Eure Reisepläne 2021

  • Ich habe dieses Jahr noch 10 Wochen Resturlaub. 3 Wochen sind für die Fortsetzung von Spanien geplant. Da habe ich die Wahl:

    A) Noch Portugal mit zu machen, das wären 1200 km Transfer ab Madrid plus zurück zu den Pyrenäen und insgesamt etwas stressig.

    B) Portugal aufzuschieben, da kann man auch mal hinfliegen und sich für 1 Woche irgendeine günstige Kiste mieten, und dafür mehr Frankreich genüsslich zu machen

    C) Frankreich, Frankreich, Frankreich! Den Frankreich-Länderpreis wollte ich schon immer mal machen. Wenn ich Spanien fortsetze, grase ich die Pyrenäen ja eh ab. Ob ich die französische Seite auch noch mitmache oder nicht ist kein Unterschied wie Tag und Nacht. Natürlich ist Frankreich insgesamt brutal groß und hat sagenhafte 888 Passknackerpunkte, inkl. schwachsinniger Outlier am Ärmelkanal.


    Ich habe aber sonst nur noch 2 Wochen Urlaub im Herbst geplant, der praktischerweise an der italienisch/französischen Grenze endet und sich auch noch verlängern lässt. Bleiben 8 Wochen zur freien Verfügung. Reisen mit anderen Leuten werden wohl nicht mehr gelingen, und wenn ich solo fahre, kann ich auch sehr gerne noch 8 Wochen in Frankreich rumkurven. Es wird höchstens mit Arbeit knapp. Wenn ich jeden Monat 2 Wochen frei nehme hätten ein paar Kunden wohl wenig Verständnis. Ständig hin und her fahren ist auch nicht cool. Das wird sich also wohl bis in den November ziehen. Es gibt zwar wetterfeste Regionen mit Pässen in Frankreich, die sind aber eher im Süden, wo ich schon Ende September lande. Außerdem ist noch nicht garantiert, dass man als Touri überhaupt wieder legal in Frankreich rumfahren 1. darf und 2. kann, weil die Franzosen selbst ja auch viel nachzuholen haben. Luxus-Probleme ;)

    MO24 Team Reisen

  • So meine Reiseplanung für August ist heute morgen erst mal zerplatzt. UK wird ab Sonntag zum Virusvariantengebiet erklärt. Wenn man nicht nur UK eines auswischen will, werden dann wohl andere Länder bald folgen, denn die indische variante ist ja in der Zwischenzeit überall auf dem Vormarsch.


    Gerade als man dachte es geht bergauf. Ich habe überlegt dieses Jahr mit dem Motorrad von Frankfurt aus in Richtung Kroatien zu fahren. Vielleicht im späten August, aber alles sehr unkonkret weil ich mich gar nicht wage zu planen...

  • Wir warten jetzt mal die Impfungen ab, das ist vor unserem Urlaub über die Bühne. Und dann mal sehen, was geht.

  • Wir warten jetzt mal die Impfungen ab, das ist vor unserem Urlaub über die Bühne. Und dann mal sehen, was geht.

    Dito, mach ich auch so. Oder ich fahre im September mit dem Auto in eine FeWo nach Ligurien ans Meer.

  • Wir planen/buchen eh nichts, also schauen wir, was geht, welches Land was möglich ist und wie das Wetter aussieht. Dann wird spontan entschieden.


    Eigentlich ist von letztem Jahr noch Baltikum offen.

    *Lille*

  • Nächste Woche geht mein großer Urlaub los. Bis jetzt noch alles offen. Wir wollen auch nichts buchen.

    Geimpft sind wir bis dahin auch noch nicht, zumindest nicht vollständig.

    Plan A: Norwegen - geht leider nicht.


    Jetzt haben wir uns auf Spanien geeinigt. Mit PCR-Test innerhalb von 72 Stunden dort eintreffen, müsste gut zu schaffen sein (per Wohnmobil + Möppi auf Anhänger). Frankreich als Transit erlaubt.

    Vielleicht ergibt sich ja auf dem Rückweg drei Wochen später eine Option, noch in Frankreich zu verweilen. Aber letztendlich ist Spanien ein tolles Ziel. Bisher kenne ich nur die Pyrenäen... Mal sehen, wie weit wir kommen ...

    Wenn das alles klappen sollte, werde ich nicht meckern...

  • Spanien ist super :) Wenn ihr noch nie in Andalusien wart, echter Tipp meinerseits. Auch der Norden ist beeindruckend. Riano hält, was Norwegen verspricht. Siehe meinen Reisebericht ;)

    MO24 Team Reisen

    Edited once, last by blahwas ().

  • Spanien ist super :) Wenn ihr noch nie in Andalusien wart, echter Tipp meinerseits. Auch der Norden ist beeindruckend. Riano hält, was Norwegen verspricht. Siehe meinen Reisebericht ;)

    Ja, danke - bin sehr gespannt.

    Ich frage mich gerade, wie der Rückweg funktioniert. Ok, PCR-Test für den Hinweg.

    Für den Rückweg aus Spanien über Frankreich nach Deutschland (oder Niederlande) ebenfalls PCR-Test (nach derzeitigem Stand).

    Hat jemand von Euch schon Erfahrungen gemacht, ob man in Spanien an der Grenze zu Frankreich problemlos PCR-Tests machen lassen kann?

    Ich bin irgendwie doof, finde da nichts im Internet. Vermutlich benutze ich falsche Suchbegriffe...

    Es könnte ja sein, dass wir das alles nicht mehr brauchen in drei Wochen... aber ich hätte vorher doch gerne eine Art Plan, falls doch....

  • Es gibt keine Testzentren in Spanien. Private Labors, z.B. Eurofins, gibt in den größeren Städten, dort muss man telefonisch Termine machen. Manche Krankenhäuser haben auch Teststationen, da kann man teilweise Tests online vereinbaren (praktisch bei Sprachbarriere), z.B. hier https://www.cun.es/pruebas-deteccion-covid


    "pcr" ist ein ganz guter Suchbegriff, plus Ortsname.


    PCR-Tests kosten um die 100 Euro. Ob auch die Schnelltests für 50-70 Euro akzeptiert werden, weiß ich nicht.

    MO24 Team Reisen

  • Ah, danke für die blitzschnelle Antwort!

    PCR ist Pflicht, derzeit zumindest.

    Ok, kostet alles Geld, aber würde ich machen, wenn nötig.

  • Nabend allerseits. Das schreiben in einem Forum ist etwas komplett neues für mich also urteilt bitte nicht zu schnell :).


    Mitte Juli wollen mein Bruder und ich die Iberische Halbinsel auf einer ca 11000 Kilometer langen Tour zu bereisen.

    Geplant ist über die Autobahn nach Marseille zu düsen und von dort aus die wirkliche Tour zu beginnen um Zeit zu sparen.

    Wir sind voraussichtlich beide Anfang Juli zum zweiten mal Geimpft, wodurch wir uns etwas freier Bewegen können.

    Ab Marseille fahren im Prinzip im Uhrzeigersinn die Küsten auf Landstraßen entlang.

    Es sind allerdings viele größere und kleinere Schlenker ins Inland o.Ä geplant damit wir möglichst wenig verpassen.

    Ab etwa Lissabon werde ich alleine weiter Portugal, Nordspanien und die Pyrenäen bereisen, da mein Mitfahrer nur 3 Wochen Urlaub bekommen konnte.

    Er wird dann in 2 oder 3 Tagen quer durch Spanien und Frankreich über Autobahnen nach hause fahren.

    Mit Portugal werde ich mich relativ intensiv befassen und dort relativ viel Zeit und Kilometer verbringen.


    An sich ist die gesamte Tour schon relativ detailliert durchgeplant und ich habe 6 Wochen Zeit.


    Bei Fragen, Anregungen usw. könnt ihr gerne etwas dazu schreiben :grin: .

  • @Ericxd03, das ist ein super Plan :) Falls du es noch nicht kennst, guck dir mal die Seite Passknacker an. Da gibt's noch mehr Ziele zum Anfahren. Mit 1x außenrum bist du ja eh bei fast allen in der Nähe.

    MO24 Team Reisen

  • Hallo & herzlich willkommen.


    Blahwas schlug ja schon mal https://www.passknacker.com/ vor.


    Kuck mal unter "Pässe und Touren" - da kannst Du nach "Nach Land und Region suchen" - dann kannst Du die einzelnen Pässe in der E / P anzeigen lassen.


    Wenn Du Dich registrierst, gibt es die Punkte auch als Datei (GPX) zum runterladen. Je nach dem, wie Du Deine Routenplanung machst (PC & Navi) auch hilfreich. Bzw. man kann de Punkte auch ohne Routenplanung als POIs auf sein Navi installieren, und dann vor Ort suchen / verwenden.

    *Lille*

  • Hotel ist gebucht, alle Unterlagen sind beisammen (Anmeldung bei der Gesundheitsbehörde, Eigenerklärung, Lokalisierung Formular).

    Morgen noch zum Test und dann geht es Richtung Südtirol / Bozen.

  • Danke ihr beiden für die hilfe mit "passknacker".

    Ich stelle meine Touren immer mit "Kurviger" zusammen. Hat bisher immer am besten funktioniert die dann aufs Navi zu ziehen ^^.

    Vielleicht find ich ja was bei Passknacker das ich in die Strecke einbeziehen kann.


    Eric

  • Vor der Verwendung von Kurviger im Bergland möchte ich warnen. Da sind die Hauptstrecken super episch und toll zu fahren, wenn auch manchmal schlecht - aber die Nebenstrecken sind Bröselpisten pur, wo man gar nicht mehr vorwärts kommt. Im Bergland in Spanien, Italien, Frankreich gibt's schlicht keine Notwendigkeit, den schnellsten Weg zwischen zwei Pässen zu vermeiden.

    MO24 Team Reisen

  • Wie kriege ich am schnellsten raus, in welche Richtung ich am Wochenende fahren muss, so dass a) Hotels offen haben und b) möglichst noch ohne Schnelltest genutzt werden können? :grin:

    *Lille*

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!