Versicherungsschutz

  • Bitte verschieben falls ich das falsche Unterforum benutzt habe.

    Habe heute meinen Brief von Kawasaki erhalten und will am Montag mein Motorrad versichern.

    Rechtschutzmäßig bin ich durch den AVD und durch meine KFZ-Versicherung gut abgedeckt.

    Jetzt will ich das Motorrad versichern lassen,entweder AXA oder LVM.

    Bei der LVM habe ich sämtliche Versicherungen,jetzt stellt sich die Frage wo ich mein Motorrad versichere und wie.

    Ich verlasse mich auf eure Erfahrung.

    Voll oder Teilkasko?

    Welche Versicherung soll ich jetzt nehmen?

    Für die Infos schon einmal Dank im voraus,

    gruss

    Wenn man Titanic rückwärts schaut, ist es die
    herzerwärmende Geschichte eines Schiffs, das aus dem Meer auftaucht und
    einen Haufen Leute vor dem Ertrinken rettet.

  • Voll oder Teilkasko?

    Welche Versicherung soll ich jetzt nehmen?

    VK oder TK kommt drauf wieviel Geld du hast. Meine neue Tracer hatte ich VK300, das hat bei SF8 ca. 320 € gekostet, TK150 hätte 150 € oder so gekostet.

    Aber es kommt auch drauf an: hättest du das Geld, wenn du selbstverschuldest die Maschine wegwirfst, eine neue zu kaufen. Falls das Geld auf der hohen Kante liegt: die ersten zwei Jahre VK und danach TK. Und wenn du dann TK hast, die Ersparnis zur Seite legen.


    Ich habe meine gebrauchte, 1 Jahre alte, Z900 direkt TK versichert weil VK mal 500 € mehr gekostet hätte. Wegen 125 PS und so. Die Wahrscheinlichkeit das Ding selbst wegzuwerfen ist zwar da, aber seeehr gering so wie ich das einschätze. Und ich hätte auch das Geld auf der hohen Kante liegen um mir was gleichwertiges (Alter, Kilometerstand) zu kaufen. Und eine verunfallte Maschine ist ja trotzdem noch was Wert, die hat nicht automatisch Wert = 0.


    Ich würde bei der LVM anfragen was sie dir denn anbieten und dann mal bei Huk24 oder so schauen was es da kosten würde. Bist du mit der LVM sonst zufrieden und musste die schon mal einen Schaden regeln? Falls ja, wie zufrieden warst du damit?

    Beim AVD dürfte ein Schutzbrief mit dabei sein? Falls nein bieten Versicherungen sowas auch an.

    Was du aber nicht machen solltest mMn ist die Rechtschutz auch bei der LVM haben. Wird sonst spaßig wenn die gegen sich selber prozessieren müssten.

  • Die Frage ist zum Glück nicht ganz so kompliziert zu beantworten wie die Frage "Welches Motorrad soll ich nehmen?" ^^


    hast du (als Wiedereinsteiger) noch einen alten Schadensfreiheitsrabatt? Oder ein anderes auf deinen Namen versichertes Fahrzeug, z.B. ein Auto? Vielleicht kannst du dir den Schadensfreiheitsrabatt vom Auto übertragen lassen.


    VK oder TK ist 'ne Kostenfrage und hängt auch viel vom Motorrad an. Bei ner abbezahlten Gebrauchtmaschine würde ich mich mit TK ausreichend wohl fühlen. Bei einem finanzierten Fahrzeug, das du zwingen für den Arbeitsweg brauchst würde ich eher VK empfehlen. Ist aber ne Kostenfrage, lass dir beides ausrechnen.


    Durch den AvD brauchst du wahrscheinlich keinen Schutzbrief mehr. Damit entfällt ein wichtiges Qualitätskriterium für Motorradversicherungen, die sind sich ansonsten nämlich ziemlich gleich. Was sich nur durch den Preis unterscheidet kann man auch nach dem Preis auswählen. Da gibt's diverse Vergleichsportale wie auch für alle anderen Versicherungen. Oder einfach mal deine beiden bestehenden fragen.


    TK mit 0 Selbstbeteiligung (SB) ist bei der Europa preislich erstaunlich nah an TK mit 150 SB dran, da bin ich mit der Yamaha. Mit der Kawa bin ich bei der Itzehoer, vor allem weil die 'nen tollen Schutzbrief haben.

  • Kommt auf das Angebot an und was sonst so abgefragt und ggf. Einfluss auf die Kosten hat. Ich z.B. kann einen Sondertarif als Beschäftigte im Öffentlichen Dienst anfragen. Früher hatte das nur die HUK, heute auch andere.


    Ich habe vor 2 Jahren meine gesamten Versicherungen von der HUK zur LVM umgezogen. Zum einen hat die HUK mich geärgert, zum anderen ist die LVM für die Fahrzeuge deutlich günstiger.

    Meine CBF kostet mit HP und TK mit 150 € SB für 2021 knapp 87 € im Jahr (SF13).


    Vollkasko würde ich bei einem Neufahrzeug immer als Angebot anfragen und dann entscheiden wie die Kosten sind.

    Die Schwierigkeit, mit den meisten Leuten umzugehen, besteht darin, zu ihnen gleichzeitig ehrlich und höflich zu sein.
    André Heller

  • DU musst doch wissen ob du im Falle eines Schadens das selber bezahlen kannst / willst oder nicht.


    Wenn du Geld hast, gewillt bist .... benötigt man keine Vollkasko.

    Wenn du kein Geld hast, Raten zahlst, bei einem Schaden nichts erneuern kannst, brauchst du ggf. eine Vollkasko. Es sei denn du kannst diese Beiträge nicht aufbringen.


    Ich habe drei Fahrzeuge. Alle unterschiedlich versichert, je nach Bedarf.

    Die beiden Kräder haben keine Vollkasko. Wenn die platt sind werden die entweder repariert oder verkauft + neu.

    Im krassen Fall (den wird es in den nächsten Jahren nicht geben) muss / kann man auch auf ein Hobby temporär verzichten. Sprich das Moped in der Garage stehen lassen und Geld sammeln gehen.


    Blablabla....


    PS.: Eines ist bei HUK24(*), das andere HDI(*). PKW HDI mit Vollkasko. Aber der nur, weil seeehr günstig. Da machte TK keinen Sinn.

    Grund(*): Jeweils die (für mich) günstigste Versicherung für jedes Fahrzeug gewählt.

    Edited once, last by Frank-RE ().

  • Fangen wir mal etwas grundsätzlicher an. Eine Versicherung ist immer eine Wette auf den Verlust des versicherten Gegenstandes. Allerdings nicht zu fairen Regeln, die werden nämlich vom Versicherer diktiert. Und aus diesem Grund gewinnt unterm Strich auch immer die Versicherung mit dieser Wette. Macht ja auch Sinn, denn wenn es nicht so wäre, dann würden die Versicherungen ziemlich schnell pleite gehen.


    Bleibt also die Frage, warum man überhaupt so eine Wette eingehen soll, wenn man eh nicht gewinnen kann. Die Frage lautet, ob dich der Totalverlust des Fahrzeugs ruinieren würde. Wenn ja, schließe eine Versicherung ab. Wenn nein, lass es.


    Ich hab nur mein Auto per Vollkasko versichert. Weil ich mir eben nicht ohne Weiteres einen Ersatz leisten kann und weil ich ein Stück weit drauf angewiesen bin. Motorräder alle nur Haftpflicht.


    Wie findet man jetzt ne gute = billige Versicherung? Naja, viele Angebote einholen (dafür bieten sich check24, verivox und Co an). Dann schaut man, welche Unternehmen vorne mit dabei sind und schaut anschließend nochmal bei den jeweiligen Unternehmen selbst vorbei und lässt sich ein Angebot geben. Häufig sind die nochmal günstiger, als bei check24 und Co, weil da die Prämie an die Vermittler wegfällt.


    Und ja, jedes Jahr aufs Neue vergleichen.


    Gruß,

    Thomas

  • Kommt auf das Angebot an und was sonst so abgefragt und ggf. Einfluss auf die Kosten hat. Ich z.B. kann einen Sondertarif als Beschäftigte im Öffentlichen Dienst anfragen. Früher hatte das nur die HUK, heute auch andere.

    Das mit dem ÖD ist interessant dass das auch bei der LVM geht. Ich könnte mich auch darauf berufen. Nur leider finde ich bei der LVM keinen Rechner. Kann auch sein das ich einfach nur blind bin.

  • Ich habe mein Motorrad bei der DEVK versichert. Vollkasko mit 500 Euro Selbstbeteiligung. Die Versicherung kostet bei SF11 160 Euro pro Jahr. Davon entfallen auf die VK 100 Euro. Die 100 Euro sind es mir Wert, weil ich das Motorrad dieses Jahr neu bekommen habe

    Kleiner Funfakt: Mein Auto ist bei der HUK24 versichert, auch Vollkasko, weil hier die Vollkasko 20 Euro günstiger ist, als wenn ich nur Teilkasko versichern würde.

  • Quote

    Mein Auto ist bei der HUK24 versichert, auch Vollkasko, weil hier die Vollkasko 20 Euro günstiger ist, als wenn ich nur Teilkasko versichern würde.

    Bei meinem Auto ist VK nur 30 Euro teurer als TK, daher habe ich die auch.

  • Davon entfallen auf die VK 100 Euro. Die 100 Euro sind es mir Wert,

    100 EUR entfallen sicherlich auf die Kasko (VK inkl. TK ) ... schau mal was nur TK kosten würde die du sonst eventuell genommen hättest.


    Bei meinem Auto ist VK nur 30 Euro teurer als TK, daher habe ich die auch.

    Auf meinem alten Auto ist die VK mit 2500 EUR (kein Scherz) Selbstbeteiligung billiger als eine reine TK ;-)

  • 100 EUR entfallen sicherlich auf die Kasko (VK inkl. TK ) ... schau mal was nur TK kosten würde die du sonst eventuell genommen hättest.


    Auf meinem alten Auto ist die VK mit 2500 EUR (kein Scherz) Selbstbeteiligung billiger als eine reine TK ;-)

    Teilkasko ohne Vollkasko würde 27 Euro kosten.

  • so ich habe mein Motorrad bei der "LVM" versichert.

    Ich zahle Jährlich 452€ bei einer Vk300/Tk150

    Vielleicht ist es etwas teuer keine Ahnung,aber ich fange mit einer SF ½ an,obwohl ich schon 34 Jahre den Motorradlappen habe.

    Aber egal,man gibt soviel Geld aus und ein Hobby muß der Mensch ja haben.

    Danke für Eure Tips und Hilfe,

    gruss

    tom

    Wenn man Titanic rückwärts schaut, ist es die
    herzerwärmende Geschichte eines Schiffs, das aus dem Meer auftaucht und
    einen Haufen Leute vor dem Ertrinken rettet.

  • Persönlich würde ich TK nur ohne SB nehmen, alles andere ist Quatsch und kostet oft nur geringfügig weniger. TK zahlt auch durch Umfaller kaputtgegangene Spiegel oder kaputte Scheinwerfergläser (falls es sowas heutzutage nochvgibt). Da nützt 150 Euro SB gar nichts. Und die Chance dafür ist höher als für einen Diebstahl - sprich: wenn man die TK-Versicherung mal gebrauchen könnte, muss man trotzdem selbst zahlen. Bei VK ist es etwas anderes.

    WELCOME TO THE RIDE OF YOUR LIFE

  • Persönlich würde ich TK nur ohne SB nehmen, alles andere ist Quatsch und kostet oft nur geringfügig weniger.

    Kann man pauschal so nicht sagen das das nur Geringfügiger mehr/weniger ist. Die TK mit 150SB kostet bei mir rund 200 EUR im Jahr, am Bodensee sind es 37 EUR. Auf 0 EUR reduziert war ich damals bei über 300 EUR während es am Bodensee nicht mal über 50 EUR kommt. Das ist alles eine frage des Zulassungsbezirkes. Daraus resultieren auch die unterschiedlichen Wahrnehmungen der VK. Die VK inkl. TK kostet am Bodensee nämlich das selbe wie bei mir. Der Aufpreis für VK erscheint damit für jemanden am Bodensee sehr hoch, für mich hier ist die differenz nicht mehr so schlimm.

  • SB 0 würde bei mir 70 - 80 € Aufpreis kosten... lohnt sich bei mir nicht.

    Ist auch nur wegen Diebstahl und für evtl. Glasschäden, auch Scheinwerferglas.

    Mopped steht zuhause in einer abgeschlossenen Tiefgarage.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!