Probefahrt Triumph Tiger xRx

  • Was mache man in der Wartezeit auf das neue Motorrad? Genau, Probefahren.

    Vor Kurzem habe ich bei einem Händler eine gebrauchte Triumph Tiger xRx 800 gesehen: von 2016, 95 PS, mit tiefem Sitz. Laut Verkäufer jedoch nicht tiefergelegt. Für nur 15,- € (Versicherung und Benzin) durfte ich das Motorrad 1 Stunde fahren.

    Draufgesessen, sofort wohl gefühlt. Bei vielen Motorrädern brauche ich erst mal eine Eingewöhnugsphase, aber hier hat es gleich gepasst. Die Sitzposition ist aufrecht. Die Spiegel sind groß genug und lassen sich gut einstellen.

    Keine Ahnung wie schwer das Motorrad ist und ich habe auch nicht rangiert, um das zu testen. Aber ich hatte den Eindruck, es ist nicht zu schwer für mich.

    Das Motorengeräusch würde ich als ein tiefes Surren bezeichnen, nicht so penetrant wie es mir bei Kawasaki aufgefallen war, aber auch nervig auf Dauer. Und ich hatte auch immer das Gefühl, dass ich eigentlich hochschalten sollte.

    Ich hatte den Eindruck, dass das Motorrad im unteren Drehtahlbereich nicht besonders gut zieht, erst bei höheren Geschwindigkeiten und Drehzahlen. Kann aber auch an mir liegen :-)


    Das Motorrad ist super kurvengängig, leichtfüßig :-). Und in einer engen Kurve habe ich es sogar geschafft, mit dem "Angstnippel" an der Fußraste aufzusitzen. Da hatte ich gar nicht mit gerechnet und war daher etwas erschrocken.


    Einmal habe ich sie dann doch abgewürgt, als ich wegen eines geparkten Autos warten musste, selbsverständlich nicht ohne darauf zu achten, dass Zuschauer in der Nähe sind. Für so eine Showeinlage brauche ich Publikum.


    Da ich wußte, daß ich das Motorrad auf keine Fall kaufen werde (ich warte ja auf meine eneue BMW), habe ich mich nicht um Fahrmodi oder andere Details gekümmert. Und auch nicht, was die Buchstaben xRx bdeuten. Der derzeit verlangte Preis für die 4 Jahre alte Maschine mit knapp unter 5000 km ist höher als der Preis für meine neue BMW.


    Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich keinen großen Unterschied zur BMW F 750 GS festgestellt habe und denke, dass ich dennoch für mich die richtige Wahl getroffen habe, weil ich das Motorrad mit dem Zubehör bekomme, das ich möchte. Die bei meiner Probefahrt mit der BMW angemerkten Punkte betrafen ja Zubehör, das ich nicht wollte und jetzt auch nicht bekomme (z.B. das superhäßliche viereckige Display). Der einzige Nachteil ist, dass die BMW noch nicht da ist. Ansonten wäre die Triumph schon in die engere Wahl gekommen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!