MotoE WM-Saison 2019

  • Ei ei ei was ein "Quali" in der Moto E. Herrera fährt zu früh los, Rafin wohl zu spät und dieses Einzelzeitfahren zieht sich elend lang. Ich konnte nebenbei problemlos telefobieren :sostupid:


    Total bescheuert! Die Fahrer haben nur ein 5 Sekunden Fenster in dem sie losfahren müssen, ansonsten bekommen sie die Schwarze Flagge. :rolleyes:


    Wieso gehts hier überhaupt um MotoE? Wie wärs mit einem eigenen Thread? :D


    Neuen Thread eröffnet & deinen Beitrag gesplittet.ABF

  • Naja... früher in der WSBK und auch in der Formel 1 hat das Einzelzeitfahren doch immer funktioniert. Die fünf Sekunden machen schon Sinn, damit sich die Piloten gerade auf so einer kurzen Strecke wie dem Sari nicht begegnen.


    Generell bin ich von der MotoE - zumindest das was ich im TV gesehen habe - doch positiv überrascht. Der fehlende Krach hat mich jetzt nicht gestört, unterhaltsam und spektakulär war's auch. :thumbup:

    "Sicher gibt es in der Formel 1 viele Piloten, die meinen, sie hätten Senna schlagen können. Ich kann dazu nur sagen: die Ärmsten haben keine Ahnung, wie weit sie von ihm weg sind."
    Gerhard Berger

  • Ich fand MotoE (live vor Ort) absoluten Quatsch. Die sind auch schnell, keine Frage. Und auch die Chance auf spannende Rennen aufgrund der wenigen Runden sind nicht von der Hand zu weisen. Aber: Beschleunigung ohne Sound geht einfach gar nicht. Meine Meinung!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!