Rechtsschutzversicherung gesucht

  • Mmmhhh... Bei Blitzer o.ä. ist es "nett", wenn man sich wehren kann - wobei es bei mir auch letztendlich nichts brachte: Die Messung war korrekt, die Mitarbeiter geschult, das System geeicht - und ich zu schnell. Ich hab dann doch gezahlt und den Punkt (der hat mich mehr gewurmt als das Geld) hingenommen.


    Interessanter wird eine Rchtschutzversicherung bei einem Unfall. Jemand anderes räumt Dich ab, und behauptet dann "Der Motorradfahrer war aber viel zu schnell.. hatte Rot... hat noch überholt.."


    Oder sei es auch, Du bist zwar wirklich schuld, würdest auch die Strafe akzeptieren, musst aber einen Deal aushandeln (höhere Strafe gegen Fahrverbot), weil Du sonst Deinen Job verlierst.

    *Lille*

  • Ich hatte Jahrzehnte-lang eine RSV, die sich dann beim ersten Fall direkt quer gestellt hat, obwohl das laut Anwalt und auch nach meiner Einschätzung völlig unbegründet war. Das hätte ich dann juristisch durchsetzen müssen, was sich aber aufgrund der geringen Schadenssumme nicht gelohnt hat. Also bin ich auf den Kosten sitzen geblieben. Ich hätte eine RSV gebraucht, die den Streit mit meiner RSV abgedeckt hätte.


    Ich habe seitdem keine RSV mehr. Ich habe sie bis auf den einen Fall nie gebraucht. Und für den habe ich sie letztlich ja auch nicht gebraucht. ich sehe auch für mich nur wenige Situationen, wo eine Rechtslage so fraglich ist, dass ich einen Anwalt benötige. Wenn's einen dann doch trifft, ist es natürlich blöd.

    VG
    Michael

  • Ist ja generell das doofe an Versicherungen.. man weiß nie, ob man sie braucht. Und wenn man sie braucht, und nicht hat, ist es auch Kacke. :(

    *Lille*

  • Ich habe mir 'ne RSV zugelegt, nachdem ich in einem Jahr 1. höchst fragwürdig von einem schräglagefahrenden Provida-Motorrad im Halbdunkeln gefilmt wurde, was laut dessen Analyse gerade noch für Fahrverbot gereicht hat, als ich einen LKW überholt habe, der 10 km/h unter Limit fuhr, und 2. weil mir die gegnerische Haftpflichtversicherung nach einem Unfall Auto gegen Auto die Ansprüche, die ich laut Anwalt auch wirklich hatte, um 300 Euro gekürzt hat.


    Miet-RSV hatte ich über Mieterverein schon vorher und das hat sich bei gewerblichen Wohnungs-Vermietern auch schnell gelohnt. Fehlerhafte Nebenkostenabrechnungen, Belastung durch Baumaßnahmen und Mängel an der Wohnung, Kaution nicht freiwillig wieder ausgezahlt usw.

  • Miet-RSV habe ich mir geholt, nachdem ich quasi aus meiner gemieteten Eigentumswohnung geschmissen wurde wo jemand Eigenbedarf angemeldet hat.

    Arbeits-RSV habe ich schon durch Gewerkschaft.

    Verkehr und Privat jetzt vom ADAC. Privat kann zb nützlich sein wenn ein Ebay-Kleinanzeigen Verkauf schief geht und jemand Streit sucht.

    Klar, ich könnte die Beiträge die ich durch keine RSV spare beiseite legen und im Falle des Falles dafür nutzen. Aber ob ich das Geld wirklich beiseite legen würde ^^

  • An diese ProVida-Fahrzeuge hab Ich bisher noch gar nicht gedacht, das ist mir bisher auch noch nie passiert. Wie creepy ist das denn bitte...

  • Mich verfolgt keiner - hinter mir isses viel zu langweilig ;)

    *Lille*

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!