Finanziert oder Bar bezahlt

  • Stimmt gebraucht oder neu müsste man da auch differenzieren. Bei uns was bis auf ein Mopped alle neue. Bei Gebraucht ist der Spielraum für den Händler sehr klein wie Chris schon schrieb. Bei Neu lagen wir zwischen 5-10% Nachlass bei Barzahlung (gegenüber Listenpreis.

  • Bei Neu lagen wir zwischen 5-10% Nachlass bei Barzahlung (gegenüber Listenpreis.

    Ist aber auch nicht mehr grundsätzlich so, weil der Händler ja nur noch eine Finanzierung vermittelt. Für ihn ist es 3 Seiten mehr Papierkram und sonst nichts.


    Gruß,

    Thomas

  • Wenn er sie nur vermittelt ja (sagte ich ja schon), aber dann gibt es auch kein 0% Zins Angebot denn die Bank verschenkt nix. Aber Honda Bank (im Hintergrund übrigens Santander) z.B. sitzt der Händler mit im Finanzierungsboot ... mein letzter Kauf ist 08/2014 der Crosstourer da lag ich bei 9% unter Liste als Barzahlung. Und auch heute noch vermittelt der Honda Vertragshändler nicht nur eine Finanzierung, die Honda Vertragshändler hängen an Honda Financial Services.

  • Ich redete von Neukauf, stellte da bei KTM und BMW kaum mehr Spielraum fest wenn ich sagte "Und wenn ich Bar bezahle, was ist da noch möglich."

    Da kam bei beiden sogar "Bloß nicht Bar, wir wollen das Geld nicht hier liegen haben." Mit Bar war aber natürlich "direkt" die volle Summe gemeint. Kann natürlich auch eine Überweisung sein.

    🌍 Earth is not flat, 🦠 Covid is real, 😷 Masks protect others, 💉 Vaccines work, 🚀 We've been to the moon, ✈️ Chemtrails aren't a thing, 🌞 Climate Change is real, 🖤 Black Lives Matter, ♀️ Women's rights are human rights, 🏳️‍🌈 Love is love, ⚓️ No human is illegal, 🚰 Water is life

  • KTM kann ich nicht mitreden - aber bei BMW gibt es nie irgendwas, die sind einfach nur Arrogant. Alleine das Auftreten der Verkäufer sorgt schon dafür das ich keine BMW kaufe. Für Honda kann ich das nicht sagen, da gab es immer gute Nachlässe.


    Schwager hat ne BMW1200RT gekauft, als sie fertig waren fragte er auch nach nachlass. Whow bei rund 20T EUR Listenrpeis gab es doch tatsächlich 300 EUR nachlass . Respekt ...

  • KTM kann ich nicht mitreden - aber bei BMW gibt es nie irgendwas, die sind einfach nur Arrogant. Alleine das Auftreten der Verkäufer sorgt schon dafür das ich keine BMW kaufe. Für Honda kann ich das nicht sagen, da gab es immer gute Nachlässe.


    Schwager hat ne BMW1200RT gekauft, als sie fertig waren fragte er auch nach nachlass. Whow bei rund 20T EUR Listenrpeis gab es doch tatsächlich 300 EUR nachlass . Respekt ...

    September 2016; die weiss/blaue R1200R war gerade auf deren Webseite aufgetaucht.


    Hatte vorab alles durchkalkuliert. Dem Verkäufer gesagt das es nun an ihm liegen würde und meine Preisvorstellung genannt; glatte 15.000,-


    Er griff dann schon mal zum Taschenrechner (immer gut!), stutzte dann kurz (noch besser, da er überlegt!) und sagte dann: "Ok, damit komme ich klar!" Unterschrieben!


    Es waren genau 8,29 % Nachlass.


    War aber selber erstaunt, da meines Wissens nach die Marge bei ca. 10 % liegen soll.

    Fünf Wochen später wurde sie angeliefert.




    Aktuell die Tage beim APRILIA Händler / RS 660: Nicht einen Euro runter!!

    Er kam auch nicht auf die Idee mir die lächerlich erste Wartung gratis anzubieten.

    Erledigt; muss ich mir die folgenden Wochen keine weiteren Gedanken machen! Geld gespart!

    Auch dieses Massenprodukt gibt es zukünftig günstiger. :smirk:

    Edited once, last by Frank-RE ().

  • Wenn er sie nur vermittelt ja (sagte ich ja schon), aber dann gibt es auch kein 0% Zins Angebot denn die Bank verschenkt nix. Aber Honda Bank (im Hintergrund übrigens Santander) z.B. sitzt der Händler mit im Finanzierungsboot ... mein letzter Kauf ist 08/2014 der Crosstourer da lag ich bei 9% unter Liste als Barzahlung. Und auch heute noch vermittelt der Honda Vertragshändler nicht nur eine Finanzierung, die Honda Vertragshändler hängen an Honda Financial Services.

    Die Händler sind immer nur Kreditvermittler, aber nicht Kreditgeber.

    Die Händler bekommen von der Santander (ich habe 3 Jahre für die AKB Bank gearbeitet, die über die CC-Bank in die Santander übergegangen ist) Tabellen für Finanzierungsangebote.


    D.h. die Bank nennt einen Basis-Zinssatz für Finanzierungen, z.B. 6%, den der Händler vermitteln kann. Will der Händler dem Kunden mit dem Zinssatz entgegen kommen, kann er das machen, muss der Bank aber die Zinsdifferenz bezahlen. Deshalb kann er dann dem Kunden nicht den gleichen Barzahlungsrabatt geben, weil er die Finanzierung "sponsert".


    Darüberhinaus, kann Honda über die Santander eine von ihr geförderte Finanzierung auflegen. D.h. Honda übernimmt dann die Zinsdifferenz zwischen z.B. einer 0%-Finanzierung und dem Basiszinssatz, der mit Santander ausgehandelt ist ganz oder teilweise, um den Absatz anzukurbeln.


    Soll heißen der Händler und Honda teilen sich die Zinssubvention für den Kunden. Das kann sich für den Kunden lohnen, weil der Händler dann etwas mehr Spielraum bei den Rabatten auf den Kaufpreis trotz günstigem Zinssatz hat.


    Darüber hinaus verdient der Händler noch an der Provision für eine Restschuldversicherung (eine der unseriösesten Versicherungen überhaupt), die er dem Kunden aufschwatzen kann, wobei die Kreditentscheidung vom Abschluss einer solchen Versicherung nicht abhängig sein darf, auch wenn Händler gerne einen anderen Eindruck vermitteln, weil das ordentlich Provision gibt.


    In den Neunzigern gab es RSV mit einem Provisionsanteil von über 55% der Prämie, die der Kunde zahlen musste.

    VG
    Michael

  • Soll heißen der Händler und Honda teilen sich die Zinssubvention für den Kunden.

    nix anderes hatte ich behauptet ... und wenn er sich an den Subventionen nicht beteiligen muss kann er das dafür als Barzahlerrabatt gewähren. sprich wenn du gar nicht finanzierst. Macht für ihn ja +/- 0 ... Auch in Deinen Ausführungen hat die Bank nix zu verschenken, das was als toller Zinssatz ankommt zahlt der Händler und/oder Hersteller halt ... und fehlt dem Händler damit als Rabatt spielraum.

  • KTM kann ich nicht mitreden - aber bei BMW gibt es nie irgendwas, die sind einfach nur Arrogant. Alleine das Auftreten der Verkäufer sorgt schon dafür das ich keine BMW kaufe. Für Honda kann ich das nicht sagen, da gab es immer gute Nachlässe.

    Dann hast du mich erneut falsch verstanden. Ich sagte nicht, dass es bei BMW keinen Rabatt gab. Ich kann mich da nicht beschweren, aber ein "Ich zahle Bar" sorgte nicht für noch mehr Spielraum.

    🌍 Earth is not flat, 🦠 Covid is real, 😷 Masks protect others, 💉 Vaccines work, 🚀 We've been to the moon, ✈️ Chemtrails aren't a thing, 🌞 Climate Change is real, 🖤 Black Lives Matter, ♀️ Women's rights are human rights, 🏳️‍🌈 Love is love, ⚓️ No human is illegal, 🚰 Water is life

  • Doch ich hab Dich richtig verstanden ... wir sprechen vom selben. Solange es das Konstrukt nicht gibt was ich beschrieb und BDR weiter ausführte, solange macht es für den händler keinen Unterschied.

  • Ich hatte bei meiner die Idee, den Händler nicht nach einem Barzahlerrabatt zu fragen, sondern habe gesagt "den Preis zahle ich, wenn ich das Kofferset dazubekomme.


    Klappt nicht immer, bei meiner aktuellen aber hat es geklappt, habe meine Koffer "für umme" und dazu mein erstes funkel- niegel- nagel neues Mopped (KTM 1290 SA)


    Sixpack, Barzahler/ Überweiser

    Rezept für ein glückliches Leben: Halte dich von den Idioten fern !!!


    Wer muss, kann, wenn er will

  • Ich glaube, die Strategie, beim Händler nach Gimmicks zu fragen wie Zubehör oder erste Inspektion kostenlos bringt allen mehr. Der Händler hat nochwas dazu verkauft wo er vielleicht mehr Rabatte geben könnte (Zubehör) und hat den Kunden länger bei sich (Reparatur).

  • Ich glaube, das kommt ganz stark drauf an, worum es geht.


    Bei einer neuen Honda Crossrunner hat man sicher andere Spielräume, als bei einer RS660 oder damals der neuen MT 07 und 09.


    Gruß,

    Thomas

  • Es könnte sein, dass ich mit meiner Meinung alleine dastehe, möchte sie aber trotzdem schreiben.


    Meine 3 Motorräder waren alle, zumindest teil finanziert. Und bei der Versys habe ich überhaupt nicht gehandelt.

    Zu dem Zeitpunkt, wo ich die Versys gekauft habe, war ich schon ein paar Jahre zufriedener Kunde bei dem Händler.

    Und mir ist ein sehr guter Service, den mein Handler bietet, wichtiger als ein paar Euro zu sparen. Ich muss dazu sagen, dass ich ein paar mal mit Händlern / Werkstätten Pech gehabt habe. Und beim nächsten Motorradkauf werde ich, auch wenn ich Bar bezahle, wieder nicht handeln. Dann heißt es wieder nur, ich möchte das Motorrad mit dem Zubehör.


    Die Finanzierung erfolgte im übrigen jedes mal über meine Hausbank. Bei meinem Händler war ich also Barzahler.

  • Habe meine auch Bar bezahlt. Nur Bares ist Wahres :grin:

    Natürlich Überwiesen.

    Laufe ungerne mit soviel Bargeld in der Tasche rum. ;)


    Gruß

    Thomas

  • Das ist der Vorteil wenn man die Werkstatt praktisch nie braucht und fast alles selber machen kann - - - muss man nicht beim Händler kaufen und kann so ein wenig sparen und hat meistens auch eine größere Auswahl bei den Marken/Modellen.


    Aber grundsätzlich gilt: Ein guter Händler/Werkstatt ist Gold wert !

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Es könnte sein, dass ich mit meiner Meinung alleine dastehe, möchte sie aber trotzdem schreiben.

    Nein stehst Du nicht. Händler/Werkstatt zu finden die wirklich gut sind ist schwierig, hab ja das selbe Thema, will nicht mal die Marke deswegen wechseln. In der zwischenzeit bei ihm drei Motorräder gekauft, meine Frau und Ich machen knapp 20TKm im jahr, alle Inspektionen inkl. Reifenwechseln (ca. alle 8TKm) erfolgen bei ihm, da kommt also einiges zusammen über das Jahr. Groß gehandelt wird da beim Kauf eines Moppeds auch nicht mehr, er sagt seinen Preis (der dann nicht Liste ist) und gut ist. Beim Crosstourer hatte ich verglichen mit drei anderen, er war der günstigste und selbst wenn er etwas teurer gewesen wäre hätte ich bei ihm gekauft.


    Beim Crosstourer hatte er einen Fehler im Angebot der dazu führte das zum Unterschreiben raus kam, ups das funktioniert so nicht und ist deutlich teurer. Ich habe nicht auf meinen Angebotspreis bestanden, wir haben uns geeinigt so das er noch was verdient ich den fehler aber nicht voll bezahle.


    Leben und leben lassen ...

  • Hallo,

    ich kaufte mir in meinem bisherigen Leben einmal etwas auf Kredit. Es war 1998 eine Honda CB500.

    Die Entscheidung, dies zu tun war ausschließlich darauf begründet, dass damals mein Sparkonto einen Zinssatz von 4,9% erbrachte. Der ef. Jahreszins für den Motorradkauf lag bei 1,9%. Also nur praktizierte einfache Mathematik. Es gab Zeiten, da konnte man bei Barzahlung den Ermessensspielraum des Händlers nutzen. Ich glaube, heute ist Barzahlung keine Motovation für den Händler. Wenn ich heute einen Abschlag des Händlers aushandeln möchte, dann ist das eher modellabhängig (Sonderaktionen der Hersteller, Auslaufmodell, anstehender Modellwechsel, schwer verkäuflich). Meist wird dieser Nachschlag mittels Nachrüstung/Umrüstung von Anbauteilen gewährt (Topcase oder machmal sogar mit Seitenkoffern, Hauptständer, Handprotectoren u.s.w.)


    Reinhard

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!