Kawasaki Versys 1000

  • Guten Abend,
    ich dachte mir, ich sollte euch doch mal meine Kawasaki Versys 1000 vorstellen.


    Erstzulassung: 03/2014


    Momentan gelaufen: ca 32000 km


    Bisherige Defekte:
    -Kupplungszug (nur schwergängig, nicht gerissen)
    -Ausdrücklager in der Kupplung (nur getauscht wegen Garantie, hätte problemlos noch 100000 km gehalten)
    -2 Birnchen der Kennzeichenbeleuchtung

    -Fußrastengummis neu, die Alten waren nicht mehr schön.



    Angebautes Zubehör:
    - SW-Motech Unterfahrschutz
    - SW-Motech Handprotektoren
    - SW-Motech Hauptständer
    - SW-Motech Kühlerschutz
    - Navihalterung
    - Tankrucksack
    - Topcase
    - Tankpad
    - Kneepads
    - Steckdose unter der Sitzbank
    - Griffheizung
    - Gepäckbrücke von SW-Motech
    - SW-Motech Trax Seitenkoffer
    - CLS-Kettenöler
    - Garmin Zumo 395LM

    - SW-Motech sturzbügel


    Des weiteren habe ich selbst eine Halterung für das Bedienelement des CLS hergestellt, da mir das Originale absolut nicht gefiel.


    Und nun ein paar Bilder:




    Das war am Tag der Abholung.





    Das ist Aktuell, mit den Sturzbügeln, und den neuen Handprotektoren. Im Hintergrund ist Rechts die Holzhütte zu sehen, die ich als Garage nutze.






    Das ist auf Tour im Sauerland.






    Das ist bei Loch Ness. Es war die Abgerockteste Zapfsäule die ich je gesehen habe. :grin:






    Mal noch mit Koffern und TC. Das ist im Hafen von Newcastle.



    ICH LASSE NICHT VON ANDEREN ÜBER MEINE LAUNE BESTIMMEN!

    Edited 5 times, last by sir lonn ().




  • Das ist die Halterung. Tut mir sehr leid, das die Bilder verdreht sind. Lässt sich gerade nicht anders einstellen.


    Hier sieht man das ganze von der Seite mit dem bedienelement:




    Mit dem Original Windschild komme ich sehr gut zurecht. Bei mir ist es auf der höchsten Stellung.

  • Hallo, komisch, meistens wird gerade die 1000er Versys nur belächelt und als hässlich abgeschrieben. Seitdem ich mich im Internet einmal mit ihr beschäftigt habe, finde ich sie richtig gut und könnte sie mir als Nachfolgerin meiner TDM900 vorstellen, auch wenn sie eine Nummer "dicker" ist.


    Der Motor muss aber wirklich ein Sahnestück sein :thumbup:


    Wie ist sie denn so von Verarbeitung, Qualität und Zuverlässigkeit ? (Frage ich einmal so als überzeugter Yamaha-Fahrer :grin: )

  • also ich bin mit der Versys absolut zufrieden. ok, es wird vorm nordkap der 3. kupplungszug eingesetzt. denn eine scharfe kannte am kupplungshebel hat den zug jedes mal leicht beschädigt, so dass das ganze schwergängig wurde. die scharfe kannte ist aber mitlerweile beseitigt. ansonsten einfach nur drauf setzen und los fahren. ich bin absolut zufrieden, und habe genau mein motorrad gefunden.


    man sollte damit klar kommen, das in manchen drehzahlbereichen die verkleidung brummt. ist aber vollkommen normal.

  • Ich hatte sie schon als Mietfahrzeug. Nix zu meckern. Würde ich mehr zu zweit fahren, hätte ich schon eine. Alleine und wenn man schalten nicht schlimm findet hat die 650er wenig Nachteile. Qualität ist bei der 1000er eine ganze Nummer besser (Seitenständer, Spiegel, Sitzbank,...)

  • Als ich die Versys 2014 vom Händler abgeholt habe, dachte ich, 42.000 km bis zur ersten Kontrolle des Ventilspiel, das dauert ja ewig. ^^
    Und jetzt steht der Termin dafür fest. Aktuell hat das Motorrad ca. 38.000 KM gelaufen. Wenn ich vom Nordkap zurück bin, entsprechend mehr. :grin:
    Habe das ganze jetzt mit meinem Händler so vereinbart, das die 42.000 Km Inspektion nach der Tour erledigt wird. Also ca. bei 45.000 Km. Die 48.000 Km Inspektion wird dann wieder bei passendem KM-Stand erledigt, dann passt das wieder.

  • so, habe an der versys bei 45388 km die 42000 inspektion durchführen lassen. 11 ventile mussten eingstellt werden, und das lenkkopflager ist neu. bei der 48000 inspektion werden wir die gabel überholen. gekostet hat das ganze mit ölwechsel ca 700 €

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!