Meine Honda CRF1000 L - Africa Twin

  • Achsoooo. Das liest sich anders :) Dachte schon. ;)

    *Lille*

  • Ähm.. was mir eben noch durch den Kopf ging: Seit wann ist ein AW = 15 Minuten. Ich dachte, im KFZ Gewerbe seien das 6 Minuten.

    Eine AW liegt wohl zwischen 5 und 7 Minuten. Je nachdem wie das hier und dort festgelegt wurde.


    Eine Rechnung mit "Hinterradheber angesetzt; Motorrad angehoben" = eine AW, liesst sich besonders komisch.

  • Ich brauche wohl demnächst mal Hilfe bei der Elektrik. Ich bin schon nicht der begabteste Schrauber, bei Elektrik hört bei mir regelmäßig der Spaß auf.


    Über den Winter wird wohl die SP-C induktive Ladehalterung angebracht, zu mindestens wollte ich hier dem Tipp von Manuel folgen, weil mir auf Touren regelmäßig die Ladekabel wegschmorrn. Meine Freundin hat diese wohl schon auf die Weihnachtsliste geschrieben :love: . Die wollte ich aber gerne selber anbringen, also noch nicht jetzt, vermutlich im Januar.


    Ich habe aber schonmal recherchiert, die AT hat 2 Zubehörstecker: einen vorne hinter der Verkleidung und einen unter der Sitzbank. Die Zubehörstecker sollen laut Internet jeweils Masse, Dauerplus und Zündungsplus haben. Des Weiteren gibt es unter der linken Verkleidung noch einen Stecker nur mit Zündungsplus und Masse für die Original USB-Steckdose. Da ich die Steckdose im Cockpit bei Kauf mit dazubekommen habe, wegen Lieferproblemen aber eine andere als die Originale verbaut wurde bin ich mir nicht sicher, ob die dafür den vorgesehenen Stecker unter der linken Verkleidung genommen haben, gehe ich aber aktuell von aus. Die USB-Steckdose möchte ich auch erhalten, da ich damit dann auf Tour die Powerbank im Tankrucksack laden kann und so voll autark werde. ;) Bisher musste ich alle paar Tage in ein Hotel oder auf einen Campingplatz um meine Powerbank für das Handy nachzuladen.


    Gedacht ist der seitliche Stecker also für die USB-Steckdose, der vordere für die originalen Nebellampen (nicht verbaut) und der hintere unter der Bank für die Alarmanlage (nicht verbaut).


    Der vordere Zubehörstecker wird zu 99% von der Griffheizung belegt sein, diese habe ich bei einer freien Werkstatt verbauen lassen und offen gesagt, habe ich keine Ahnung wodran diese hängt. Der Zubehörstecker unter der Sitzbank ist aber noch frei, also entweder der vordere Zubehörstecker oder über Zündungsplus am Scheinwerfer (Klassiker oder?).


    Frage: Kann ich das SP-C Kabel einfach mit an den vorderen Zubehörstecker montieren? Falls dieser noch frei ist, wäre das easy, falls nicht, kann ich da auch Griffheizung UND SP-C Kabel gemeinsam montieren? Ich möchte verhindern, den Original Kabelbaum aufzuschneiden, wenn dieser noch intakt ist. Außerdem wird es nicht so leicht das Kabel unter die Sitzbank zukriegen, weil dafür nach ersten Recherchen scheinbar der Tank angehoben, also demontiert, werden muss.


    edit: hier sieht man den Zubehörstecker vorn: aus meinem naivem Leichtsinn würde ich einfach rot in rot und schwarz in schwarz hinzustecken und fertig? Die Spannung kommt doch eh aus der selben Tröte oder?

    edit2: nagut scheinbar hat der Zubehörstecker gar kein Dauerplus, dafür 2 für LEDs im Cockpit. Die könnte man doch auch nehmen?

  • Ich würde nicht die Griffheizung und das SPC-Kabel zusammen montieren. Eher den Strom von der USB-Dose vorne für das SPC-Kabel abzweigen.

    Die Griffheizung plus SPC könnte ggf. zu viel Strom für die Sicherung bzw. die Zentralelektriküberwachung ziehen. bei USB plus SPC sollte das kein Problem sein.

    VG
    Michael

  • Danke!

    Was passiert bei Überbelastung? Keine Ladung mehr oder kann das auch durchknallen/schmoren?

    Und kann ich einfach die beiden SP-C Käbelchen mit in den Stecker schieben oder sollte ich eher die Kabel aufschneiden und mittels Verbindungsklemme montieren?

  • Was passiert bei Überbelastung? Keine Ladung mehr oder kann das auch durchknallen/schmoren?

    Je nachdem wird dir entweder der BC eine Fehlermeldung auswerfen und den Anschluss deaktivieren oder wenn du eine Schmelzsicherung vor dem USB-Anschluss hast (gehe ich mal nicht von aus) wird die durchbrennen. Passieren im Sinne von kaputt gehen kann da nichts.


    Wenn du eine Zubehör-USB-Dose verbaut hast, wird die vermutlich mit Standard-Kabelschuhen verbaut sein. Da kannst du die Kabel anklemmen. Einfach zwei neue Kabelschuhe verpressen.

    VG
    Michael

  • Alles klar, dann teste ich das mittels Kabelschuh an der USB-Steckdose, ansonsten durchtrenne ich das Kabel von der USB Steckdose und montiere es mit Stromdieb neu, dann bleibt auch der Originalkabelbaum intakt. Sounds like a plan.

  • komm mal rum, ich guck mir das an. Sachen zum Vercrimpen hab ich da. Vorher baust du bitte 5x Verkleidung ab und an. Damit du das im Schlaf kannst.

  • Hey :)

    Zu Weihnachten gab's Part 1 von 2 oder 3 für den nächsten Urlaub: SP-Connect QI-Ladegerät mit Motorradkabel.


    Da das Kabel recht lang ist, werde ich den USB-Stecker unter die Sitzbank packen und dort den 6-poligen Zubehörstecker verwenden. Dieser hat laut AT-Forum folgende Belegung:


    Der 6 Polige Stecker im Heck unter der Sitzbank hat folgende Belegung:

    Grün = Masse

    Rot Weiß = Dauerplus abgesichert (liegt auf der Sicherung Uhr/ Blinker 10 Amp)

    Rot Gelb = Geschaltet Plus abgesichert (Sicherung Option 10 Amp)

    Gelb = Kommt vom Blinkrelais und wird mit ANS BACK bezeichnet. Hier kann ich dir nicht sagen für was das ist.

    Wenn ich nun das rote Ende des SPC in Rot Gelb im Zubehörstecker anschließe und das schwarze Ende in Grün = Masse dann habe ich doch ein Zündung-geschaltetes Navi angeschlossen oder?

    Zum Anschließen bräuchte ich dann noch das hier, und fertig, oder?

  • Ich verstehe das Wireless-Charging Modul nicht ganz. Wird das wirklich einem USB-Stecker angeschlossen? Der ist nicht wasserdicht, damit wäre doch der Witz des Wireless Charging dahin.

    Das Charging-Modul sollte einen wasserdichten Anschluss bis zur Batterie haben.

    VG
    Michael

  • Das Modul hat einen USB-C Anschluss, der mit einem Silikonstecker "wasserdicht" gemacht werden soll.

    Das Kabel endet dann in USB-A, der in den Wandler von dem Motorradkabel angeschlossen wird und abermals mit einem Silikonaufsatz "abgeriegelt" wird.


    Ich würde jeweils noch Isolierband drum machen, ich gehe aktuell davon aus, dass dies das Problem löst.


    laut Homepage:

    • 100 % wetterfest, inkl. wasserdichtem USB-Kabel
  • Allerdings verstehe ich den Unterschied zwischen dem 12V Hard Wire Cable und dem Cable Wireless Charger nicht. Ersteres wird für Motorräder ausgeschrieben und hat einen wetterbeständigen Spannungswandler nach IP65, letzteres ist für E-Bikes ausgeschrieben und hat einen integrierten Spannungswandler...


    Problematisch ist der erstere halt, weil man hier eine Steckverbindung mehr hat. USB-A in den Spannungswandler.


  • Dann passt es ja!

    Jop, das passt wirklich. Und da fließen halt auch nur 5V. Der Anschluss am Charging Modul ist unten und meist hinter irgendeiner Scheibe oder sowas.

  • Beim E-Bike hat der Akku sicher mehr als 12V. (ich meine 36V oder auch 48V) Ausserdem kommt man an die Akku Anschlüsse nicht ohne weiteres dran. Das wird dann vermutlich über die Beleuchtung abgezweigt, die wiederum eine andere Spannung hat und entsprechend auf 5V gebracht werden muss.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Ich brauche noch den 6 poligen Stecker für den Zubehörstecker unter der Sitzbank. Den kriegt man wohl entweder aus UK oder China. 5,25 Pfund, 22 Pfund Porto :)


    Ich hab jetzt einfach noch n Set Barkbuster für 140 Pfund reingeschmissen, da bleibt das Porto gleich. Evtl. muss ich das hier aber erneut verzollen. Abwarten.

    Wenn der Stecker da ist werde ich bei entsprechender Wetterlage das Wireless Modul einbauen und die Plastik Handguards gegen Barkbuster tauschen.


    Das wären dann 2 von 2 (3) der Vorhaben für diesen Winter. (3) wäre eine vernünftige Motorschutzplatte, aber die 300€ die SW-M z.B. veranschlagt finde ich ziemlich teuer und ich bin mir nicht wirklich sicher, ob ich das brauche. Deswegen lasse ich es mal ausgeklammert.


    Dann würde ich gerne noch meinen SW-M City gegen einen wasserdichten Tankrucksack tauschen und das wäre es dann erstmal.

    Final würde ich wohl noch auf Soft Luggage wechseln wollen aber das ist mir zu viel "waste" weil ich ja noch die OEM Koffer rumfliegen habe, die ich bis auf die fragwürdige Stabilität und der Seitenöffnung ziemlich gut finde. Die würde ich wohl ersetzen, wenn sie auf oder kaputt sind, nur graust es mir jetzt schon vor dem Umfaller/Sturz der sie kaputt macht, weil dann der ganze kram auf der Straße rumfliegt :D


    Die AT nähert sich meinem Idealzustand.

  • Stimmt die gab es auch noch. Unter der AT wird der nicht gelistet und die nehmen auch 13€ Porto. :)

    Nicht ganz so happig wie UK aber durch die Barkbuster, die günstiger erscheinen als in DE passt es nun.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!