Teile ohne BE/ ABE Nummer

  • Hallo zusammen, habe da eine frage wie es ist wenn man Bremshebel sowohl Heck- als auch, Vorderbremshebel und Kupplungshebel erneuert mit teilen die keine BE/ABE nummer haben... Was passiert da im falle von einer Polizeikontrolle oder TÜV? Und wie sieht das die Versicherung im Schadensfall?


    MfG NoRiskNoFun :) :danke:

  • Kupplungshebel ist irrelevant. Bremshebel müssen als Bestandteil der Bremsanlage eine Betriebserlaubnis (ABE, E-Nummer passend zur Fahrgestellnummer oder Paragraph 21 StVO Einzelbetriebserlaubnis) besitzen. Konsequenz bei Polizeikontrolle: Mängelkarte zum Wiedervorführen oder Untersagen der Weiterfahrt und Untersuchung durch einen Sachverständigen. So oder so wirds teuer und nervig.

    Der Norden fängt da an, wo die Leute aufhören zu

  • Was passiert da im falle von einer Polizeikontrolle


    Kommt drauf an, ob's der Polizeibeamte sieht. Wobei, wenn es spezielle Motorradkontrollen sind (meist an Motorradstrecken), dann kennen sich die Leute aus. Die wissen genau, wo hinkucken...


    Wie henne schon schrieb: Mängelkarte, oder schlimmstenfalls bleibt das Motorrad stehen, da Bremsen = sicherheitsrelevant.


    Erlöschen der Betriebserlaubnis:
    https://www.bussgeldkatalog.or…n-ohne-betriebserlaubnis/


    "Ist dabei die Sicherheit im Straßenverkehr riskiert worden, droht ein Bußgeld von 135 Euro." - dafür kann man wohl auch schon Hebel mit ABE bekommen, oder?


    oder TÜV?


    Erhebliche Mängel, keine Plakette, Wiedervorführung.


    Und wie sieht das die Versicherung im Schadensfall?


    Wenn ein Gutachten erstellt wird, und dabei die Bastelei raus kommt: Teilschuld und Regresspflicht durch die eigene Versicherung.

    *Lille*

  • ... bei einem Zusammenhang zum Unfall, und gedeckelt auf 5000 Euro.


    Bunte gefräste Hebel fallen auf. 0815 graue Hebel im OEM Look prüft niemand. Da steht ja auch bei den Serienteilen nix drauf.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!