F 850 Gs / F 750 Gs

  • Nach Problemen bei der Auslieferung stehen die beiden neuen Modelle ab Mitte Mai bei den Händlern.


    Ausritt mit BMW F 850 GS und F 750 GS

    Quote

    Zehn Jahre waren die F 800 GS und die kleine Schwester F 700 GS bei BMW der Einstieg in die Enduro-Mittelklasse. Jetzt haben die Bayern mit der F 850 GS und der F 750 GS aufgerüstet: mehr PS, mehr Drehmoment und eine 180-Grad-Wende.


    https://www.n-tv.de/20318216


    Starker Fernreise-Express on- und offroad

    Quote

    Das Prinzip ist bekannt, die Motorräder sind völlig neu: BMW hatte auf der EICMA 2017 zwei Modelle mit unterschiedlicher Leistung und für unterschiedliche Ansprüche, aber mit dem gleichen neuen Zweizylindermotor vorgestellt. Die stärkere und höhere F 850 GS löst die etwas in die Jahre gekommene Reiseenduro F 800 GS ab.


    https://www.motorradonline.de/…f-850-gs-2018.982758.html


    Hat jemand Ambitionen auf die neuen Mittelklasse GSen?
    Ich finde die 850er optisch ja echt schick, werde sie sicher auch mal fahren. Aber bei wird es als nächstes wohl eher eine KTM 790 Adventure oder Yamaha Tenere 700.

  • Mhhh- Hört sich nicht revolutionär an, sondern nach einer guten Weiterentwicklung der 800er GS... Leider bin ich noch U 40- daher "muss" ich wohl noch beim 800er "R" bleiben... habe mir für das Alter vorgenommen gerne ne gebrauchte GS - 800er, 850er 8XX in den Stall zu stellen. Wobei auch die 750er sich interessant anhört.

    Gruß Markus
    Motorradneuling :cool:
    --"Freude am Fahren" kommt nicht von ungefähr---

  • Solange meine noch fährt, sehe ich keinen Punkt, weswegen ich wechseln sollte.
    Die 850 GS wiegt ja nicht mal weniger als meine, hat aber sonst von allem weniger...
    Um die in etwa auf meine Ausstattung zu bringen, läge ich über 13 T€ plus Koffer. Und Telelever hätte sie dann immer noch nicht.

  • Ich bin beide schon, jeweils tiefergelegt, probegesessen. Erstaunlich niedrig. Die 750GS wäre ggf eine Option für eine (in ferner Zukunft ;) ) geplanten größeren Reise.


    Aber - wie immer bei BMW - für mein Sparsachwein zu teuer. Sehe ich rein prinzipiell schon nicht ein. :thumbdown: Zumal auch die Preise für gebrauchte stabil sind. Da wird sich auch bei den neuen in den nächsten 5 Jahren kaum ein Schnäppchen ergeben.

  • Lille, BMW kauft man auch nicht Neu, sondern als Jahresmotorrad.
    Haben eh fast alle Vollausstattung, bleibt nur noch die Farbe.
    Und der gröbste Wertverlust ist erstmal weg.

    unterwegs mit Schüttelshaker & Sulley :]


    :grin: FUTTERTRUPPE UNSTOPPABLE :grin:

  • Quote

    Aber immer noch zuviel und mehr, als man für ein ähnliches Motorrad einer andern Marke neu zahlen würde.


    Nenene.. selbst gebraucht sind die Kisten dann immer noch zu teuer für's Lille. :grin:

    ....ein Statement von jemand mit drei Günstigmoppeds in der Garage....


    ;=)


    Gruß von Pendeline

  • Vom Konzept her mag mir die F750GS bis auf wenige Punkte sehr gut gefallen. Im Wesentlichen stört mich da der 18"-Vorderreifen.


    ... und ja, auch für mich ist auch eine gebrauchte F700GS noch einen Hauch zu teuer... :rolleyes: Die Zubehör-Hölle wartet schließlich auch. :kiffer:


    Gruß,
    Thomas

  • Quote


    Und das seit 10 / 7 / 1 Jahr. Und wieviele BMWs hast Du in der Zeit "verschlissen"? :grin:

    Auch wieder wahr.
    Na ja, da es für BMWs einen Zweitmarkt zu attraktiven Preisen gibt, bekommt man die auch wieder verkauft. Und soetwas hast du in den letzten 10 Jahren wieviel mal gemacht? Mehr als 1x?


    Gruß von Pendeline

  • Dann ist doch alles gut.
    Wenn jeder seinen Neukauf bis zum Exitus fahren würde, gäbe es keinen Gebrauchtmarkt. Dann wären potentielle Gebrauchtkäufer gezwungen, über einen Neukauf nachzudenken. In der Realität ergänzen sich Neu- und Gebrauchtkäufer ganz vorzüglich. Was mich aber verwundert ist, das hin und wieder ein Gebrauchtkäufer damit hadert, dass Neufahrzeuge einen sooo viel höheren Preis als Gebrauchte haben. Isseinfachso.


    Gruß von Pendeline

  • Ich hadere doch nicht. :grin: Ich stelle nur fest - daß ich & ein Neufahrzeug finaniziell nicht zueinander passen.


    Und daß eben auch die Gebrauchtpreise einer BMW für mich zu hoch sind. Ich also deswegen auf lange Sicht keine 750/850 GS besitzen werden - obwohl sie mir überraschend gut gefällt. :grin:

  • Ich hab's aufgegeben, mitzuzählen. :grin: Ich kenne Pende schon 10 Jahre - und allmählich wird's knapp mit den Fingern. :rofl:


    ...vielleicht kann er auch nicht Tippen, weil er die Finger selbst noch zum Zählen braucht. :whistling::grin:

  • 10 BMWs jeweils nach einem Jahr wieder abzustoßen kostet unterm Strich nicht mehr als den Gegenwert eines Kompaktwagens.
    Wer Spaß an neuen Mopeds hat (wer hätte das nicht), dem sei es gegönnt. Es gibt weit schlimmere Möglichkeiten, Geld zu verbrennen. :thumbup:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!