Alles zum Thema "Motorrad verkaufen"

  • Auch wenns langsam hinsichtlich Phils Street Triple hart offtopic wird, aber hat das schon jemand so gemacht?


    Also bei einer Probefahrt eines Gebrauchtsmopeds bei einem privaten Anbieter einen nennenswerten Betrag in bar als Kaution hinterlegt bzw. als Verkäufer verlangt und bekommen?

  • Quote

    Also bei einer Probefahrt eines Gebrauchtsmopeds bei einem privaten Anbieter einen nennenswerten Betrag in bar als Kaution hinterlegt bzw. als Verkäufer verlangt und bekommen?


    Ja, als ich die FJ 1200 verkauft habe.
    Stand auch so in der Verkaufsanzeige: Den vollen Kaufpreis bar in Euro gegen Quittung / Empfangsbestätigung.


    Servus,


    Holger

    Vor zehn Jahren: Quidquid agis, prudenter agas, et respice finem!
    Heute: Quaestiones ne curamus, sed solvimur.

  • Mein letztes Mopped ging ohne auch nur den Motor zu starten direkt in den Gemüselaster :grin:

    Der Norden fängt da an, wo die Leute aufhören zu

  • Und sonst kann man es doch beim Telefongespräch das ganze ansprechen.


    Lt. Phil gibt es noch nix neues?

  • Also bei einer Probefahrt eines Gebrauchtsmopeds bei einem privaten Anbieter einen nennenswerten Betrag in bar als Kaution hinterlegt bzw. als Verkäufer verlangt und bekommen?


    Im Harleyforum ist das eher die Regel. Allein schon, um die Probefahrt-Touris auszuklammern. :thumbup:

  • Probefahrt für den Käufer? Nee. Höchstens bis zum verschlossenen Hoftor.
    Wie sich die CB 500 X fährt, sollte er wissen, wenn er so ein Teil kaufen will.
    Die Unfallfreiheit garantiere ich schriftlich.


    Max

  • Die Unfallfreiheit nützt mir nix. Jetzt weiss ich auch warum du die CB 500 X nicht verkauft bekommst. Wenn ich eine Probefahrt nur zum Hoftor machen kann, dann gehe ich davon aus der Käufer was verstecken will. Oder ist dein Hof so groß dass ich alle Gänge durchprobieren kann?

  • Beim Verkauf der Fazer hatte ich die Ehefrau als Pfand während der Probefahrt. Und Glück, dass er sie wieder haben wollte. ;)

    Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
    André Heller

  • Aufgrund des fehlenden Führerscheins musste bisher immer mein Vater probefahren und ich war selber das Pfand. ;(


    Aber es waren nie Maschinen die ihm gefallen hätten, also standen meine Chancen immer ganz gut. :thumbup:

    JubiFT2010 Edersee :mo24:
    FT 2011&2012 Kirchhasel :route88:
    Meisentreffen 2011, Eifeltreffen 2011 :mo24:


    :thumbup:

  • Wenn ich mir das alles so durchlese, gehe ich in Zukunft nur noch zum Händler... :p Gut, dass ich meine drei Gebrauchtmaschinen noch bei normalen Menschen kaufen konnte. ;) Vollen Kaufpreis hinterlegen, soweit kommts noch. Es ist nicht immer nur der Käufer, der etwas Schlechtes im Schilde führt. Es ist genausogerne der Verkäufer. Eine Weigerung, das Geld trotz Quittung wieder rauszugeben ist auch nicht besser als nach Abgabe seiner persönlichen Daten das Motorrad zu klauen.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Ich habe bisher meinen Ausweis als Pfand dagelassen (und zusätzlich mein Auto) und ich würde das auch künftig so machen. Beim Verkauf ebenso, bzw. Probefahrt in der Tiefgarage (125er Roller, den kriegt man da auch auf Tempo).


    Die Händler leben gut von den Ängsten mancher Leute. Manch einer hat gar sein Auto abgewrackt, als es die Prämie gab, obwohl er auf dem freien Markt erheblich mehr Geld bekommen hätte, nur um sich nicht mit Kaufinteressenten herumärgern zu müssen. Die Angst sitzt da echt tief.

    MO24 Team Reisen

  • So mit dem Ausweis würde ich es auch weiterhin machen. Sowohl als Käufer als auch als Verkäufer.

    JubiFT2010 Edersee :mo24:
    FT 2011&2012 Kirchhasel :route88:
    Meisentreffen 2011, Eifeltreffen 2011 :mo24:


    :thumbup:

  • Die Angst sitzt da echt tief.


    Wir passen uns den Amis halt an. Angstbasierte Gesellschaft. :thumbup: Wo ein Disclaimer ist, muss auch eine Gefahr sein. Hast du von der Sache mit der Muslimin und der Coladose bei United Airlines gelesen? Mindestens ein Passagier war neben der Stewardess völlig überzeugt davon, dass man der (recht prominenten) Dame keine ungeöffnete Coladose in die Hand geben darf, weil sie diese ganz sicher als Waffe verwenden wird. Im Gegensatz zum guten Amerikaner neben ihr, der nach einer Bierdose frage.


    Da schaffen wir es auch noch hin. Und noch viel weiter.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • (Vielleicht kann man den Teil des Threads ja verschieben. Verkaufsgebahren sind ja ein diskussionswürdiges Thema für sich.)

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Die Angst ist leider begründet, wenn man die Sache die Nordicbiker erlebt hat, bedenkt.

  • Silkes Ninja haben wir auch ohne Probefahrt gekauft, wir haben nicht einmal den Motor vorher gehört.
    Das Teil stand in der 1. Etage von einem Kawahändler.


    Und zu ehrlich muss man auch nicht sein, einiges würde ich erst auf Nachfrage beantworten.


    Bei besagten Kawahändler gab es 2 Ninjas, eine schwarze und eine grüne. Selbes Baujahr, aber 20.000 KM
    Unterschied in der Laufleistung, aber selber Preis!!
    Auf Nachfrage wie es kommt das beide dasselbe kosten aber eine 20.000 mehr runter hat kam die Antwort:
    "Die hatte mal einen Rutscher, aber es wurde alles ausgewechselt und repariert."


    Sonst gab es NIRGENDS einen Hinweis darauf, weder bei Mobile.de, noch am Verkaufsschild vor Ort.
    Man konnte auch nichts sehen, da anscheinend auch die zerschrammten Motordeckel ausgewechselt wurden.


    Überraschung Nummer 2 bei der Übergabe war, das Kawaski das Moped selbst aus Italien Re importiert hat.
    Auch hier, keine Anmerkung beim Verkaufsgespräch, nirgends ein Hinweis in schriftlicher Form.
    Und der Dealer hat den 2. Platz beim Mopedhändler des Jahres gemacht.


    Fazit: Man kann, muss aber nicht alles angeben.


    Visitor of: FT 2-3-6-7-8-10 (Edersee Jubi Treffen)-11-12 (2012)-13-14-15-Route 88 Jubiparty-16-17-18-19

  • Eben.


    Manuel: du glaubst gar nicht, wofür es alles angstbegründende Beispiele gibt. Wer deshalb seine Einstellung den Mitmenschen gegenüber ändert, macht alles nur noch schlimmer. Irgendwann glaubst du deiner eigenen Paranoia. Dann sind alle böse. Und du behandelst sie entsprechend. Und kriegst das Echo, und bist in deiner Paranoia bestärkt. Solche Fälle erlebe ich regelmäßig live.


    Meine Maschinen haben eh TK. Mit einem normalen Pfand (ich hab mal ne Bandit für 400 Euro Kaution bekommen vom Händler) und der Aufnahme von Personalien und Führerschein brauche ich mir von der Versicherung nichts vorwerfen lassen. Warum.soll ich mir ständig ins Hemd machen weil mir irgendwer was könntem Da schone ich meine Nerven und nehme lieber die extrem seltenen Fälle in Kauf, wo es jemand versucht und schafft. Ich lebe so zumindest ziemlich entspannt. Und wer Vertrauen schenkt, bekommt auch welches.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

    Edited 4 times, last by Coyote ().

  • Langsam reichts... Moderator? Bitteschön mal zerlegen hier... Danke!

  • Jau, wird hier schon heftig mit Ängsten und Paranoia und Hereindeuterei.
    Manuel, meine Honda ist schon lange verkauft, so wie ich immer alle Mopeds/ Autos verkaufen konnte.
    Mein Verkaufsverhalten hat weniger mit den angegebenen "Dingen im Kopf" zu tun, als mit meiner Einstellung, dass nur der mein Moped bekommt, dem ich sie gönne. Da ist bisweilen sogar der Preis egal.
    Ich war eigentlich noch nie so im Druck, dass der Hobel unbedingt weg musste.


    Max

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!