[MOTORRAD Online] Kette schmieren ist Geschichte

  • Gegen Verlustschmierung stehen wohl Umweltauflagen. Ein ordentlichern Händler würde es aber anbieten.

    Wieso? Die Kette einer Motorsäge wird auch dauernd geschmiert und dass im Wald und dort wird noch viel mehr Öl auf die Kette gefördert. Ich schätze mal auf einen Liter Benzin kommt 1/4 Liter Öl (wohlgemerkt direkt auf die Kette). Mit reinem Bio Öl ist dass auch gar kein Problem, da pflanzlich und biologisch abbaubar. Kann man beim Motorrad auch machen.


    Gruß Klaus

  • Du hast doch von Umweltauflagen gesprochen und die sind beim Arbeitsschutz höher. Sonst dürftest du nämlich keinen mineralischen Sprit mehr im Moped fahren :-)

    Das kann also nicht der Grund sein, der gegen einen automatischen Kettenöler spricht.

  • Mit Umweltauflagen meinte ich den Teil der StVZO, wo mutmaßlich drinsteht, dass Fahrzeuge keine Betriebsstoffe verlieren dürfen. Ansonsten Gutschein über 1x Recht haben ;)

  • Dann würdest du mit dem Scotti auch nicht durch den TÜV kommen... die Mengen werden meines Wissens als unproblematisch betrachtet. Zumal Kettenspray ja auch abgeschleudert wird.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Für die KTM nehme ich Bio Kettensägenöl . . ist preiswert und die KTM wird ja auch im Wald bewegt . . ab und zu :grin:


    Da gab es doch mal so eine Feststoffschmierung, ein Klotz aus Graphit (oder so ähnliches) . . nie mehr was von gehört.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Nun ich denke diese „wartungsfreien“ Ketten werden irgendwann schon „Standard“ werden. Die Laufleistung wird sich erhöhen und auch dieses „Rostproblem“ müsste doch irgendwie zu umgehen sein, oder?


    Das ist die erste Generation dieser neuen Technik. 5 - 6 Jahre weiter ist das perfektioniert und wird wie gesagt „normal“ sein. Außerdem um es krass zu sagen passt das in die derzeitigen Stratgien eines dedizierten Verfalldatums.


    Gruß Guido

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

  • Sperre mich ja nicht grundsätzlich dagegen, aber solange die Ketten so viel teuerer sind und nicht mindestens so lange halten wie normale Ketten mit ein wenig Pflege . . nein danke.


    Für den Offroad Bereich wird das auch nicht kommen, die normalen Ketten sind nach 4-6000km hin und eine neue kostet kaum 70€. Offroad Kettenspray kostet 10€ für 3 Dosen a 400ml und eine Pulle Grillanzuender (zum gelegentlichen Reinigen) auch nur ein paar Euro . . . und noch wichtiger: das abgeschleuderte Fett sieht man unter der cm dicken Schlammschicht nicht.:grin:


    20171008_141700uij6j.jpg

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Keine Ahnung was da genau drin ist . . wird so verkauft und scheint etwas weniger zu kleben. Hab das Zeug von 24MX

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!