Eure Reisepläne 2020

  • Na, wo soll's denn so hingehen?


    Bei mir:


    10 Tage Nordspanien (Atlantik + Hinterland), 7 Tage Andalusien, jeweils Rundreisen - Anhängeranreise
    Auf der An- und Abreise Passknacker-Lebenswerk Frankreich pflegen
    oder vielleicht gleich Passknacker Spanien in 2020 komplett? Das sind dann vor allem noch die Pyrenäen und leider auch einige verstreute Punkte.

    7 Tage Trentino (wie jedes Jahr) mit Basislager (Versys Höhentreffen)
    Ziemlich sicher mal wieder alle Passknacker in einem Land in Osteuropa (z.B. Polen + Slovakei)
    Schotterpässe im Piemont mit 1-2 Basislagern
    4 Tage Vogesen nach dem FT.
    Metal Days Slowenien mit Anreise über Polen/Slowakei

    Edited 2 times, last by blahwas ().

  • Wahrscheinlich eine Motorrad-Tour zu den Metaldays. :) Das logistische Problem wird sich sicher noch lösen lassen.... :rolleyes: :bier:


    Gruß,
    Thomas

  • Leider nur 4 Tage Vogesen nach dem FT.
    Sonst aufgrund von privater Planungen nur Tagestouren.
    Vielleicht nochmal 4 Tage Erzgebirge. Wer weiss.

  • 2020 soll es durch China gehen, aber genaues ist noch unbekannt. Leider braucht es ein extra Visum für Tibet... Aber gibt ja hier noch mehr interessante Ecken!


    Sicher seht aber bisher Rammstein in Tallinn zu sehen und dann noch etwas länger unterwegs sein und die Metaldays besuchen, mal schauen ob ich das auf dem Motorrad machen kann :musik:


    Zählt Neujahresreisen zu 2019 oder 2020? Auf jeden Fall komme ich erst nächstes Jahr aus Tasmanien zurück ^^

  • Anfang April ca 10-14 Tage Jacobs Weg laufen von Porto nach SDC( Santiago de Compostela )

  • Mit erschrecken stelle ich fest es ist November und ich hab noch gar keinen Plan für nächstes Jahr. Ich hab da zwei Familiäre Ereignisse die mich irgendwie auch nicht recht Planen lassen.


    Normal machen wir im Februar immer eine Winterflucht ins weit Entfernte Ausland , nachdem wir schon in Thailand Motorrad gefahren sind - liebäugel ich ein wenig mit Costa Rica (Panama waren wir schon mit Auto unterwegs , hatte uns eigentlich gefallen). Costa Rica könnte man vielleicht sogar mit Mietmopped machen - die sind zwar teuer aber nicht so heftig wie bei Panama.


    Ideen hätte ich sonst viele, Normandie+Portugal, Nach Norwegen will ich noch mal, Griechenland Pelepones, Rumänien+Bulgarien ....

  • Bisher nahezu vollständig sicher:


    Anfang April mit Familie incl. Motorrad auf dem Anhänger eine Woche Münstertal im Schwarzwald
    Mitte Mai Schwarzwaldtreffen mit dem Versysforum
    Ende Juni dreieinhalb Wochen mit Familie und Womo nach Norwegen
    Anfang September Höhentreffen mit Versysforum in Lavarone
    Anfang Oktober eine Woche Sauerland mit Familie und Motorrad


    Geplant aber noch nicht terminiert, ein paar Tage Vogesen mit Freunden aus dem Versysforum, ein paar Tage Mosel, alleine mit Womo und Motorrad, ferner
    ein paar Tage mit Womo nach Holland an die See mit Familie und Womo.


    Wenn mein Überstunden Kalender es hergibt, wird es sicherlich noch was mit dem Motorrad geben.


    Analog zu den 9 Todstünden Thread muss ich das Motorrad bis August 2023 wegen Garantie ja nutzen, danach ist es mir dann eigentlich zu riskant damit zu fahren ;)

  • Noch unsicher. Eventuell teile ich den Urlaug auf in drei Wochen Italien im Frühsommer (kürzlich ist eine nette fünftägige Offroadroute von Adventure Country Tracks veröffentlicht worden, Dann aber Bike auf dem LKW spart mir mehr als eine Woche An/Abreisezeit) umd dann noch ein bisschen Norwegen (TET vielleicht.) später im Jahr. Alternativ noch mal Bike & Hike im Lahko Nasjonalpark in Norwegen?


    Und vielleicht gibts ja wieder ein Horizons Unlimited Meeting in Rosentorp?

  • Und vielleicht gibts ja wieder ein Horizons Unlimited Meeting in Rosentorp?


    ...würde mich freuen :) .


    Im Januar gehts nach Namibia, im April nach Marokko, im Mai + Juni in Deutschland (Touratech Travel Event, Gurkentreffen), nach Polen (IZI-Meeting) und vielleicht nach Rosentorp.
    Und dann ist noch was vom Jahr übrig. Und auch noch Carnet Laufzeit für das kleine Motorrad. Also vielleicht nach Westafrika? Ansonsten werden noch Zielvorschläge entgegengenommen...

  • Für eine größere (weiter weg) Tour mit der DD wird es auch 2020 nichts werden, zu wenig Zeit und auch die Kohle dafür ist nicht im Budget. Da wird es wieder Tagesetouren ins HSK, Eifel oder Harz geben . . . und ganz sicher ein paar 100km auf der Renne (ist ja auch eine Art Reise :rolleyes: )


    Mit der EXC wie immer die Roadbook- Tagestouren in NL/B und ganz sicher die neue Tour von NL, quer durch Belgien bis Frankreich und zurück. Dürften ca 750km in 3-4 Tagen werden. Evtl. bleibt noch Zeit für eine Tour nach Polen oder Süd-Frankreich . . obwohl die 1200km Anfahrt für 5 Tage doch etwas heftig sind. :pinch:


    Ich wohne einfach zu weit weg von den schönen Gegenden, man müsste mindestens 500km weiter südlich wohnen . . :whistling:

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Wie jetzt, da gibt es noch was hinter Bielefeld ? :grin:

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Na - was soll ich denn erst sagen. Wenn hier einer in geographisch benachteiligter Gegend wohnt, dann ja wohl ich :grin:


    Was ist da an mit vorbei gegangen ... Niedersachsen ist doch gar nicht so übel ... ich glaube da bin ich doch benachteiligter hier.

  • Ich hoffe, dass ich - nach dem vorzeitigen "Abbruch" der Saison 2018 und dem Wiedereinstieg in dieser Saison - in der Saison 2020 wieder vermehrt Tagestouren und Wochenendtouren unternehmen kann.


    Leider hat der Motorradverleiher in Leon / Spanien, bei dem ich im Juni 2018 eine Ducati Scrambler gemietet hatte, Ende September 2018 sein Geschäft aufgegeben. Seitdem gibt es in der Gegend keinen Motorradverleiher mehr. Was schade ist, denn ich hatte in Erwägung gezogen, dort regelmäßig zu mieten und zu fahren.


    Leider hat sich auch meine Idee, Gran Canaria regelmäßig für´s Motorradfahren zu besuchen, zerschlagen. Naja, nicht wirklich. Aber mit einer dort lebenden Schwester wäre es günstiger. Leider hat es sie wieder zurück nach Lanzarote gezogen. Aber diese schwarze Insel sagt mir so gar nicht zu - für nichts.

    Grüsse aus dem Westzipfel


    Harry aka schredder66

  • Leider hat sich auch meine Idee, Gran Canaria regelmäßig für´s Motorradfahren zu besuchen, zerschlagen. Naja, nicht wirklich. Aber mit einer dort lebenden Schwester wäre es günstiger. Leider hat es sie wieder zurück nach Lanzarote gezogen. Aber diese schwarze Insel sagt mir so gar nicht zu - für nichts.


    Altes Motorrad kaufen, runter bringen und dort parken - es gibt ja Fähren ;)

  • Meine Pläne haben sich etwas geändert.


    Irgendwann 2020: eine Hochzeit in Slowenien besuchen, wird kombiniert mit einer Motorradtour dort unten.
    September 2020: eine Hochzeit in Jakarta besuchen, 2-3 Wochen Backpacking in Südostasien, hab ich auch schon lange nicht mehr gemacht.


    Ansonsten? ka.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!