Tschau Kessy - Hello Black Betty - meine neue R1200 GS

  • Was es alles an Kram gibt . . . das meiste kann ich ja noch nachvollziehen, aber was macht ein Hard Part Lenkanschlag und was sollen die Bremssattelschutz- und Abdeckungen bewirken.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • :grin:


    Gruß,

    Thomas

    Hey die Handhebel sind nicht von TT, die Fußrasten auch nicht und der Lenkanschlag auch nicht. 😂😂


    Aber wirklich traumhaft sind die Pivot Pegz Gelenk-Fußrasten in Kombination mit den verstellbaren Fußhebeleien. Ich will nie wieder was anderes unter den Stiefeln haben.


    Gruß Guido

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

  • Was es alles an Kram gibt . . . das meiste kann ich ja noch nachvollziehen, aber was macht ein Hard Part Lenkanschlag und was sollen die Bremssattelschutz- und Abdeckungen bewirken.

    Bremssattelschutz = Optik und sonst eher nix. 😜


    Hard Part Lenkanschlag: (Zitat TT)


    Schon bei kleineren Stürzen oder beim Umfallen des Motorrades kann z. B. das Vorderrad so unglücklich auftreffen, dass der serienmäßige Lenkanschlag an der Gabelbrücke verbogen wird oder abschert. Der Tausch der Gabelbrücke ist teuer und ärgerlich außerdem können zusätzliche Teile mit zerstört werden. Das Hard Part ist aus lasergeschnittenem Edelstahl und zähen Kunststoffteilen gefertigt, die den Aufschlag abdämpfen. Zusätzlich ist ein kleiner Weg über einen Gummipuffer abgedämpft. Der Lenkeinschlag wird durch das Hard Part kaum begrenzt.



    Mir erscheint das genau so logisch wie Sturzbügel bei dem Boxer. Simpel zu montieren und kostet nicht die Welt. Aber ich will nicht in Abrede stellen das manches eben „auch“ einfach Spaß an der Freud war. 😉


    Gruß Guido

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

  • Tatsächlich hat es wohl schon bei blöden Umfallern oder leichten Stürzen öfter kostspielige Folgen bei der GS gehabt. Man sieht das Teil ja quasi nicht, von daher dachte ich mir schaden kann es nicht. Und war leicht zu montieren das Ding.


    Von daher kann und darf man wohl vieles hinterfragen. Wie gesagt es war auch viel Spaß an der Freud dabei, will ich nicht in Abrede stellen. 😉 Nächstes Jahr geht es aber auch auf Schottertour durchs Piemont. Da schaden die Schutzparts bestimmt nicht. Auch wenn bestimmt nicht alles „notwendig“ ist.


    Gruß Guido

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

    • Official Post

    Nächstes Jahr geht es aber auch auf Schottertour durchs Piemont. Da schaden die Schutzparts bestimmt nicht. Auch wenn bestimmt nicht alles „notwendig“ ist.

    Für die Schottertour (und eigentlich auch für alle anderen Fahrten) würde ich vor allem den Hauptständer abbauen. Der ist unnütz, bleischwer und klappert im Gelände. Dann hast du zumindest einen Teil des Zusatzgewichts wieder weg.

  • Für die Schottertour (und eigentlich auch für alle anderen Fahrten) würde ich vor allem den Hauptständer abbauen. Der ist unnütz, bleischwer und klappert im Gelände. Dann hast du zumindest einen Teil des Zusatzgewichts wieder weg.

    Wurde mir auch schon mal empfohlen. Und ehrlich gesagt steht die auch nie am Hauptständer. 🙄 Anderer Tip war den HS mit starken Kabelbindern zu fixieren auf so einer Tour damit der nicht rumklappert.


    Mal sehen…


    Gruß Guido

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

  • Jetzt hast du soviel an extras da dran geschraubt, da braucht es einen Massenausgleich . . was wiegt so ein Hauptständer? ^^

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

    • Official Post

    1,7 Kg unnützes Metall.


    Quote from Leebmann 24 - Vorteile des Hauptständers


    Der stabile Hauptständer sorgt für einen sicheren Stand der Maschine auch in Hanglagen und bietet Vorteile etwa beim Tanken, bei der Montage von Koffern und Topcase oder bei der Reifendruckkontrolle. Außerdem benötigt die aufrecht geparkte Maschine weniger Raum.

    :sostupid:

  • Jetzt hast du soviel an extras da dran geschraubt, da braucht es einen Massenausgleich . . was wiegt so ein Hauptständer? ^^

    Na ja die Stürzbügel wiegen halt, das ist klar. Der Motorschutz wiegt 300 Gramm mehr als der originale. Schalthebel und Fußbremshebel sowie die Handhebel sind leichter als die originalen. Der größte Teil des Rests ist eher in der Kategorie „Kleinstteile“ anzusiedeln. Vom Handling her merke ich keinen Unterschied.


    Und tatsächlich, würde ich den Hauptständer abbauen wäre sie wahrscheinlich insgesamt leichter wie vorher. 😜😉


    Außer natürlich mit den Koffern. Mir gefällt es und das ist die Hauptsache. Und das aus einer GS LC keine Offroadqueen wird, egal was man macht ist ja wohl klar.


    Der Windschutz ist jedenfalls jetzt auch deutlich besser wie vorher.


    Gruß Guido

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

  • Hauptständer sind auch beim Radausbau nützlich, nur so nebenbei bemerkt.


    Wenn man ihn nicht gleich wegwirft (verkauft), kann er sich ja immer noch beim Reifenwechsel nützlich machen.

    Es geht immer weiter - und wenn es zurück ist. Nach dem Regen scheint die Sonne.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!