Meine 2. Versys 650, BJ 2007

  • Lästig: Der Laderegler ist superblöd verbaut und verschraubt, also schwer zu wechseln.

    Ich erinnere mich, dass man da blöd dran kam. Aber keine Ahnung, wie ich es letztendlich gemacht habe. Irgendwie "Um die Ecke".


    Blöd, wenn dann noch alles zusammengegammelt ist, weil man eigentlich keinen wirklichen Hebel hat.

    Schlecht: Ich weiß nicht ob es der einzige Fehler war, oder ob es ein Folgefehler ist.

    Der Stecker ist der primäre Fehler. Dann stirbt als nächstes der Regler. Und am Schluss verabschiedet sich der Stator.


    Also Regler tauschen und dann testen, ob die Ladespannung danach passt oder nicht. Dann bei Bedarf weiterheulen.

    Das ist bei der Versys echt eine Frechheit, für den man den Entwickler mit 2.000 Wechseln des Reglers bestrafen sollte.

    Wenn man sich die Mühe macht, alle 1-2 Jahre mal den Stecker abzuziehen und mit Kontaktspray und Zahnbürste reinigt, dann verreckt der Regler nicht - und man muss ihn nicht austauschen.


    Von daher ist der Reglerwechsel eine angemessene Strafe für achtlose Versysbesitzer :D

  • CHR_, bitte zür Hülfe

    Gibts nicht irgendwo im Versys Forum jemanden der schonmal rausgefunden hat welcher Hersteller und Steckertyp das ist?

    Das ist im KFZ-Bereich sehr unübersichtlich, ich denke es sind dutzende Typen üblich. Den abgebildeten erkenne ich jedenfalls nicht.

    Und selbst wenn, sind einzelne Kontakte nur schwer, am besten noch aus China beschaffbar.


    Wenn Du ein scharfes und bemaßtes Detailfoto von einem intakten Kontakt hast könnte ich nachsehen, ob ich irgendwo einen ähnlichen Kontakteinsatz habe.


    Wenns eilig ist, würde ich die Position im Stecker ausbohren, das Kabel durchführen und direkt am Laderegler anlöten, dann den Stecker wieder drauf. Ist natürlich Pfusch, aber fällt vermutlich erst dem nächsten Besitzer auf die Füße...

  • Pfusch.. Pfusch!!!! Geht ja gar nicht! :rolleyes:

    *Lille*

  • OK - dann richtig: Alle Adern abschneiden, anlöten und das ganze schön dick mit Epoxy eingloddern :P


    Womöglich gibts den Stecker aber einzeln im Kawasaki Ersatzteillager. Zumindest bei BMW gibt es Reparaturteile für den Kabelbaum auch einzeln...

  • OK - dann richtig: Alle Adern abschneiden, anlöten und das ganze schön dick mit Epoxy eingloddern :P

    Japs.. japps.. japps... Papiertüte! Ich hyperventiliere.. Japs.. Japs...

  • Guter Pfusch ist kein Pfusch :)

    Pfusch ist's nur wenn's nicht klappt.

    "Reality is on a delay. For you, nothing is now. Realizing this fact is unsettling. If we can only react to the past, how do we manage to navigate the present? It's easy to spiral into a treatise on free will while in the fetal position, overthinking our forever past." - Kyle Hill

  • Pfusch ist es, wenn es 1) nicht mehr der ursprünglichen technischen Lösung entspricht, 2) es nicht mehr kompatibel ist zu Ersatzteilen und 3) nicht mehr zerstörungsfrei rückgebaut werden kann. Achja und 4) wenn Originalteile dafür vermurkst werden.


    Ergo: 4x Pfusch! :nanana:

  • Pfusch ist es, wenn es 1) nicht mehr der ursprünglichen technischen Lösung entspricht, 2) es nicht mehr kompatibel ist zu Ersatzteilen und 3) nicht mehr zerstörungsfrei rückgebaut werden kann. Achja und 4) wenn Originalteile dafür vermurkst werden.


    Ergo: 4x Pfusch! :nanana:

    Lage lille, es kommt immer auf die Lage an.


    In Deutschland irgendwo was zerhacken, ranbraten mit dem Schweißgerät etc, an den Rahmen, ja pfusch.


    In der inneren Mongolei mit gebrochenem Rahmen, einfach 2 Schraubschlüssel rechts und links ranbraten, = kein Pfusch, sondern In der Not das getan was nötig war.,

  • Der blahwas ist aber nicht in der Mongolei! ;)


    Wenn der in der Wüste Gobi stünde, wäre eine Murkserei in der Art (Epoxidharz.. japs.. röchel..) akzeptabel.


    Aber zuhause?



    Nun stelklen wir uns mal vor, blahwas murkst irgendwie das Reglerkabel da dran - und startet dann doch noch nach Wladiwostock. In Ulan Bator strandet er, weil der Regler wieder kaput ist. Was nu? Ein Ersatzteil zuschicken lassen und dann.. jemanden suchen, der den neuen Regler da wieer drangemurkst bekommt? Weil einfach Umstöpseln ist ja nicht (wobei ich nicht davon ausgehe, das die Versys bis zur Wladiwostok-Reise überlebt 8o )



    Notfall-OP? Okay - kann man machen.

    Aber wenn man die Zeit und Möglichkeiten hat, dann lieber richtig machen, um dann bei einem Nottfall nicht schon mit einem vermurksten Provisorium am Straßenrand zu stehen, wo eine Notfall-OP nicht mehr möglich ist.

    *Lille*

  • In Ulan Bator braucht sich Blahwas kein Ersatzteil zuschicken lassen.

    Da murkst einer einen Laderegler von 'ner Ural dran oder was sonst so grad rumliegt. Und zwar ohne Epoxi, sondern mit verdrillten Adern und Isolierband =O .

    So haben's in Algerien 'ne Beta wieder fahrtüchtig bekommen - nur daß der Laderegler von irgend einem China-Roller war. Ist ja alles kein Hexenwerk.


    Dennoch: Am besten wäre es wenn Blahwas einen neuen Stecker aus dem Kawasaki Ersatzteillager bekommen könnte, dann kann man die intakten Kontakte umstecken und den defekten neu ancrimpen. Aber was, wenn der Stecker nicht einzeln aufzutreiben ist? Ein neuer Kabelbaum kann nicht die Lösung sein...

  • Ich wäre da auch nicht sooo genau, zu viel Aufwand und Kosten. Das ist letztlich nur ein popeliger Draht, der lässt sich von jedem und überall zusammenflicken oder per Seitenschneider in 0,5s wieder trennen. ;)

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • In Waldidingsda pfeiffe ich auf Laderegler und Lima und fahre mit einer Autobatterie zu Ende, die ich über Nacht in den Unterkünfte lade. Oder bei zwei Motorrädern tauscht man die Batterien. Kommt Recherche, kommt Lösung. Dringend ist es nicht, jetzt braucht die Yamaha gerade mehr Aufmerksamkeit.


    Der Kontakt ist ja schon aus dem Stecker raus samt seiner Isolierung. Damit wäre die Ferkellösung auch ohne Bohrmaschine möglich.


    Diese Versys wird ohnehin bald verkauft wenn ich mal wieder ein paar Wochen am Stück daheim bin. Vielleicht auch unrepariert, an jemanden, der sich das zutraut (seriös oder ferkelnd). Die Versys 1 ging mit Getriebeschaden auch sehr gut weg.

    MO24 Team Reisen

  • Ich würde in einen Baumarkt fahren, den passenden Stecker (für den einen Pol) kaufen und an das Kabel crimpen. Den originalen Stecker aufbohren, dass mein Baumarktstecker durchpasst und den zuletzt aufstecken. Wenn´s dann funktioniert, das Bohrloch mit Heißkleber versiegeln und fertig.

  • Ich habe inzwischen einen passend aussehenden Stecker gefunden bei https://www.xmas1.at/ per Versand bestellt, und zwar den "V-26371 Vielfachstecker RR 3 6 pol. 3.0 mit Steckhülsen" - war ein Tipp aus dem Versysfrorum ;) werde berichten ob er passt, wenn er da ist. 11 Euro für den kompletten Stecker mit 6 Pins, dann hab ich mehr als einen Versuch, und wegen 11 Euro Versandkosten noch einen zweiten dazu für die nächste Versys.


    Den wollte ich einbauen, da fiel mir auf, dass man am Rest des fraglichen Pins eigentlich noch genug Fleisch hat für ein paar 100 km, wenn nicht gar ein paar 1000 km. Also versuchsweise draufgebröckelt und wieder abgezogen: er hat sich seitlich verformt. Pfui! Nächster Versuch: besser. Probeweise den Motor gestartet, das Voltmeter zeigt 14 Volt! Sie lebt! Und lädt!


    Allerdings blieb das Abblendlicht aus. Das Fernlicht auch. Die Versys hat keinen Lichtschalter, sondern sie schaltet das Licht nach Motorstart automatisch ein, und dann bleibt es ein, bis man die Zündung wieder ausschaltet. Hm! Eine kurze Recherche im gut sortierten Versysforum ;) ergab den Hinweis. Es gibt eine Relaisbox, die liegt unter dem Tank, hier wird das Licht eingeschaltet und dann vom Relais selbstgehalten (mit Dioden). Die Schaltimpuls kommt von der Lichtmaschine, und zwar genauer gesagt von einer der drei Phasen. Damit haben wir zwei mögliche Ursachen:

    a) Relais defekt

    b) Lichtmaschine hat eine defekte Phase.


    Und es gab auch noch einen Hinweis, dass man hier pfuschen kann, indem man z.B. Standlicht mit Abblendlicht verkabelt, oder im Stecker des Relais. Ich habe mir eine gebrauchte Relaisbox für 45.- gekauft, soviel Liebe muss sein, auch bei einem Motorrad, das ich verkaufen möchte, und eingebaut. Wir erinnern uns: Unter dem Tank. Grrr. Naja, das ging dann, und danach klappte es dann auch mit dem Abblend- und Fernlicht :) Damit dürfte die fraglich Lima-Phase als Ursache ausgeschlossen sein. Große Erleichterung.


    Oder? Wären 2 Lima-Phasen defekt, würde die Spannung bei laufendem Motor nicht 14 Volt erreichen, denke ich.


    Naja, ich habe dieses WE beschlossen, an der Versys 2 in nächster Zeit nicht mehr weiter zu arbeiten. Ich verreise im Juli 3 Wochen und im August 2 Wochen, da habe ich keine Lust auf zusätzlichen Stress. Selbst wenn sie fertig wird, kommt noch der nervige Teil mit dem Verkaufen. Dazu waren letztes ca. 150 Nachrichten bei ebay Kleinanzeigen nötig und 2 geplatzte Termine. Also ab in die Ecke, nur noch Zubehör abbauen, gelegentlich Batterie laden und vor dem Verkauf noch TÜV (März 22). Bis dahin fahre ich Versys 4 und gelegentlich auch MT-09.

    MO24 Team Reisen

  • So, gestern abend ans Ladegerät gehängt, Plastik wieder dran geschraubt, heute zum TÜV: ohne Mängel. Trotz schlechter Wirkung der vorderen Bremse und wellenhafter Wirkung der hinteren Bremse.


    Jetzt noch Zubehör und weniger siffende Gabel auf die Versys 4 umbauen, dann ist sie fertig zum Verkauf.

    MO24 Team Reisen

  • Ich werde dieses Wochenende mit Versys 2 am Versys-Jahrestreffen bei Ingolstadt teilnehmen. Also habe ich Navi montiert und Rokstraps für die Hecktasche. Bei der Montage der Rokstraps fiel auf, dass ich sie links nicht montieren konnte - hä? Da fehlte der mittragende Träger für die Soziusraste. Okay, dann war ich gerade mit 3 Fußrasten beim TÜV und es hat ihn nicht gestört - der wird mir langsam sympathisch inkompetent :) Dann habe ich mich über offene Schraublöcher am Tank gewundert und bin zeitgleich über die schwarzen Verkleidungen unterm Tank gestolpert, also habe ich die auch mal wieder montiert. Reifendruck geprüft, die Tour kann beginnen.

    MO24 Team Reisen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!