Motorradfahren erlauben! Petition unterzeichnen

  • Als noch nicht abzusehen war, wie sich die Lage entwickelt und der Zusammenbruch des Gesundheitswesens zumindest theoretisch denkbar war, hab ich freiwillig auf das Motorradfahren verzichtet.
    Jetzt zeigt es sich wohl, das ein Zusammenbruch abgewendet scheint, alle anderen Bundesländer erlauben das Motorradfahren als Freizeitbeschäftigung, bis auf Bayern.


    Deshalb eine Petition:


    Motorradfahren auch in Bayern erlauben


    Gerne darf auch diskutiert werden.

  • Ich gucke da als NRW'ler nach Bayern und frage mich... ob auch in Zukunft Motorradfahrer den Söder wählen...

  • Aus einem anderen Motorradforum kamen in den letzten Wochen zahlreiche Stimmen von Motorradfahrern aus Bayern, die mir und anderen Motorradfahrern in NRW vorgeworfen haben, wie unverantwortlich es ist, in der heutigen Zeit Motorrad zu fahren. Die wildesten und abstrusesten Sachverhalte wurden entworfen, um das zu belegen. U.a. wurde uns fehlende Solidarität gegenüber der Gesellschaft vorgeworfen. Da aktuell für mich nicht sicher ist, in welche Richtung sich die Pandemie entwickelt werde ich nur für mich entscheiden, ob ich Motorrad fahre oder nicht und mich nicht an Petitionen beteiligen.

  • Richtig, diesen Vorwurf habe ich auch schon öfters gelesen. Ich bin dann auch dafür dass die aus Bayern, die uns mangelnde Solidarität vorwerfen, bitte in Zukunft nur die Fränkische Schweiz und ins Erzgebirge fahren und wenn sie in die Alpen wollen bitte erst bis nach Fulda fahren und dann wieder rumdrehen, weil genau so eine weite Anreise habe ich bis in die Alpen, die in Bayern vor der Tür liegen.

  • Mich stört an der Petition ein triftiger Grund. Das ist so laschiwaschi "Ich will, weil ich will" formuliert :|


    Womit will man da überzeugen? 8|

    *Lille*

  • Ich würde mich auch ohne Verbot deutlich einschränken gegenüber den Vorjahren. Die Begründung für das Verbot "Wir können nicht alle Motorradfahrer kontrollieren" der bayerischen Behörden finde ich unsinnig. Dann kontrolliert sie halt nicht? Ging doch früher auch? Versammlungen kann man auch unabhängig vom gewählten Fahrzeug erkennen...

    MO24 Team Reisen

  • Aus einem anderen Motorradforum kamen in den letzten Wochen zahlreiche Stimmen von Motorradfahrern aus Bayern, die mir und anderen Motorradfahrern in NRW vorgeworfen haben, wie unverantwortlich es ist, in der heutigen Zeit Motorrad zu fahren. Die wildesten und abstrusesten Sachverhalte wurden entworfen, um das zu belegen. U.a. wurde uns fehlende Solidarität gegenüber der Gesellschaft vorgeworfen. Da aktuell für mich nicht sicher ist, in welche Richtung sich die Pandemie entwickelt werde ich nur für mich entscheiden, ob ich Motorrad fahre oder nicht und mich nicht an Petitionen beteiligen.


    Nur kurz, vor zwei Wochen war ich auch noch auf dem Stand, das man das Motorrad lieber stehen lässt, solange noch nicht absehbar ist, wie sich die Lage in den Krankenhäusern entwickelt.
    Mittlerweile ist es ja zum Glück so, das hier die Kapazitätsgrenzen noch lange nicht erreicht sind, somit ist es für mich okay, wieder zu fahren. Sollte mir etwas passieren, nehm ich damit niemand den Platz im Krankenhaus weg. Sollte sich die Lage zuspitzen, kann man das wieder neu bewerten.

  • dito, so hatte ich das hier auch gehandhabt. Erstmal zwei Wochen die Situation beobachtet und gemerkt: och ja, erstmal alles "halb" so schlimm. Und dann wieder Motorrad fahren gegangen. Wenn sich Situation wieder verschlechtern sollte, bleibt das Bike wieder stehen.

  • ...ich habe die Situation hier auch sehr genau beobachtet, vom ersten Tag an. Trotzdem kamen die Stimmen von denen die mir und den anderen Motorradfahrern in NRW Egoismus und Unvernunft vorgeworfen haben. Während die Situation in südlichen Bundesländern es sicherlich auch hergegeben hat, aufs Motorrad fahren zu verzichten, weil die Krankenhäuser ausgelastet waren war die Situation hier in NRW deutlich entspannter. In Herne haben Krankenhäuser sogar Kurzarbeit angemeldet, weil sie sehr wenige Patienten hatten. Regelungen, die in einer Region erforderlich sind, sind deshalb noch lange nicht in einer anderen Region erforderlich und deswegen Solidarität einzufordern bzw. vermeintlich fehlende Solidarität zu beklagen ist nicht die Lösung irgendeines Problems. Bayern ist halt auch nicht der Nabel der Welt ;)

  • ABF

    Added the Label Bayern

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!