Ducati Monster 2021

  • Moin zusammen,


    Ducati hat sie vorgestellt, die neue Monster (Link führt zur Seite bei Motorradonline.de)! Und so sieht sie aus:




    Ich finde das neue Design deutlich aggressiver als vorher - das mag dem "Monster"-Image vielleicht etwas besser entsprechen. Ich vermisse, und da scheiden sich dann wohl die Geister, den Gitterrohrrahmen. In einem anderen Thread hatten wir das Gespräch auch schon: Ducati hat ihn wegrationalisiert. Man sieht den Motor nicht mehr - vor allem charmant fand Ich das bei den luftgekühlten Monster-Modellen. Der Auspuff ist gewöhnungsbedürftig, der erinnert mich verdächtig an MV Agusta.


    Auf der anderen Seite ist die Monster leichter als vorher. Ich bin auch sicher, dass sie sich mindestens so gut fährt wie die Vorgänger.

  • Optisch könnte das genauso gut eine Yamaha, Honda oder Triumph sein. :(

    🌍 Earth is not flat, 🦠 Covid is real, 😷 Masks protect others, 💉 Vaccines work, 🚀 We've been to the moon, ✈️ Chemtrails aren't a thing, 🌞 Climate Change is real, 🖤 Black Lives Matter, ♀️ Women's rights are human rights, 🏳️‍🌈 Love is love, ⚓️ No human is illegal, 🚰 Water is life

  • ich komme mit diesem Design nicht klar.


    Die Dinger (Street Figther :sostupid: ) sehen heute alle aus, als ob sie erstmal frontal gegen die Wnd gefahren wurden. Mit Stauchung über die gesamte Fahrzeuglänge :grin:


    ob die Teile jetzt von Yamaha MT xx, oder von Honda CB xx oder von Ducati xx heissen. Sehr Seltsam!:gwbush:


    Knautschtest....:grin:

    hier war eine politische Korrektur nötig!...leider

    • Official Post

    Völliges Durchschnittsdesign :sleeping: Gladius meets NC 700 S.


    Das Ding hat optisch irgendwie nichts, was überzeugend wirken könnte.


    Gruß,

    Thomas

  • JA, sie hat ihre Eigenständigkeit verloren. Und Desmodromik braucht kein Mensch. Bis jetzt holen mich die Ducatis emotiional garnicht ab.

  • Und auf der Ducati Seite steht nichts vom Standgeräusch... warum wohl. Ich find das schon etwas beschämend, wenn die wieder 95 dB + haben wird. Vorallem da die Tirol Nummer ja mittlerweile bekannt sein dürfte.

    • Official Post

    Es ist traurig genug, dass die serienmäßig unnötigerweise immer lauter werden, auch ohne drohende Fahrverbote.

    Mir ist meine mit 93dB schon zu laut, wenn ich die morgens anwerfe. Ich empfinde das der Nachbarschaft gegenüber als rücksichtslos, weil total überflüssig.

  • Optisch echt eine Enttäuschung. Sieht nicht mehr nach Ducati aus. Unklar ist mir die Zielgruppe: Ducati kauft man wegen Emotion. Die hier weckt aber keine. Ist das Absicht? Monster ist bei Ducati das Modell zwischen Scrambler und Streetfighter, die beide emotionaler sind.


    Dafür hat jetzt KTM nen Gitterrohrrahmen (1290) und BMW (neue S1000R am Heck). Verkehrte Welt.

    MO24 Team Reisen

  • Es ist traurig genug, dass die serienmäßig unnötigerweise immer lauter werden, auch ohne drohende Fahrverbote.

    Mir ist meine mit 93dB schon zu laut, wenn ich die morgens anwerfe. Ich empfinde das der Nachbarschaft gegenüber als rücksichtslos, weil total überflüssig.

    Und der Witz ist das meine frühere 990 SM-T aus 2011 87 dB hatte...und die hatte einen tollen Klang. 👍


    Gruß Guido

    :respekt: ist das Produkt einer guten Erziehung....

  • Die neue Monster ist mit Sicherheit ein richtig "geiles" Motorrad und ich denke man muss die Entwicklung auch mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Ducati bleibt ja nur dem Konzept der Monster treu. Die Urmonster war der Naked Ableger der Ducati 900SS. Die jetzige Monster ist halt der Naked Ableger der jetzigen Super Sport und die haben halt auch keinen Rohrrahmen mehr. Daher ist die Entwicklung der jetzigen Monster nur konsequent und wird auch seine Käufer finden.


    Kunden die dem Rohrrahmen oder dem luftgekühlten V-Motor (so wie ich :) ) nachtrauern, kann man mit der Ducati Scrambler Baureihe bedienen. Man ist jetzt am Markt einfach vielfältiger vertreten.

    • Official Post

    Die neue Monster ist mit Sicherheit ein richtig "geiles" Motorrad und ich denke man muss die Entwicklung auch mal aus einem anderen Blickwinkel betrachten.

    Tja, das ist die Frage, was man als "geil" betrachtet.


    Bei der Monster erzeugte der erste Blick das "Haben wollen!" bei mir und das ist auch bei den bisherigen Modellen heute noch so. Die neue erzeugt das überhaupt nicht. Null.

    Gute Motorräder gibt es zuhauf in der Klasse. Die Monster war immer etwas besonderes, jetzt ist sie es für mich nicht mehr und ich glaube nicht, dass sie erfolgreich sein wird. Man hat die Monster haben wollen, weil sie etwas besonderes wahr, optisch und technisch.

    Ein Moped, dass mich nicht auf irgendeine Weise emotional packt, würde ich nicht kaufen. Da ist mir das "Konzept" des Herstellers total egal. Das ist für mich das Gleiche wie der Modellwechsel bei KTM von der 1090/1050 mit V2-Motor zur 790/890 Adventure. Die könnte noch so tolle Leistungsdaten haben, der fehlt aber alles, weswegen ich mich für die 1090 entschieden habe.



  • Mit "Geil" meine ich, dass das Motorrad mit absoluter Sicherheit ein richtiger Spaßmacher a la Ducati ist. Die Zielgruppe wird das Motorrad kaufen, garantiert und wie gesagt, für die anderen ist die Scrambler Baureihe da.


    Das dir der Reihen Twin von KTM nicht gefällt, tut dem Erfolg / Verkauf aber keinen Abbruch, von daher hat auch KTM hier alles richtig gemacht, auch wenn es nicht deins ist.

    • Official Post

    Das dir der Reihen Twin von KTM nicht gefällt, tut dem Erfolg / Verkauf aber keinen Abbruch

    Die 790 Adventure ist nicht sonderlich erfolgreich; die Verkaufszahlen sind eher enttäuschend. Vor allem im Vergleich zur Teneré 700.
    Das selbst für KTM-Verhältnisse gewöhnungsbedürftige Design tut sein übriges.

  • Sehe ich ähnlich wie ackerdiesel, optisch auf Bildern ist auch immer nochmals eine ganz andere Hausnummer als vor der Nase und darüber Hinaus lege ich mich in meiner Meinung erst wirklich fest, wenn ich die Bude auch ausgeritten habe. Ganz ehrlich habe ich den Rohrrahmen optisch nie gebraucht. Das Tankschloss fand ich ein cooles Gimmick. Was ich am Rahmen cool fand, war, dass er durch Färbung einen stimmigen Akzent gesetzt hat. Ließe sich nachregeln, wäre aber schöner, wenn Duc das auch von Haus aus irgendwie bedienen würde.

    Leben auf großem Fuß mit 7-Meilen-Stiefeln :grin:

  • Die 790 Adventure ist nicht sonderlich erfolgreich; die Verkaufszahlen sind eher enttäuschend. Vor allem im Vergleich zur Teneré 700.
    Das selbst für KTM-Verhältnisse gewöhnungsbedürftige Design tut sein übriges.

    Verkaufszahlen 2020 laut der Zeitschrift Motorrad

    KTM 790 Adv -> 1303 Stück

    KTM 790 Duke -> 2195 Stück


    Im Vergleich mit Yamaha hast du natürlich Recht:

    Tenere 700 -> 2022 Stück

    MT07 -> 3005 Stück


    Aber es ging nicht um einen Vergleich mit Yamaha, sondern um einen Vergleich mit deiner 1090 und diese hätte die Verkaufszahlen definitiv nicht erreicht. Die 790er Duke ist auf Platz 3 bei KTM, wenn das kein Erfolg ist, dann weiß ich auch nicht. Zusammen mit der 890er Duke, die ja fast den gleichen Motor hat wäre es Platz 1

  • BDR529 Naja zu erst haben wir nur vom Motor gesprochen, der deiner Meinung nach nicht gut vom Markt angenommen wird, daher die Zahlen der Duke.

    Aber wenn wir die Adventure betrachten, dann ergibt sich das selbe Bild:


    Die KTM 1090 Adventure hat es 2018 nicht mal in die TOP20 geschafft und lag damit unter 1.141 (Platz 20 im Jahr 2018) verkauften Exemplaren.

    Die KTM 790 Adventure hat es 2020 auf Platz 19 geschafft mit 1303 Stück.


    Also kann ich deinem Argument jetzt ehrlich nicht folgen, dass die 1090er erfolgreicher war.

    Liegt aber mit Sicherheit auch am Preis, da der Reihen Twin einfach günstiger herzustellen ist als der V-Motor und damit das Motorrad auch günstiger zu verkaufen ist. Beim V - Motor ist KTM ja nach wie vor mit dem 1290er Motor bestens bedient.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!