Kawasaki ER5 Läuft nicht nach 2 Monate

  • Guten Abend :)

    Folgendes, ich habe ein Problem mit meiner Kawasaki ER5 und vllt kann mir hier jemand helfen :)


    Als ich heute nach dem schönen Wetter fahren wollte habe ich erstmal blöd in die röhre geschaut, Motorrad stand 2 Monate und hatte keinerlei Anzeichen gemacht anzuapringen.


    Kerzen raus geholt nass und schwarz, sauber gemacht bzw trocken gemacht, neu probiert nichts.


    Dann war ich beim Louis 2 neue Kerzen holen, reingemacht sie sprang sofort an.

    Hab sie laufen lassen während ich alles nochmal zusammen baute alles top, drehte im Leerlauf schon hoch etc :)


    Als ich fertig war merkte ich schon, dass die Drehzahl immer niedriger wurde und Schlussendlich ging sie aus.

    Jeder start versuch fehlgeschlagen das selbe wie vorher.


    Dann lief sie mal kurz aber nur mit halten des gasgriffes, und da auch mit echt harten fehlzündungen.


    Kerzen sind neu, kerzenstecker sind neu, luftfilter is neu


    Sie

    Habt ihr vllt eine Idee was das sein könnte?

  • Hattest Du die Schwimmerkammern geleert vorm abstellen? Oder waren die voll.


    Ich bin kein Vergaser-Kenner, würde aber spontan auf Schwimmernadel tippen, dass die hängt.


    Mal schauen, was die Spezis sagen :) Ich gebe nur einen unqualifizierten Tipp ab.

  • Möglichkeit: Schwimmerkammern laufen über.


    Darum zu fett und nasse Kerzen. Mit den neuen Kerzen lief sie so lange, bis sie wieder volläuft und damit absäuft. Guck dir jetzt Mal die Kerzen an.


    Noch was: ich meine gehört zu haben, dass die ER Probleme mit dem Benzinhahn hat. Der wird wohl irgendwann undicht und lässt immer Sprit in die Kammern.

    "Wenn du Gott siehst, musst du bremsen"

  • Nein, es läuft dann in die Zylinder.

    "Wenn du Gott siehst, musst du bremsen"

  • Wie sieht der Luffi aus?


    Sie hat Sprit und Elektrik. Die Kerzen sind nass. Also entweder zuviel Sprit und zuwenig Luft...

  • Zündung unwahrscheinlich, ich tippe auch stark auf Vergaser oder Benzinzufuhr allgemein. Wenn die Schwimmernadeln nicht mehr richtig schließen, stimmt der Benzinstand in den Kammern nicht mehr und die Kiste säuft regelrecht ab. Wenn dann noch der Benzinhahn nicht richtig schließt, läuft der Sprit permanent weiter und flutet die Vergaser/Motor.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Naj, als erstes guckst du dir wieder die Kerzen an. Wenn sie schon wieder schwarz und nass sind, wird sie wohl zuviel Sprit bekommen. Eventuell gibt es auch ein unterschiedliches Bild.


    Als nächstes kannst du testen, ob die Schwimmerkammern über laufen. Ich glaube die ER hat keine Benzinpumpe. Also sollte es genügen, die oberen Deckel der Vergaser abzuschrauben, die Membranen rauszunehmen und dann den Benzinhahn auf Pri zu stellen. Wenn dann das Benzin oben aus der Nadeldüse kommt, läuft er über.


    Dann müsste die Schwimmernadel getauscht werden, am besten mit Sitz.


    Und wenn man den Tank gerade in der Hand hat, kann man gucken, ob der Benzinhahn dicht ist: auf on und auf res darf kein Sprit fließen wenn der Motor aus ist.

    "Wenn du Gott siehst, musst du bremsen"

  • Stoppel und auch alle anderen vielen Dank für die Hilfe,ich werde mich dem ganzen am Mittwoch/Donnerstag widmen und die Liste abarbeiten und euch Nsturkich auf dem laufenden halten :)

  • So ich hatte keine Ruhe im Popo.

    Nsch Feierabend runter in die Garage, da stand sie jetzt 3 Tage 1x den Anlasser gedrückt sofort an und ruhig gelaufen.

    6 Minuten lang dann hat sich langsam die Drehzahl gesenkt und ging nach 8 Minuten final aus.

    Danach war auch ein Start nicht mehr möglich.

    Bzw nur noch mit Gas geben und halten, ansonsten geht sie sofort aus


    Werde morgen nach der Schule mal die Kerzen raus drehen :)

    Edited once, last by duftbaum ().

  • Was machst Du mit dem Choke?

  • An den kerzen wird es wohl nicht liegen, wenn die sofort anspringt und 8 Minuten gelaufen hat . . .


    Ich tippe auf Spritzufuhr, also irgendwas am Vergaser . .

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Die ER5 ist ein älteres Motorrad - weißt Du, wann zuletzt der Vergaser gereinigt wurde? Ich hatte im Sommer ein ähnliches Problem und da lag es an zerbröselnden Dichtungen in Verbindung mit Ablagerungen im Vergaser. Löste sich gerade kein Teilchen und verklemmte die Schwimmernadeln, lief sie ganz gut. Nur sobald wieder etwas bröselte, war's vorbei - und das bröselte natürlich munter vor sich hin.


    Mein Schraubermensch hat den Vergaser komplett gereinigt; sah aus, als wäre das noch nie gemacht worden. Neue Dichtungen rein und gut war's.

    Und der Nächste, der seine Waffe wegwirft, ohne eine Zweite dabei zu haben, bezahlt einen Sack Goldmünzen. Das ist eine Unsitte! (Boindil Zweiklinge)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!