Hummel meets Hummel - oder: wie lerne ich mein Motorrad kennen

  • Genau genommen muss in der zugehörigen ABE (zu dieser KBA-Nummer) dein Motorrad (als Modell) aufgelistet sein, damit du es verbauen darfst. Dings mit ABE für Motorrad Typ A an Motorrad Typ B schrauben ist nicht zulässig, und die meisten TÜVer tragen sowas nicht mal gegen Geld ein.


    Ich hab die KBA im Internet gefunden und dadurch auch eine ABE. Die druck ich jetzt aus und leg sie dazu. Spielt das eine Rolle, von wann die ist? Bislang habe ich eine von 2016 und eine aktuelle mit Nachtrag von 2019 gefunden. In beiden ist mein Motorrad-Typ aufgeführt.

    Und der Nächste, der seine Waffe wegwirft, ohne eine Zweite dabei zu haben, bezahlt einen Sack Goldmünzen. Das ist eine Unsitte! (Boindil Zweiklinge)

  • Das passt! :) Hauptsache, Dein Modell ist aufgelistet..


    Die werden ggf mal erneuert, wenn die Scheibe nun auch für weitere, neuere Modelle passt. Du kannst ne alte oder neue ABE nehmen. Die verfällt nicht.

    *Lille*

  • Ich musste das Schriftstück wegen der Scheibe etwas ausdünnen, es passte nicht in die Bauchtasche...dran glauben mussten die Listen mit anderen Motorrädern drauf als meines :)


    Da das Wetter endlich mal aufgeht, war ich gestern und auch heute Nachmittag mit der Hummel draußen zum spielen. Die Probefahrt fehlt ja noch, wobei das eigentlich obsolet ist - wir fahren ja schon länger miteinander.


    Zitat Checkliste:


    PROBEFAHRT:


    Ist der Motor kalt oder wurde er vom Verkäufer vorsichtshalber warmgefahren?


    Rutscht die Kupplung beim beschleunigen im großen Gang?
    Wenn ja,muss sie nachgestellt werden oder ist verschlissen:


    Freihändig fahren-zieht das Mopped zu einer Seite weg?
    Wenn ja,evtl. Rahmenschaden.


    Mahlt die Kette?


    Funktionieren die Armaturen-Tacho,Drehzahlmesser?
    Funktioniert die Dämpfung der Zeiger?


    Funktioniert der Kurzschlussschalter am Seitenständer?


    Ich bin natürlich mit kaltem Motor gestartet und ich fahre die im übrigen immer schön warm, bevor ich überhaupt großartig Gas gebe (was den Sohn endlos nervt, wenn wir zusammen unterwegs sind ^^ )


    HInsichtlich der Kupplung ist mir nichts Negatives aufgefallen.


    Freihändig fahren - hab ich mutig versucht. Aber sobald ich die Hand vom Gas nehme, greift ja die Motorbremse. Wie also fährt man freihändig?


    Von der Kette hört man gar nichts, in verschiedenen Tempi und Gängen hört man nichts.


    Armaturen funktionieren, Zeiger wackeln nicht sondern stehen konstant auf der gefahrenen Geschwindigkeit.


    Den Seitenständer hatten wir ja schon, der lässt die Maschine fein absterben, wenn er bei eingelegtem Gang ohne gezogene Kupplung ausgeklappt wird.


    Zitat Checkliste:


    Lastwechsel...ein Helfer fährt hinterher:


    Wenn unter Last blaue Fahnen aus dem Auspuff kommen,sind die Kolbenringe verschlissen.


    Tritt dagegen beim Lastwechsel und im Schiebebetrieb Blaurauch auf,sind die Ventilschaftdichtungen im Eimer.
    Wenn es beim Gasawegnehmen knallt,ist meist der Auspuff undicht.



    Nach der Probefahrt unbedingt erneut auf Ölverlust achten.


    Auch der Zustand der sichtbaren Schläuche sollte besehen werden.


    Angeschliffene Fussraten können ein Indiz für eine "sehr sportliche" Fahrweise sein.


    Da muss ich meinen Sohn mitnehmen, der heute voraus gefahren ist. Aber was ist ein Lastwechsel? Und ein Schiebebetrieb?


    Immerhin kann ich sagen, dass mein Auspuff nicht knallt - ich habe es jedenfalls noch nie geschafft, dem mehr Geräusche zu entlocken als er ohnehin machen soll.


    Ölverlust tritt keiner auf, die Fußrasten sind jungfräulich ohne Kratzer. Schläuche unauffällig, weil teilweise auch neu.


    Zitat Checkliste:


    Ergänzung von Blahwas :


    Reifen prüfen auf Reifenalter und evtl. Alterungsrisse


    Seitenständerschalter stellt Motor ab im ersten Gang?


    Kühlsystem: Lüfter drehbar und springt an (im Stand laufen lassen)?


    Unter der Sitzbank: Zustand des Lackes am Rahmen? Risse im Lack deuten auf krumme Rahmen hin. Abgewetzter Lack ist endweder modelltypisch, oder ebenso Indiz für schlecht sitzende Sitzbank und damit krumme Rahmen.


    Sitzbank:
    Durchgesessen (sitzt man auf den Seiten der Sitzbank)?
    Steht Wasser drin (irgendwo Finger rein schieben)?


    Rückspiegel: Glas fest in Fassung oder vibriert?


    Bremsleitungen ordentlich verlegt und scheuern nirgends?


    Die Reifen sind im Frühjahr 2018 aufgezogen worden. Einen Lüfter habe ich nicht, wie wir festgestellt haben. Der Lack hat am Rahmen keine Beschädigungen. Auf der Sitzbank sitzt es sich gut, wobei die ältere Ausgabe der 500E bequemer ist. Die läuft vorne enger zusammen, weil der Tank da nicht so breit ist. Der Bezug hat keine Beschädigungen und ist trocken.


    Die Rückspiegel sind super, wir haben die schwarzen Spiegel vom Vorgängermodell dran gemacht (es waren die silbernen mit runder Fassung dran). Da sind die Spiegel größer und vibrieren so gut wie gar nicht.


    Bremsleitung ist in der Werkstatt neu gemacht worden (Stahlflex).

    Und der Nächste, der seine Waffe wegwirft, ohne eine Zweite dabei zu haben, bezahlt einen Sack Goldmünzen. Das ist eine Unsitte! (Boindil Zweiklinge)

    • Official Post

    Wie also fährt man freihändig?


    Im höheren Gang. ;) Also nicht bei 60 im zweiten oder dritten Gang, sondern eher im 5., dann verliert das Motorrad nur langsam Geschwindigkeit.


    Aber was ist ein Lastwechsel? Und ein Schiebebetrieb?


    Vollkommen dämliche Begriffe, meiner Meinung nach. Lastwechsel ist der Unterschied zwischen Gas geben und rollen lassen mit Gang drin. Schiebebetrieb = kein Gas geben = Motorbremse.


    Gruß,
    Thomas

  • Danke schön, Thomas!

    Und der Nächste, der seine Waffe wegwirft, ohne eine Zweite dabei zu haben, bezahlt einen Sack Goldmünzen. Das ist eine Unsitte! (Boindil Zweiklinge)

  • Okay, ich fürchte, das war heute die letzte Runde für dieses Jahr :rolleyes: . Der Sohn hat mich wieder begleitet und er berichtet, dass keine blauen Fahnen oder sonstwas Blaues aus meinem Auspuff kommt. Demzufolge ist mit den Kolbenringen und Ventilschaftdichtungen alles in Ordnung.


    Was ich aufgrund starken Windes nicht getestet habe, ist der Geradeauslauf. Dank Thomas weiß ich ja nun, wie es zu bewerkstelligen wäre, aber bei DEM Wind habe ich mich schlicht und ergreifend nicht getraut. Die Jacke bläst sich aber auch auf, als sei ich ein Ballon...


    Dann schließe ich jetzt mal hier zu und bedanke mich ganz, ganz herzlich für Eure Geduld, Euer Fachwissen und Eure Unterstützung! :thumbup: Ich habe total viel über die Maschine gelernt und jetzt müssen wir zwei nur noch fahrtechnisch zusammenwachsen. Heute hatte ich sie erstmalig auf 9000 Umdrehungen und mir war nicht bang. Nächstes Frühjahr folgt auf jeden Fall ein Fahrsicherheitstraining und dann schauen wir, was wir zusammen auf die Räder stellen können.


    Herzlichen Dank an Euch alle!


    Viele Grüße, Hummel

    Und der Nächste, der seine Waffe wegwirft, ohne eine Zweite dabei zu haben, bezahlt einen Sack Goldmünzen. Das ist eine Unsitte! (Boindil Zweiklinge)

  • Gerne, gerne! Es ist schön wenn man helfen kann, und wenn sich auch mal jemand tatsächlich helfen lässt ;)

    MO24 Team Reisen

  • Gerne, gerne! Es ist schön wenn man helfen kann, und wenn sich auch mal jemand tatsächlich helfen lässt

    :thumbup: Sehe ich auch so, es gibt ja auch viele die nicht den kleinsten rat annehmen ^^ Wie heißt es so schon ..Hier werden Sie geholfen :thumbup: :motorrad:

  • Ich denke, der Thread hat auf alle Fälle Aufbewahrungswert! :thumbup:


    So wie Dir geht es sicher vielen, die die Gebraucht-Motorrad-Checkliste empfohlen bekommen, und sich dann denken WTF ist denn XYZ?!?!?!!? 8| :S :cursing:
    Und die sich ggf selbst nicht trauen, nachzufragen.


    Hier gibt's ja nun einiges an Tipps, wonach man suchen oder wie man testen soll. :thumbup:

    *Lille*

    • Official Post

    Gerne doch! Ich bin mir sicher, dass Du nicht die Einzige bist, die hier was Neues gelernt hat. :)


    Gruß,
    Thomas

  • Ein link hier her gehört in diese Liste.

    jau,- einiges was hier geschriben wurde, hatte ich eigendlich so auch nicht auf den Schirm, oder besser gesagt ,- man machts einfach ohne nachzudenken was man eigendlich macht,wenn man solange schraubt, geht alles automatisch ^^

  • Ein link hier her gehört in diese Liste.


    Muss ich das machen und wenn ja, wie? Freut mich sehr, dass ich mit meinen Fragen etwas zum Forum beisteuern konnte!


    Und die sich ggf selbst nicht trauen, nachzufragen.


    Wie sagte meine Mutter immer: blöde Fragen stellen kannst Du! :rolleyes: Ich denke aber auch heute noch: sonst lerne ich ja nix :kiffer:

    Und der Nächste, der seine Waffe wegwirft, ohne eine Zweite dabei zu haben, bezahlt einen Sack Goldmünzen. Das ist eine Unsitte! (Boindil Zweiklinge)

  • Wie sagte meine Mutter immer: blöde Fragen stellen kannst Du! Ich denke aber auch heute noch: sonst lerne ich ja nix


    Mir ist es lieber, jemand fragt nach, wenn ich etwas erkläre, weil er es nicht verstanden hat, als wenn er sich mein ganzes blahblah anhört, nix versteht, und meine ganzen Mühen nichts bringt.


    Beispiel: "Das Mororrad wird über die Umlenkhebel tiefergelegt" - da ist es doch besser, jemand fragt, was Umlenkhebel sind. :thumbup:


    Ich musste auch viel fragen, und ich frage auch heute noch gerne nach, wenn ich merke, jemand hat mehr Wissen als ich. ^^

    *Lille*

  • Lille, geht mir genauso, ich frage auch viel nach und klau bei andern mit den Augen, lesen ist auch ne maßnahme ( dann weiß man es als Anfänger leider nur in theorie -als Schrauber mit bischen erfahrung eben mehr ) Gibt ja noch ne Menge zeug wo man sich durcharbeiten muß und alles weiß keiner :whistling: man lernt halt nie aus :wub:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!