Motorrad-Lady mit 336,05 km/h "geblitzt"

  • 22.09.2014

    Heißer Ofen: Mit einer Geschwindigkeit von 336,05 km/h raste die Amerikanerin Valerie Thompson auf einer BMW S 1000 RR jetzt über den legendären Bonneville-Salzsee in Utah. Damit sicherte sie sich einen Eintrag in das Guinness Buch der Rekorde. Die rasante Fahrt bedeutet eine neue Bestmarke in der Kategorie MPS-G 1000 für modifizierte Serien-Motorräder bis ein Liter Hubraum mit erlaubtem aerodynamischen Feinschliff. Die mehrmalige Weltrekordhalterin erfüllte sich einen Herzenswunsch: Sie wollte unbedingt in den berühmten 200-Meilen-Club von Bonneville aufgenommen werden. Das hat sie nun locker geschafft: Denn 336,05 km/h sind umgerechnet exakt 208,81 Meilen pro Stunde.

    Link zur Newsmeldung im Original

  • Eine Salzseepiste ist keine Autobahn.
    Sie wird (von der Natur) regelmäßig geflutet und muß immer wieder neu gewalzt werden, sonst würde da gar keiner mehr als Schrittgeschwindigkeit fahren.
    Der Wind peitscht über die Ebene und schichtet die Salzkristalle auf wie es ihm beliebt. Traktion ist ein Lotteriespiel.
    Bodenwellen können bei hoher Geschwindigkeit Unterluft, unerwünschten Auftrieb und Überschlag bewirken. Das macht bei 300km/h auch in einer Lederkombi Aua.
    Schau Dir mal bei den Nahaufnahmen den Untergrund an:
    https://www.youtube.com/watch?v=jrK7AunGQK0
    Wie schnell bist Du denn bisher unter vergleichbaren Umständen gefahren? :rolleyes:

    MfG
    Thomas

    Edited once, last by toms ().

  • Ist trotzdem nur geradeaus und beten. N bisschen Irre muss man für die Geschwindigkeit so oder so sein.

    Grüße vom Fuchsteigkringel


    "Das perfekte Symbol unserer Zeit ist der Laubbläser:
    Er verlagert ein Problem von einem Ort zum anderen, ohne es zu lösen,
    benötigt dafür wertvolle Energie und macht dabei eine Menge Lärm." - geklaut aus einem anderen Forum



    2010-2011: Kawasaki ER-5 :japan:
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B :japan:
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. :italia:

    2015-2021: BMW F 800 R :deutsch:

    06-08/2018: Ducati 749 :italia: :sostupid:

    2021-2022 : KTM 1290 Super Duke R 3.0 "Arnold" :austria:

    2022-xxxx: BMW S 1000 R K63 :deutsch:

  • ...spektakuläre Leistung ... wäre nix mehr für mich .. :( , aber manche brauchen,s halt ..

  • Geradeaus ist im Hochgeschwindigkeitsbereich ohne Schienen oder Leitwerke gar nicht so einfach.
    Nicht einmal auf einem eigens angelegten Hochgeschwindigkeitsoval und bestimmt auch nicht auf einer Naturpiste.
    Die Werksteams werden schon einen Grund haben, lieber einen teuren professionellen Fahrer zu nehmen als einen billigen Idioten.

    MfG
    Thomas

  • Sicher, es bedarf einer Menge Fahrzeugkontrolle und Wissen über die Reaktion eines Motorrades bei hohen Geschwindigkeiten, insbesondere auf solchem Untergrund. Aber es gibt einige Sachen, die eindeutig mehr fahrerisches Können erfordern als geradeaus über die Saltflats zu ballern.

    Grüße vom Fuchsteigkringel


    "Das perfekte Symbol unserer Zeit ist der Laubbläser:
    Er verlagert ein Problem von einem Ort zum anderen, ohne es zu lösen,
    benötigt dafür wertvolle Energie und macht dabei eine Menge Lärm." - geklaut aus einem anderen Forum



    2010-2011: Kawasaki ER-5 :japan:
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B :japan:
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. :italia:

    2015-2021: BMW F 800 R :deutsch:

    06-08/2018: Ducati 749 :italia: :sostupid:

    2021-2022 : KTM 1290 Super Duke R 3.0 "Arnold" :austria:

    2022-xxxx: BMW S 1000 R K63 :deutsch:

  • In der MotoGP fahren sie ja regelmäßig in annähernd diesem Bereich. 320 km/h sind da relativ normal.

  • @DirkU


    geh mal auf,m Salzsee mit 180 in die Kurve ... oooojeee :angel: :angel:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!