On-Off Beziehung mit Katy Am

  • Irgendwie bin ich durch mit KTM. So viel Spaß die Duke auch macht wenn sie fährt, ich werde sie wahrscheinlich verkaufen.

    Genau das hält mich die ganze Zeit von der Duke 790/890 ab. Das was du erlebt hast in Frankreich würde mir für drei Urlaube reichen.

  • Kulanz, weil halber Monat über der Gewährleistung/Garantie... kein Scherz. Laut Aussage der Werkstattleiters ist es verwunderlich, dass KTM überhaupt die Kosten für das Material übernimmt.


    Ich würde gerne wieder zurück zu BMW, aber die haben aktuell kein Motorrad im Programm welches mich anspricht :(

    Wanderlust 🏞️ | Napper 💤 | Kurt Krömer Fanboy 🎭 | Agile CISO + OWASP Member 💻 | Medieval towns 🏰 | Scotland 🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 | Team Science 🧪 | Biker 🏍️🚲

  • Ach sorry, mein Fehler! 24,5 Monate mein ich!

    Wanderlust 🏞️ | Napper 💤 | Kurt Krömer Fanboy 🎭 | Agile CISO + OWASP Member 💻 | Medieval towns 🏰 | Scotland 🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 | Team Science 🧪 | Biker 🏍️🚲

  • Da gehen Sachen kaputt, von denen ich zuvor noch nie gehört habe=O Undichte Tanks kenne ich nur von extremen Standschäden, 30 Jahren feucht in der Scheune gestanden. Selbst bei meinem NTV-Unfall mit Einschlag habe ich zwar die Hälfte des Tankvolumens verloren, aber dicht war das Ding weiterhin.

    MO24 Team Reisen

  • War auch weniger die Plastiktankhülle sondern eher der Übergang Tank zu Dichtung. Scheint auch ein Problem zu sein welches bekannt ist und hin und wieder vorkommt bei der 690 Duke der letzten Jahre. :/

    Wanderlust 🏞️ | Napper 💤 | Kurt Krömer Fanboy 🎭 | Agile CISO + OWASP Member 💻 | Medieval towns 🏰 | Scotland 🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 | Team Science 🧪 | Biker 🏍️🚲

    • Official Post

    Das ist schon eine Frechheit, dass KTM die Kulanz verweigert und keine Rückrufaktion startet.

    Andererseits ist das bei BMW auch nicht besser, wenn man an die undichten Hayes-Bremssättel denkt. Das Problem ist auch nach zwei Jahren noch nicht vollständig gelöst. Laut BMW aber nicht sicherheitsrelevant. :sostupid:

  • Bei BMW weiß ich nicht ob es am Hersteller oder am Händler lag, aber trotz Defekte musste ich nie etwas bezahlen egal ob innerhalb oder außerhalb der Gewährleistung/Garantie. Bei der R 1200 R hatten die sogar den Tank (wegen Tankgeber) getauscht, nach 3,5 Jahren und 25-30.000 km (ohne Garantieverlängerung). Vielleicht war es auch einfach Glück, aber 4 Motorräder über 12 Jahre hinterlassen einen sehr guten Eindruck... bei KTM 2 Motorräder über 2 Jahre sehr enttäuschend, vielleicht aber auch einfach Pech.


    Quote


    Achso, undichte Benzinleitung

    Nee, die Dichtung zwischen Tank und Leitung, die man scheinbar nicht einzeln tauschen kann.

    Wanderlust 🏞️ | Napper 💤 | Kurt Krömer Fanboy 🎭 | Agile CISO + OWASP Member 💻 | Medieval towns 🏰 | Scotland 🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 | Team Science 🧪 | Biker 🏍️🚲

  • KTM baut sondersgleichen geile Motorräder aber wie es sich als Hersteller ggü seinen Kunden verhält ist auch sondersgleichen. Hoffentlich fallen Sie nicht über ihren Hochmut.

    • Official Post

    Nee, die Dichtung zwischen Tank und Leitung, die man scheinbar nicht einzeln tauschen kann.

    Das ist mir allerdings unbegreiflich. Was sagt denn das KTM-Forum dazu? Gibt es da keine Abhilfe außerhalb vom KTM-Händler? Es gibt ja für so etwas Beispiele:


    Der Kupplungsnehmerzylinder ist bei KTM schlicht eine Fehlkonstruktion, aber man kann sich bei Fremdanbietern einen besser konstruierten und dauerhaft funktionierenden KNZ bestellen. KTM baut bei Undichtigkeit immer wieder denselben Murks ein. Die bleiben einfach seit Jahren bei ihrer billigen Fehlkonstruktion und tauschen die immer wieder.

  • Quote


    Der Kupplungsnehmerzylinder ist bei KTM schlicht eine Fehlkonstruktion

    Jap, der wurde bei beiden 690ern auch schon getauscht. Seit September 19 haben die eine neue Version. :(

    Wanderlust 🏞️ | Napper 💤 | Kurt Krömer Fanboy 🎭 | Agile CISO + OWASP Member 💻 | Medieval towns 🏰 | Scotland 🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 | Team Science 🧪 | Biker 🏍️🚲

    • Official Post

    Das ist doch wirklich Wahnsinn...


    Ja, kundenorientierter Service kostet manchmal Geld. Aber ich glaube, schlechter Kundenservice ist eine deutlich größere Abschreckung... :pinch:


    Gruß,

    Thomas

  • Das kann auch einfach ein schlechter Händler sein beim kleinen Chris.

    MO24 Team Reisen

  • Was kann ein Händler, ob nun gut oder schlecht, für die vom Hersteller verursachten technischen Unzulänglichkeiten? Ja, er kann (versuchen), sie kundenfreundlicher abzuwickeln. Aber er sollte nicht für die QK bei KTM zuständig sein.

    Grüsse aus dem Westzipfel


    Harry aka schredder66

  • Also der Händler ist aktuell definitv überfordert mit seinem Kundenstamm, hat er auch selbst zugegeben... aber das liegt mitunter auch an der Qualität der Motorräder, auch das hat er gesagt. Viele Rückrufe und Defekte die man nicht oder nur schwer einplanen kann.
    Meine Duke haben sie kostenfrei Anfang November abgeholt. Die Woche vor Weihnachten hatten sie Zeit danach zu schauen, die Ersatzteile seit 29.12. bestellt und kommen frühestens Ende Januar. Nach Reperatur bringen sie mir das Bike auch wieder kostenfrei. Sie war dann wohl ca. 3 Monate in der Werkstatt..

    Wanderlust 🏞️ | Napper 💤 | Kurt Krömer Fanboy 🎭 | Agile CISO + OWASP Member 💻 | Medieval towns 🏰 | Scotland 🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 | Team Science 🧪 | Biker 🏍️🚲

  • Und jetzt stell dir mal das passiert dir in der Saison wo du in zwei Monaten eine Reise geplant hast. KTM kümmert sich schon um die Sachen solange du da Garantie hast, fragt sich aber halt wielange sie dafür brauchen.

  • Aus FRA zurück ging ja auch per ADAC weil es KTM, trotz Mobilitätsservice, nicht auf die Kette bekommen hat. Martin Leonhardt von Freiheitenwelt (sofern ich ihn jetzt nicht verwechsle) hat in seinem Vortrag auch schon so einiges berichtet. Der war mehrere Jahre in Südamerika unterwegs und sein "Patient" die 1090 Adventure war schon mehrmals defekt. Kooperation aus Österreich = null, musste sich alles selbst organisieren teilweise auch mit Monaten Lieferdauer. :/

    Geile Motorräder... so lange sie fahren!

    Wanderlust 🏞️ | Napper 💤 | Kurt Krömer Fanboy 🎭 | Agile CISO + OWASP Member 💻 | Medieval towns 🏰 | Scotland 🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 | Team Science 🧪 | Biker 🏍️🚲

  • Du hast doch 2 Jahre gesetzliche Gewährleistung. Wieso Kulanz? Bei einem Tank, der nach 12,5 Monaten undicht ist, ist der Nachweis, dass der Fehler bereits beim Kauf im Motorrad verursacht war, eigentlich kein Problem.

    Naja, du bist eben in der Nachweispflicht,

    Ich weiß ja jetzt nciht wo der Tank leckt. kleiner Chris


    Klar wenn er unbeschädigt ist und ne Schweissnaht aufgegeben hat, dürfte der Fall klar sein, sieht das Motorrad aus wie 3 mal beider Dakar dabei gewesen, sieht es wieder anders aus.

    Wenn der Hersteller bzw Händler eben sagt "weiße nach dass der Schaden schon beim Kauf war, was ja gar nicht der Fall sein kann,denn da hat es nicht geleckt" steht man eben erstmal da.

    Nach 6 Monaten tritt eben die Beweislastumkehr ein.


    Am Ende eben eventuell ein Fall für den Gutachter bzw den brauchst eben vor Gericht und das kostet alles erstmal Geld und auf den Kosten für deinen Anwalt bleibst ohne Rechtsschutz ja auf jeden Fall sitzen, korrekt ?


    edit: ok, eine Seite weiter gelesen dass du schon bei 24,5 Monaten bist, da bist dann eben auf Gedeih und Verderb der Kulanz ausgeliefert.

    Kann nicht Hyunday anfangen Enduros zu bauen, wie bei den Autos mit 7 Jahren Garantie ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!