Visier reinigen unterwegs

  • Wollte mal fragen wie ihr unterwegs z.B. auf einer Tagestour euer Visier von den Tierleichen befreit. Ich hatte bisher diese Doppeltücher von S100, aber nachdem die austrocknen und Müll produzieren wollte ich mal auf was anderes umsteigen.
    Von Mario weiß ich, dass er Spray und einen Lappen dabei hat.
    Wie macht ihr das so? Viele Möglichkeiten gibt es glaube ich nicht :grin:

    Vorausschauendes Fahren: Oh, da vorne ist die Baustelle zu Ende, ich geb schon mal Gas!

  • Ich habe ein verspiegeltes Visier, was nochmal zusätzlich Pflege braucht.
    Ich hab ein Microfasertuch und Visierreiniger von S100 dabei. Das Zeug auf das Tuch sprühen und dann das Tuch aufs Visier legen.
    Beim Tanken: helm aus, auf die Zapfsäule regen, Papier vom Spender aufs Visier und dann Wasser aus dem Schwamm auf Visier wringen. Nach dem Bezahlvorgang das Tuch abnehmen. Visier wieder sauber.

  • Echt, das Dreckwasser kippst du dir da drüber? Und das ist nachher sauberer als vorher? :grin:

    Vorausschauendes Fahren: Oh, da vorne ist die Baustelle zu Ende, ich geb schon mal Gas!

  • Wegen hohem Windschild habe ich selten überhaupt Insekten aufm Visier, aber wenn doch hilft Klopapier an jedem WC. Drauflegen und 10 Sekunden einweichen lassen, und dann abTUPFEN. Nicht REIBEN, die Insektenreste können das Visier zerkratzen. Im Tankrucksack habe ich auch etwas Spray, das geht zusammen mit einem Taschentuch. Das vermeide ich aber. Daheim Kosmetiktücher analog zu Klopapier unterwegs.

  • Ich glaub Du kriegst beim Fahren mehr Dreck, Staub und Steinchen ab also Du dir vorstellen kannst. So viel Drck geht doch gar nicht in den Gummiwischer rein. ;) Und pro Saison 40 EURO für ein Visier müssen ganz einfach drin sein. ;)

  • Feuchtes Tuch auf das Visier, ein paar Minuten einwirken lassen und abwischen. Für die saubere Sicht ein Microfasertuch, das ist sowieso Standard für die Brille oder Sonnenbrille.


    Zusätzliche Chemie haben auch die Mücken vor 30 Jahren nicht gebraucht.

  • Wenn ich dran denke (eher auf Mehrtagestouren), dann nehme ich ein angefeuchtetes Mikrofasertuch in einer Plastiktüte mit. Einfach raus, überwischen, fertig ^^


    Ich sehe es eher wie Sunny: Visiere sind ein Stück weit einfach Verbrauchsartikel. Die bekommen Kratzer, wenn sie verwendet werden. Da ich auch öfters bei Regen fahre, und dann auch mit dem Handschuh über das Visier wische, bekommt es eben eh Kratzer. Warum also beim Reinigen so ein Buhhai machen? :rolleyes:

  • Warum also beim Reinigen so ein Buhhai machen?


    Weil Kratzer bei Gegenlicht, bei Tunnelausfahrten, bei Morgennebel und bei Dunkelheit ganz allgemein einfach Sch....schlecht sind.
    Bohei ist eben eine Frage der Einstellung dazu, die einen nehmen sich die Zeit die anderen genießen den Blindflug für ein paar Sekunden. :nanana:

  • Was soll man also Deiner Meinung nach machen, wenn man bei Regen fährt? Außer "Abwischen"? - Denn das zerkratzt das Visier ja weit mehr als mal beim Reinigen mit einem weichen Lappen drüber zu wischen.


    Meine Visiere leiden eher unter den Regenfahrten.

  • Ich kriege an meiner Tanke immer Feücht / Trockentücher :grin: die feuchttücher sind super, aber die trockentücher sind hart wie schmiergelpapier ( nicht gut ) dafür hab ich zum trocken machen immer son paket bilig tempo :grin: von mein Optiker bekomme ich son Spray zum brille reinigen, damit geht auch wunderbar das Visier sauber. ( kriege ich umsonst )

  • Was soll man also Deiner Meinung nach machen, wenn man bei Regen fährt? Außer "Abwischen"?


    Wow, wenn Du bei Regenfahrten Mücken auf das Visier bekommst dann bist vermutlich irgendwo unterwegs wo man unter Mücken etwas ganz anderes versteht als es hierzulande üblich ist.


    Bei Regen hab ich noch nie irgendwas weggewischt außer Wasser auf der Sitzbank...der Fahrtwind weht´s weg, mal den Kopf nach links und rechts gedreht und weiter geht´s.

  • Ich nehme ein größeres nasses Microfasertuch in einem Plstikbeutel mit ZIP-Verschluss mit. Mit dem wird der grobe Dreck runtergewischt. Das kann auch zum Händewasche unterwegs nutzen.


    Dann mit einem anderen Microfasertuch und Visierreiniger sauber wischen. Den S100-Visierreiniger finde ich unverschämt teuer. Der preiswerte von Louis ist genau so gut. Ich habe mir eine große und eine kleine Sprühflasche gekauft. Unterwegs nehme ich die kleine mit und fülle aus der großen nach.


  • Wow, wenn Du bei Regenfahrten Mücken auf das Visier bekommst dann bist vermutlich irgendwo unterwegs wo man unter Mücken etwas ganz anderes versteht als es hierzulande üblich ist.


    Bei Regen hab ich noch nie irgendwas weggewischt außer Wasser auf der Sitzbank...der Fahrtwind weht´s weg, mal den Kopf nach links und rechts gedreht und weiter geht´s.


    Man fährt im trockenen und hat ordnetlich Mücken und Viecher drauf, Platzregen. Wer bleibt dann stehen und putzt sein Visier? Ich fahre weiter und wische das Wasser incl. Mücken weg.

  • Man fährt im trockenen und hat ordnetlich Mücken und Viecher drauf, Platzregen. Wer bleibt dann stehen und putzt sein Visier?


    Bei einem Platzregen bleiben wohl fast alle stehen und ziehen erstmal ihre Regenkombi an.


    Was sollen denn diese krampfhaft konstruierten Szenarien? Ein Visier zerkratzt irgendwann mal, aber beim Mücken entfernen muss es das nicht und dazu braucht man auch unterwegs keine Chemie oder Wunderputzgedönse...ein Küchentuch in feucht reicht völlig aus. Macht man halt bei der Tankpause, wer dazu keine Zeit hat hat muss halt irgendwann mit Blindflug rechnen und häufiger Visier wechseln. Meine Visiere halten locker zwei Jahre trotz ausgiebiger Nutzung, aber ich trag auch Brille seit jungen JAhren und achte womöglich mehr auf klare Sicht.


  • Bei einem Platzregen bleiben wohl fast alle stehen und ziehen erstmal ihre Regenkombi an.


    Geht auch nicht immer und überall. Und dann muss ich halt Fliegen und Mücken abwischen. Auch wenn ich stehen bleibe und Regenkleidung anziehe werde ich bestimmt nicht das Visier anfangen zu reinigen. Und dann hiflt es nicht den Kopf links und rechts zu drehen. Davon geht nur das Wasser weg, nicht die Mücken und Fliegen auf dem Visier.



    Was sollen denn diese krampfhaft konstruierten Szenarien? Ein Visier zerkratzt irgendwann mal, aber beim Mücken entfernen muss es das nicht und dazu braucht man auch unterwegs keine Chemie oder Wunderputzgedönse...ein Küchentuch in feucht reicht völlig aus. Macht man halt bei der Tankpause, wer dazu keine Zeit hat hat muss halt irgendwann mit Blindflug rechnen und häufiger Visier wechseln. Meine Visiere halten locker zwei Jahre trotz ausgiebiger Nutzung, aber ich trag auch Brille seit jungen JAhren und achte womöglich mehr auf klare Sicht.


    Auch wenn ich alles falsch mache beim Visier reinigen, Blindflug hatte ich noch nie. Woher kommt das krampfhafte festhalten am Blindflug? Auch wenn sich ein oder andere Kratzer einschleicht, von Blidnflug bin ich damit auch noch weit entfernt.


    Da ist übrigens nichts krampfhaft ausgedacht, kommt bei mir jedes Jahr so mehrmals vor.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!