Eure Reisepläne 2021

  • ...und ich überlege grade ganz stark mich nächste Woche in den Süden auf zu machen um dem Mistwetter hier zu entkommen.

    In den 72h Testgültigkeit müßte ich es grade bis nach Korsika schaffen - und dann hofentlich weiter nach Sardinien und ggf. Norditalien.

    Mal sehen - zur Zeit binich immer mnoch mal am schwanken, weil alles umständlich ist...

  • Wann ist denn der zwiete Impftermin? Reicht das nicht?

    Offtopic: 2 Impfung nach 12 Wochen ... bei mir also um den 20.07. rum ... zur 2. August woche zähle ich dann als vollständig geimpft.


    Momentan sieht es auf jeden Fall nicht so aus, das man im Juli entspannten Urlaub machen könnte, so wie wir uns das vorstellen.

    Juli wäre ich schon optimistischer ... aktuell ist es tatsächlich so das da noch so viele Einschränkungen sind das des auch nicht mein Urlaub wäre.


    Ich hab ja auf mitte Augst geschoben ... mal schauen ... wir sind aber recht flexibel. Wenn sich ein sicheres Fenster früher anbietet, ggf. vorziehen.

  • Juli wäre ich schon optimistischer

    Optimistischer als jetzt? Klar. Nur wird da meine Sozia ganz sicher noch nicht fertig geimpft sein. Wenn überhaupt dann die erste Spritze intus. Da sind die Chancen im September deutlich höher.

  • ...und ich überlege grade ganz stark mich nächste Woche in den Süden auf zu machen um dem Mistwetter hier zu entkommen.

    In den 72h Testgültigkeit müßte ich es grade bis nach Korsika schaffen - und dann hofentlich weiter nach Sardinien und ggf. Norditalien.

    Mal sehen - zur Zeit binich immer mnoch mal am schwanken, weil alles umständlich ist...

    Ohne dich anstacheln zu wollen:

    Ich hatte etwas Sorge, da ich es nie innerhalb von 48 Stunden von Pamplona bis nach Deutschland geschafft hätte; Alle Länder wollen einen 72-Stunden alten Test, Deutschland 48...
    Ich war nach ca. 50 Stunden in Deutschland. Ich hatte echt Schiss, dass die Behörden wegen 2 Stunden dann den Terz machen, je nach Beamten, dem ich in die Arme laufe.


    Am Ende musste ich meinen Test nirgendswo vorzeigen und ich habe Hin- und Zurück insgesamt 6 Grenzübergänge absolviert.

  • Das hört sich schon mal entspannt an. Blahwas hat seine Tests ja auch fast nicht gebraucht.

    Zur Zeit bastele ich noch an der Hinfahrt - momentan bin ich nach 72h 55min beim Checkin auf die Fähre nach Korsika. Mal sehen ob ich die 55min noch weg bekomme - oder es einfach drauf ankommen lasse.

    Für die Rückfahrt mache ich mir erstmal keine Gedanken - sie sind ja momentan wieder im Lockerungsrausch, und was in 4 Wochen gilt wage ich nicht vorherzusagen.

  • Ich habe gestern gelesen, dass ab dem 15.05 die Grenzen wieder geöffnet sind und die Quarantäne mit negativen Test ausfällt. Antigen Test zählt auch dazu. Also gerade Hotel in Italien für Anfang Juni gebucht, verlängertes Wochenende mit meinem Schwager in den Dolomiten.

    Freue mich...

  • momentan bin ich nach 72h 55min beim Checkin auf die Fähre nach Korsika.

    Wieso rechnest Du mit 73h ? Eigentlich musst Du ja nur ab Grenze Deutschland rechnen. Und dann eben kurz vor Grenzübertritt erst den Test machen. Konstanz - Livorno sind z.B. 7h.


    Erst quer durch DE fahren, in Süddeutschland testen, und wenn das Testergebnis da ist, weiter über die Grenze in die CH.

    *Lille*

  • ist halt unpraktisch, dass man in Deutschland nicht übernachten darf.

    MO24 Team Reisen

  • Ich darf aber in Deutschland nicht übernachten. Daher muß ich am ersten Tag im Ausland sein. Und es muß für Frankreich ein PCR Test sein, der meist so 24-48h dauert - wenn man nicht die extra teure Expressversion nimmt. Da habe ich hier zwar ein Labor für, das macht aber erst um 1000h auf.

    Und das wird mir dann zu stressig vor Ausgangssperre in Frankreich in Metz zu sein. Da müßte ich ohne Stopp die Autobahn runterbrettern. Und das finde ich schon ätzend wenn im mit dem Auto nach Frankfurt zur Arbeit muß...


    Ich mach nun Test 2 Tage vorher zu Hause und fahre mit dem bis Metz.

    Kurz vor der Grenze im Saarland nochmal einen Test, der dann bis zur Fähre reicht.

    Von Metz aus gehts 2 Tage das Rhonetal runter bis Toulon und von da aus auf die Fähre nach Korsika.


    Soweit ist jetzt geplant und gebucht.

    Da etwas Aufenthalt und wie es dann weitergeht werd ich dann sehen - vermutlich nach Sardinien rüber und schauen wie es da ist. Für den Rückweg hoffe ich in Deutschland dann wieder übernachten zu können - dann gehts am Gardasee vorbei, Norditalien, Österreich.

  • Ich habe vor Abreise einen Expresstest gemacht. 08:00 Uhr probe abgegeben, 10:00 Uhr Ergebnis.


    Von 08:00 bis 10:00 bin ich zur Grenze gefahren.


    Ich weiß nicht wo du wohnst aber hier gibt's viele Standorte:

    https://www.coronatest-eu.com/standorte


    Expresstest gibt's in Berlin, Bochum, Düsseldorf...also nicht wirklich nah an der Grenze zur CH :X

  • Ich warte da einfach noch ... ich denke wenn die Zahlen bei uns und woanders wieder deutlich unter 50 sind wird sich das ganze thema mit Testen und Einschränkungen erledigen.

  • Ich denke halt, jetzt bin ich vor der großen Welle und kann vor Ort kurzfristig Übernachtungen buchrn. Und später im Jahr wirds mirda glaub ich zu warm....

  • Das das richtig voll wird glaub ich nicht so recht, war jedenfalls letzten Sommer nicht so. Das mit den Temperaturen stimmt, Juli/August fahr ich normal nicht mehr nach Süden - viel zu Warm. Ab September geht es bei mir dann wieder los.


    Sardinien im Juli/August finde ich in der Tat sogar Horror ... mein Fenster für die Insel beginnt sehr spät im Jahr (So ab Oktober). Das wasser ist bis in den November rein über 20 Grad super zum Baden und bis in den November rein hat man noch über 20 Grad.


    Im Juli war die Insel einfach nur massiv voll (vor Corona allerdings) und es war schlicht zu warm.


    Aber dieses Jahr würde ich richtung Anfang Juli eine Ausnahme machen von meiner Regel da bisher nix ging -)

  • Übrigens für die Planung: https://www.corona-in-zahlen.de/weltweit/ da findet man für alle Länder gut die Infektionszahlen, Inzidenz und mehr Informationen. Finde die Seite echt übersichtlich und hilft mir bei der Planung.


    Ich hab mein Anreise nach Schottland für August schon mal eine Variante b) Umgestellt, denn wenn ich mir die Zahlen so anschauen sieht das nicht danach aus das die Niederlande das Thema Corona in den Griff bekommen. Und die Engländer haben da schon letzten Sommer harte grenzen gezogen (Eine Anreise über einen Hafen in einem Gebiet mit Inzidenz > 50 wurde mit Quarantäne belegt).


    Plan a) war eigentlich von Rotterdam nach Hull und von New Castle nach Amsterdam zurück.

    Plan b) wird nun von Calais nach Dover (ggf. Euroshuttel, der war letztes Jahr dann doch auch Quarantäne frei) und zurück bleibt New Castle > Amsterdam. Deutschland stört das ja weniger da ich nur 3 - 4 Stunden transit mache in Holland (Runter von der Fähre ab auf die Autobahn).


    Plan b) kostet uns zwar einen Tag mehr Anreise, aber lässt sich halt nicht ändern ... vielleicht bekommen es die Niederländer ja doch noch in den Griff bis dahin das a) funktioniert.


    Alterantiv haben wir noch mal Norwegen auf dem Radar, aber die wollen erst mitte Juni mal Entscheiden ob sie Touristen in das Land lassen. Und letztes Jahr ging nur was wenn das Land eine Inzidenz von unter 25 auf 14 Tage hatte. Kann mir kaum vorstellen das die das dieses Jahr anders gestalten.

  • So meine Reiseplanung für August ist heute morgen erst mal zerplatzt. UK wird ab Sonntag zum Virusvariantengebiet erklärt. Wenn man nicht nur UK eines auswischen will, werden dann wohl andere Länder bald folgen, denn die indische variante ist ja in der Zwischenzeit überall auf dem Vormarsch.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!