Klapphelm

  • ...nachdem mich grade das Forum nach ner dreiviertel Stunde Tipperei rausgeschmissen hat, hier nochmal ein Beratungsthread von mir ;)


    Neues Mopped ist in Planung und passend dazu ist ein neuer Helm längst überfällig. Diesmal solls ein Klapphelm werden und auch wenn ich mir das nie hätte vorstellen können ist es einfach für meine intensive Alltagsnutzung die logischste Überlegung.


    Anforderungsprofil wie folgt:


    Zwingend erforderlich:


    - Klappfunktion (obviously)
    - zuschaltbare Sonnenblende/Sonnenvisier (mit Einhandbedienung)
    - Schirm (ich fahre einen Teil des Jahres extrem gegen die Sonne)
    - Anti-Fog-Visier (Oder auch ein optionales System wie Pinlock - Hauptsache funktional)
    - gute Belüftung (Offen im Sommer und dicht beim herbstlichen Starkregen)


    Wünschenswert (kein Ausschlusskriterium)


    - Integration oder Vorbereitung für Bluetooth System (Smartphone Connection: Musik, Tele, Navi)
    - Doppel-D-Ring Verschluss (bin da Fan von - find ich am bequemsten)
    - Brillenfreundlich (ich fahr zwar meist mit Kontaktlinsen, manchmal hab ich da keinen Bock)
    - Sportlich-moderne-aggressive-Optik (Masterchief!)
    - Erhältlich in Mattschwarz


    Der Schuberth e1 sieht mir fast perfekt aus - allerdings sind mir 600€+ einfach zu teuer für nen Helm den ich nach ein paar Jahren tausche. Das widerspricht einfach meinem angeborenen Geiz. :D
    Der Price-Tag sollte <500€ sein (BT System nicht mit eingeschlossen).


    Ich sollte noch dazu sagen, dass ich nen verdammt großen Schädel habe...
    Und ja, ich weiß, dass man Helme anprobieren muss. Kein Grund das zu erwähnen. Ich brauch nur erstmal ne Marktorientierung und Erfahrungswerte zu verschiedenen Modellen.


    Danke im voraus für die Antworten. :)

  • Schuberth e1 :grin: Wäre auch mein erster Gedanke gewesen. :whistling:


    Touratech Aventuro Carbon Core [Klick] 499€ oder Touratech Aventuro Mod, Black, ECE [Klick] 649€


    Ansonsten würde mir noch Carberg Tourmax [Klick] 239€ einfallen

    *Lille*

  • Den Carberg Tourmax hatte ich schon auf dem Schirm, aber ich habe echt viel schlechtes über den gelesen. Soll massive Funktions- und Qualitätsprobleme haben.



    Der Touratech Carbon gefällt mir rein optisch schonmal richtig gut! :)

  • Hab seit Anfang März den Schuberth E1


    Hier mein Zwischenfazit aus dem Mai
    https://youtu.be/srq9x_SIEHw?l…iObSFYslV3_JhF0ETqWppzq4l


    Nach jetzt 7 Monaten und 16.000 km:
    - Nase am Visier war abgebrochen und hielt nicht mehr in oberster Stufe -> binnen 3 Tage von Schuberth getauscht
    - Verschluss des Sonnenschirms löste sich links oder rechts nach längerer Fahrt (wahrscheinlich durch Vibration durch den Wind) -> Schuberth hat nachgebessert und die letzten 2500 km ist dann nichts mehr passiert.
    - Tragekomfort sehr gut
    - deutlich leiser als als mein Multitec, aber auch leister als der neue Neotec
    - Hab seit August das BT Next Conference gegen das Sena 10U im Helm getauscht und das funktioniert 1a, Musik hören und Telefonieren bei 160 km/h kein Problem.
    - je freier der Helm im Wind liegt desto ruhiger ist er. Durch den Schirm ist er zumindest gefühlt anfälliger für Verwirbelungen.
    - trotz der beiden Probleme und des hohen Preises würde ich ihn mir wieder holen.



    Der Unterschied zwischen E1 und Aventuro Mod ist:
    - Lufteinlass vorne optisch leicht anders
    - Der Aventuro hat hinten einen Clip für den Riemen der Crossbrille

    🌍 Earth is not flat, 🦠 Covid is real, 😷 Masks protect others, 💉 Vaccines work, 🚀 We've been to the moon, ✈️ Chemtrails aren't a thing, 🌞 Climate Change is real, 🖤 Black Lives Matter, ♀️ Women's rights are human rights, 🏳️‍🌈 Love is love, ⚓️ No human is illegal, 🚰 Water is life

  • Aventuro & Aventuro Carbon = kein Klapphelm
    Aventuro Mod = Klapphelm


    gesendet vom Schmartfon

    🌍 Earth is not flat, 🦠 Covid is real, 😷 Masks protect others, 💉 Vaccines work, 🚀 We've been to the moon, ✈️ Chemtrails aren't a thing, 🌞 Climate Change is real, 🖤 Black Lives Matter, ♀️ Women's rights are human rights, 🏳️‍🌈 Love is love, ⚓️ No human is illegal, 🚰 Water is life


  • Außer dem E 1 kommt dann an sich nur noch der ARAI X4 in Betracht, der kostet aber auch 500€ aufwärts.Das macht weniger als 100€ pro Jahr (bei 5-6 Jahren Gebrauch), wenn du (fast) jeden Tag fährst, sind das 27Cent pro Tag. Mir wäre mein Schädel das wert! Diese Helme beinhalten fast alle Kriterien, die du dir wünschst.


    Ich fahre den Schuberth C3, gibt.s auch in allen möglichen Variationen und erfüllt als Klapphelm im geschlossenen Zustand der Festigkeit von Integralhelm (nur kein Schirm eben). Für solche Wetterlagen (tiefstehende Sonne) hab ich parallel einen Endurohelm.


    Gruß Henry


    PS: Gibt es überhaupt einen Helm mit Schirm als Klapphelm, was sich bautechmnisch doch ausschließt... wo soll denn das Klappteil hin, wenn ein Schirm fest montiert ist ist?

    Ein Leben ohne Freu(n)de ist wie eine Reise ohne Gasthaus.

    Edited 2 times, last by blues-indianer ().

  • Der Arai X4 ist auch kein Klapphelm.


    Ich fahr nen Helm selten länger als 3 Jahre. 600 Steine sind einfach verdammt viel Geld für so nen Deckel, vorallem bei meinem Umgang. Da gehts dann auch nicht drum das auf den Tag umzurechnen - 500€ ist mein Limit, mehr möchte ich eigentlich nicht für einen Helm bezahlen.


    Klapphelme mit Schirm gibts schon. Nur nicht wie Sand am Meer. Was eben wiederum alleine schon wegen der Passform zum Problem werden kann... Carberg Tourmax, Touratech Aventuro Mod, Schuberth E1 sind hier ja schon genannt. Der Tourmax ist spottbillig - allerdings schlägt sich das laut einigen Meinungen die ich gelesen habe wohl auch in seiner Verarbeitung nieder. Die anderen sind sau teuer und auch da gibts einige Negativbewertungen was die Verarbeitung angeht, und das darf IMHO in der Preisklasse nicht sein.


    Mehrere Helme kommen ebenfalls nicht in Frage. Ich hab ja ne nette Sammlung hier. Allerdings brauch ich die Wollmilchsau als Allrounder - ich kann ja schlecht jeden Tag 2 Helme mitnehmen wenn ich morgens losfahre.

  • Quote

    Die anderen sind sau teuer und auch da gibts einige Negativbewertungen was die Verarbeitung angeht, und das darf IMHO in der Preisklasse nicht sein.


    Probleme können immer mal wieder hier und da auftreten, auch bei "Premium" Produkten. Die Frage ist da eher, wie kümmert sich der Hersteller in solch einem Falle um den Kunden und da ist Schuberth aus meiner Erfahrung sehr vorbildlich.
    Ergonomie ist für mich wichtig, 2-3 Wochen jeden Tag 6-8h unterwegs und man trägt den Helm immer noch gern... das ist bei mir der E1.
    Würde ich jeden Tag nur 50km auf die Arbeit und zurück fahren würde ich mir wahrscheinlich auch keinen E1 kaufen.


    All zu viel Auswahl hast du eh nicht und wenn 500€ dein Limit ist, bleiben nimmer viel.


    [EDIT]
    Scorpion ADX-1 - 250€
    Carberg Touramax - 225€
    Schubert E1 - 650€
    Touratech Aventuro Mod - 650€

    🌍 Earth is not flat, 🦠 Covid is real, 😷 Masks protect others, 💉 Vaccines work, 🚀 We've been to the moon, ✈️ Chemtrails aren't a thing, 🌞 Climate Change is real, 🖤 Black Lives Matter, ♀️ Women's rights are human rights, 🏳️‍🌈 Love is love, ⚓️ No human is illegal, 🚰 Water is life

    Edited 2 times, last by kleiner Chris ().

  • Ich hab den C3 Pro seit dem Erscheinen, also gut 4 Jahre. Die Passform ist auch nach der Zeit und ca. 35.000 km immer noch knackig. Das Visier werde ich demnächst mal tauschen. Einziger Defekt bisher: Ein abgebrochener Bedienhebel für die Sonnenblende. Hat Schuberth mir kostenfrei zugeschickt und war in ner halben Stunde repariert. Die Verarbeitung macht insgesamt einen spirrelgien Eindruck als von nem Shoei. Aber aufgrund der von Chris genannten Vorzüge (Lautstärke, Passform) würde ich ihn mir jederzeit wiederholen. Zur Arbeit und die Hausrunden fahr ich mittm (billigen ^^) Shoei.


    ...Caberg, Airoh sowie die Hausmarken der großen Drei sind rausgeschmissenes Geld :thumbdown:


    Bei deinem angekündigten Umgang mit Helmen würd ich nen Nolan nehmen. Billig, praktisch, guter Schwerpunkt und zumindest ein Minimum an Passform.

    Der Norden fängt da an, wo die Leute aufhören zu

  • Ich muss den E1 mal probieren... Einfach mal aufsetzen... Vielleicht überzeugt mich die Passform ja so, dass ich mein Limit erhöhe. Vielleicht isser ja wirklich so ein Erlebnis, dass mir die kognitiven Dissonanzen reduziert...

  • Also, wenn deine Ausdrucksweise deinem Denken und Handeln entspricht, dann frage ich mich, was du eigentlich willst. ***kopfschüttel***


    Erstens sind gute Helme keine "Deckel", mein sportlicher Freund, sondern schützen das, was dich von einem Maikäfer unterscheidet.


    Zweitens: "vor allem bei meinem Umgang": Mein Helm ist (neben Bremsen- und Motorcheck) das rohe Ei in meinem Equipment. Ich pass auf das Ding eben gut auf, drum hält der auch lange.


    Kaufst du billig, bezahlst du am Ende genauso viel, wie für einen guten Helm... Mein C3 oder ähnlicher Helm kostet 5-600, hält 5-6 Jahre. Kaufst du einen für 250-300 und nach 3 Jahren neu -weil du ja nach der halben Zeit eines guten Helms schon wieder einen billigen kaufen musst- dann rechnet sich das eigentlich nicht. Und es kann ja auch sein, dass du mit einem richtig klasse Helm dann sorgsam damit umgehst... schau mal.

    Ein Leben ohne Freu(n)de ist wie eine Reise ohne Gasthaus.

  • Also, wenn deine Ausdrucksweise deinem Denken und Handeln entspricht, dann frage ich mich, was du eigentlich willst. ***kopfschüttel***


    Das steht im Eingangspost. Kann man da nachlesen und muss sich dann nicht fragen ;)


    Quote


    Erstens sind gute Helme keine "Deckel", mein sportlicher Freund, sondern schützen das, was dich von einem Maikäfer unterscheidet.


    https://de.wiktionary.org/wiki/Deckel
    [3] umgangssprachlich: Hut, Kopfbedeckung



    Quote


    Zweitens: "vor allem bei meinem Umgang": Mein Helm ist (neben Bremsen- und Motorcheck) das rohe Ei in meinem Equipment. Ich pass auf das Ding eben gut auf, drum hält der auch lange.


    Voll spannend! Ich hab voll tolle Kochmesser, die ich nach jedem Arbeitsgang abziehe und öle!
    Ok, im Ernst... Ich fahre Alltag und mein Helm muss das mitmachen. Rohes Ei? Nein, Alltagsgegenstand, der was abkönnen muss. 2-3 Jahre danach muss ein neuer her.


    Quote


    Kaufst du billig, bezahlst du am Ende genauso viel, wie für einen guten Helm... Mein C3 oder ähnlicher Helm kostet 5-600, hält 5-6 Jahre. Kaufst du einen für 250-300 und nach 3 Jahren neu -weil du ja nach der halben Zeit eines guten Helms schon wieder einen billigen kaufen musst- dann rechnet sich das eigentlich nicht. Und es kann ja auch sein, dass du mit einem richtig klasse Helm dann sorgsam damit umgehst... schau mal.


    Pass auf, ich habe in meiner Moppedlaufbahn schon 4-5 Helme durch keiner und unter 400€. 5-6 Jahre würde ich keinen Helm Fahren - egal was der gekostet hat, oder welchen Zustand der augenscheinlich noch hat. Weiterhin würde ich auch mit einem 1000€ Helm nicht sorgsamer umgehen, als so wie ich momentan mit meinen Helmen umgehe - ganz im Gegenteil sogar.


    Ok, bevor es richtig beleidigend wird (ich fühle mich angegriffen und ansatzweise beleidigt), würde ich sagen atmen wir beide jetzt durch und lassen das sein. Ich habe sehr exakt spezifiziert was ich mir wünsche. Diese Eckdaten sind im Zweifel nicht verhandelbar, und ich will mich definitiv nicht über mein Nutzungsverhalten streiten.


    Der Markt an Klapphelmen mit den gewünschten Eigenschaften ist scheinbar wirklich so klein wie befürchtet. Das bedeutet für mich - solange nicht der absolute Geheimtipp kommt - mich entweder davon zu überzeugen, dass die teureren Helme den Mehrpreis so dermaßen wert sind, dass ich nach dem Kauf nicht mit kognitiven Dissonanzen zu rechnen habe, oder ich muss ein Feature einstreichen, was im Zweifel die Klappfunktion sein wird.

  • Ist ein Schrim wirklich so viel besser als ein Streifen Isolierband an der Visieroberkante? Bin noch nie mit Schirm gefahren, aber das würde deine Auswahlmöglichkeit vergrößern...

    MO24 Team Reisen

  • Ist ein Schrim wirklich so viel besser als ein Streifen Isolierband an der Visieroberkante? Bin noch nie mit Schirm gefahren, aber das würde deine Auswahlmöglichkeit vergrößern...


    Ich hab an meinem Shoei Hornet den Schirm schnell abgemacht, ab 80km/h eigentlich nicht mehr vernünftig fahrbar.

    Der Norden fängt da an, wo die Leute aufhören zu

  • Jap, ohne Schirm ist der Markt richtig groß.
    Den Schirm wünsch ich mir, weil ich auf meinem neuen Arbeitsweg ab dem Spätsommer morgens auf zwei Abschnitten massiv gegen die Sonne fahre. Selbst mit knallschwarzem Visier (mit dem ich sonst dann nichts sehe in der Frühe) ist das zu krass. Wirklich Sicht gleich Null. Hab da vor kurzem nen entgegenkommenden Bus übersehen... ...war ziemlich knapp.
    Habs dann mal testweise mit nem Cosshelm probiert (welcher sonst halt eher suboptimal war), und durch das Schild konnte ich mit leicht geneigtem Kopf die Sonne so abschätzen, dass ich sehen konnte wo ich hin muss. Das hat mich erst auf die Sache mit den Schrimen gebracht.


    Die Geschwindigkeit Is auch so ne Sache. Ich dachte immer das zerrt ja nur. Mit dem Crosshelm waren 120 noch ok. Andere sagen, dass man je nach Helmmodell auch 140-160km/h auf ner Nakef noch einigermaßen bequem fahren kann, und wieder andere, dass bei 100 schon Schluss ist. Muss man wahrscheinlich testen...

  • Versuch auf alle Fälle, beide Helme zur Probe zu fahren!


    Ich habe einen Caberg-Integral und einen Schuberth-Klappi (okay.. mittlerweile schon den dritten Schubi)


    Und bei meinen Helmen liegen WELTEN dazwischen. Den Caberg habe ich für die Fahrschule gekauft, konnte ihn also nicht testen. Bin ihn dann anfangs gekauft, bis ich den ersten Schubi bekommen habe. Da wurde mir erst bewusst, wie abartig laut der Caberg war. 8|

    *Lille*

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!