Österreich Mautplanung

  • Moin,


    leider ist es mit dem Vignettenkauf in Österreich ja nicht getan - ich plane dieses Jahr zum ersten mal per Digitaler Vignette (Videomaut) zu fahren , von daher lohnt sich es ja auch die Sondermaut gleich dazu zu buchen,


    Jetzt finde ich bei der ASFINAG zwar ein Routenplaner, der zeigt mir aber nix von den Sondermautstellen - muss man sich das jetzt echt alleine zusammen suchen ?


    Ok wenn ich das zusammensuche, komme ich von München Richtung Salzburg und dann weiter Richtung Villach noch vor der Slowenischen Grenze habe ich einen Standort für mein Gespann. Wenn ich das RIchtig sehe ist das durchgängig die A10, wenn ich das wiederrum richtig sehe gibt es dort 3 Sondermautstrecken, insgesamt 11,50 pro Richtung.


    St. Michael - Rennweg und umgekehrt (Katschbergtunnel) € 6,00
    St. Michael - Flachau und umgekehrt (Tauerntunnel) € 6,00
    Zederhaus - Flachau und umgekehrt (Tauerntunnel) € 6,00
    Gesamtstrecke € 11,50



    Irgendwer der sich da auskennt und mir das bestätigen kann ? Also Vignette + 2 * gesamte Strecke A10 ?


    Gruß Mario

  • Ich kenne mich nicht aus. :rolleyes:


    Würde aber auf (2 * 11,50€) + 9,00€ = 32€ tippen


    Zweimal die Streckenmaut - hin und zurück. Und dazu eine 10-Tagesvignette bzw. 2 * 9,00€ falls Ihr hin und zurück >10 Tage unterwegs seid.


    Eine 2-Monatsvignette (26,20€) macht bei euch keinen Sinn.

    *Lille*

  • Doch die 2 Monatsvignette macht dieses mal Sinn bei mir ;-) Bin im Oktober noch mal am Österreich kreuzen .... 3 * 9 EUR ist ja schon teurer (2 * 9 im September und 1 * 9 im Oktober) ;-)


    Meine Frage bezieht sich nur auf die Sondermaut - ich kann nirgends erkennen WO auf der Strecke das ist überhaupt ist - sprich trifft mich das überhaupt oder nicht ?


    Frage mich echt warum die das so unübersichtlich machen aber vielleicht übersehe ich ja einfach nur was.

  • AHHHH maps.adac.de berechnet die Maut mit - der sagt mir zwar auch nicht wo, aber der kommt auf 11,50 EUR zzgl. Vignette ... okay dann denke ich hab ich die frage selber klären können , ich komme vorbei und brauche alle drei Stellen ;-)

  • Hat hier schon jemand die Digitale Vignette ausprobiert und hat da Hinweise ? Irgendwas was man beachten sollte ?


    Und funktioniert das auch mit dem Motorrad einwandfrei ? Videospur nutzen und durch ?

  • Ich hab die digitale Jahresvignette am Auto. Geht aufs Kennzeichen.
    Achtung du musst 18 Tage vorher buchen wegen Rücktrittsrecht.


    Ich hab zur Sicherheit die Rechnung für das Pickerl dabei... Falls ein Kapperlständer danach fragt.


    Fährst du mit Auto/Hänger runter?
    Und dann nur mit Motorrad die Sondermautstrecken? Da bräuchtest du ja aber evtl. trotzdem eine Vignette für das Motorrad.

  • Hi,


    jupp Vignette ist schon gekauft, Sondermaut kannst Du auch Spontan kaufen (macht sonst auch noch weniger sinn). Im gegensatz zu den Klebevignetten kann man die Digitale aber noch vor Gültigkeitsbeginn ändern (Gültigkeitsbeginn sowie das Kennzeichen). Streckenmaut/Sondermaut ist immer 12 Monate ab Kaufdatum gültig.


    Ja ich fahre mit Anhänger, aber bis Villach durch - brauche also kein Pickerl für die Moppeds.


    Ich denke das mit der Digitalen Vignette ist einfach - bei der Sondermaut wird es Spannend weil man da die Videospuren nutzen kann, da hätten mich daher Erfahrungen interessiert. Und halt die Frage wo man korrekt Routen berechnen kann und er einem sagte welche Mautstücke man noch so alle braucht. Auf der ASFINAG hab ich da nichts gefunden, muss man sich mühselig selber zusammen klauben.


    Gruß Mario

  • Da muss man sich es auch selber zusammenklauben noch dazu ist die Liste unvollständig - Tauernautobahn teilt sich in drei Mautbereiche, nicht jeder braucht den ganzen bereich und damit die 11,50 EUR.


    Ich zitiere mich von oben mal selber "maps.adac.de" - Startpunkt eingeben, Ziel eingeben -> Route berechnet -> Er sagt Dir was Du alles an Maut brauchst


    Rechnet auch die Maut für Italien z.B. aus ... klasse teil ... vielleicht nicht als Routenplaner, aber als Mautplaner ;-)


    Also beispiel von der Route hier (Berlin -> Villach)


    Vignettenpflichtige Kilometer auf dieser Route innerhalb Österreichs: 128,70 km
    A10/E55 - Tauern Autobahn: Tauern- und Katschbergtunnel gebührenpflichtig / Informationen zur Videomaut im ADAC Online-Shop (erhältlich nur für Gesamtstrecke).
    Zusätzlich zur Vignette anfallende Maut:
    11,50 €

  • Moin,


    wir hatten gestern eine Ziemliche Wasser und Stauschlacht runter nach Kärnten in Österreich. Irgendwie war ich froh die Moppeds auf dem Trailer zu haben ;-)


    Zum Thema Videomaut: Funktioniert einwandfrei ! Kein Pickerl mehr irgendwo hin kleben nix. Wir haben dann noch zwei Fahrten Streckenmaut für die A10 dazu genommen. Damit gestern an die völlig leere Selflservice Spur ran gefahren, Ampel springt auf Grün und weiter geht es. Weiterer Vorteil der Digitalen Vignette, bis zum start Ihrer Gültigkeit kann man das Kennzeichen sowie den Gültigkeitsstart noch ändern (das hätte mir letztes Jahr geholfen). In der APP kann man auch mal schnell unterwegs noch eine Streckenmaut nachkaufen und so direkt die Videospur nutzen. Gerade mit dem Mopped nachher bei Regen ganz Nett wenn man da nicht erst alles auspellen muss um an einem Automaten/Schalter eine Maut zu bezahlen.


    Ich werde wohl nie wieder diese blöden Aufkleber aufkleben ;-)


    Gruß Mario

  • Und bei Motorrädern wird dann das Kannzeichen von hinten gefilmt und man düst genauso durch die Selfservice-Spur? Ranfahren, Ampel wird grün, weiterfahren?


    Hört sich gut an!


    Wie lange davor kann man das noch buchen/ändern?

    *Lille*

  • Wie lange davor kann man das noch buchen/ändern?



    Also buchen musst du mind. 18 Tage vor Gültigkeit wg. dem Konsumentengesetz (Rückgabemöglichkeit 14 Tage plus Postweg).
    Ansonsten: https://www.asfinag.at/maut-vi…fragen-digitale-vignette/


    Änderungen, die das gekaufte Produkt betreffen wie beispielsweise Änderung der Gültigkeit oder des Kennzeichens, sind grundsätzlich nur vor Beginn der Gültigkeit möglich und kostenlos.
    Beispiel 1: Sie haben eine 10-Tagesvignette gekauft, die ab dem 10. Juli gültig ist. Ihr Urlaub verschiebt sich allerdings und Sie fahren erst am 24. Juli los. Nun müssen Sie bis spätestens 9. Juli (23:59 Uhr) den Beginn der Gültigkeit Ihrer Vignette in Ihrem Konto anpassen.
    Beispiel 2: Sie haben eine 2-Monatsvignette gekauft, die ab dem 16. März gültig ist. Sie ziehen vor Beginn der Gültigkeit Ihrer Vignette um und erhalten ein neues Kennzeichen, haben sich bei der Eingabe des Kennzeichens vertippt oder wollen die gekaufte Vignette für ein anderes Kennzeichen verwenden. In diesem Fall müssen Sie bis spätestens 15. März (23:59 Uhr) die Daten in Ihrem Konto ändern.
    Beispiel 3: Sie möchten Ihr Kennzeichen auf ein Wunschkennzeichen ändern. Diese Änderung ist nur vor Beginn der Gültigkeit möglich. Während des Gültigkeitszeitraums müssen Sie in diesem Fall eine neue Vignette kaufen.


    [*]Änderungen des Kennzeichens nach Beginn der Gültigkeit sind nur für die Digitale Jahresvignette sowie die Digitale Streckenmaut Jahreskarte und unter folgenden Bedingungen und unter Erbringung der notwendigen Dokumente möglich:


    [*]Umzug in einen anderen politischen Bezirk
    [*]Bezirkszusammenlegung
    [*]Fahrzeug gestohlen
    [*]Kennzeichen gestohlen/verloren
    [*]Totalschaden Ihres Fahrzeugs


    Für jede Änderung wird eine Bearbeitungsgebühr von 18 Euro fällig. Bei Bezirkszusammenlegung, Verlust, Diebstahl und Totalschaden erhalten Sie die Bearbeitungsgebühr von 18 EURO wieder rückerstattet.

  • Mario


    bist du aktuell in Kärnten? Hast du einen Abstecher ins Friaul geplant? Das kann ich dir wärmstens empfehlen. Da gibt es schöne, kostenfreie Pässe.
    Das diebische Bergvolk in AT verlangt leider für jede Popelstrasse (z.b. Goldeck-Strasse, die sich echt nicht lohnt) mind. 10 EUR.
    Für Nockalm und Grossglockner gibt es ein Sammelticket günstiger.

  • Zum Thema Videomaut: Funktioniert einwandfrei ! Kein Pickerl mehr irgendwo hin kleben nix. Wir haben dann noch zwei Fahrten Streckenmaut für die A10 dazu genommen. Damit gestern an die völlig leere Selflservice Spur ran gefahren, Ampel springt auf Grün und weiter geht es. Weiterer Vorteil der Digitalen Vignette, bis zum start Ihrer Gültigkeit kann man das Kennzeichen sowie den Gültigkeitsstart noch ändern (das hätte mir letztes Jahr geholfen). In der APP kann man auch mal schnell unterwegs noch eine Streckenmaut nachkaufen und so direkt die Videospur nutzen. Gerade mit dem Mopped nachher bei Regen ganz Nett wenn man da nicht erst alles auspellen muss um an einem Automaten/Schalter eine Maut zu bezahlen.


    Ich werde wohl nie wieder diese blöden Aufkleber aufkleben ;-)


    Gruß Mario


    Das hört sich schon alles super an. Jetzt, wo du alles rausgekriegt hast, die App installiert und erprobt ist usw. würde ich das auch nicht mehr anders machen.


    Wenn man sich das alles aber erst erarbeiten muss sieht es vielleicht wieder anders aus. Schreibst du uns Interessierten vielleicht ein Step-by-Step?


    À la:

    • Registrieren bei http://www.asfinag.orf
    • App "Reisen bei Ösis" aus dem App-Store aufs SmartPhone installieren
    • In der App Vignette / Mautstrecke und Zeitraum auswählen
    • Buchen und per Paypal bezahlen
    • Einfach mit dem Fahrzeug, das bei der Buchung angegeben wurde, durch die Videospuren fahren. Es braucht nix am Fahrzeug angebracht werden.


    Das ist alles von mir frei erfunden m.d.B. um Korrektur/Bestätigung/Ergänzung.

  • Mich stören die 18 Tage Vorlaufzeit. Die normale Straßenvignette kann ich unterwegs beim Tanken mitnehmen. Und die kostenpflichtigen Teilabschnitte wie z.B. Arlbergtunnel entscheide ich ggf wirklich erst 1-2 Tage zuvor (oder am Fahrtag selbst, je nach Verkehr und Wetterlage).


    Da bringt mir dann die App nichts mehr, weil zu kurzfristig. :(



    Es sollte so sein, wie z.B. beim Buchen von Fähren. durch die App hangeln, per Paypal oder Kreditkarte zahlen, und dann sofort nutzbar. Was bezahlt ist, ist bezahlt, und wer's dann eben doch nicht nutzen will, hat Pech gehabt und kann auch nicht mehr stornieren.

    *Lille*

  • Man braucht keine App.
    Kann man alles auch über den Browser machen.


    Tja, die 18 Tage sind weil, der Konsument von online Geschäften zurücktreten darf 14 Tage lang.
    Das wollen doch alle so...

  • Aber wie oben geschrieben: Bei Fähren ist bezahlt = kein Rücktritt. 8|
    Hab gerade mal gekuckt - Aferry sitzt in UK. Directferries ebenfalls. Vielleicht deshalb? :huh:


    Und spätestens, wenn man das erste Mal an einer Kamera vorbeifährt und erfasst wird, also die Maut verwendet hat, sollte der Rücktritt ja eh nicht mehr möglich sein.

    *Lille*

  • Ich vermute, dass das mit internen Prozessen zu tun hat. Möglicherweise wird eh erst alles nachts verarbeitet, vielleicht müssen irgendwelche Büromenschen noch was tun und könnten im Urlaub sein etc. :)

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

    Edited once, last by Coyote ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!