Version 3.0 - Horizons Unlimited Adventure Weekend Sweden!

  • Ich kann's also doch nicht lassen...! ;)


    Zum dritten Mal wird es diesmal ein kleines aber feines Reisetreffen in Rosentorp in Schweden geben, aufgrund meiner eigenen Urlaubsplanung etwas später im Jahr und mit der Hoffnung auf weniger fliegendes Protein in der Luft!


    HU Adventure Weekend Sweden 2020

  • Sollte es diese kleine feine Veranstaltung auch im 2022 geben, besteht die Chance eines Besuchs. :cool:

    Es geht immer weiter - und wenn es zurück ist. Nach dem Regen scheint die Sonne.

  • Hab schon eine Karte für die Metal Days, das ist gleichzeitig und in Slowenien, also nur im Alphabet nah dran :S

    MO24 Team Reisen

  • Das ist ja schön! Und ist für mich ein Anlaß, dieses Jahr im Sommer wieder Schweden zu besuchen :) .


    Hab grad gebucht und bei Karin die Fledermausstuga reserviert. Die Trapper Lodge war schon weg :-).
    Die ist eigentlich zu groß für mich - wenn Platzmangel auftreten sollte kann ich da noch Untermieter aufnehmen :-).


    Brauchste noch Vorträge?
    Ich könnt was zu den letzten Touren mitbringen - Namibia und / oder Marokko. Wird sich aber nicht vermeiden lassen, daß es gewisse Überschneidungen zum letztenmal geben wird...

  • Die Trapperlodge hab ich! Aber eventuell können wir ja tauschen, ist ja noch hin...


    Und: Ja, Vortragende sind immer gerne gesehen. Mal schauen was ich dieses Jahr mitbringe. Nordnorwegen? Polen/Slowakien/Tschechien?


    WILLKOMMEN!

  • Na das wird wohl nichts Dank Corona. Plan A war drei Wochen Italien im April. Fällt definitiv aus. Plan B Polen/Slowakei/Tschechien im Mai. Sehr unsicher. Also läuft es wahrscheinlich auf Plan C hinaus: planloses Erkunden Südschwedens. Es gibt auch nach 19 Jahhren hier ein Paar Ecken wo ich noch nicht war!

  • Nur kurz zur Klarstellung: bis jetzt ist das Treffen NOCH NICHT abgesagt. Ich bin wie immer vorsichtiger Optimist und hoffe daß sich bis Ende Juli die Lage entspannt, das Infektionsrisiko im Griff ist und die Grenzen wieder offen!

  • Stand vom 2. Juni von der HU Website:


    HU Sweden (July 24-27, 2020): POSSIBLY POSTPONED. Details still in progress, but currently no change.


    Momentan findet es also wohl noch statt und ich plane entsprechend.

    Kai-Uwe - kannst Du das bestätigen?

  • So ein Mist!

    Kaum habe ich meine Planung soweit bestätigt steigen die Infektionszahlen in Schweden an (wieso eigentlich - bisher waren die konstant bei 500 täglich - und nun seit kurzem eher bei 1000täglich) und Niedersachsen hat nichts besseres zu tun als Schweden Rückkehrer für 14 Tage in Quarantäne zu schicken.

    Da lohnen sich dann 2 Wochen Schweden nicht.

    Und beliebig lange abwarten kann ich auch nicht, denn es gibt noch eine interessante Alternative zu Schweden...

  • Blöd gefragt, woher will denn Niedersachsen wissen, dass man in Schweden war?


    Bringt ja auch nichts wenn sie es dann dir per Brief eine Woche später mitteilen, die Quarantäneanordnung müsste ja sofort erfolgen

  • Das Blöde ist: Man weiß es nicht.


    Klar - wer fliegt, taucht in Passagierlisten auf. Wer eine Übernacht-Fähre nimmt, ggf auch (ich denke, die Kurzfähren sind da eher anonym)


    Aber doof wird's halt, wenn man sich urlaubsmäsig und jobmäsig nicht drauf eingestellt hat, und es einen dann plötzlich doch betrifft. :pinch: Und doof wird es auch, wenn nachträglich rauskommt, daß man hätte in Quarantäne sollen und dies ignoriert hat. Das kann teuer werden.

    *Lille*

  • Naja - man kommt halt in Kiel oder Rostock mit der Fähre an. Das läßt sich schon kontrollieren. Ist zwar beides nicht Niedersachsen, aber SH und McPomm werden wohl nachziehen...

    Und ob die Dänen einen zum Transit von Schweden aus reinlassen (zur Zeit wohl ja) ist nicht sicher. Dann käme man ja nur aus Dänemark. Und Polen und die baltischen Staaten lassen momentan keine Touristen aus Schweden rein - sonst wäre das noch eine Alternative.


    Und natürlich das was Lille anspricht.


    Und ich denke zwar nicht, daß es in den schwedischen Wäldern ein relevantes Ansteckunsgrisiko gibt - aber ich will ja auch nicht der nächste Superspreader sein.

  • Ich glaube auch nicht, daß das Risiko wirklich hoch ist, sich dort Viren einzufangen und einzuschleppen (wobei.. wenn's dumm läuft.. ist es nachher das eine 3-Minuten Gespräch an der Tankstelle gewesen).


    Ich hätte vor allem Bedenken, ob zuhause "Ärger" droht. Mit dem Arbeitgeber - oder weil aus irgendeinem Grund halt doch durchsickert, daß man das Quarantänegebot vorsätzlich missachtet hat. Und sei es, weil der neidische Nachbar einem den Urlaub nicht gönnt. :wacko:

    *Lille*

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!