wie viel Leistung bringt mir ein 150ccm Zylinder für eine 125ccm Supermoto 4T (115kg)

  • Servus,
    wollte mal fragen ob es was bringt wenn ich einen 150ccm Zylinder an einer 125ccm Supermoto 4T verbauen würde. Ich weiß an einer 4takter ist nicht viel zu machen aber brauche einfach bisschen mehr Drehmoment/Power dür Wheelies etc.


    Habe bis jetzt einen Sportauspuff verbaut (bringt alleine nichts). Ich habe jetzt mehr mals im Internet gelesen das ein Zylinder + größere Düse etwas bringen könnte, wollte mich jetzt mal bei euch erkundigen ob es auch wirklich was bringt.
    LG,


    Philipp

  • klar bringt ein grösserer Zylinder was,dabei kommte es aber auch drauf an was das für einer ist :grin: Markenzylinder ( muß nicht aber kann ) gut sein, no Name Zylinder gehen auch,kommt aber auf die verarbeitung an an vielen Zylindern ist eine sehr unsaubere verarbeitung festzustellen und das muß dann nachgearbeitet werden- geht nicht so ohne weiteres weil die Strömung dadurch verändert wird und es kann zu leistungsverlust führen, Andere bedüsung ist nicht zwingend notwendig aber angebracht, dabei muß man sagen, ist nicht so einfach wie es sich liest oder anhört, ebenso müsste der Luftfilter geändert werden, Die Komplexe abstimmung ist nicht so einfach und wenn man es nicht richtig macht, geht der schuß nach hinten los :sostupid:

  • Es ist ein Athena Zylinder und habe bereits ein Schaumstoff Luftfilter verbaut der zieht mehr luft als der normale Papier Luftfilter.

  • Mit einem größeren Zylinder ist es nicht getan, der Zylinderkopf muss dazu passen. Soll der alte Kopf also weiter verwendet werden . . . dann wird die Bohrung des neuen Zylinders gleich sein müssen, und damit auch der alte Kolben weiter verwendbar.
    ABER, dann wird der Hub länger sein (wo soll das Mehr an Hubraum sonst herkommen) und damit die Kompression in den Keller gehen. Um einem 4T mehr Leistung zu entlocken, sind z.B. die Steuerzeiten (also die Nockenwellen) zu ändern, die Zündverstellung und der Ansaugtrakt mit Luftfilter/Vergaser anzupassen, dann könnte mit einer erleichterten Kurbelwelle bzw. allgemeiner Reduzierung der Schwungmasse gearbeitet werden usw . . . . das ist alles extrem aufwändig.


    Ganz ehrlich: Das macht alles keinen Sinn und ist nur mit viel Arbeit und hohen Kosten verbunden. Wenn du einen kompletten und passenden gebrauchten Motor mit etwas mehr Hubraum/Leistung bekommen kannst . . . dann nimm den.


    PS: Um Wheelies machen zu können, braucht es nicht viel Leistung, das ist eine Frage des Geschicks. Hab schon 50ccm Mofas gesehe, deren Fahrer das hinbekommen haben . . sogar Fahrradfahrer :rolleyes:

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Von Rieju gibt es einen 200cc Motor, vielleicht wäre da ein "Upgrade" leicht möglich.
    Ansonsten wie gesagt, ohne richtige Abstimmung der Komponenten bringt das nicht so viel. Kosten/Nutzen hält sich da sehr in Grenzen.
    Das Geld würde ich lieber für ein richtiges Motorrad sparen.

    Wanderlust 🏞️ | Napper 💤 | Kurt Krömer Fanboy 🎭 | Agile CISO + OWASP Member 💻 | Medieval towns 🏰 | Scotland 🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿 | Team Science 🧪 | Biker 🏍️🚲

  • Mit einem größeren Zylinder ist es nicht getan, der Zylinderkopf muss dazu passen. Soll der alte Kopf also weiter verwendet werden . . . dann wird die Bohrung des neuen Zylinders gleich sein müssen, und damit auch der alte Kolben weiter verwendbar.
    ABER, dann wird der Hub länger sein (wo soll das Mehr an Hubraum sonst herkommen) und damit die Kompression in den Keller gehen. Um einem 4T mehr Leistung zu entlocken, sind z.B. die Steuerzeiten (also die Nockenwellen) zu ändern, die Zündverstellung und der Ansaugtrakt mit Luftfilter/Vergaser anzupassen, dann könnte mit einer erleichterten Kurbelwelle bzw. allgemeiner Reduzierung der Schwungmasse gearbeitet werden usw . . . . das ist alles extrem aufwändig.


    Ganz ehrlich: Das macht alles keinen Sinn und ist nur mit viel Arbeit und hohen Kosten verbunden. Wenn du einen kompletten und passenden gebrauchten Motor mit etwas mehr Hubraum/Leistung bekommen kannst . . . dann nimm den.


    PS: Um Wheelies machen zu können, braucht es nicht viel Leistung, das ist eine Frage des Geschicks. Hab schon 50ccm Mofas gesehe, deren Fahrer das hinbekommen haben . . sogar Fahrradfahrer :rolleyes:


    Okay, danke für die Infos. Der Vorbesitzer von der Rieju hat mir den zlyinder halt mit gegeben und jetzt habe ich halt überlegt ihn einzubauen weil sie für mich einfach zu wenig Leistung hat, aber wenn der Zylinder allein nichts bringt spaar ich mir die arbeit und fahr noch die 5 Monate normal und lege mir dann mit dem A2 eine Exc 350 zu. Da ist dann das Geld besser investiert :grin:

  • Ich weiß, ich bin ein Spießer... ;) Aber Du bist 17 - darfst also eh nur 125ccm fahren.


    Du weißt schon, wirst Du mit dem umgebauten Motorrad (150ccm) auf der Straße erwischt, ist es Fahren ohne Fahrerlaubnis - und Du kannst A2 und B erstmal mit 18 vergessen.

    *Lille*

  • nd lege mir dann mit dem A2 eine Exc 350 zu


    Dazu sei angemerkt: Die Sport Enduros (nicht nur von KTM) haben in den seltensten Fällen die eingetragenen 10-12kw . . sondern üblicherweise 50-60PS (je nach Hubraum). Damit bist du doppelt illegal unterwegs. Außerdem sind die Sport-Enduros nicht für den Betrieb auf der Straße gedacht. Die Räder mit 18/21 Zoll lassen nur grobes Profil zu und die Bremsanlage ist auch etwas schwach (für die Straße). Und dann sind da noch die sehr kurzen Serviceintervalle.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

  • Auch ein 150er wird kein Wheeliemonster, das Risiko wäre es mir einfach nicht wert. Wenn Du erwischt wirst, dann ist erstmal die Kacke am Dampfen.
    Worst Case, Du wirst vom Mopped gefahren, der Gutachter stellt fest, das da was net passt und schwupp bist Du fällig. Das muss noch net mal bei einer normalen Kontrolle passieren.


    PS: Wheelies kann man auch ohne Leistung machen, hab ich mir sagen lassen. Technik soll da helfen

  • PS: Wheelies kann man auch ohne Leistung machen, hab ich mir sagen lassen. Technik soll da helfen


    Wer's kann, braucht keine Leistung :grin:


    *Lille*

  • Na ja, ein bisserl Leistung, sprich Muskelkraft braucht man schon ! :)

    Er macht die Knöpfe fest und drückt sie rein // Wir können alles und alles können wir sein Turbostaat

  • Aber nicht mehr als eine "Manpower" - okay.. vielleicht anderthalb. :grin:

    *Lille*

  • Ich weiß das alles, habe in meinem Freundeskreis 3 Leute die eine EXC
    auf der Straße fahren. Habe bereits eine Beringer Bremsanlage von einem
    Kollegen abgekauft und kenne einen der eine Werkstatt hat und er kann
    mir ein Sumo Fahrwerk einbauen, passende Felgen sind auch heut zu tage
    kein problem mehr. Und das mit der illegalität ist nicht das Problem, ich fahre eh größtenteils auf einem Privatgelände und Stunte da mit den Kollegen und ab und an machen wir eine kleine Ausfahrt. Ich würde sie so oder so nicht als Alltagsmoped benutzen.

  • Ok, dann würde ich aber keine 4T EXC empfehlen. Die sind nicht nur teuer in der Anschaffung sondern auch in der Wartung. Wenn die Motoren erst einmal >300 Betriebsstunden hinter sich haben wird irgendwann eine Revision fällig. Allein das Material dafür wird bei 500-650€ liegen. Dann besser eine 2T-er, da genügen auch lockere 200ccm, sind leicht, robust, wartungsarm und deutlich preiswerter in der Anschaffung, z.B. eine Beta X-Trainer. Die hat den Motor der RR Modelle, aber mit knapp 40PS noch handelbare Leistung.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert ! :dakar:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!