Welchen Tankrucksack oder Sonstiges für Wechselklamotten?

  • Da ja endlich in absehbarer Zeit ein Bike meine Garage schmücken wird, mache ich mir aktuell Gedanken darum wie ich Wechselklamotten transportiere.


    Ich will mit dem Ding nicht zur Arbeit fahren, dafür nutze ich weiterhin mein Fahrrad. Aber wenn ich mal zu einer Schulung oder ähnlichem muss, würde ich gerne Wechselsachen (Hose, T-Shirt/Sweatshirt, Sneaker) mitnehmen.
    Wo bekommt man das gut unter?
    Ein Deo und eine 0,5L Flasche sollte wenns geht auch noch rein passen ;)


    Habt ihr hier Empfehlungen für einen Tankrucksack der groß genug dafür ist?
    Oder auch Alternativen für den Sozios zum festschnallen.


    Bitte keine überdimensionierten Dinger! In erster Linie wie gesagt nur für diese paar Klamotten. Wenn ich mal weiter weg will für ein paar Tage, dann würde ich mir gezielt dafür noch was größeres kaufen.

  • Ich würde sagen, kauf dir irgendeinen Tankrucksack, der zu deinem Motorrad passt, und probiere es einfach aus. Man kann clever packen und Luft rausdrücken mit Vakuumbeuteln. Schuhe in einen Müllbeutel packen und Klett-Kabelbinder drum herum. 35x20x10 ist so das Standardmaß, da geht schon einiges rein. Zahnbürste nicht vergessen ;)


    Schwierig wird's wenn es knitterfrei sein soll (Hemden). Dann entweder vor Ort Bügeln oder Topcase.

    MO24 Team Reisen

  • Kommt aufs Motorrad an. Ich hatte an der Tracer eine Hecktasche von Polo, da gingen 20l rein. Die hat aber nicht mehr auf die Kawa gepasst weil Heck zu schmal.
    TRS kommt drauf an ob Magnet oder nicht. Die Kawa hat einen Metalltank, da hält jeder Magnetrucksack. Die Tracer hatte eine Plastikverkleidung um den Tank, da war Essig mit Magnetrucksäcken.
    Ansonsten: wieviele Wechselsachen? Für einen Tag?


    Welches Budget hast du für den Rucksack? Weil: es gibt für alles eine Lösung solange man genug Geld in die Hand nimmt.


    Mein Rat: kauf dir erst das Motorrad und adaptier danach die Lösungen dran.

  • naja, schuhe zusammenbinden nur um ein paar centimeter einzusparen will man wohl nicht dauernd machen.


    Gibt ja Tankrucksäcke die man mit reisverschluss größer oder kleiner machen kann,wie man es braucht.


    Wenn ich meinen Tankrucksack ganz groß mache, wenn ich mal wieder am letzen Urlaubstaug im Ausland noch Zeugs einkaufe, dann ist der so hoch dass ich bisschen vorgebeugt fast das Kinn drauflegen kann :grin:

  • Mein TR ist 38X30x18 ,da passt schon ne Mege rein außerdem ist das ein doppeldecker die gleiche größe wird per reißverschluß nochmal oben drauf fest gemacht, supi für metalltank dank der Magnete -3 spuren, links rechts -mitte ) und die halten super, zusätzlich sicherheitsverschluß und nochmal rechts und links metallschlaufen für zusätzlichen spanngurt--Polo Road- ist das.

  • Also Vakuum etc. ist mir zu aufwändig.
    Ich muss es schnell rein packen können ohne große Vorbereitung.



    Ich bin Programmierer und kein Manager. Also brauch ich auch nix gebügeltes :)
    Der soll nur für einen Satz Klamotten reichen damit ich nicht den ganzen Tag da in Motorradsachen sitzen muss.


    Kaufen tue ich erst wenn ich das Bike habe, aber aussuchen würde ich schon vorher gern.
    Manuel, da es zu 99% die Z900 werden wird, weisst du ja was am besten passt ;)


    Keine Magnete oder Bänder! Wenn dann mit Tankring.


    Budget?
    Keine Ahnung. Was ich brauche und was gefällt, wird gekauft.
    Es muss jetzt nur kein Gucci sein :D

  • Schau doch mal bei den Quick-Locks von SW-Motech. Da wirst du sicherlich fündig und der Verschluss zerkratzt dir auch nicht den Tank. Über dem Modell "City" gibts es noch einen, da solltest du auch Klamotten reinbekommen. Aber wie die anderen schon geschrieben haben, kauf dir erstmal ein Moped, vielleicht ist da ja schon ein Tankrucksack dabei oder zumindest die Halterung vorhanden.

    Vorausschauendes Fahren: Oh, da vorne ist die Baustelle zu Ende, ich geb schon mal Gas!

    • Official Post

    Moin,


    grundsätzlich sollte für Deinen Zweck jeder "normale" Tankrucksack groß genug sein. Ein kleines "aber" kommt noch: Tankrucksäcke sind nicht immer das Mittel der Wahl, weil sie manchmal ziemlich nerven (wenn auch nur subjektiv). Das muss Jeder für sich rausfinden. Ansonsten würde ich mir noch Hecktaschen anschauen. Oder eine kleine Packrolle hinten verzurren.


    Ansonsten noch Topcase :rolleyes: Ist aber denk ich weniger eine Option.


    Gruß,
    Thomas

  • Ich glaube ich sollte dann mal meine Gepäcklösungen vorstellen welche an der Z900 habe. Und du sitzt dann mal probe... woher kommst du ungefähr?

  • Also Vakuum etc. ist mir zu aufwändig.
    Ich muss es schnell rein packen können ohne große Vorbereitung.


    es gibt bei Polo/Louis Vakuumbeutel, da stopft man die Klamotten einfach rein, verschließt sie (Zip-Lock) und rollt sie dann zusammen. Damit drückt man die Luft raus und der Beutel bleibt so klein.
    Ansonsten - ohne Vakuum - ist "Zusammenrollen" eh immer schon mal besser und platzsparender als Falten & Legen :)


    Keine Magnete oder Bänder! Wenn dann mit Tankring.


    Aber wie die anderen schon geschrieben haben, kauf dir erstmal ein Moped, vielleicht ist da ja schon ein Tankrucksack dabei oder zumindest die Halterung vorhanden.


    Gerade bei den Tankinglösungen ist erst das Motorrad auszuwählen. Damit sowohl Ring, als auch die TRS-Form zum Motorrad passt. Mein Mann hatte auf der R1200R einen kleinen Tages-TRS, der auf der 1200GS aber nicht mehr passt. Da verwendet er derzeit meinen großen TRS von der Versys. Weil der Tank eine ähnliche, hohe Form hat.



    Zur Größe - ich habe auf der Versys diesen hier im einsatz: KLICK
    Da würde ich sagen, wird es schon eng mit (leichten!) Schuhen, Jeans und Shirt. An Sweater gar nicht zu denken! 8|

    *Lille*

  • Ich glaube ich sollte dann mal meine Gepäcklösungen vorstellen welche an der Z900 habe. Und du sitzt dann mal probe... woher kommst du ungefähr?

    Habe eben mal das ein oder andere Video eines Freaks gesehen der in Luxemburg und Belgien unterwegs war. Das riesen Teil auf dem Tank ist mir auf jeden Fall zu groß.
    Der Kerl nannte sich tour huntr :D


    Ich glaub ich schau mich lieber nach einer Tasche für hinten um.
    Die Vakuumbeutel schaue ich mir dann auch mal an.
    Ich werde das Ganze nicht oft brauchen, aber ich möchte auch ungern mit nem Rucksack fahren.


    Für kurze Trips werde ich mir mal die Quick-Lock Micro Evo ansehen.

  • TRS finde ich immer praktisch - und sei es nur für Geldbörse, Papiere, Handy. Ich habe das immer gerne im Blickfeld.


    Ich würde dann auch eher zu einem kleinen TRS (Daypack) greifen - und hinten eine Hecktasche drauf machen.

    *Lille*

  • Lille, mit dem System von SW-Motech bist du zufrieden?
    Qualität der Tasche auch?

  • Keine Ahnung wen du meinst ^^


    Da weisst du ja schon mal was du nicht willst ^^
    Ich fahre auch ungern mit einem Rucksack rum.
    Was du dir anschauen könntest wären die Drybags von Kriega. Die passen gut zur Z.


    Oder aber Seitentaschen, hier die Vanucci mit den C-Bow Haltern. Die werde ich mir besorgen.

  • Was du dir anschauen könntest wären die Drybags von Kriega. Die passen gut zur Z.

    Das sieht doch schon mal gut aus.
    Mal schauen wo ich mir die in Natura ansehen kann.

  • Habe auf der Z900 von SW Motech den Tankring montiert und wir haben zwei verschiedene Größen an Tankrucksäcken daheim (Micro und Daypack), da mein Mann auch an seiner BMW den passenden Tankring verbaut hat. In den Micro bekomme ich sogar meine Spiegelreflex (mit normalem Objektiv, kein Tele :whistling: ) rein.
    Aber die Packmöglichkeit auf dem Heck würde ich mir auch gerne mal Live und in Farbe ansehen, mir gefallen da nicht alle Lösungen, die im Netz kursieren.

  • Das sieht doch schon mal gut aus.
    Mal schauen wo ich mir die in Natura ansehen kann.

    An meiner Z ^^


    Ich merke schon, ich sollte mal ein Video zum Thema Gepäck machen.


    Und der große von Sw-Motech ist zwar ein bisschen unschön, aber dafür sehr geil für mich. Ist flach, behindert mich wenig und hat viel Platz.

  • Frage:: Wieso nicht Ein Tankrucksack ohne Tank? Also ein ganz ordinärer Rückenrucksack? Wenn man den nicht allzu schwer belädt (also nur Klamotten, Schuhe und ´ne flasche Wasser), dann dürften sich orthopädische Beeinträchtigungen in Grenzen halten. Und das Teil ist immer am Mann.

    Grüsse aus dem Westzipfel


    Harry aka schredder66

  • Das mag nicht jeder. Ich selber hab damit kein Problem, spürt man dank des Rückenprotektors eigentlich kaum, wenn man ihn auf ganz eng stellt.

    Vorausschauendes Fahren: Oh, da vorne ist die Baustelle zu Ende, ich geb schon mal Gas!

  • Wie verhält es sich denn bei einem Abflug damit?
    Könnte mir vorstellen dass das mehr als unangenehm beim Sturz ist.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!