Test Street Twin und Speed Twin

  • Am Samstag habe ich ein Angebot von Hänsle Motorrad in Ettenheim genutzt. Ursprünglich war das als Triumph Testride Day gedacht, mit geführten Touren, die 2 Stunden dauern sollten. Alle halbe Stunde hätte man das Motorrad getauscht und so 4 Modelle getestet.

    Da ich inzwischen soweit bin, eine Reiseenduro zu suchen, käme von Triumph für mich die Tiger 800 infrage. Die wurde aber nicht angeboten (ich weiß auch nicht, ob sie mir nicht zu hoch ist) und die Tiger 1200, die im Testpaket war, ist mir auf alle Fälle zu hoch.

    Also habe ich das als Spaß am Samstag angesehen. Leider konnte das Event nicht wie geplant durchgeführt werden. Alternativ wurde angeboten, 2 oder 3 Motorräder für je eine Stunde alleine zu fahren. O.k., dann habe ich mir zum Testen ausgesucht:

    Street Twin

    Speed Twin


    Street Twin: das ist ein schönes kleines handliches Motorrad, die Füße reichen gut bis auf den Boden. Die Sitzposition war nicht ideal, ich fühlte mich wie der zu kleine Hut auf dem großen Kopf.

    Das Motorrad war sehr agil in den Kurven, das hat Spaß gemacht. Und die Bremsen, die ich diesmal vorher probiert habe, sind sehr gut ohne mich abwerfen zu wollen. Da ich wußte, daß ich dieses Motorrad nicht kaufen möchte, habe ich mich auch nicht mit den technischen Werten auseinander gesetzt. Nur so viel: 65 PS (das wichtige Drehmoment habe ich nicht nachgeschaut), und der Tank sieht klein aus.

    Dieses Motorrad wäre was für die kurze Sonntagsnachmittagsrunde nach dem Kaffee.


    Speed Twin: das habe ich als zweites getestet. Ein großer Unterschied ist der stärkere Motor: 97 PS. Das macht ja nochmal mehr Spaß :-). Die Sitzposition ist etwas besser, ich habe mich nicht ganz gefühlt wie oben auf den Sitz geklebt. Aber ideal ist es auch nicht. Bei beiden Motorrädern sitze ich etwas vorne über gebeugt. Die Speed Twin ist ein bisschen höher (oder der Sattel breiter), aber ich kam gut auf den Boden, nicht ganz plan mit den Füßen, aber mit den ganzen Ballen. Beim Anhalten vor Ampeln hatte ich keine Probleme.

    Und auch in den Kurven bin ich gut zurecht gekommen. Das Motorrad legt sich gut in die Kurven (ich hoffentlich auch). Auch die Bremsen haben mir gefallen, bin gut zurecht gekommen, so wie bei der Street Twin. Mit diesem Motorrad könnte ich eine größere Sonntagsrunde machen.


    Beide haben einen langen Sitz für den Soziusbetrieb oder eine Tasche.

    Beide Motorräder sind leicht genug zum Rangieren.


    Nach einem Lottogewinn könnte die Speed Twin als Drittmotorrad infrage kommen.


    P.S.: durch hohe intellektuelle Leistung und scharfes analytisches Denken habe ich jetzt auch die Namensgebung bei Triumph verstanden. Street, Speed, Twin, Triple...

  • Hallo,


    ich wollte bei meinem Dealer eigentlich eine KTM testen und bin dann mit der Speed Twin nach Hause...


    So kann's gehen. xD


    Gruß,

    Robert

    • Official Post

    Glückwunsch zum neuen Motorrad!


    Mach mal Fotos, bitte. :)


    Gruß,

    Thomas

  • Sie ist rot. ;)


    Demnächst folgen noch ein paar Umbauten und dann kann's losgehen.


    Dann lohnt es sich vielleicht, mal ein Bild zu machen...

  • Schön mal wieder was Motorradmäßiges von dir hier zu lesen und willkommen zurück auf der Straße.

  • Herzlichen Glückwunsch zum neuen Motorrad und viel Vergnügen mit den umbauten :)

    Ein Optimist ist ein Mensch, der ein Dutzend Austern bestellt, in der


    Hoffnung, sie mit der Perle, die er darin findet, bezahlen zu können.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!