Hypermotard 821 -- Erfahrungen gesucht

  • Bungiorno Ducatisti,


    werde mich in den nächsten 6 Monaten nach was neuem aus bella Italia umschauen. Meine DD ist inzwischen etwas in die Jahre gekommen und ich liebäugel mit der Hyp Mot 821 von den Roten. Konnte sie schon Probefahren und sie hat mir echt Spass gemacht. Sollte hier jemand mit einer HM 821 mitlesen, bitte eure Erfahrungen hier anhängen . . mille Grazie :italia:

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Hey Stefan!


    Ich habe (gezwungenermassen) mal eine MONSTER 821 + 1200S gefahren. Eine Bekannte wollte diese beiden Modelle probefahren und hat mich dann einfach mal eingespannt.
    Der Vorteil: Sie / wir haben während der Probefahrt dreimal die Maschinen getauscht und somit bekam sie einen sehr guten Eindruck vermittelt.


    Da MONSTER und keine HM, kann ich nur meinen Eindruck zu den beiden Motoren sagen.
    Kurzfassung: Der Druck des 1200'er war einfach so überzeugend besser, das ich persönlich nicht mit der Leistung einer 821 glücklich wäre.


    Das Fahrwerk der 1200S war auch spürbar das bessere.


    Meine Bekannte fährt seit über einem Jahr ihre MONSTER 796 und kam zu dem Ergebnis:
    Die 821 ist zwar ein Ersatz für ihre 796 aber auf keinen Fall ein Anreiz ihre 796 gegen die 821 tauschen zu wollen.


    Grüße
    Frank

  • Was ist eine DD? Diavel? Ah jetzt, ist eine Aprilia Dorsoduro.


    Es kommt auch immer drauf an, wieviel KM und welche Touren du fährst. Bei einem 800er Motor braucht es IMHO mehr Drehzahl und im Gegensatz zu einer 1000er fehlt natürlich der Druck. Fährst Du zu zweit? Urlaubsreisen 2 od. 3 Wochen? Alleine nur 300 KM täglich in der Nachbarschaft?

  • Die kleine Monster hab ich auch schon gefahren. . Motor völlig ausreichend, mir ist die aber definitiv zu niedrig und man stösst mit der Ferse ständig an die Auspuffhalterung rechts. Die dicke Monster kann nicht viel mehr als die kleine, und die Mehrleistung braucht man letztlich nur beim Durchzug auf AB Tempo.


    Und dann ist da noch der Preis, kann und will nicht mehr als ca 7500€ ausgeben und das für eine möglichst junge mit wenig km auf dem Tacho.


    Reisen ist nicht, habe weder die Zeit dazu noch die Kohle für eine ordentliche Reisemaschine (da würde ich die Caponord bevorzugen.)


    Fahre grundsätzlich alleine und ohne Gepäck, am liebsten auf kurviger Landstrasse, so 250-350km Tagestouren, aber auch 1-2/Jahr auf die Renne. Für die Anreise kann ich meinen Fa. PKW und meinen Anhänger nutzen, die kosten mich fast nichts und man spart sich die quälenden AB km.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !


  • Fahre grundsätzlich alleine und ohne Gepäck, am liebsten auf kurviger Landstrasse, so 250-350km Tagestouren, aber auch 1-2/Jahr auf die Renne. Für die Anreise kann ich meinen Fa. PKW und meinen Anhänger nutzen, die kosten mich fast nichts und man spart sich die quälenden AB km.


    Dann sollte das Moped ja das richtige sein, Erfahrung hab ich damit keine.


    Evtl. findest Du zielführende Hinweise auf diva-di-bologna.de: http://www.diva-di-bologna.de/index.php?showforum=99
    Oder auch hier: http://ducati-amici.de/allgeme…4367d8e64394080e1a4179082 und hier: http://www.ducati1.de/forumdis…ermotard-1100-796-821-939

  • Sehe ich keine, die grossen Hubräume sind nicht mein Ding und die 800er noch sicher zu teuer.


    Ausserdem noch eine KTM in die Garage. . . :rolleyes:

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Die Monster ist mir definitiv zu klein, also zu niedrig, deshalb die HM. Naja, und die Scrambler geht gar nicht, ist überhaupt nicht mein Ding so eine Pseudo Hippster Retro Maschine.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Die Monster ist mir definitiv zu klein, also zu niedrig, deshalb die HM.


    Stimmt, hatte ich gelesen aber verdrängt. ;) Dann ist die Diavel vermutlich auch nichts.


    Die alte 1000er/1100er Multistrada lässt sich auch zum räubern verwenden.


    Manuel, Desmodromik einstellen ist ja das einzige, das man beim ;) durchführen lassen muss/sollte. Den Rest kann man sicherlich selbst machen.

  • Ein Freund von mir fährt die 821 Hyperstrada. Seine Frau und das Gepäck für 2
    Wochen fahren oft mit. Also volles Programm mit Topcase, Koffern, Tankrucksack.
    Über zu wenig Leistung hat er sich jetzt noch nicht beschwert.
    Auch untenrum ist der Druck absolut ausreichend. Dazu hat sie einen wunderschönen tiefen Klang und ein,
    natürlich auch durch das geringe Gewicht, schön handliches Fahrwerk.
    Vorher fuhr er übrigens eine Stelvio und er findet jetzt nicht, dass der 1200er Guzzi-Motor so viel mehr Druck hätte.
    Im Vergleich zur Dorsoduro müsste es leistungsmäßig zumindest nicht schlechter werden mit der Ducati.

  • Da ich die Monster 821 seit gut einem 1/2 Jahr fahre kann ich dir über meine Erfahrungen etwas berichten, ist zwar kein HM aber eben mit dem gleichen Motor.


    Die Leistung ist (meine subjektive Empfindung) ausreichend in jeder Lebenslage, kraftvoll und hemmungslos aus dem Drehzahlkeller heraus.
    Was der Motor nicht mag sind Drehzahlen um 2000U/min, hier fängt es an zu zicken und auf die Kette zu hacken.
    Verbrauch liegt bei meinem Profil (cruisen) zw. 4-5 Liter, ist also so richtig Fahrer abhängig.
    Nicht zu vergessen der Sound dieser ist laut vl. sogar etwas zu laut.
    Alles weitere ist Monstertypisch und ist mit Sicherheit beim HM anders.


    Grüße
    aki.s

  • Manuel hat's gesagt. Nuda. Gleicher Zündabstand und 900ccm. Find die Hypermotard auch geil, aber der Sinn von Desmodromik erschließt sich mir einfach nicht.

    BMW fahren entspannt.




    2010-2011: Kawasaki ER-5 (crashed)
    2011-2013: Suzuki GSF600 Bandit GN77B (sold)
    2013-2015: Husqvarna SM610i.e. (sold)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!