Hengjian Dahaidao 500 GS ADV - die chinesische Africa Twin

  • Das Design ist sicherlich stark inspiriert ;)


    dahaidao-500-2021-14.jpg


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    47 PS, 2 Tanks mit 17 und 23 Litern, 7" TFT, Kameras vorne und hinten, Speichenfelgen für schlauchlos Reifen, Zulieferer Teile aus Japan und Europa (Reifen, Bremsen), aus dem vollen gefräßte Alu-Gabelfüße, Federwege 165/170 mm, Travel Edition mit 19 / 17 Zoll Räder und eine Adventure Edition mit 21/18 Zoll, Preis in China umgerechnet 3500 Euro. Und das Display lässt sich auf Englisch umschalten ;)


    Gewicht finde ich auch die Schnelle nicht raus. Der Motor ist von Loncin, übrigens genau wie in den aktuellen BMW F750/850 und den alten BMW 650ern.


    https://www.motorradonline.de/…v-klon-africa-twin-china/


    Auf den Kuhfänger könnte ich verzichten, aber der scheint bei derAT beliebt zu sein ;) 3500 Euro ist ein Hinweis auf die Gewinnspanne, die Firmen so haben, die in China produzieren lassen. Ein Import in den "Westen" scheint nicht geplant zu sein.

  • 40 Liter Sprit bei ner 500er? Sehr gut, nie mehr Tanken, einfach die Werkstatt bei der Inspektion auffüllen lassen :grin:

    Suzuki V-Strom 1000 (2018 - ?)
    Suzuki Bandit 1250 SA (2015 - 2018)
    Yamaha XJ 600 S Diversion (2013 - 2015)

  • Wenn man das mit den 3500 € also wirklich stimmt ist es schon krass was uns die Hersteller vorjammern dass sie nicht genug verdienen. Zu was wir die GS 850 hier verkauft?

    Und dann hinterher noch bei der Wartung abzocken mit 70€ fürs Öl.

  • Naja, ob die Qualität stimmt . . der zusammengeschraubte Bügel macht jetzt nicht so den stabilen Eindruck. Aber an sowas kann sich Honda und Co doch mal ein Beispiel nehmen. Statt immer fettere und stärkere ADV Bikes auf den Markt zu drücken, mal über was abgespecktes nachdenken und sowas wie die Tanklösung und meinetwegen auch die Kameras (kosten fast nix) integrieren . . . kann für den EU Markt dann sicher auch ein paar € mehr kosten als der China Kracher.

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Ich denke auch, dass man von nem Wunder sprechen kann wenn die Maschine eine 20.000 auf den KM-Zähler schafft :D

    Wenn die zuverlässig ist ist es aber wohl "DAS" Motorrad :)

  • Bei dem Loncin Motor hätte ich keine Bedenken. Ich fahre selbst einen, auf dem BMW aufgedruckt ist. Und auch andere Hersteller verabauen Loncin, ohne daß es da Berichte über massive Probleme gibt.

    Aber wie die Gesamtqualität ist weiß man halt nicht. Vielleicht sind ja Radläger aus chinesischem Butterstahl verbaut...

  • Ich dachte zuerst du meintest mit 2 Tanks, dass man die alternativ wählen kann und nicht, dass die 2 Tanks gleichzeitig besitzt. ^^ Das gibt volle Punktzahl bei der Reichweite.

    Man stelle sich vor, die würden das Teil hier für unter 5.000€ auf den Markt werfen. das gäbe Blutdruck bei der Konkurrenz.


    Optisch ist den Designern wirklich ein guter Wurf gelungen :grin:.

    VG
    Michael

  • 3500€ Motorrad

    1000€ Flugticket nach China

    500€ Sprit (400L für ca. 10.000km)

    1000€ Proviant

    ------------

    6000€ :) Wer kommt mit? ;)

  • Selbst wenn die Radlager irgendwann aufgäben... kosten tun die nicht die Welt. Solange der Rahmen und alles nicht rostet.


    Lille +Visum und so


    Aber ich kenne da Doktoren die hätten bestimmt Interesse :D

  • Lille +Visum und so

    Die paar Kleinigkeiten... ^^ Vielleicht finde ich noch einen Chinesen, der mir das Teil bis an die mongolische Grenze fährt. Dann hole ich sie dort ab.



    Aber ich kenne da Doktoren die hätten bestimmt Interesse

    Davon gehe ich aus ;)


    Es gab mal einen Gespannfahrer, der bei seiner Rückkehr aus China, wo er längere Zeit gearbeitet hat, sein Jialing-Gespann auf dem Landweg nach Deutschland gebracht hat. Finde leider auf die Schnelle keinen Bericht dazu.

    *Lille*

  • Ist doch genau das, was im Thread zur kleinen Afrika Twin gefordert wird :p

    Mooment, das Gewicht ist noch nicht bekannt. Kann ja sein, dass die Kiste 260 kg wiegt.


    Wenn man das mit den 3500 € also wirklich stimmt ist es schon krass was uns die Hersteller vorjammern dass sie nicht genug verdienen. Zu was wir die GS 850 hier verkauft?

    Und dann hinterher noch bei der Wartung abzocken mit 70€ fürs Öl.

    GS850 mit 0 km bei mobile.de zwischen 10650.- und 16999.-

    Naja, ob die Qualität stimmt . . der zusammengeschraubte Bügel macht jetzt nicht so den stabilen Eindruck. Aber an sowas kann sich Honda und Co doch mal ein Beispiel nehmen. Statt immer fettere und stärkere ADV Bikes auf den Markt zu drücken, mal über was abgespecktes nachdenken und sowas wie die Tanklösung und meinetwegen auch die Kameras (kosten fast nix) integrieren . . . kann für den EU Markt dann sicher auch ein paar € mehr kosten als der China Kracher.

    Den Bügel würde ich runter schmeißen. Den Job kann mal schön der Lenker übernehmen.


    Kameras zu integrieren ist irgendwie überfällig und lässt als nächsten Schritt Abstandsregelung und Bremsassistent (Warnung bei schnellem Annähern) zu, wenn der Bordcomputer die nötige Power hat.

  • Abstandregelung und Bremsassistent müssen dann aber abschaltbar sein . . wenn ich im Gelände meinen Vorausfahrers (den es nur selten gibt) zum Zweck des Überholens bis auf 2m Abstand auf den "Pelz" rücken will und mich das Teil dann ausbremst . . . NIEMALS! :grin:


    Da hab ich noch den Spruch eines Offroad Instruktors im Ohr: Stefan, du musst nicht immer der schnellste sein, du musst nur vorne bleiben! :/:D

    Geradeaus kann (fast) jeder und nahezu 100% der Erdoberfläche sind nicht asphaltiert !

  • Den Bügel würde ich runter schmeißen. Den Job kann mal schön der Lenker übernehmen.

    Lenker voll eingeschlagen, Umkipper, Verkleidung kaputt :(

    *Lille*

  • Lille

    Ist die Verkleidung echt so breit? Sturzbügel am Motor und Pads an den Achsen, Griffschalen die tüchtig auftragen und ein breiter Lenker - da sollte die Verkleidung eigentlich nicht den Boden berühren. Vielleicht ist das ein Enduro-Ding, wo Pads an den Achsen im Schlamm behindern würden und wo der Lenker unendlich weit zu lenken geht.

  • Wenn ich mir den Motor so angucke, könnte der auch in der neuen 400er von Motron drin sein - oder zumindest eine Variante davon.


    Vielleicht kommt sie ja auch als Motron Adventure, wer weiss ;)

    Es geht immer weiter - und wenn es zurück ist. Nach dem Regen scheint die Sonne.

  • Die spannende Frage: Zulassung in Europa möglich? :S


    Schauen wir uns mal Royal Enfield an. Die Himalayan kostet in Indien ja auch deutlich unter 3000 Euro, hier werden im Schnitt ja auch ein gutes Stück über 4000 fällig.


    In meinen Augen ist das Ding für mich ein stupides Plagiat. Und ich hoffe, diese Plagiate schaffen es nicht, sich in Europa zu profilieren.


    Gruß,

    Thomas

  • naja bei den Plagiaten haben wir aber Vorteil das wir nicht KTM, BMW oder Ducatipreise zahlen müssen.


    Wem es nicht aufs Image ankommt, sondern nur aufs Motorrad...


    Ich find das Teil Klasse, auch wenn das ganze IT-Geraffel in die Tonne (oder einen der beiden Tanks ) gehört.


    Ansonsten super: 500ccm, 47PS, das ganze noch unter 200kg und für relativ kleines Geld (4500 - 5000€).

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!