Wieviel für eine A2/MT07 ausgeben?

  • Moin Leute,


    Ich hab vor knapp 2 Monaten meinen A2 gemacht und bin dementsprechend noch ein purer Anfänger was die Motorradwelt angeht. Auf der Suche nach einer Maschine die ich 2 Jahre lang fahren werde bin ich

    Nach mehreren stunden Recherche und einigen Besichtigungen auf die MT 07 als schönstes und für einen Anfänger gut zu fahrendes Bike gestoßen. Natürlich nehme ich Tipps für andere Motorräder entgegen ^^.

    Nun ist meine Frage was zahl ich denn für eine MT 07. Ich bin das ganze beim Auto gewohnt wo die Werte ja jährlich ein gutes stück abnehmen. Aber Bei Motorrädern hab ich den Dreh nicht ganz raus. Ich hab kürzlich eine besichtigt BJ 2017 4k KM runter und optisch in einem Top zustand. Mit Shark Komplett Anlage. Allen Eintragungen und Scheckheft usw. Der Typ will für die Maschine 5600€ haben aber ich frage mich inwiefern das sich lohnt wenn eine neue mit Zuschuss für Anfänger bei 6500 anfängt. Sind die Werte da stabil? Ich finde keine die günstiger als 5 zu haben ist wo der Zustand aber dann dementsprechend auch ist... Ich möchte die Maschine 2 Jahre fahren bis zum Offenen und sie dann wieder Verkaufen, dementsprechend keinen starken Wertverlust einbüßen müssen.


    Ich danke schonmal für die Tipps ^^

  • Wieviel Geld hast du?


    Mt07 sind ziemlich wertstabil. Wenn du ein neues Mopped kaufst steckst du noch Geld rein, Auspuff, Spiegel, Kennzeichenhalter, erste Inspektion.

    Die neue wird dich dann sicher mehr kosten, aber sie ist halt neu und du bist der Erste.

  • Wobei die Frage ist, ob er überhaupt etwas umbaut, wenn er das Motorrad nach 2 Jahren wieder abgeben möchte.

    Wenn du das Geld für eine neue hast, würde ich auch eine neue nehmen.

    ICH LASSE NICHT VON ANDEREN ÜBER MEINE LAUNE BESTIMMEN!

  • Moin und willkommen im Forum.


    Ich würde nach einer Gebrauchten Ausschau halten, evtl. auch schon mit Zubehör. Ansonsten auch mal zu einem Händler gehen und sich von dem mal ein Angebot für ne Neue machen lassen.


    Warum bist du dir so sicher, dass Du sie schon in zwei Jahren verkaufen willst? H2 schon bestellt? :)


    Gruß,

    Thomas

  • Waren die 5600 unverhandelt? 100 Euro geht immer, 5-10% kann man schaffen. Name Verkäufer haben es auch echt nicht eilig. Die müssen ja nicht alle Interessenten überzeugen, sondern nur einen.

  • Danke für die ganzen Tipps und Informationen ^^, Ich frag mich halt ob es sich rentiert eine Maschine von 2017 für 5500 ca zu kaufen also das wäre denk ich die Grenze beim Verkäufer wenn ich die neue mit Führerschein Zuschuss für ca 6500 erhalte. Selbst viel investieren möchte ich nicht deshalb finde ich eine wo schon Auspuff etc gemacht wurde interessanter. Ich frag mich halt ob ich die nach 2 Jahren noch für einen guten Preis wenn der Zustand so bleibt auch Wieder für einen ähnlichen Preis weg krieg. Mein Budget ist eigentlich nicht in der Preisklasse es liegt so ca bei 3k aber war der Überlegung den Rest zu finanzieren.

  • Wenn du das Geld nicht dafür über hast nimm eine Maschine für 3k und nicht für 5.5k. Und wie sich die Preise entwickeln ist lesen in der Glaskugel. Es kann schon sein dass die Preise stabil bleiben, aber es kann auch die neue MT07 wie eine Bombe einschlagen und damit den Preis der Alten drücken.

    Und was ist wenn du mal einen Unfall damit baust? Kannst du dir eine Vollkasko leisten?

  • Kommt bei der VK drauf an, das muss man durchrechnen. Für einen Fahranfänger mit erstem Fahrzeug ist selbst eine 35kW-Bude sehr teuer (mal mit fiktiven Werten bei meiner Vers berechnen lassen. Ansonsten kann es je nachdem halbwegs gehen mit der VK.


    tkone Wenn du wirklich finanzieren willst ist der Einwand von Manuel sehr berechtigt, dann solltest du Vollkasko versichern, was aber locker 100€ mtl. sprengen kann. Ansonsten bleibst du auf den Kosten komplett hängen, wenn du die Fuhre wegschmeißen solltest. Rechne das in dem Fall dringend mit deinen Daten/Angaben bei deiner Versicherung bzw. einem Vergleichsportal durch. Oder wenn du einen Berater hast, lass den das mal durchrechnen.

    Leben auf großem Fuß mit 7-Meilen-Stiefeln :grin:

  • Die MT-07 halte ich für recht preisstabil. Die größten Kosten haben Neu-Käufer wegen der zusätzlichen Inspektion am Anfang, der höheren Inspektionskosten bei Yamaha statt in 'ner freien Werkstatt in der Garantiezeit, und für das ganze unverzichtbare Zubehör (*hust*) wie Auspuff, Miniblinker, Felgenrandaufkleber und Spiegel wo man nix drin sieht ;)


    Bei den vier Japanern muss man nicht mit teuren Defekten rechnen. Teure Verschleißteile sind Kettenkit alle 20-30 tkm und irgendwann 60-120 tkm mal Kupplungsbeläge und Simmeringe (alles 200-300 Euro inkl Arbeit in 'ner freien Werkstatt). Da würde ich immer eine mindestens 2 Jahre alte gegenüber einer neuen bevorzugen.

  • MT07 hat im 50000km Dauertest bei Motorrad keinerlei Schwächen gezeigt. Und lt. MT Forum hält die auch noch viel länger, da fährt einer mit 90000km auf dem Tacho rum.

  • Wenn du das Geld nicht dafür über hast nimm eine Maschine für 3k und nicht für 5.5k. Und wie sich die Preise entwickeln ist lesen in der Glaskugel. Es kann schon sein dass die Preise stabil bleiben, aber es kann auch die neue MT07 wie eine Bombe einschlagen und damit den Preis der Alten drücken.

    Und was ist wenn du mal einen Unfall damit baust? Kannst du dir eine Vollkasko leisten?

    Danke für die Hinweise hätte ich nicht ganz mit gerechnet. Gibt es denn Tipps für Maschinen die preislich im 3000€ Bereich sind aber optisch und technisch guten Gewissens zu kaufen sind.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!