Kaufberatung für kleine Frau

  • hello,


    momentan pausiert mein Führerschein und ich hab Zeit mir Gedanken zu machen.


    Worauf möchte ich langfristig hinaus? Maschinensuche, Probesitzen und wenn es passt auch mal fahren. Das Wetter ist ja bescheiden :/


    Nachdem ich solches Glück hatte Problemlos auf die Fahrschulmaschine drauf zu passen, macht mir die reale Suche doch ein wenig Probleme.
    Die Fahrschule hat eine ER 6 N. Nicht tiefer gelegt und ich sitze mit 1,59m bequem und sicher.


    Was ich mal angetestet hab bis jetzt war CBR600. Geht gar nicht. Fühlt sich an wie ein fettes Pferd. Die Thundercat ist okay und eine ZX6R(Favorit bis dato) von 98, die perfekt ist.
    Was ich mir allerdings in der Haltung so gar nicht vorstellen kann sind die Grundfahraufgaben noch mal zu machen in der gebückten Haltung. Beinlänge ist okay, ich komme gut mit mit der ZX6R auf den Boden. Aber ich hab eine kurzen Oberkörper. Mit der Kuschelhaltung am Tank n Slalom? Eigentlich wollte ich mir den Spaß mal machen...



    Eckdaten:


    Ich bin 1,59m
    Schrittlänge 73cm mit Schuhen 78cm
    suche 600ccm
    knapp unter der 100ps Grenze wegen Versicherung
    soll langfristig sein
    viel anderes als ne Supersportler kommt nicht in die Tüte und ist nicht verhandelbar. Mein Fahrlehrer hat bereits sein erstes graues Haar nach mir benannt. ;)
    Tieferlegung ist sowieso geplant + wahrscheinlich Multiclip Lenker
    abpolstern der Sitzbank ist mir unsympathisch, da ich lange Strecken fahren werde
    bei round about 2800€ ist Schluß. Umbauten exklusive


    Für ein paar andere Ideen wäre ich dankbar :)

  • Wie wäre es mit der ER-6F? So groß und handlich wie die ER-6N, aber sportlicher verpackt, mit Verkleidung (Sturzpads nicht vergessen! ;) )

    *Lille*

  • Auch wenn du es nicht hören willst, schiebe den Rat deines Fahrlehrers nicht komplett zur Seite.


    Beinlänge hast du ja schon im Fokus. Armlänge ist auch wichtig. Ich habe das bei zwei Personen aus unserer Gruppe beobachten können. Die haben sich für eine Honda NTV entschieden. Die niedrige Sitzhöhe kommt kleineren Leuten sehr entgegen. Was erst später wahrgenommen wird, ist der Abstand zwischen Sitz und Lenker. Der lange Tank zwingt trotz höherem Lenker zur gestreckten Position des Oberkörpers. Das ist bei einem Sportler ähnlich. Entsprechend ist das Handling des Moppeds bei langsamer Fahrt und engen Kehren kniffeliger. Sowas sollte der Fahrer ausprobieren, ob er damit umgehen kann und will.


    Gruß von Pendeline

    • Official Post

    Hallo Gin,


    Was ist denn mit den anderen japanischen Supersportlern?
    R6 und R1
    ZX6R (hattest Du ja schon) ZX9R und Nachfolger
    CBR600 als F oder RR, das ist auch nochmal ein Unterschied. Ansonsten noch CBR900 bzw. die Fireblade


    Nochmal eine Detailfrage, die Lille schon angeschnitten hat: unbedingt Supersportler oder gehen auch Sporttourer? Also Richtung SV650S, oder besagte Er-6f?


    Gruß,
    Thomas

  • Bei einem normalen Rohrlenker gäbe es noch die Möglichkeit, den Lenker weiter nach hinten zu verlegen. Dafür gibt es entsprechende Umrüstsätze. Geht aber nur begrenzt, da sonst die Kabel und Züge der Armaturen zu kurz werden.


    Ob und was ggf bei Stummellenkern möglich ist, weiß ich nicht.



    Jetzt fängt ja übrigens wieder die Messesaison an. Das könntest Du nutzen, mal eine große Messe zu besuchen und möglichst viele unterschiedliche Motorräder durchtesten. Nur mal Sitzen, Füße auf die Rasten, Hände an den Lenker, Blick nach vorne, und dann beurteilen. Am besten nimmst Du noch eine Begleitung mit, die jeweils ein Bild von der Seite macht - so kannst Du zuhause selbst auswerten, wie gestreckt Du sitzen musst.


    Pende hat's mit den Kehren angedeutet und du selbst hast es ja auch schon mit den Grundfahrübungen geschrieben. Du solltest also den Lenker nicht nur gerade so erreichen, sondern ihn auch einmal von rechts bis links an den motorradeigenen Lenkeranschlag einschlagen können - sonst beschränkst Du z.B. Deinen Wendekreis. Und natürlich nicht "am Lenker hängen", sondern locker halten. Wenn Du unter Zug dran hängst, kannst Du nicht lenken.


    Achja - und immer mit "Blick nach vorne" die Sitzposition testen. Also wirklich "erspüren", ob Du den Kopf in der Sitzhaltung (später auch inkl. Helm!) über eine längere Zeitspanne so halten kannst.

    *Lille*

    Edited once, last by Lille ().

  • Ich werfe mal eine Honda cbf 600 oder 1000 in den Raum.
    Du möchtest lange Strecken fahren und auch eine langfristige Anschaffung.
    Die Honda ist sportlich aber durch die Sitzhaltung auch Langstrecken tauglich. Außerdem auch zuverlässig wenn man das Fahrzeug länger fahren will.
    Die Sitzhöhe ist relativ niedrig.
    Ich hatte ja mal eine 750er gsx-r. Das erste was ich nach den ersten Touren gemacht habe war der Umbau auf einen Superbikelenker. Mit dem lies sich die “Gixxer“ auch auf langen Strecken gut fahren. Also evtl. auch mal eine 600er gsxr anschauen. Die älteren hatten glaube ich auch noch 98 ps.
    Grüße
    Marco

  • Ergänzung: Suzuki SV650S. Gibt es als naked und mit Verkleidung und Suzuki GSX-F

    Edited once, last by marco1971 ().


  • Bei deiner Größe + dann noch kurzem Oberkörper, kurze Arme ist eine Supersportler (Stummel) definitiv für dich ein größeres Wagnis als ein zu dir passendes Krad mit SB-Lenker!!

  • Ich denke mal das Hauptproblem ist die Körpergröße gepaart mit der erzwungenen liegenden Sitzposition durch den Stummellenker.


    Ich werfe mal die Yamaha Fazer (FZ6 oder FZ6 S2) in den Raum. "Sportliches" Aussehen (Ansichtssache), aufrechte und daher für dich besser geeignete Sitzposition.
    Auf dem Tank kuscheln kannste mit der auch, ist nur nicht wie bei Stummel erzwungen. Knapp 98PS und mit ABS für 2500-3000€ + Zubehör zu haben.


    Mein Onkel fährt die, der jagt regelmäßig mit 200+ km/h auf der BAB rum (für mich geisteskrank :D), sportliches Fahren also ohne Probleme möglich.
    Wobei wenn ich näher drüber nachdenke, ich glaube er hat die FZ1.



    edit: oops, auf dem Bild sieht man die FZ1 aber da tut sich nicht viel

  • viel anderes als ne Supersportler kommt nicht in die Tüte und ist nicht verhandelbar.


    Ich kann diese Einstellung einfach nicht nachvollziehen. In erster Linie muss man sich sicher auf dem Motorrad bewegen können und da gehören auch die Grundfahraufgaben dazu und sind nicht nur ein nötiges Übel, welches man nach der Prüfung nie wieder braucht. Die gehören essentiell zum Fahren dazu und müssen mit jedem Motorrad, mit dem man unterwegs ist, beherrscht werden.
    Frauen haben ja sowieso eine etwas komische Einstellung und da werden Schuhe ja auch zum Teil nur wegen der Optik gekauft und da ist es zweitrangig ob sie auch bequem sind. Diese Denkweise hat aber im Straßenverkehr nichts zu suchen. Da muss man sicher unterwegs sein und da ist Optik dann erst zweitrangig. Klar will man kein Moped fahren welches einem optisch gar nicht gefällt, aber dann muss man eben den besten optischen Kompromiss eingehen bei maximaler Fahrbarkeit.

  • Ich kann schon nachvollziehen, wenn man sich für einen Stil entschieden hat, den dann auch zu wollen. Und Supersportler können auch von kleinen Personen gefahren werden. Das Geschlecht ist doch erst mal egal.
    Es gibt mit Sicherheit eine Menge kleiner Damen, die mit Supersportlern unterwegs sind. Dein Post wirkt für mich irgendwie als ob du sagst man kann mit Supersportlern nicht sicher fahren oder besser ausgedrückt: Als kleine Frau kann man mit einem Supersportler nicht sicher fahren, weil man die Grundfahraufgaben nicht beherrscht.


    Ich bin ehrlich gesagt noch nie Stummel gefahren aber man kann auch damit mit SICHERHEIT einen Slalom oder eine Ausweichbremsung durchführen.

  • Ich werfe auch mal den Gedanken in die Runde:


    Ein Motorrad, mit dem Du problemlos zurecht kommst, wird Dir helfen (schneller) fahren zu lernen und Fortschritte zu machen.


    Ein Motorrad, mit dem Du Dich quälen musst, bringt Dich zum einen in Gefahr, zum andern wird es Deinen Fortschritt bremsen und das weiterlernen erschweren.
    Das kann so weit gehen, daß das "geil aussehende" Motorrad dann ungenutzt in der Garage steht, weil es eigentlich nicht fahrbar ist und auch keinen Spaß macht.


    Ich würde mich von dem Zwang lösen "Das muss eine langfristige Anschaffung sein!" - dann lieber so kalkulieren, daß man in zwei Jahren, mit mehr Erfahrung, sich etwas anderes holen wird, es sich dafür am Anfang aber einfacher macht.



    Mit mehr Erfahrung kann man eher ein unpassendes Motorrad kompensieren, das zu hoch, zu schwer oder ergomnomisch unpassend ist. Mit Fahrerfahrung hat man mehr Kapazitäten frei, sich mit dem unpassenden Motorrad zu arrangieren.



    Wieso MUSS es eigentlich zwingend ein SSP sein? Ist das Dein persönlicher Geschmack, fährt der Partner SSP oder die Clique?

    *Lille*

  • Ich bin ehrlich gesagt noch nie Stummel gefahren aber man kann auch damit mit SICHERHEIT einen Slalom oder eine Ausweichbremsung durchführen.


    Die Probleme fangen an, wenn man mit gestreckten Armen am Lenker hängt.


    Stummellenker ansich kann man natürlich schon fahren - aber man sollte weder "drauf" noch "dran" hängen, sondern sie locker greifen können - und dann die Arme noch soweit anwinkeln können, daß man genügend Lenkspielraum hat.

    *Lille*

  • Dein Post wirkt für mich irgendwie als ob du sagst man kann mit Supersportlern nicht sicher fahren oder besser ausgedrückt: Als kleine Frau kann man mit einem Supersportler nicht sicher fahren, weil man die Grundfahraufgaben nicht beherrscht.



    Dann hast du ihn falsch gedeutet. Er ist völlig Geschlechter unspezifisch gemeint. Egal ob Mann oder Frau, man muss sein Motorrad beherrschen.
    Den Bezug auf die Grundfahrübungen habe ich nur genommen wegen der Aussage ...




    Quote

    Was ich mir allerdings in der Haltung so gar nicht vorstellen kann sind die Grundfahraufgaben noch mal zu machen in der gebückten Haltung


    ... wobei sie aber andererseits schreibt ...




    Quote

    Die Fahrschule hat eine ER 6 N. Nicht tiefer gelegt und ich sitze mit 1,59m bequem und sicher.

    Das bedeutet im Umkehrschluss, dass ein SSP im Grunde nicht wirklich geeignet ist, denn von der Ergonomie sind sie alle ziemlich ähnlich. Klar, eine Kilo Gixxer ist natürlich noch mal ein wenig fetter zwischen den Beinen als eine ZX6R, aber im Grunde ist die Fahrposition sehr ähnlich.

  • man sollte als anfänger, und das ist die treaderstellerin ja nun mal, noch nicht von einer langfristigen anschaffung sprechen.


    am anfang weiß man noch gar nicht, wo die reise hingeht. motorrad fahren lernt man nur durch FAHREN.


    schaff dir erst mal ein günstiges motorrad an, um erfahrungen zu sammeln. das argument, das erste motorrad wirft man um, lasse ich jetzt mal weg. manche warten damit auch, bis das vollausgestatte reisemotorrad in der garage steht. :rolleyes:

  • Ich kann schon nachvollziehen, wenn man sich für einen Stil entschieden hat, den dann auch zu wollen. Und Supersportler können auch von kleinen Personen gefahren werden. Das Geschlecht ist doch erst mal egal.
    Es gibt mit Sicherheit eine Menge kleiner Damen, die mit Supersportlern unterwegs sind. Dein Post wirkt für mich irgendwie als ob du sagst man kann mit Supersportlern nicht sicher fahren oder besser ausgedrückt: Als kleine Frau kann man mit einem Supersportler nicht sicher fahren, weil man die Grundfahraufgaben nicht beherrscht.


    Ich bin ehrlich gesagt noch nie Stummel gefahren aber man kann auch damit mit SICHERHEIT einen Slalom oder eine Ausweichbremsung durchführen.


    Von SSPs wird einem in diesem Forum immer abgeraten - gehört zum guten Ton. :grins:
    Schade, dass biboty grade keinen Rechner hat. Sie wäre der perfekte Ansprechpartner für Gin.

    • Official Post

    Ein Motorrad, mit dem Du problemlos zurecht kommst, wird Dir helfen (schneller) fahren zu lernen und Fortschritte zu machen.


    ... es bringt aber nix, wenn das ach so gut fahrbare Mopped in der Garage versauert, weil man einfach keinen Bock drauf hat, mit so einer biederen Kiste umherzugurken. :rolleyes:


    Gruß,
    Thomas

  • Biboty hätte jetzt wahrscheinlich eine FZR1000 oder sowas empfohlen.
    Ich werfe mal die FZR600 in den Raum. Ebenso ganz frühe R6. Ebenso Gixxer600. Probesitzen wurde schon gesagt.

  • Man sollte als Threadersteller auch irgendwann wieder auftauchen.


    Welche kleine Frau soll ich denn nun kaufen? ?(

    MO24 Team Reisen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!