125er mit dem Autoschein fahren oder B196

  • Jetzt ist es irgendwie doch gekommen, es gab ja mal kurz eine Diskussion dazu im Forum und die Meinung dazu war eher zurückhaltend zweifelnd.



    Ich habe beim googeln einen Preis von 690€ für 4h Theorie und 5h Praxis gefunden, danach darf man dann ohne Mann im Ohr fahren. Denke das ist so ca 1/2 richtiger Führerschein für Motorräder. Für mich persönlich zum Glück nicht mehr relevant, aber bei meiner Frau reifte schon im letzten Jahr der Plan an den Führerschein zu gehen und jetzt frage ich mich, ob der Zusatz B196 ein leichter Einstieg und gute Möglichkeit um danach bei Lust und Laune für den großen Schein zu üben sein könnte, oder eher Geld und Zeitverschwendung.


    Kennt vielleicht jemand jemanden, der auch gerade daran überlegt?

    JubiFT2010 Edersee :mo24:
    FT 2011&2012 Kirchhasel :route88:
    Meisentreffen 2011, Eifeltreffen 2011 :mo24:


    :thumbup:

  • Da der B196 keine Aufstiegsmöglichkeit zu A2 oder A bietet - eher rausgeworfenes Geld mMn.

    Suzuki V-Strom 1000 (2018 - ?)
    Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - 2018)
    Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

  • Ich denke, wenn man wirklich auf den vollen A spekuliert, ist es rausgeschmissenes Geld.


    Wenn man dagegen "nur mal" fahren will und einem die 125 reichen, wäre es eine Option. Also so in der Art "Ich fahre am Sonntag mal zum Kaffee, mehr will ich nicht".

    *Lille*

  • Wenn man es nur mal probieren will, kann man auch im Ausland, in Spanien darf man auch als Deutscher mit B-Schein die 125er fahren. In Belgien glaube ich auch.

    MO24 Team Reisen

  • Der einzige Vorteil dieses Scheins ist ja, dass es keine Prüfung gibt, sprich Leute die extreme Probleme mit Prüfungsangst und co haben, denen könnte es helfen.


    Sprich theorethisch kann man es in diesen paar Fahrstunden auch X mal abwürgen und der Fahrlehrer sagt das man eine Vollkatastrophe ist, aber danach hat man die Bedingungen erfüllt und kriegt den Eintrag.


    Wie sinnvoll das ist...

  • Krass...ich hätte nciht gedacht das da soviel Geld für nötig ist...

    Der Norden fängt da an, wo die Leute aufhören zu

  • Ich find´s gut.


    Meine bessere Hälfte, die üblicherweise nichts mit Zweirädern am Hut hat, denkt jetzt verstärkt darüber nach, dem B196 zu machen. Ich würde und werde sie gerne unterstützen.


    Das einzige Problem, das ich mit dem B196 habe, ist, dass eine europäische Richtlinie einzelstaatlich umgesetzt werden kann und nicht gesamteuropäisch umgesetzt werden muss.

    Grüsse aus dem Westzipfel


    Harry aka schredder66

  • Nicht vergessen, dass man mit B196 nicht ins Ausland fahren darf.


    Besser den A1 machen. Und ab 24 Jahre den Aufpreis zum A prüfen, und dann lieber gleich den machen, und nie wieder was mit Fahrschule zu tun haben.

    MO24 Team Reisen

  • Die ganze Nummer ist doch ohne die Aufstiegsmöglichkeit auf den A2/A schon von Anfang an eine Todgeburt.


    Anfangs dachte ich noch, das wäre ja die Chance, das man die Sozia mal reinschnuppern lassen kann und wenn sie dann Lust hat, steigt sie auf den A2 auf. Aber so sparen wir uns das und sie wird wohl gleich den A machen, wenn es soweit ist.

    • Official Post

    Das ist halt für die Leute interessant, die Bock auf Zweirad fahren ohne große Ambitionen auf mehr haben. Ich habe schon genug Leute getroffen, die bei ihrer 125er geblieben sind.


    Gruß,
    Thomas

  • Zum Beispiel zum pendeln zur Arbeit, wenn die Strecke zu lang/bergig fürs Fahrrad ist und man schneller als ein 50er Roller sein will (Landstraße, Schnellstraße, Autobahn).
    So ein SH125 von Honda verbraucht knapp 2,8l auf 100km und kostet quasi keinen Unterhalt. Wenn da noch ein großes Windschild ran kommt und ein Topcase drauf ist das Ding sehr alltagstauglich.

  • bratwurst
    durch die geringen finanziellen Kosten und dadurch das es berechnbar ist (da keine Prüfung, keine "extra Stunden" da man laut Fahrerlehrer noch nicht bereit ist etc) ist es auf jedenfall zum reinschnuppern interessanter als der Richtige A1, der heutzutage ja schon bald fast soviel kostet wie der A2.


    Und klar, keine Aufstiegsoption ist blöd, ABER wenn ich überlege, was ich an Übungsstunden beim A verbraten haben, neben den Pflichtstunden, weil ich eben Null motorisierte
    Zweiraderfahrung hatte, hätte ich von dem Geld locker diesen Zusatz finanzieren können ;).



    Sprich, wer mit sagen wir 25 überlegt das Motorrad ihm eventuell Spaß machen könnte, kann das dinge ja machen, mal 1 oder 2 Jahre
    125er fahren und wenn es ihm dann gefällt den A machen ohne auch nur eine extra Übungsstunde machen zu müssen, da er schon fahren kann.

  • Was kostet nun eigentlich so ein B196 ?


    Und was kostet aktuell der A, wenn man es in den Mindeststunden durchgezogen bekommt?

    *Lille*

  • A Führerschein 1500-1700€ wenn man es in der Mindeststundenzahl durchgezogen kriegt.



    Für das B196 finde ich Online Angebote so ca um 600-700€, doch etwas teurer als ich gedacht hatte.
    Dann ist es doch wirklich sehr unattraktiv.

  • Sprich, wer mit sagen wir 25 überlegt das Motorrad ihm eventuell Spaß machen könnte, kann das dinge ja machen, mal 1 oder 2 Jahre
    125er fahren und wenn es ihm dann gefällt den A machen ohne auch nur eine extra Übungsstunde machen zu müssen, da er schon fahren kann.

    Würde ich --Jain sagen,denn es kommt ja auch drauf an was für ein 125ger ding man fährt :sostupid: Fährt man Automatik roller, kann man noch lange nicht ein schaltmotorrad fahren :grin: Sollte man mal im Auge behalten, wenn mab den B196 macht um vieleicht später mal den A macht, dann sollte mab auch mit ein 125ger Schalter liebäugeln

    A Führerschein 1500-1700€ wenn man es in der Mindeststundenzahl durchgezogen kriegt.

    Ab 1200 wenn man gut ist, meine Nachbarin ist mit 1160 euro dabei gewesen. Muß man halt was für tun

  • Und dann direkt eine Aprilia 125 RS mit ca 30PS oder noch besser, eine KTM EXC 125 mit ca 40PS . . . :O

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • 1500€ hat mir ein befreundeter Fahrlehrer letztes Jahr für den A Schein genannt. Der B196 wäre für unter 400€ natürlich deutlich interessanter.


    Die offene Aprillia darf man dann aber immer noch nicht fahren, max 15PS sind angesagt, nur die max 80km/h haben sie vor Jahren gekippt.

    JubiFT2010 Edersee :mo24:
    FT 2011&2012 Kirchhasel :route88:
    Meisentreffen 2011, Eifeltreffen 2011 :mo24:


    :thumbup:

  • Die offene Aprillia darf man dann aber immer noch nicht fahren, max 15PS sind angesagt, nur die max 80km/h haben sie vor Jahren gekippt.


    Ist bekannt, war auch nicht so ernst gemeint . . was man darf und was man kann sind halt 2 Paar Schuhe ;) :whistling:

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!