GP 6/15 Styria/AUT (MotoGP, Moto2, Moto3)

  • Hinten hatte er meines Wissens nach einen neuen Medium, vorne aber den gebrauchten Medium. Oder andersrum? Auf jeden Fall hatte er laut MotoGP.com einen neuen Medium und einen gebrauchten mit eben den 16 Runden des ersten Rennens drauf, wohingegen fast das gesamte restliche Feld frische Softs hatte.

  • Danke dass du das Statement von Turbo Tom gepostet hast. Nicht immer leicht zu lesen, was der Kerl schreibt. Kann es sein, dass da ein Italiener deutsch schreibt. Ist aber auch egal. Inhaltlich könnte da tatsächlich etwas dran sein. Es ist war schon auffällig, dass nur Yamaha, aber dafür gleich alle Fahrer solche Bremsprobleme hatte. Wenn Yamaha das Holeshot-Device auch beim Bremsen benutzt und dadurch die Bremse stärker belastet wird/werden kann, könnte das die Erklärung sein. Auch wenn der Redbull-Ring vom Layout extrem ist, müssen da die Techniker schnell eine Lösung finden. Le Mans kommt sicher und das ist auch eine Stop-and-Go-Strecke.



    Deine Einschätzung könnte richtig sein. Es spricht auch in meinen Augen alles für Quartararo. Ich wollte nur schreiben, dass die WM so eng ist, dass es nicht nur eine Überraschung (Quartararo, Dovi) geben könnte, sondern auch etwas völlig unerwartetes passieren könnte (Miller, Mir, Binder, Rossi, P. Espargaro). So wie es aussieht, können KTM und Suzuki auf jeder Strecke auf dem Podest stehen. Für Ducati und Yamaha trifft das eher nicht zu und Honda wird erst wieder nach der Rückkehr von MM eine Rolle spielen. Daher könnte tatsächlich jemand Weltmeister werden, den niemand auf dem Zettel hatte. Meine Podest-Prognose für Misano 1 ist, Quartararo, Mir und eine KTM, wobei ich mir bei der Reihenfolge und beim KTM-Fahrer nicht sicher bin.

  • Das Nervenkostüm von Fabio hat aber zuletzt auch nicht sonderlich gut ausgeschaut. Bei jedem seiner vielen kleinen & größeren Verbremsern an den letzten Renn-WE's hat er teils fürchterlich gestikuliert.

    Mo24 since 2004


    Wenn du tot bist, weißt du nicht, dass du tot bist. Den Schmerz spüren andere.
    Das selbe passiert, wenn du dumm bist.

  • Die Fahrfehler waren aber wahrscheinlich alle wegen der Bremse. Normal macht Fabio wenig bis keine Fehler...


    In Misano sollte es keine Bremsprobleme geben, Geraden gibt es auch keine längeren und im Vorjahr hat er schon Marc Marquez herausgefordert. Deswegen erwarte ich das Fabio wieder ähnlich stark fährt wie in Jerez. Seine größten Stärken sind langgezogene am besten schnelle Kurven, letztes Jahr war in der Curvone kein Kraut gegen ihn gewachsen :D


    Ich rechne aber auch mit KTM (die haben glaube ich sogar in Misano getestet?!) und den Suzukis.


    Es wird auf jeden Fall wieder spannend! Bin auch gespannt ob Ducati jetzt wieder eher im Mittelfeld versinkt :O



    Im Hinblick auf die WM spricht für mich am meisten für Fabio. Misano, Misano, Cataluña, Le Mans, Valencia, Valencia und Portimao sind alles gute Strecken für Fabio. Auch wenn da teilweise eine lange Gerade dabei ist. Portimao kennt er sogar aus der CEV im Gegensatz zu z.B Dovizioso.

  • Vom Grundspeed her halte ich Fabio diese Saison für den schnellsten, aber er hat erstmals den Druck, dass alle von ihm erwarten, für Yamaha (gerade bei der Abwesenheit von Marquez) den Titel holen zu können. Mit Erwartungsdruck umgehen zu können ist was anderes, als einfach schnell zu fahren (letztes Jahr hat kein Mensch was von ihm erwartet).

    Ich meine, die letzten drei Rennen war sogar der alte Mann vor ihm im Ziel :P

    Aber kann sich in Misano alles ändern, diese Saison bringen Prognosen ja eh nichts, wie wir schon festgestellt haben :grin:

  • Die Fahrfehler waren aber wahrscheinlich alle wegen der Bremse. Normal macht Fabio wenig bis keine Fehler...

    Sehe ich auch so, allerdings fährt auch der alte Mann aus Italien eine Yamaha und war die letzten drei Rennen vor ihm. Das ist eigentlich nicht genug, wenn man WM werden will. Nur wer soll es sonst machen? Nach den letzten drei Rennen und bei dem Restprogramm kann ich nicht an Dovi glauben und auch nicht an eine andere Duc. KTM und Suzuki haben vermutlich das beste Paket, aber ich kann mir keinen von denen als WM vorstellen, außerdem nehmen die sich gegenseitig die Punkte weg. Bei Vinales lege ich mich fest, der wird es nicht. Zu unbeständig und außerdem hat er ein Motorenproblem und wird vermutlich in der entscheidenden Phase der Meisterschaft aus der Boxengasse starten müssen. Nakagami fehlt das Potential und eine zehnte Weltmeisterschaft von Rossi kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.


    Allerdings ist das das Geniale an der Saison. Nach 5 Rennen ist noch völlig offen, wer Weltmeister wird und bei jedem Rennen gibt es mindesten 5 Leute, die gewinnen können. Ich bin gespannt, ob nach Misano 1 und 2 eine Vorentscheidung zu gunsten von Quartararo gefallen ist. Wenn nicht, ist tatsächlich alles offen. So und jetzt schreibe ich bis Misano nichts mehr über die WM.

  • Quote

    und eine zehnte Weltmeisterschaft von Rossi kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    Seit MM93 raus ist , kann ich mir diese saison fast alles vorstellen . . . . .

    Er macht die Knöpfe fest und drückt sie rein // Wir können alles und alles können wir sein Turbostaat

  • Finde es auch fast ein bisschen despektierlich, wie hier permanent von „dem alten Mann“ gesprochen wird.

    Fakt ist: „Der alte Mann“ ist über weite Strecken der Saison (=> 3/4 der Saison) die beste Yamaha, hat nach einem angsteinflößenden Crash in Spielberg I mal eben jegliche Zweifel abgeschüttelt & einen 5. Platz belegt und ist lediglich 25 Punkte von der WM Führung entfernt.


    Klar bin ich in dieser Frage nicht ganz objektiv, aber da wo Vale aktuell ist muss z.B. Vinales erstmal hinkommen. Freitagsschnellster zu sein ist schön und gut, aber Punkte gibt es am Sonntag - und da sah es zuletzt für Quartararo & Vinales alles andere als gut aus.


    Was ich damit sagen will: Valentino Rossi mischt mitten im WM-Zug mit und es gibt aus meiner Sicht keinen Grund, ihn als Außenseiter zu betrachten.

  • Klar bin ich in dieser Frage nicht ganz objektiv, aber da wo Vale aktuell ist muss z.B. Vinales erstmal hinkommen. Freitagsschnellster zu sein ist schön und gut, aber Punkte gibt es am Sonntag - und da sah es zuletzt für Quartararo & Vinales alles andere als gut aus.

    Der Vergleich hinkt aber auch ordentlich... Ich beziehe mich jetzt mal nur auf das Duell im Yamaha Werksteam und versuche die Vinales-Brille so gut es geht beiseite zu legen. ;)


    Jerez I ging ganz klar vom Speed an Maverick, Jerez II war er auch der deutlich schnellere und konstantere Pilot, fand aber nach eigenem Fehler keinen Weg an Vale vorbei, weil der auf der Bremse auf einem anderen Level fuhr


    Brünn geht klar an Vale, keine Frage


    Spielberg I war Vinales auf Pole und auch im Rennen aussichtsreich unterwegs, bis er sich beim Überholversuch an Mir vertan hat und weit ging... Danach war er unmittelbar vor Vale. Beim Neustart ging dann die Kupplung flöten


    Spielberg II war Vinales auf den Longruns (Freitag und Samstag) die beste Yamaha und auch im Renntempo (klar) die schnellste Yamaha, wie auch Meregalli in einem Interview bestätigt hat. Er war schneller als Dovi, fand aber in den Bremszonen keinen Weg an ihm vorbei, als er ihn dann doch geschnappt hatte, hat das ganze genau eine Gerade lang gehalten.

    Dann ließen die Bremsen nach, der Rest ist bekannt.


    Vinales bekommt mMn zu oft die Breitseite "zu unkonstant" ab, manchmal berechtigt, aber oft auch nicht. Er hatte dieses Jahr 1 wirklich schwaches Wochenende dabei, das war Brünn. Dieses schwache Wochenende hatten alle anderen WM-Aspiranten dieses Jahr auch, bei keinem wird es aber derart hervorgehoben. Was 2018 und 2019 angeht, war er der einzige Yamaha Fahrer, der Siege einfahren konnte und war insgesamt gesehen den Großteil der zweiten WM Hälfte 2019 mit Quartararo und Marquez an der 3er Spitze, größtenteils deutlich vor dem Rest des Feldes.


    Er hat klare Schwächen, in erster Linie Zweikampfführung und Abstimmungsfehler, aber er kommt bei Fans und Presse einfach oft schlecht weg, während andere bei einzelnen Achtungserfolgen (Rins in Silverstone) direkt in den Himmel gelobt werden.


    Wie dem auch sei, ich sehe ihn dieses Jahr auch nicht (mehr) als WM-Favoriten, dafür fehlt ihm einfach der letzte Punch wenn es darauf ankommt und auch die Motorensituation trägt ihr übriges dazu bei.

    Ich gehe aber nicht mit, wenn es heißt, dass Rossi über 3/4 der Saison die beste Yamaha ist. Weil das ist Quatsch, so gerne ich Valentino mag und ihn fahren sehe.

  • Quote from Raptor1899

    ....nach eigenem Fehler...

    ...bis er sich beim Überholversuch an Mir vertan hat...

    ...fand aber in den Bremszonen keinen Weg an ihm vorbei...

    Wenn er aufgrund eines eigenen Fehlers nicht vor einem anderen Fahrer ins Ziel kommt, war er eben auch nicht schneller ;)

    Das alles gehört aber zur Gesamtbeurteilung eines Fahrers dazu - und da reicht es eben nicht, am Freitag und Samstag die verheißungsvollsten Longruns zu fahren. In Jerez I war Rossi auch vor dem Motorschaden hoffnungslos unterlegen, in Jerez II waren beide Fahrer am Ende gleichauf. Wenn Vale in 3 von 5 Rennen vor Vinales ins Ziel kommt (und das auch sehr deutlich), ist er für mich über weite Strecken der bisherigen Saison der schnellere Fahrer.


    Quote from Raptor1899

    aber er kommt bei Fans und Presse einfach oft schlecht weg, während andere bei einzelnen Achtungserfolgen (Rins in Silverstone) direkt in den Himmel gelobt werden.

    Da bin ich bei dir. Das liegt sicherlich auch daran, dass die Wahrnehmung und die Erwartungen bei einem Yamaha-Werksfahrer höher sind als bei einer Suzuki. Ob das gerechtfertigt ist oder nicht angesichts der Bike-Stärken steht auf einem anderen Blatt.


    Aber neben den von dir angesprochenen Schwächen (Abstimmung & Zweikampfverhalten) kommen für mich noch folgende Aspekte:

    • nicht in der Lage, unter schlechten Bedingungen ein passables Ergebnis einzufahren

    • unter psychologischem Druck fehleranfällig - ich sehe ihn mental nicht auf dem Level Marquez/Dovizioso/Rossi

    • bricht aus mir unerklärlichen Gründen phasenweise im Rennen völlig ein, obwohl der Speed in den restlichen 75% des Rennens für die Spitzengruppe gereicht hätte

  • Wenn Vale in 3 von 5 Rennen vor Vinales ins Ziel kommt (und das auch sehr deutlich), ist er für mich über weite Strecken der bisherigen Saison der schnellere Fahrer.

    Auf dem Papier ja, aber wenn Vinales in 2 dieser 3 Rennen technische Defekte hat, dann hinkt der Vergleich eben 8o

  • Und noch ein interessanter Einblick zum Ausfall von Vinales' Bremse:


    VG
    Michael

    Edited once, last by BDR529 ().

  • Finde es auch fast ein bisschen despektierlich, wie hier permanent von „dem alten Mann“ gesprochen wird.

    Da kann ich nicht widersprechen. Es ist ein Stück weit respektlos, aber auch nicht wirklich ernst gemeint. Ich bin schließlich noch zehn Jahre älter als Rossi. Allerdings ist man als Spitzensportler in den Vierzigern halt auch tatsächlich "uralt".

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!