischen 50-150 NM sowie 140 (gedrosselt) bis 300+ km/h (auch wenn sie nicht zu beginn anliegen---ich weiß) ... Irgendwie kommt da die Brembo nicht so gut weg.....

    Gruß Markus
    Motorradneuling :cool:
    --"Freude am Fahren" kommt nicht von ungefähr---

  • Rein faktisch ist die Meldung aber immerhin nicht falsch. ;)

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • ...schlechte Promotion , so kann man 18 jährige mit schräger Cap im GTI ansprechen .. :sostupid:

  • 6 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100?! Klasse.... ich verzichte freiwillig.


    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

  • Eine Supermoto. Yippie. Nur 100kg schwerer als die meisten.

    BMW fahren entspannt.




    2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

  • Ich schätze mal, die Brammo wird geschwindigkeitsgedrosselt sein, damit der Akku länger hält. Und ungedrosselt dürften da ein paar mehr Kilometer drin sein. Zu viele allerdings nicht, wenn das Teil nur 54 PS haben soll.


    Ansonsten kann man mit dieser Aussage natürlich tricksen, bis die Latte kracht. :|


    Gruß,
    Thomas

  • Denn der Elektro-Motorrad-Hersteller Brammo bietet seine Top-Modellreihe Empulse im September und Oktober ab 9 513 Euro statt 15 113 Euro an. Die R-Version ist vorübergehend für 11 893 Euro statt 17 493 Euro zu haben.


    ...sonst werden die wohl diese komischen Dinger nicht los.

  • Allgemein gesehen werden sich die E-Bikes sicherlich NOCH schlechter plazieren lassen beim Kunden , wie schon die E-Auto,s ...


    Der Möpfahrer liebt ja seinen Sound , und möchte kein gesäusel oder künstlich erzeugte Geräusche ..

  • Für 54 PS sind die Fahrleistungen doch ungefähr in Ordnung. Meine mit 58 PS ist nur mit 175 km/h eingetragen.
    Nur die Beschleunigungszeit passt nicht ganz und die 6-Gang-Schaltung überhaupt nicht zu den angeblichen Vorzügen eines Elektromotors. Was hat der denn für einen engen Drehzahlbereich? Eigentlich sollte eine 2-Gang-Automatik völlig ausreichen.
    Und dann natürlich Riemen statt Kette.

    MfG
    Thomas

  • Mit minimaler Verkleidung und 58 PS schafft man es ganz gut an die 200 km/h ran.


    Außerdem: im Artikel ist von zwei verschiedenen Varianten die Rede. Die lahme Standard-Version und die Empulse R (mit 90 Nm), welche das schnellste Elektromopped unter der Sonne sein möchte. Zu der schreiben sie allerdings nicht, wieviele PS, Vmax und sonstwas das Teil hat.


    Gruß,
    Thomas

  • Mit minimaler Verkleidung und 58 PS schafft man es ganz gut an die 200 km/h ran.

    Welche denn? Mir fällt kein Modell ein.
    Höchstens bei einem sehr spartanischen Super-Supersportler, wo der Fahrer sich "hinter dem Zündschlüssel verstecken" muß.
    Hondas Supersportler CBR650F schafft auch mit 87 PS keine 200km/h. Und alle Honda-Modelle, die weniger Leistung haben, sind noch langsamer. Die beliebten NC750 schaffen mit 55 PS max. 170km/h, egal ob Naked, "Cross" oder als "Roller" vollverkleidet.
    Analog BMW usw.

    MfG
    Thomas

    Edited once, last by toms ().

  • Meine Virago mit 43 PS lief schon 170 (so gerade eben). Ohne jegliche Verkleidung und ohne, dass ich mich auf den Tank legen konnte (aufgrund Sitzposition mit vorverlegten Rasten und Airbrush). 200 km/h mit 58 PS wird knapp, aber mit über 80 sollte das drin sein. Sonst stimmt das Verhältnis nicht mehr, wenn ich mit 98 auf der VFR dann die 240 hinkriege, bzw. 250, wenn ich den Kopf einziehe...

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

    Edited 3 times, last by Coyote ().

  • Ich hab nur n tourenmopped, und abgesehen von BAB-Brennen ab 200 aufwärts sieht da auch jeder Porsche alt aus. Ist also für Motorräder ohnehin nichts besonderes. 6 Sekunden? Ein verbrenner braucht die hälfte.

  • Mal davon abgesehen, das die Überschrift zu den meisten Motorräder stehen könnte, aber wieso heißt es "Porsche jagen? Ein Ampelsprint hat ja nichts mit jagen zu tun und wenn ich die Endgeschwindigkeit mir ansehen, sollte der Posrschefahrer aber bitte Rücksicht nehmen und nicht schneller als 177 fahren, damit ich ihn auch jagen kann.

    Macht nicht alle Fehler selbst, gebt den anderen auch eine Chance

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!