Modernisierung Mugello

    • Official Post

    Die Rennstrecke von Mugello wird modernisiert: Quelle


    Das man in der letzten Kurve die Begrenzungsmauern versetzt finde ich ja ganz okay, aber das nun auch auf dieser Strecke viele asphaltierte Auslaufzonen entstehen sollen, finde ich unmöglich.

    Mo24 since 2004


    Wenn du tot bist, weißt du nicht, dass du tot bist. Den Schmerz spüren andere.
    Das selbe passiert, wenn du dumm bist.

  • Solange du "nur" die Bremse zu spät oder zu lasch bedienst . . . hilft eine asphaltierte Auslaufzone weil man dahinein ausweichen kann und diese als verlängerte Bremszone nutzt. Stürzt man aber direkt am Rand der Strecke und dann noch auf das asphaltierten Auslaufstück ist das Verletzungsrisiko deutlich höher.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Hauptsache die lassen den Kunstrasenstreifen weg. Wenn die soetwas z.B. in der Arrabiata 2 machen und da einer draufkommt. ...dann Gute Nacht.

  • Mir nehmen diese asphaltierten Auslaufzonen den Reiz der Rennstrecken und dadurch verliert sich der Sinn des Motorsport´s. Für mich ist der Reiz im Motorsport, perfekt die Kurve zu erwischen, bei einem Sturz oder Verbremser ging es ins Kiesbett, das Rennen war dadurch im meisten Fall verloren. Ganz früher dienten als Rennstreckenbegrenzungen Bäume ... .


    Nun haben wir diese asphaltieren Auslaufzonen und was passiert, die Fahrer gehen alle weit über das Limit raus, ein Fehler wird ja nicht mehr so bestraft, jetzt verliert man durch einen Verbremser vielleicht 1-2 Sekunden, früher waren das 10 - 15 Sekunden oder das Rennen war beendet.

  • "Früher" gab es dafür mehr Tote und weniger Chanchen im Rennen zu bleiben. Und es liest sich gerade so, als ob du sagen willst dass die Fahrer nicht alle Kurven perfekt erwischen wollen. Glaube ich nicht. Nur wird der Raum für Fehler größer. Damit steigt auch irgendwo die Spannung, weil ein MM da an einer Stelle reinhalten wird, wo es zu 5% möglich wäre, aber der Fehler verzeihlich ist.

  • Sehe das eher so wie Kressse, es sollte im "Renn" Sinne sein, die zur Verfügung stehende Strecke optimal zu nutzen und eben nicht mit dem "mehr" an asphaltiertem Anbau zu spekuieren und sich damit einen unsportlichen Vorteil verschaffen zu können. Ausbremsen, Blockieren und Schneiden (Kampflinie) gehört sicher auch zum Motorsport dazu, aber hat nichts mit Fahrkönnnen zu tun und wird oft nur genutzt um in der letzten Kurve einen Vorsprung zu erzwingen, den man sich davor nicht selbst hat erarbeiten können.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Mit Highspeed ins Kiesbett abzusteigen ist sicherlich nicht wirklich zuträglich für die Restlebensdauer des Piloten.
    Da bin ich eher auf Seiten der Fahrer. Safety first. Schließlich sind wir doch Fans des gesamten "Zirkus" und auf Ausfälle von Fahrern aufgrund dämlicher Verletzungen kann ich gern verzichten. Und wenn asphaltierte Auslaufzonen mehr pro als contra haben: so what.

    Ein mit Knochenbrüchen geschundener Körper ist für die Stars vielleicht zu verschmerzen. Die können sich im Alter die besten Ärzte leisten. In den kleinen Klassen oder in anderen Serien sieht es schon anders aus.

  • ..schdenk aber mal, dass Asphalt einfach nich so bremst... Z.B. bei Regen... Wenn de da absteigst.. rutschtste aufm Asphalt bis zur Mauer oder sonst wo hin... im Kies is eher Schluss..

    "nur quer biste wer"

  • denk aber mal, dass Asphalt einfach nich so bremst... Z.B. bei Regen... Wenn de da absteigst.. rutschtste aufm Asphalt bis zur Mauer oder sonst wo hin... im Kies is eher Schluss..

    Und nicht nur das, der Aufprall auf den Asphalt ist (aus eigener Erfahrung) der schmerzhafteste und verletzungsfördendeste Anteil bei einem Sturz. OK, ein einklappendes Vorderrad bei hoher Schräglage ist bei den Rennfahrern eine fast schon harmlose Aktion . . aber ein Highsider mit Aufschlag auf dem Asphalt . . Aua :pinch:

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Kommt wie immer drauf an. Da gehts kurios zu. Bradl hat sich den Fuß geborchen weil er über einen asphaltierten Bereich gerutscht ist, aber mit dem Fuß in nem Stück Kunstrasen hängen geblieben ist.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!